Die Institution in Undeloh

Susanne Meyer sitzt in dem neuen Verkaufsraum. "Noch ist nicht alles fertig. Aber bis Donnerstag klappt das bestimmt."
3Bilder
  • Susanne Meyer sitzt in dem neuen Verkaufsraum. "Noch ist nicht alles fertig. Aber bis Donnerstag klappt das bestimmt."
  • hochgeladen von Sascha Mummenhoff

Susanne Meyer führt seit 15 Jahren "Heitmanns Hökerladen" / Geschäft wurde 1956 eröffnet.

mum. Undeloh. Dass ein Kunde zu ihr in das Geschäft gekommen ist und nichts gefunden hat, daran kann sich Susanne Meyer nicht erinnern. "Heitmanns Hökerladen" in Undeloh ist seit fast 65 Jahren eine Institution in dem kleinen Heidedorf - und seit genau 15 Jahren ist Susanne Meyer ein Teil dieser Erfolgsgeschichte.
Tausenderlei Dinge können in "Heitmanns Hökerladen" erstanden werden. Das umfangreiche Warenangebot im Geschäft an der Wilseder Straße 8 reicht von Plüschtieren und Heide-Souvenirs über Geschenkideen und Schaffelle bis zur Bekleidung aus Schurwolle. Für diese reist Meyer sogar einmal im Jahr nach Irland, um hochwertige Ware zu kaufen. Außerdem führt sie allerlei Dinge des täglichen Bedarfs wie Drogerieartikel. Eine kleine Auswahl an Lebensmitteln und Getränken runden das Sortiment ab. Dazu gehören auch Spirituosen, die typisch für die Heide sind. Neuerdings gehören auch Kräutermischungen und Marmelade zum Sortiment.
"Meine Kundschaft sind in erster Linie Touristen, die für den kleinen Einkauf nicht extra ins Auto steigen wollen", so Susanne Meyer. Außerdem schätzten es viele Undeloher, dass sie Dinge, die sie beim Großeinkauf vergessen haben, gleich "um die Ecke" bekommen. "Das Einkaufsverhalten der Touristen hat sich in den vergangenen Jahren sehr verändert", sagt Meyer. Vor ein paar Jahren seien Souvenirs wie Teller oder Becher sehr gefragt gewesen. "Heute kaufen die Gäste vor allem Produkte, die verzehrt werden können."
Das Haus, in dem der "Hökerladen" ursprünglich untergebracht war, wurde um 1900 erbaut. Doch ein spektakulärer Brand im April 2013 zerstörte das Haus. Auch zwei Wohnungen wurden ein Raub der Flammen. "Es war Brandstiftung", erinnert sich die Eigentümerin. Die Täterin wurde zu einer Haftstrafe verurteilt.
Doch das ist Vergangenheit. In den vergangenen Jahren arbeitete Susanne Meyer, unterstützt von ihrer Familie, in jeder freien Minute an dem Wiederaufbau. "Jetzt sind wir endlich fertig", freut sich die Undeloherin. Sie bedauert sehr, dass durch das Feuer ein Stück Tradition verloren gegangen ist. Rudolf und Elfriede Heitmann waren 1933 in das alte Bauernhaus eingezogen. 1956 begann Rudolf Heitmann mit dem Handel von Lebensmitteln. Bereits in den ersten Nachkriegsjahren war Heitmann als fahrender Händler bekannt. 1956 eröffneten die Heitmanns den Lebensmittelhandel auf 50 Quadratmetern. Dann kamen Souvenirs dazu, die zunächst auf gezimmerten Apfelsinenkisten präsentiert wurden.1973 übernahm Tochter Marlies Kleiner den "Hökerladen".
Nach dem Tod ihres Mannes Hartmuth übergab Marlies Kleiner das Geschäft am 1. März 2003 an die Einzelhandelskauffrau Susanne Meyer, die bereits seit zehn Jahren treue Mitarbeiterin war und seit ihrer Anstellung auch im Hause mit ihrem Sohn lebte. "Ich führe das Geschäft im Sinne der Familie Heitmann weiter", betont sie. Dabei hat Susanne Meyer die Zukunft im Blick. Touristen können bei ihr E-Bikes leihen.
Anlässlich ihres 15-jährigen "Geburtstags" und des erfolgreichen Umbaus lädt Susanne Meyer für Donnerstag, 5. April, zu einem kleinen Empfang ab 10 Uhr ein. Außerdem gewährt sie bis zum 8. April einen Rabatt in Höhe von 20 Prozent auf alle Bekleidungs- und Geschenkartikel.
• „Heitmanns Hökerladen“ ist montags bis sonntags von 9 bis 18 Uhr geöffnet.

Autor:

Sascha Mummenhoff aus Jesteburg

Panorama
Stramme Waden und äußerst fesche Dirndl: Die WOCHENBLATT-Leser zeigen, dass auch Norddeutsche im zünftigen Oktoberfest-Outfit eine sehr gute Figur machen. Zudem so originell wie dieses „O' zapft is!“-Foto
30 Bilder

Schöner geht es kaum
Das sind die Gewinner der Foto-Aktion im WOCHENBLATT: Zeigt uns eure Waden!

(tw). Was für eine überwältigende Resonanz: Sie, liebe WOCHENBLATT-Leser, haben uns wirklich sehr schöne Fotos von ihren "Wadln" geschickt und sind oftmals sogar extra in Dirndl und Krachlederne geschlüpft. Dies machte die Entscheidung so schwer, dass das WOCHENBLATT-Redaktionsteam den Lostopf aktivierte und die Gewinner daraus zog. Die drei zünftigen Oktoberfestpakete für je drei bis fünf Personen erhalten - - im Landkreis Harburg:  Uwe Kugel aus Buchholz, Maike Häcker aus Holm-Seppensen...

Panorama
"Inspirierender Abend": Auch Empore-Chef Onne Hennecke (li.) war beeindruckt vom Gastspiel des Filmproduzenten, Autors und TV-Moderators Hubertus Meyer-Burckhardt
3 Bilder

Interview mit dem Filmproduzenten, Autor und TV-Moderator
Hubertus Meyer-Burckhardt las in Buchholz aus neuem Buch

ce. Buchholz. "Seine NDR-Talkshow ist eine TV-Instanz wie die Tagesschau und der 'Tatort'": So fulminant kündigte Onne Hennecke, Geschäftsführer des Buchholzer Veranstaltungszentrum Empore, Hubertus Meyer-Burckhardt (64) an, als der dort am Mittwoch aus seinem neuen Buch "Diese ganze Scheiße mit der Zeit - Meine Entdeckung des Jetzt" (ISBN 978-3-8338-7037-8) las. Es war die erste Veranstaltung in der Empore nach halbjähriger Corona-Pause vor - wenn auch reduziertem - Publikum. Eine bei...

Politik
Klaus-Jörg Bossow, Geschäftsführer der kreiseigenen Rettungsdienstgesellschaft

Einstimmiger Beschluss
Unterversorgt: Landkreis Harburg will zusätzlichen Notarzt

(ts). Der Landkreis Harburg sieht den dringenden Bedarf für ein zusätzliches Notarztfahrzeug im 24-Stunden-Betrieb in seinem Gebiet. Die Kreisverwaltung wird deshalb in Verhandlungen mit den Krankenkassen treten, die die Kosten übernehmen müssten. Den Auftrag dazu hat der Ausschuss für Ordnung und Feuerschutz des Kreistags am vergangenen Dienstag einstimmig erteilt. Das politische Mandat, der Bedarfsfeststellungsbeschluss des Kreistags, gilt als hilfreich bei den Verhandlungen mit den...

Blaulicht

Prozess vor dem Amtsgericht Buxtehude
Versuchter Missbrauch und Kinderpornos: 1.500 Euro Strafe

tk. Buxtehude. Wenn der Richter eindringlich nachfragt, ob der Angeklagte viel mit Kindern und Jugendlichen zu tun hat, etwa als Jugendtrainer, und die Anklage auf den Besitz von Kinder- und Jugendpornographie lautet, dann sollte der Mann auf der Anklagebank ahnen, dass eine Geldstrafe noch ein relativ milder Schlussstrich unter einem Verfahren ist. In Buxtehude wurde ein 56-Jähriger wegen Besitzes dieser Pornos zu 60 Tagessätzen zu je 25 Euro verurteilt.   Bei dem Buxtehuder, der ohne...

Blaulicht

zehn tage Bauarbeiten
A7 im Horster Dreieck wird in Richtung Hamburg gesperrt

(ts/ce). Wegen Fahrbahnerneuerungsarbeiten wird die A7 im Bereich des Horster Dreiecks in Richtung Hamburg von Montag, 21. September, 7 Uhr, bis voraussichtlich Mittwoch, 30. September, 18 Uhr, voll gesperrt. Das teilt das Landesstraßenbauamt mit. Die Umleitung erfolgt innerhalb des Autobahnnetzes: Der Kraftfahrzeugverkehr wird für die Dauer der Bauarbeiten ab dem Horster Dreieck über das Maschener Kreuz auf die Autobahn 1 in Fahrtrichtung Bremen bzw. auf die Autobahn 39 und anschließend auf...

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen

Schnappschuss einbetten

Abbrechen

Veranstaltung oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen