Dorfchronik wurde Raub der Flammen

Auch die Wohlerster Feuerwehr-Chronik wurde bei dem Brand vernichtet.
19Bilder
  • Auch die Wohlerster Feuerwehr-Chronik wurde bei dem Brand vernichtet.
  • hochgeladen von Jörg Dammann

Fünf Ortswehren bekämpften Brand in Wohlerst

Der materielle Schaden, den am Freitagabend ein Feuer in einem Wohnhaus in Wohlerst (Gemeinde Brest) anrichtete, ist mit rund 100.000 Euro schon schlimm genug. Doch was an ideellen Werten verlorenging, grenzt an eine Tragödie: Ein Großteil der Dorfchronik wurde ein Raub der Flammen - darunter befanden sich auch etliche Bände zur Geschichte der örtlichen Feuerwehr. Die beiden Bewohner des Hauses, der 76-jährige Journalist Gerhard J. und seine gleichaltrige Ehefrau, konnten sich unverletzt retten.
Die Eheleute saßen im ersten Stock vor dem Fernseher, als sie gegen 20.30 Uhr einen lauten Knall im Erdgeschoss hörten. Da brannte das Büro, in dem sich neben der akribisch geführten und nahezu unersetzbaren Chronik auch Bilder und Archivmaterial befanden, schon lichterloh. Ein Nachbar hatte bereits die 112 gewählt.
Die Wohlerster Wehr, deren Gerätehaus sich auf der gegenüberliegenden Straßenseite befindet, war als erste zur Stelle. Kurze Zeit später wurden die Ortswehren aus Ahlerstedt, Bargstedt, Kakerbeck und Harsefeld nachalarmiert.

Feuerwehrleute rückten mit Anzug und Krawatte an

Die meisten der rund 80 Feuerwehrleute vor Ort trugen Dienstanzug und Krawatte unter ihrer Einsatzkleidung: Sie kamen direkt von der Jahresversammlung der Harsefelder Samtgemeinde-Ortswehren, die in der Ahrensmoorer Festhalle tagte. "Als die Sirenen heulten, war gerade Pause", berichtet einer der Retter: "Wir haben uns noch die belegten Brötchen geschnappt und sind dann nach Wohlerst gebraust." So "piekfein" angezogen, mit einem Schlips um den Hals, habe er noch nie ein Feuer gelöscht.
Dank des schnellen Eingreifens der Feuerwehr konnte verhindert werden, dass das gesamte Gebäude in Flammen aufging. Völlig ausgebrannt ist der Büroraum. Feuerwehrleute mit Atemschutzmasken räumten das Zimmer komplett aus, um letzte Glutnester zu beseitigen. Sie reichten die qualmenden, rabenschwarz verkohlten Überreste der Dorfchronik aus dem Fenster, damit sie draußen abgelöscht werden konnten. Durch den Ruß, der sich überall verteilte, ist das Haus bis auf absehbare Zeit unbewohnbar. Das Ehepaar soll zunächst in einer Ferienwohnung unterkommen.
Zur Brandursache kann die Polizei noch keine Angaben machen. Ermittler gingen noch am Freitagabend auf Spurensuche.

Autor:

Jörg Dammann aus Stade

Sport
Im Zuständigkeitsbereich des Hamburger Fußballverbandes ruht der Ball jetzt erstmal. In den Landkreisen Harburg und Stade soll vorerst weitergespielt werden

In Niedersachsen wird regional entschieden
Fußballsaison in Hamburg unterbrochen

os. Buchholz. Der klare 6:1-Sieg der Oberliga-Fußballer des TSV Buchholz 08 im Süd-Derby gegen den FC Süderelbe am vergangenen Sonntag war auf unabsehbare Zeit das letzte Punktspiel der Buchholzer. Das Präsidium des Hamburger Fußballverbandes (HFV) hat beschlossen, wegen der aktuellen Corona-Lage die Saison in allen Altersklassen zu unterbrechen. Auslöser war die Verfügung im Landkreis Pinneberg, Sportveranstaltungen nur noch für maximal zehn Personen zuzulassen. Viele Pinneberger...

Service

Corona-Zahlen im Landkreis Stade am 23. Oktober: Anstieg um 25 Prozent
Zu viele Kontakte: Nachverfolgung bei Corona-Infektionen immer schwieriger

jd. Stade. Das Gesundheitsamt meldet für den Landkreis Stade am Freitag, 23. Oktober, 51 aktuell mit dem Coronavirus infizierte Personen. Damit hat sich die Zahl der aktiven Corona-Fälle im Landkreis innerhalb nur eines Tages um rund 25 Prozent erhöht.  Solche Steigerungsraten gab es bisher nur im Frühjahr auf dem Höhepunkt der ersten Corona-Welle. Der höchste Wert seit Beginn der Pandemie wurde am 28. März mit damals 76 aktuellen Fällen registriert. Sieben-Tage-Inzidenz klettert nach...

Service

Wird kreisweit bald häufiger auf Corona getestet?
Nur leichter Anstieg der Corona-Zahlen im Landkreis Stade

jd. Stade. Im Landkreis Stade sind die Corona-Zahlen über das Wochenende nur leicht angestiegen. Das Gesundheitsamt meldete am Montag. 26. Oktober, 55 aktuell mit dem Coronavirus infizierte Personen.  Im Landkreis Stade ist die Gesamtzahl aller positiven Befunde im Landkreis Stade seit Beginn der Pandemie Anfang März auf 474 gestiegen. 110 Personen, die zu Corona-Infizierten engen Kontakt hatten, sowie 31 Einreisende oder Reiserückkehrer aus Risikogebieten befinden sich in Quarantäne...

Sport
Trainer Dirk Leun (Archivfoto) konnte das Ruder in der zweiten Halbzeit nicht mehr herumreißen. Von der Leitung seiner Mannschaft ist er enttäuscht

Dirk Leun ist enttäuscht von seinem Team
BSV-Handballerinnen verlieren 27:33 gegen Bad Wildungen

nw/tk. Buxtehude. Durch eine desolate zweite Halbzeit hat der Buxtehuder SV erstmals in seiner Vereinsgeschichte ein Bundesliga-Spiel gegen die HSG Bad Wildungen verloren und bleibt auswärts in dieser Saison ohne Punktgewinn. Das Team verspielte eine zwischenzeitliche Sechs-Tore-Führung und verlor am Ende verdient mit 27:33. Am kommenden Samstag, 16 Uhr, geht es für den BSV weiter. Dann ist das Spitzenteam Thüringer HC in der Halle Nord zu Gast. In der Anfangsphase bot der BSV eine...

Sport
Torjubel! Yayar Kunath und Milaim Buzhala kamen gemeinsam auf fünf von den insgesamt sechs Toren gegen FC Süderelbe

Fußball-Oberliga Hamburg
Buchholz 08 feiert Derby-Sieg gegen FC Süderelbe

(cc). In einem der brisantesten Derbys der Hamburger Fußball-Oberliga stürmte Buchholz 08 am heutigen Sonntagnachmittag zum 6:1 (Halbzeit 3:1)-Heimsieg gegen die neu formierte Mannschaft des FC Süderelbe, die mit Andreas Metzler und Can Kömürsü angereist kam, die vor der Saison noch das Buchholzer Trikot trugen. Am Buchholzer Torreigen beteiligt waren Milaim Buzhala (3 Tore), Yayar Kunath (2) und Jakob Schulz (1). "Nach dem 0:1-Rückstand in der 4. Minute haben meine Jungs nahtlos nach vorne...

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen

Schnappschuss einbetten

Abbrechen

Veranstaltung oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen