Nächtliche Personensuche in Ahlerstedt blieb erfolglos

Suche von oben mit der Drehleiter
  • Suche von oben mit der Drehleiter
  • Foto: Feuerwehr
  • hochgeladen von Jörg Dammann

jd. Ahlerstedt-Klethen. Auf nächtliche Personensuche begaben sich rund 50 Feuerwehrleute aus Ahlerstedt, Ottendorf und Harsefeld. Die Rettungskräfte wurden in der Nacht von Samstag auf Sonntag von einer Autofahrerin alarmiert worden. Diese hatte gegen 1.30 Uhr auf Landstraße bei Klethen (Gemeinde Ahlerstedt) eine Person entdeckt, die offensichtlich vom Fahrrad gestürzt war.
Die Frau wollte Erste Hilfe leisten, doch der Mann, dessen Alter auf Mitte 20 geschätzt wird, entfernte sich von der Unfallstelle. Die Autofahrerin konnte nicht feststellen, inwieweit sich der Mann Verletzungen zugezogen hat. Nach ihren Angaben war er nur leicht bekleidet. Der Mann trugt Zeug, das nicht der Witterung angepasst war.
Die Feuerwehrleute suchten die nähere Umgebung ab. Die Drehleiter aus Harsefeld rückte an, damit das Gelände von oben mit einer Wärmebildkamera abgesucht werden konnte. Die Suche wurde gegen 2.15 Uhr, nach Absprache mit der Polizei, ergebnislos eingestellt. 

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag einbetten

Abbrechen

Schnappschuss einbetten

Abbrechen

Veranstaltung einbetten

Abbrechen
add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.