Schwerverletzte bei Frontalzusammenstoß zweier Pkw
Frontalzusammenstoß in Rosengarten

Drei Personen wurden bei diesem Unfall schwer verletzt
  • Drei Personen wurden bei diesem Unfall schwer verletzt
  • Foto: Matthias Köhlbrandt
  • hochgeladen von Thomas Lipinski

thl. Rosengarten. Drei teils Schwerverletzte hat ein Frontalzusammenstoß zweier Pkw am Dienstagnachmittag auf der K85 bei Tötensen gefordert. Gegen 15.50 Uhr waren die beiden Fahrzeuge mit insgesamt drei Fahrzeuginsassen miteinander kollidiert, nachdem der Fahrer (81) des Mitsubishi aus noch unklarer Ursache in die Gegenfahrspur geraten war.
Rasch waren die ersten Einsatzkräfte an der Unfallstelle eingetroffen, bei ihrem Eintreffen waren Der Verursacher und seine Beifahrerin (81) noch im Fahrzeug eingeschlossen, der Fahrer (49) des anderen unfallbeteiligten Fahrzeugs - ein Volvo - war bereits von Ersthelfern befreit worden. Er wurde durch die Feuerwehr bis zum Eintreffen der Kräfte des Rettungsdienstes erstversorgt. Der Fahrer des  im Frontbereich völlig zerstörten Mitsubishi konnte durch die Feuerwehrkräfte ohne Hilfsmittel aus dem Fahrzeug befreit werden, auch er wurde erstversorgt. Die Beifahrerin hatte schwere Verletzungen erlitten, das behandelnde Notarztteam entschied, die Frau patientenschonend und unter dem Einsatz von hydraulischen Rettungsgeräten aus dem Fahrzeug zu befreien. Nach medizinischen Maßnahmen nahmen die Feuerwehrkräfte die technische Rettung vor. Nachdem das Dach mittels einer Rettungsschere entfernt und die gesamte Beifahrerseite geöffnet war, wurde die Frau mittels eines Rettungsbretts vorsichtig aus dem Fahrzeug geborgen. Nach weiteren medizinischen Versorgungen kam sie – wie auch die beiden anderen Verletzten – in umliegende Krankenhäuser.
Die Kräfte der Feuerwehr stellten derweil des Brandschutz sicher und streuten auslaufende Betriebsstoffe auf der regennassen Fahrbahn ab. Für die Feuerwehren war der Einsatz nach zwei Stunden beendet, die Polizei hat nun die Ermittlungen zur Unfallursache aufgenommen. Die K85 blieb für die Dauer der Rettungsarbeiten voll gesperrt der Verkehr wurde weiträumig umgeleitet.

Autor:

Thomas Lipinski aus Winsen

Kommentare

online discussion

Sie möchten kommentieren?

Sie möchten zur Diskussion beitragen? Melden Sie sich an, um Kommentare zu verfassen.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen

Schnappschuss einbetten

Abbrechen

Veranstaltung oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen