Maschen
DLRG-Taucher üben im vier Grad kalten Wasser

DLRG-Taucher trainierten im See am großen Moor Foto: DLRG Bezirk Nordheide
  • DLRG-Taucher trainierten im See am großen Moor Foto: DLRG Bezirk Nordheide
  • hochgeladen von Thomas Sulzyc

ts. Maschen. Warmduscher erschaudern bereits bei dem Anblick: Bei dichtem Nebel sind sechs Taucher der Deutschen Lebensrettungs-Gesellschaft (DLRG) am Neujahrstag in das vier Grad kalte Wasser des Sees am großen Moor bei Maschen gestiegen. Das Training jeweils am ersten Tag des Jahres steht mittlerweile fest im Terminkalender der DLRG-Taucher des Bezirks Nordheide. Denn auch im Winter kann es passieren, dass jemand unfreiwillig im Wasser landet und sich nicht mehr aus eigener Kraft retten kann.
"Bei einem Übungstauchgang gilt es, die ganzjährige Einsatzbereitschaft unter Beweis zu stellen. Taucher müssen möglicherweise bei Eis unter Wasser", sagt DLRG-Sprecherin Margret Holste. Die Taucher waren jeweils mit Leinen gesichert. Eine Nebelbank erschwerte die Sicht über Wasser.
Obwohl die sechs Taucher aus den Ortsgruppen Buchholz und Lüneburg Vollmasken trugen und bestmöglich gegen die Kälte geschützt waren, waren sie nach einer guten halben Stunde durchgefroren. Bei einer Bockwurst und heißem Tee wärmten sich die Wasserretter wieder auf.
Das Fazit der Übung bei Eiseskälte: Die Einsatztaucher des DLRG-Bezirkes Nordheide seien auch bei schwierigen Wetterbedingungen einsatzbereit, sagt Werner Weber von der DLRG-Ortsgruppe Buchholz.
Bei dem See am großen Moor bei Maschen handelt es sich um einen Baggersee, der bis zu 20 Meter tief ist. Das Baden, Surfen und Schlittschuhlaufen ist dort erlaubt. Eine Badeaufsicht gibt es an dem See, der bei der Bevölkerung als "Hörstener See" bekannt ist, nicht.
Im vergangenen Jahr ereignete sich in dem Gewässer ein tragischer Badeunfall, bei dem ein 22 Jahre alter Mann aus Hanstedt ums Leben kam.

Autor:

Thomas Sulzyc aus Seevetal

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag einbetten

Abbrechen

Schnappschuss einbetten

Abbrechen

Veranstaltung einbetten

Abbrechen
add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.