Fleestedt
Der Weg ist frei für das geplante Generationenquartier

Der Entwurf der Lindhorst-Gruppe zeigt das geplante Pflegeheim in Fleestedt
2Bilder
  • Der Entwurf der Lindhorst-Gruppe zeigt das geplante Pflegeheim in Fleestedt
  • Foto: Lindhorst-Gruppe
  • hochgeladen von Thomas Sulzyc

Planungsausschuss des Gemeinderats Seevetal empfiehlt den Bau von Pflegeheim, Seniorenwohnungen und Kita in Fleestedt ts. Fleestedt. Seevetals Politiker machen den Weg frei für den Bau des geplanten Generationenquartiers in Fleestedt: Einstimmig hat der Planungsausschuss des Gemeinderats den Bebauungsplanentwurf empfohlen. Dass der Verwaltungsausschuss und am Ende der Gemeinderat zustimmen werden, gilt als Formsache. Baubeginn wird voraussichtlich in diesem Jahr sein.
Investor ist die Lindhorst-Gruppe. Das Unternehmen habe sich bereit erklärt, die Kosten für den Bau eines Gehwegs entlang des als "Hotelfläche" bekannten Grundstücks an der Winsener Landstraße zu übernehmen, berichtete Seevetals Planungsamtsleiter Fred Patzwaldt. Das ist eine Forderung des Ortsrats Fleestedt gewesen. Aus Rücksichtnahme auf die Anwohner werde das Spielen auf dem vorgesehenen Bolzplatz lediglich bis 20 Uhr erlaubt sein.
Die Lindhorst Gruppe wird auf der sogenannten "Hotelfläche" zwischen der Hittfelder Landstraße und Winsener Landstraße ein Pflegeheim mit 117 Pflegeplätzen, zwei Gebäude mit insgesamt 33 Seniorenwohnungen, eine Tagespflegestation mit 20 Plätzen und eine Kindertagesstätte für zwei Kindergartengruppen und Krippe errichten.
Viele Ideen der Anwohner seien berücksichtigt worden. "Mit dieser Planung sind wir auf dem richtigen Weg", sagte Fleestedts Ortsbürgermeisterin Berit Rohte.

Der Entwurf der Lindhorst-Gruppe zeigt das geplante Pflegeheim in Fleestedt
Den Bau des bisher fehlenden Fußwegs entlang des Baugrundstücks an der Winsener Landstraße wird die 
Lindhorst-Gruppe bezahlen

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen