Hittfeld
Gasthaus "Zum Hundertjährigen": Anwohner haben Recht auf Lärmschutz

Das Gebäudeensemble mit dem Gasthaus "Zum Hundertjährigen"
(re.) in der Hittfelder Ortsmitte
  • Das Gebäudeensemble mit dem Gasthaus "Zum Hundertjährigen"
    (re.) in der Hittfelder Ortsmitte
  • Foto: ts
  • hochgeladen von Thomas Sulzyc

ts. Hittfeld. Das Bebauungsplanverfahren mit dem Ziel einer Sanierung und Nachnutzung des leerstehenden Gasthauses "Zum Hundertjährigen" in der Hittfelder Ortsmitte verzögert sich um zwei Monate. Der Grund ist das Recht von Anwohnern östlich des Restaurantgebäudes auf Lärmschutz bei einer gastronomischen Nutzung nach 22 Uhr. Das sagte Planungsamtsleiter Fred Patzwaldt im Planungsausschuss des Seevetaler Gemeinderats.
Eine Lösung könnte eine drei Meter hohe Lärmschutzwand sein, um die Nutzung als Gasthaus sicherzustellen. Das geht aus der schalltechnischen Untersuchung zu dem Genehmigungsverfahren hervor. Die Gemeindeverwaltung denkt aber über eine Klausel im Bebauungsplanentwurf nach, die als Alternative andere technische Lösungen zulässt. Eine drei Meter hohe Wand würde das Ortsbild trüben.
Aus diesem Grund muss der Bebauungsplanentwurf erneut öffentlich ausgelegt werden. Der Planungsausschuss stimmte einstimmig dafür. Fred Patzwaldt geht davon aus, dass der Bebauungsplan im Dezember verabschiedet wird.
In einer Vereinbarung mit der Gemeinde Seevetal hat sich der Investor, die May & Co. Unternehmensgruppe, zur Erhaltung und damit der Sanierung des Gebäudekomplexes (Bauernhaus, Scheune und Destille) inklusive der Nachnutzung durch eine mit der Gemeinde abgestimmten Nutzung verpflichtet. Ziel ist eine gastronomische Nutzung.

Autor:

Thomas Sulzyc aus Seevetal

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag einbetten

Abbrechen

Schnappschuss einbetten

Abbrechen

Veranstaltung einbetten

Abbrechen
add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.