Startschuss für "Talentschmiede U20"

Die Talentschmiede: Schüler lernen Berufe kennen und knüpfen Kontakte zu Betrieben
  • Die Talentschmiede: Schüler lernen Berufe kennen und knüpfen Kontakte zu Betrieben
  • Foto: oh
  • hochgeladen von Katja Bendig

Projekt des Landkreises Harburg und Süderelbe AG fördert Hauptschüler beim Berufseinstieg

(kb). Der Landkreis Harburg und die Süderelbe AG gehen neue Wege bei der Gestaltung des Übergangs von der Schule in den Beruf. Dank der Förderzusage des Landes Niedersachsen können 30 Hauptschüler aus acht ausgewählten Schulen im Landkreis Harburg erstmals an der „Talentschmiede U20“ teilnehmen. Ausbildungsbetriebe der Region können über das Modellprojekt frühzeitig geeignete Bewerber finden und sich in der Ausbildung unterstützen.
„Die Teilnehmer haben über die Talentschmiede die Chance, Selbstsicherheit zu gewinnen, ihre Sozialkompetenzen zu stärken und sich mit ihrer beruflichen Zukunft auseinanderzusetzen“, erläutert Friedrich Goldschmidt, Leiter des Bereichs Schule beim Landkreis Harburg. Herzstück ist ein einwöchiges Kickstart-Camp in den Osterferien 2014, an das sich bis Ende der neunten Klasse sieben Wochenend-Camps anschließen. Zum Kennenlernen unterschiedlicher Berufe laden Betriebserkundungen ein. Und in kreativen Workshops werden die Talente der Jugendlichen entdeckt und gezielt gefördert. Für das freiwillige und kostenlose Projekt können sich Schüler der acht ausgewählten Partnerschulen Anfang 2014 bewerben.
Organisiert und durchgeführt wird die Talentschmiede durch die Süderelbe AG. „Immer mehr Unternehmen können ihre Ausbildungsplätze schwer besetzen“, betont Projektleiter Dr. Oliver Brandt. Deshalb setzt das Projekt schon in Klasse 8 einen Schwerpunkt auf Berufsorientierung. Erste Unternehmen haben ihre Zusammenarbeit angekündigt, zum Beispiel die Bäckerei Weiss, die Laurens Spethmann Holding/Ostfriesische Tee Gesellschaft, das Autohaus Kuhn & Witte sowie das Deutsche Rote Kreuz.
• Die Partnerschulen der Talentschmiede U20 sind: Oberschule Hanstedt, IGS Buchholz, Grund- und Oberschule Am Ilmer Barg in Winsen, Waldschule Buchholz, Grund- und Hauptschule Hittfeld, Hauptschule Vossbarg in Neu Wulmstorf, Schule am Düvelshöpen in Tostedt und die Oberschule Salzhausen.
• Interessierte Ausbilder und Ausbildungsbetriebe sowie Menschen mit Berufs- und Führungserfahrung wenden sich an Dr. Oliver Brandt: Tel. 040-355 10 3412, brandt@suederelbe.de.

Autor:

Katja Bendig aus Seevetal

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen

Schnappschuss einbetten

Abbrechen

Veranstaltung oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen