tk. Himmepforten. Eine "Start"-Regionalbahn von Cuxhaven zum Hamburger Hauptbahnhof musste am Samstag einen ungeplanten Stopp in Himmelpforten einlegen. Zugpersonal und Fahrgäste hatten Rauch und Qualm vom Zug bemerkt. Die erste Annahme, dass eine Bremse heiß gelaufen war, bestätigte sich ncht. Der starke Rauch stieg von der Lok auf. Der Lokführer konnte den Zug mit der stark qualmenden Lokomotive bis zum Himmelpfortener Bahnhof fahren. Alle Fahrgäste verließen den Zug.

Während sich die Reisenden in Sicherheit begaben, verschafften sich die eintreffenden Einsatzkräfte der Feuerwehr Himmelpforten einen Überblick, rüsteten sich mit schwerem Atemschutz aus und kletterten in die Lok, um die Ursache für die Rauchentwicklung zu finden und um nötigenfalls ein Feuer zu bekämpfen.
Nach Begehung des Maschinenraums der Lok konnte eine übermäßige Erwärmung des Motors und der Austritt von Kühlflüssigkeit festgestellt werden. Eine Wärmebildkamera kam zum Einsatz, um die Umgebung des überhitzen Motors zu kontrollieren und einen weiteren Schaden durch Hitzestrahlung ausschließen zu können.

Unterhalb und neben der Lokomotive wurden Wannen mit Bindemitteln zum Auffangen der austretenden Betriebsstoffe aufgestellt, nachdem die Rückmeldung von der Bahnleitstelle gekommen war, dass die Gleise für den Zugverkehr gesperrt sind.

Der ebenfalls alarmierte Rettungsdienst brauchte nicht tätig zu werden. Die Polizei dokumentierte den Vorgang und vergewisserte sich, dass keine Personen zu Schaden waren.

Für die mehr als fünfzig Reisenden wurde ein Schienenersatzverkehr mit Bussen organisiert.
Nach knapp 90 Minuten war der Einsatz für die Feuerwehr beendet, nachdem ein herbei geeilter Mechaniker die Undichtigkeit im Maschinenraum provisorisch beheben konnte. Der Zugverkehr für die Gegenrichtung konnte zu diesem Zeitpunkt wieder freigegeben werden.

Autor:

Tom Kreib aus Buxtehude

Kommentare

online discussion

Sie möchten kommentieren?

Sie möchten zur Diskussion beitragen? Melden Sie sich an, um Kommentare zu verfassen.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen

Schnappschuss einbetten

Abbrechen

Veranstaltung oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen