Ärztin positiv auf Corona getestet
Stade hat den zweiten Corona-Fall

jd. Stade. Das war zu befürchten: Aus Stade wird der zweite Corona-Fall gemeldet. Eine 50-jährige Frau ist positiv auf den Erreger SARS-CoV-2 getestet worden. Sie hatte am vergangenen Wochenende Kontakt zu dem später erkrankten Lehrer des Vincent-Lübeck-Gymnasiums (VLG) und litt anschließend unter grippeähnlichen Symptomen. Wo sich der Lehrer infiziert haben könnte, ist indes noch immer ungeklärt. Er hatte sich in keinem der Risikogebiete aufgehalten. 
Die jetzt an COVID-19 erkrankte Staderin soll eine Ärztin sein. Die Elbe Kliniken dementieren allerdings Berichte, dass die Ärztin im Krankenhaus beschäftigt sein soll. "Hierbei handelt es sich allerdings NICHT um eine Ärztin des Elbe Klinikums", heißt es wörtlich auf der Homepage der Klinik.
Sie und ihre Familie sind unter häusliche Quarantäne gestellt worden. Insgesamt befinden sich im Landkreis Stade derzeit 15 Personen aus sieben Familien in häuslicher Isolation. Bei bisher 62 Personen aus dem Umfeld des erkrankten Lehrers wurden inzwischen Abstriche genommen und die Proben ins Labor geschickt. Aufgrund der hohen Auslastungen der Labore ist mit Ergebnissen erst in den kommenden Tagen zu rechnen.
Nach Angaben der Leiterin des Kreis-Gesundheitsamtes, Dr. Ilka Hedicke, hatte der VLG-Lehrer vor dem Ausbruch der Krankheit an Veranstaltungen teilgenommen und war mit zahlreichen Menschen in Kontakt gekommen. So soll der Lehrer mit einer größeren Gruppe aus Stade in Hamburg gewesen sein. Hedicke hatte darauf verwiesen, dass es mit einem großen Aufwand verbunden sei, die Kontaktpersonen zu ermitteln.

Autor:

Jörg Dammann aus Stade

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen

Schnappschuss einbetten

Abbrechen

Veranstaltung oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen