Von Staub und Schimmel befreit

Kirchenmusikerin Lorrie Berndt vor der restaurierten Orgel
4Bilder
  • Kirchenmusikerin Lorrie Berndt vor der restaurierten Orgel
  • hochgeladen von Thorsten Penz

Erste Sanierung der Kirchenorgel in Hahle kostete 16.000 Euro

tp. Stade. "Wie neu", freut sich Kirchenmusikerin Lorrie Berndt (49) aus Stade über den frischen und brillanten Klang der Orgel in der Markuskirche in Hahle. Das 35 Jahre alte "göttliche Instrument" wurde zum ersten Mal von Grund auf saniert.

Sechs Monate lang hat Orgelbauer Claus Sebastian aus Geesthacht die Orgel für 16.000 Euro generalüberholt. 4.600 Euro der Kosten steuerte die Landeskirche bei. Der Rest stammt aus einer Spendenaktion.

Die knapp 900 Orgelpfeifen wurden einzeln ausgebaut und von Staub und Schimmel befreit. Gegen erneuten Schimmelpilz-Befall sägte der Orgelbauer zahlreiche Lüftungsschlitze in die Rückseite des Instrumentes.

Musikfreunde können den Klang der restaurierten Orgel erst ab Frühjahr genießen. Denn um Heizkosten zu sparen, finden Gottesdienste, Konzerte und Co. bis März im Gemeindehaus statt.

Autor:

Thorsten Penz aus Stade

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag einbetten

Abbrechen

Schnappschuss einbetten

Abbrechen

Veranstaltung einbetten

Abbrechen
add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.