Auch in Stade wurde am weltweiten Klimastreiktag demonstriert
"Macht den Motor aus"

Vom Stadeum machte sich der Protestzug über die Hansebrücke auf den Weg zum Bahnhof
2Bilder
  • Vom Stadeum machte sich der Protestzug über die Hansebrücke auf den Weg zum Bahnhof
  • Foto: jab
  • hochgeladen von Jaana Bollmann

jab. Stade. Statt sich am "Black Friday" durch die Geschäfte zu schlagen und die besten Schnäppchen zu ergattern, boten die Mitstreiter der "Fridays for Future"-Bewegung vergangene Woche ein lautstarkes Kontrastprogramm. Erneut gingen sie mit Plakaten und Gesängen auf die Straße, um für eine bessere Klimapolitik zu demonstrieren. Mit ihrem Protestzug legten die Teilnehmer zeitweise den Feierabendverkehr rund um die Stader Innenstadt lahm. "Motor aus" forderten die Demonstranten die stehenden Autofahrer auf, während sie vom Stadeum ausgehend auf der Straße in Richtung Holzhafen bzw. Richtung Bahnhof unterwegs waren.

Die Redner auf der Demo kritisierten das nach ihrer Ansicht unreflektierte Konsumverhalten der Menschen rund um den sogenannten "Black Friday", an dem nach amerikanischem Vorbild günstige Angebote aller Art in den Geschäften und auch online zu finden sind. Denn solche Tage zur Verherrlichung des Konsums tragen nicht zu nachhaltigem Denken bei. Laut Schätzungen der Polizei beteiligten sich rund 300 Jugendliche, aber auch zahlreiche Erwachsene an den Demonstrationen in der Hansestadt.

Vom Stadeum machte sich der Protestzug über die Hansebrücke auf den Weg zum Bahnhof
Mit rund 300 Teilnehmern zogen die Protestler von "Fridays for Future" durch Stade

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag einbetten

Abbrechen

Schnappschuss einbetten

Abbrechen

Veranstaltung einbetten

Abbrechen
add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.