WOCHENBLATT-Serie über "Gründerstar"-Preisträger
"Jacky F." ist eine echte Erfolgsgeschichte

Julia Huthmann in Sri Lanka auf einer Jackfruitplantage Fotos: Jacky F./IHK
3Bilder
  • Julia Huthmann in Sri Lanka auf einer Jackfruitplantage Fotos: Jacky F./IHK
  • hochgeladen von Tom Kreib

"Gründerstar"-Preisträgerin Julia Huthmann hat die Jackfruit nach Deutschland gebracht tk. Harsefeld. Was Gründerstar-Preisträgerin Julia Huthmann (34) über ihr Unternehmen "Jacky F." erzählt, ist eine echte Erfolgsgeschichte. Als Ein-Frau-Unternehmen mit einem Produkt ist sie gestartet, inzwischen beschäftigt die Harsefelderin vier Mitarbeiter und hat ihr Produktportfolio auf sieben vergrößert. Mehr als 600 Bioläden in ganz Deutschland zählen mittlerweile zu ihren Kunden. 2017 hat Julia Huthmann den "Gründerstar" bekommen. Ihre Idee damals wie heute: Die Jackfruit aus Sri Lanka ist ein perfekter Fleischersatz als Alternative zu Soja oder Tofu und lässt sich so vielfältig zubereiten, dass auch kulinarisch anspruchsvolle Vegetarier und Veganer kreativ kochen können.

"Ich bin glücklich", sagt Julia Huthmann, wenn man sie nach dem Wachstum von "Jacky F." fragt. Dass die Jury des "Gründerstar" richtig lag, Huthmann hat die Auszeichnung für den besten Businessplan erhalten, zeigt die Entwicklung ihrer Firma. "Das ist ein Wachstum Schritt für Schritt", so Julia Huthmann. 
Julia Huthmann hat beruflich länger in Sri Lanka gelebt und die Jackfruit dort kennengelernt. "Damals bin ich auf die Grundidee gekommen", blickt die Unternehmerin zurück. Ihr erstes Jackfruitgericht schmeckte gut gewürzt nämlich so wie Hähnchen. 

Los ging die Erfolgsgeschichte von "Jacky F." mit der Frucht in Bioqualität als Konserve. Nachhaltigkeit und faire Preise für die Produzenten vor Ort waren Julia Huthmann von Anfang an wichtig. Daran hat sich nichts geändert, auch wenn die Zahl der Jackfruit-Produkte wächst: Inzwischen gibt es zum Beispiel auch Fruchtfleischsalat. Und zwei Kochbücher. Mit einem Koch und einer Foodbloggerin hat Julia Huthmann Rezepte entwickelt und bietet Kundinnen und Kunden damit leckere Inspiration zum Nachkochen. "Ich merke, dass die Fangemeinde in den sozialen Medien immer größer wird", sagt die "Gründerstar"-Preisträgerin, die auf ihrer Seite auch regelmäßig in einem Blog informiert. Dass die Entwicklung von neuen Produkten zum Erliegen kommt, ist dabei nicht zu befürchten. "An Ideen mangelt es nicht", so Julia Huthmann.

Dass die Jackfruit und das Unternehmen Potenzial haben, hatte nicht nur die "Gründerstar"-Jury erkannt. Julia Huthmann war 2018 in der "Vox"-Fernsehshow "Die Höhle der Löwen" zu Gast. Frank Thelen und Dr. Georg Kofler wollten 260.000 Euro in "Jacky F." investieren. Der Anteil, den die beiden dafür an dem Unternehmen bekommen hätten, war Julia Huthmann zu groß. Sie hat Nein gesagt und diese Entscheidung im Nachhinein keine Sekunde bedauert. Die Show sei zwar eine interessante Erfahrung gewesen, "aber ich stecke lieber Zeit und Liebe in mein reales Geschäft", so die Harsefelderin.

Sie lobt den "Gründerstar", weil der "Glaubwürdigkeit verleiht". Wenn Julia Huthmann auf der "BioFach" in Nürnberg mit neuen Kunden verhandelt, ist eine solche Auszeichnung ein Beleg dafür, dass ihre Idee nicht nur zündet, sondern das Potenzial für weiteres Wachstum hat. Getreu Julia Huthmanns Leitsatz: Schritt für Schritt wachsen.
• Weitere Infos: https://jackyf.com

Autor:

Tom Kreib

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen
add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.