Bitte klicken Sie zur Auswahl auf eines der folgenden vier Logos:

Modernste Trainingsmethoden

Julia Haß (re.) mit Trainerin Heike Leider Foto: Rolf Brandt
Die Besten der Besten übten in Altkloster

tp. Buxtehude. Die neue Sportstätte des Schützenvereins (SV) Altkloster war kürzlich Treffpunkt der besten Nachwuchsschützen des Nordwestdeutschen Schützenbundes (NWDSB). Der Leistungskader der Jugendklasse trainierte. Dabei erwies sich Buxtehude als richtige Wahl des Trainerteams um Landesjugendleiter Torsten Meinking.
"Die Räume des SV sind ideal für die Bedürfnisse des Landeskaders. Luftgewehrstand, Aufenthaltsräume, die Veranstaltungs- und Bogenhalle sowie die die Nähe zur Unterkunft dürfte den Standort für weitere Aktivitäten des NWDSB interessant machen", sagt Rolf Brandt, Pressereferent des Bezirksschützenverbandes Stade.
Schützensplitter
Die  teilnehmenden Kinder und Jugendlichen gehörten laut Brandt zu den besten ihrer Altersklasse des NWDSB. Sie konnten an zwei Tagen unter optimalen räumlichen Bedingungen und modernsten Gesichtspunkten trainieren. Es ging nicht nur um die Handhabung des Sportgerätes sondern insbesondere um Diagnostik der Haltung und des Gleichgewichtes sowie um die Koordination der Abläufe. 
Begeistert von den zeitgemäßen Trainigsmöglichkeiten war auch Julia Haß (13) vom SV Hahn, die mit Trainerin Heike Leider Schießübungen absolvierte und dabei auf einem besonderen Gleichgewichtsbrett den sicheren Stand beim Zielen übte.