Ablehnung

Beiträge zum Thema Ablehnung

Politik

Klares "Nein" zum Doppelhaushalt

Gemeindeverwaltung wollte den neuen Rat entlasten thl. Stelle. "Im Hinblick auf die im Herbst 2021 stattfindenden Kommunalwahlen ist zu überlegen, ob für die Haushaltsjahre 2021 und 2022 ein Doppelhaushalt aufgestellt wird. Das hat den Vorteil, dass der neu gewählte Rat nicht gleich zu Beginn seiner Amtsaufnahme über einen Haushaltsplan zu beschließen hat. Er erhält somit mehr Zeit, sich in die vielen gemeindlichen Themen einzuarbeiten, Maßnahmen ausführlich in den einzelnen Gremien zu...

  • Stelle
  • 10.03.20
Politik

Gemeinderat kippt Gesetzestext

Keine beschleunigte Bauland-Ausweisung in Stelle thl. Stelle. Der bis bis Ende 2019 im Baugesetzbuch festgeschriebene Paragraph 13b findet in der Gemeinde Stelle keine Anwendung. Das hat der Rat mehrheitlich in seiner Sitzung im Gasthaus von Deyn in Fliegenberg beschlossen. Die CDU warb noch um Stimmen, weil sonst "eine historische Chance, der aktuellen Wohnungsnot entgegenzutreten" vertan werde. Doch am Ende setze sich ein gemeinsamer Antrag von der SPD und den Grünen durch. "Auch in...

  • Stelle
  • 20.12.17
Politik
Andreas Schwab auf dem großzügig geschnittenen Wohngrundstück in Haddorf
2 Bilder

Kein Bauen in zweiter Reihe in Haddorf

Wohnbau-Projekt abgelehnt / Investor sieht sich als Bürokratie-Opfer tp. Haddorf. Aus zwei mach eins: dieses einfache Prinzip hat sich schon vielfach ausgezahlt - nicht aber für Immobilienmakler Andreas Schwab aus Stade. Bei seinem Projekt, am Heidkamp 8 in der Ortschaft Haddorf zwei Wohngebäude zu errichten, macht ihm das Bauamt in Stade einen Strich durch die Rechnung. Die Behörde duldet in dem ruhigen Wohngebiet kein Bauen in zweiter Reihe. Auch Nachbarn wehren sich gegen die...

  • Stade
  • 09.05.17
Panorama
Hella Boltz kauft gerne auf dem Wochenmarkt ein, versteht die Entscheidung der Stadt um den Stand von Susanne Buhk aber nicht

Darf der Winsener Wochenmarkt nicht attraktiver werden?

thl. Winsen. Während der Wochenmarkt dienstags in der Rathausstraße "brummt", beschweren sich die Winsener immer wieder über mangelnde Attraktivität des Samstag-Marktes. Ob sich das ändern wird, darf bezweifelt werden, wenn die Stadt mit Beschickern so umgeht, wie mit Händlerin Susanne Buhk. Nachdem einer von drei Obst- und Gemüsehändlern seinen Samstagsstand aufgegeben hatte, bewarb sich Buhk, die bereits seit sieben Jahren dienstags in der Rathausstraße und donnerstags in Pattensen auf dem...

  • Winsen
  • 08.06.16
Politik

Klares Nein zu Aldi der Steller Grünen

thl. Stelle. "Es wird immer so dargestellt, als seien alle Fraktionen für die Ansiedlung des Aldi-Zentrallagers im Gewerbegebiet Fachenfelde-Süd. Das ist aber durchaus nicht der Fall", so Ratsfrau Freya Sippel, Vorsitzende der Steller Grünen, in einer Presseerklärung. Übersetzt bedeutet das: Ein klares Nein zu Aldi! "Unsere Fraktion hat sich 2011 zu Beginn der Legislaturperiode deutlich gegen ein Gewerbegebiet auf dem Gelände Fachenfelde-Süd ausgesprochen", so Sippel weiter. "Wir waren und...

  • Stelle
  • 20.04.16
Politik
Das bestehende Gebäude soll nach Expertenmeinung noch mindestens fünf Jahre genutzt werden

Kein Neubau im Stadtpark

thl. Winsen. Der Förderverein Gartenschau hat bei der Stadt um den Neubau eines Cafés mit Ausstellungsraum in den Gärtner-Fantasien gekämpft - und bekommt jetzt gar nichts. Grund: Die Stadt hat kein Geld. Zur Landesgartenschau 2006 hatte die Stadt die beiden Gebäude, in denen der Gartentreff und das Gartencafé beheimatet sind, für rund 15.000 Euro erworben. Zusammen haben sie eine Fläche von rund 110 Quadratmetern. Allerdings sind die Gebäude nicht frostfrei. Das wollte der Förderverein...

  • Winsen
  • 18.11.15
Panorama

Gorleben-Eilanträge wurden abgewiesen

thl. Lüneburg. Das Verwaltungsgericht Lüneburg hat zwei Eilverfahren abgelehnt, mit denen eine Privatperson und ein Verein die vorläufige Untersagung der Verlängerung der sogenannten Gorleben-Veränderungssperre-Verordnung erreichen wollten. Hintergrund: Die Verordnung sichert die Standorterkundung für die Endlagersuche im Bereich des Salzstocks Gorleben. Gleichzeitig untersagt sie Eigentümern im festgelegten Plangebiet in einer Tiefe ab 50 Metern erhebliche Veränderungen vorzunehmen, wie z.B....

  • Winsen
  • 16.04.15
Politik
André Bock

Absage an Ortsrats-Gründung

thl. Winsen. Die Bemühungen einiger Pattensener Bürger, in ihrem Ort zur Kommunalwahl einen Ortsrat zu etablieren, ist offenbar zum Scheitern verurteilt. Der Verwaltungsausschuss der Stadt hat mehrheitlich einem Antrag der CDU zugestimmt, der vorsieht, keine Ortsräte einzuführen, sondern an dem vorhandenen Ortsvorsteher-Modell festzuhalten. Dass es im Stadtrat zu einem Abstimmungsergebnis kommt, scheint nahezu ausgeschlossen. "Mit der Schaffung von Ortsräten würden sechsstellige Mehrausgaben...

  • Winsen
  • 10.03.15
Politik
Bernd Meyer (Gruppe Grüne/Linke)

"Wollen kein zweites Rothenburgsort werden"

thl. Winsen. "Wenn die Stadt einer Ansiedlung des Aldi-Zentrallagers im Gewerbegebiet Luhdorf tatsächlich zustimmen sollte, würden wir hier ganz schnell zum Rothenburgsort (Stadtteil mit Wohnen und Gewerbe von Hamburg) der Metropolregion verkommen - mit negativen Auswirkungen für den Wohn-, Gewerbe- und Erholungswert unserer Region", sagt Bernd Meyer, Sprecher der Gruppe Grüne/Linke im Winsener Stadtrat. "Deshalb lehnen wir die Ansiedlung des Discounter-Riesen ab." Meyer bezieht für seine...

  • Winsen
  • 08.08.14
Panorama
Die kleine Anna Liane ist ein Sonnenschein. Doch wegen der Körperbehinderung hat ihre Mutter Denise Wedel einen schweren Alltag
3 Bilder

Die Not nicht erkannt?

Anna Liane (1) kam ohne Hände zur Welt / Trotzdem Antrag auf Pflegegeld abgelehnt tp. Stade. Die kleine Anna Liane (14 Monate) aus Stade wurde ohne Hände geboren, ihr linker Unterschenkel fehlt, ihr rechtes Füßchen ist verkümmert. Annas Mutter Denise Wedel (26) kämpft um Pflegegeld, um ihrer Tochter den schweren Start ins Leben zu erleichtern. Doch bei den zuständigen Bürokraten beißt sie auf Granit. Die Medizinischen Dienste der Krankenversicherung Niedersachsen (MDKN) stellen das...

  • Stade
  • 13.12.13
Politik
Die Betreiber wollen ihre Biogasanlage gerne erweitern, bekommen aber viel Gegenwind

Klares Nein zur Erweiterung der Biogasanlage in Stelle

thl. Stelle. "Nach gründlicher Abwägung aller Argumente sprechen sich sowohl Fraktion als auch Ortsverband gegen eine Kapazitätserweiterung der Biogasanlage aus", sagt Matthias Glage, Sprecher der Grünen im Steller Gemeinderat. Zwar sei man grundsätzlich für den Einsatz regenerativer Energien, doch sei hier zu vermuten, dass zusätzliche Energie und Wärme für ein weiteres Gewerbegebiet erzeugt werden solle. "Dessen Emissionen sind aber noch unberechenbar, was einer weiteren geordneten...

  • Stelle
  • 25.06.13
Panorama

Gemeinderat gegen Windkraft-Pläne

ce. Soderstorf/Putensen. Gegen die Ausweisung von Flächen für Windkraftanlagen bei Raven stimmte jetzt der Soderstorfer Gemeinderat. Er beschloss gleichzeitig eine Stellungnahme gegen entsprechende Pläne des Landkreises Lüneburg (das WOCHENBLATT berichtete). Als Begründung führte das Gremium unter anderem die Nähe der angedachten Windkraft-Standorte zu sozialpsychiatrischen Einrichtungen in Putensen und den Schutz des Naturparks Lüneburger Heide an. Bei der Bürgerinitiative Windkraft Raven, der...

  • Salzhausen
  • 04.06.13
add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.