Andrea Lange-Reichardt

Beiträge zum Thema Andrea Lange-Reichardt

Panorama
Der Blick aufs Handy und nichts aufs Kind - die Folgen können gravierend sein

Eltern, die ständig am Smartphone hängen: "Die Entwicklung von Kindern bleibt analog"

Blick aufs Display - nicht aufs Baby: Negative Folgen der intensiven Smartphone-Nutzung von Eltern tk. Landkreis. Ein Bild, das keine Seltenheit mehr ist: Eltern schieben ihren Nachwuchs im Kinderwagen durch die Gegend, die Augen sind aber fest aufs Handydisplay gerichtet. Blickkontakt mit dem Kind? Fehlanzeige. Die Folgen dieser intensiven Smartphone-Nutzung können weitreichend und negativ sein: "Kinder lernen über Blickkontakte, das ist für ihre emotionale Entwicklung sehr wichtig", sagt...

  • Buxtehude
  • 25.01.19
Politik
In der ehemaligen Sparkassenfiliale am Torfweg ensteht eine Großtagespflege für Kitakinder Foto: ab

Buxtehude: Neue Betreuungsplätze für Kinder in Sparkassen-Filiale geplant

Buxtehude plant Groß-Tagespflege für Kinder/ Gebührenerhöhung für Sonderöffnungszeiten tk. Buxtehude. Der Buxtehuder Jugendhilfeausschuss hat sich während seiner jüngsten Sitzung mit einer Vielzahl von Themen rund um Kita, Krippe, Tageseltern sowie Gebühren für Betreuung beschäftigt. Die wichtigsten Punkte im Überblick: Das dürfte für viele Eltern von Kindergartenkindern neu sein: Der gesetzliche Anspruch von Kindern ab drei Jahren auf einen Betreuungsplatz ist nicht deckungsgleich mit...

  • Buxtehude
  • 28.11.18
Politik
Viele Daten, die aber nicht auf alle Fragen 
Antwort geben

In Buxtehude mehr für Senioren und Kinder tun

Sozialraumanalyse: Bildungschancen verbessern und Älteren mit geringem Einkommen helfen tk. Buxtehude. Buxtehude ist eine reiche Stadt. Dass es dennoch eine wachsende Zahl von Menschen in Armut gibt, lässt sich nicht leugnen. So  wächst die Kundenzahl der Tafel beständig. Daher hatte die Verwaltung eine sogenannte Sozialraumanalyse (Sozialdaten nach Stadtvierteln aufbereitet) erstellt, die Antworten zu zwei Themenkomplexen liefern sollte: Wie ist die Wohnsituation von Senioren mit...

  • Buxtehude
  • 06.10.18
Panorama
Schnippschnapp - schon war das Absperrband durchtrennt und der Spielspaß konnte beginnen Fotos: tk
2 Bilder

Neuer Spielplatz in Daensen ist fertig

Spielplatz in Daensen wurde komplett erneuert / Ein Holzschiff als Attraktion tk. Buxtehude. Kaum war das rot-weiße Flatterband durchtrennt, stürmten die, für die dieses Paradies gedacht ist, los: In Daensen wurde der komplett erneuerte Spielplatz an den Straßen "Zum Lehmfeld/Am Baaksberg" am Freitag eingeweiht. Herzstück des neuen Tobe-Areals ist ein großes Holzschiff zum Klettern und Toben. Rund 51.000 Euro hat die Stadt in die Sanierung und Neuausstattung investiert. Die Maßnahme ist...

  • Buxtehude
  • 11.09.18
Politik
Wenn Kinder in der Kita angemeldet werden - tatsächlich aber nicht den Platz belegen - sorgt das für Probleme Foto: Fotolia/Gennadiy Poznyakov

Obwohl 100 Kita-Plätze fehlen, sind in Buxtehude noch welche frei

Eltern melden Kinder an, die dann nicht in Krippe und Kita gehen tk. Buxtehude. Der Laie staunt über eine vermeintlich verkehrte Welt: Anfang der Woche sind zehn Plätze frei, dann nur noch sieben und in 14 Tagen kann es schon wieder ganz anders aussehen. Die Rede ist von Kita- und Krippenplätzen und nicht von Börsenschwankungen. Das Erstaunliche daran: Grundsätzlich fehlen in Buxtehude sowohl Krippen- als auch Kitaplätze. Und zwar jeweils 100 für jede der beiden Altersgruppen. Dennoch...

  • Buxtehude
  • 11.09.18
Politik
Andrea Lange-Reichardt 
Foto: archiv

Kita beitragsfrei: Unterm Strich bleibt für Buxtehude ein Minus

Kita jetzt beitragsfrei: Fällt Buxtehude unter Härtefallklausel? tk. Buxtehude. Das neue Kindergartenjahr hat am vergangenen Mittwoch begonnen. Eltern von Kindern ab drei Jahren müssen seitdem keine Kitagebühren mehr bezahlen. In einer Pressemitteilung hatte das niedersächsische Kultusministerium in der vergangenen Woche mitgeteilt, dass die Beitragsfreiheit gut und unbürokatisch umgesetzt worden sei (das WOCHENBLATT berichtete). Wie sieht das vor Ort aus?, wollte das WOCHENBLATT von Andrea...

  • Buxtehude
  • 10.08.18
Politik
Andrea Lange-Reichardt  
Foto: archiv

Ein Jahr lang faktisch keine Sprachförderung

Der Buxtehuder Jugendhilfeausschuss geht mit der Landespolitik hart ins Gericht tk. Buxtehude. Der Tagesordnungspunkt "Berichte aus dem Jugendamt" ist selten ein Aufreger. Anders bei der jüngsten Sitzung des Buxtehuder Jugendhilfeausschusses. Verwaltung und Politik gingen mit der Landesregierung - vor allem den Neuerungen im Kita-Gesetz - hart ins Gericht. Für Jugendamtsleiterin Andrea Lange-Reichardt ist die Art und Weise, wie die Sprachförderung von der Grundschule in die Kitas...

  • Buxtehude
  • 22.05.18
Politik
Nick Freudentahl Foto: archiv

Beitragsfreie Kita wird für Buxtehude sehr teuer: Wenn nichts mehr hilft, dann gegen das Land klagen

Heftige Kritik aus Buxtehude am Land wegen beitragsfreier Kita tk. Buxtehude. Das ist eine Kampfansage aus Buxtehude nach Hannover: "Dann verklagen wir das Land vor dem Staatsgerichtshof in Bückeburg!" Markige Worte von Nick Freudenthal (SPD), Vorsitzender im Jugendhilfeausschuss in Buxtehude. Sein Ausschusskollege Alexander Krause (CDU) fügt hinzu: "Unsere Landtagsabgeordneten haben offenbar ihre Wurzeln in den Kommunen vergessen." Was die beiden wütend macht: Die beitragsfreie Kita,...

  • Buxtehude
  • 22.05.18
Politik

Die "Container-Kita" am Stieglitzweg kommt

Interimslösung vor einem Neubau / Politik mahnt zur Eile tk. Buxtehude. Um vier zusätzliche Krippen- und Kitagruppen zu schaffen, wird Buxtehude auf dem Gelände der Stieglitz-Kita Container aufstellen. Das hat der Jugendhilfeausschuss während seiner jüngsten Sitzung einstimmig beschlossen. "Nicht optimal, aber ohne Alternative", war die übereinstimmende Meinung. Auf andere Art könnten die dringend notwendigen Plätze nicht rechtzeitig geschaffen werden. "Es könnte sonst passieren, dass wir...

  • Buxtehude
  • 22.05.18
Politik
Sprachförderung soll bald in Kitas stattfinden: Greift das Land Niedersachsen den Kommunen dafür mal wieder tief in die Tasche?

Änderung des Schulgesetzes - Kommunen befürchten neuen Kostenschock

mi. Landkreis. Die Kommunen haben den Schock über die (befürchtete) finanzielle Belastung durch die vom Land beschlossenen Kita-Beitragsfreiheit noch nicht verdaut, da kündigt sich schon die nächste Hiobsbotschaft an: Mittelfristig soll die Sprachförderung für die Erlangung der Schulreife von der Schule in den Kindergarten verlagert werden. In den Kämmereiabteilungen heulen die Alarmsirenen. Die Befürchtung: Mehraufwendungen für neues Kita-Personal. Auf den ersten Blick wirkt die Änderung...

  • Hollenstedt
  • 16.02.18
Panorama
Andrea Lange-Reichardt (v. li.), Patricia Kutzsche-Beutler und Udo Wierschem

Die Kita Stieglitzweg in Buxtehude wird zum Zirkus

Projekt bindet alle Kinder ein ab./nw. Buxtehude. ab./nw. Buxtehude. Manege frei: Alle 80 Kinder der Kita Stieglitzweg werden am Montag, 5. Februar, zu Artisten, Clowns und Jongleuren. Dann beginnt ein mehrmonatiges Zirkusprojekt der Kindertagesstätte. Den Auftakt macht vom 5. bis 9. Februar der Mitmachzirkus vom Circus T-Renz. Auf dem Kita-Gelände wird ein Zirkuszelt aufgebaut, die Zirkusfamilie Renz übt und probt mit den Kindern (drei bis sechs Jahre alt) Zirkustypisches wie Jonglieren,...

  • Buxtehude
  • 30.01.18
Politik
Buxtehude ist bei Familien mit Kindern ein beliebter Wohn- und Lebensort. Die Folge: Es fehlenb Kriipen- und Kitaplätze
2 Bilder

Kinderboom in Buxtehude: Betreuungsplätze fehlen

Die Stadt muss in naher Zukunft ein bis zwei neue Kitas bauen / 100 Krippenplätze mehr sind nötig tk. Buxtehude. "Ihr Kinderlein kommet" ist nicht nur eines der beliebtesten Lieder in der gerade zurückliegenden Weihnachtszeit, es ist gleichsam Freud und Leid in Buxtehude. Die Hansestadt trotzt dem demographischen Wandel. Immer mehr Kinder leben in der Estestadt. Viele Kinder sind für jede Kommune erfreulich. Die Kehrseite der Medaille: Es fehlen Krippen- und Kitplätze für die Betreuung der...

  • Buxtehude
  • 02.01.18
Politik
Andrea Lange-Reichardt stellt die Neuerungen der Tagespflegegebühren vor

Gebühren für Tagespflege in Buxtehude: Geld zurück für (wenige) Eltern

tk. Buxtehude. Schritt eins zu einer neuen Satzung für die Kindertagespflege in Buxtehude ist getan: Der Jugendhilfeausschuss hat am Mittwochabend einige kleine Änderungen bei den Gebühren einstimmig beschlossen. Der Grund: Zwei Eltern hatten gegen ihre Gebührenbescheide geklagt. Das Verwaltungsgericht Stade hatte dabei festgestellt, dass einige wenige Eltern in den vergangenen vier Jahren zu viel pro Kind und Betreuungsstunde gezahlt hatten. Jugendamtsleiterin Andrea Lange-Reichardt...

  • Buxtehude
  • 03.11.17
Politik
In Stade hat die Stadt die Fröbelhalle für minderjährige, unbegleitete Flüchtlinge umgebaut
2 Bilder

Kosten für minderjährige Flüchtlinge: Buxtehudes Jugendamtsleiterin liefert Fakten

tk. Buxtehude. „Muss das wirklich so teuer sein?“, fragt eine WOCHENBLATT-Leserin einem Leserbrief als Reaktion auf die Meldung, dass die Stadt Buxtehude Mehrkosten für minderjährige, unbegleitete Flüchtlinge im Haushalt für dieses Jahr auf 2,5 Millionen Euro festsetzen will. Angesichts dieser Zuschrift hat die Redaktion bei Jugendamtsleiterin Andrea Lange-Reichardt nachgefragt. Ob tatsächlich 50 minderjährige, unbegleitete Flüchtlinge in diesem Jahr kommen, so Lange-Reichhardt, sei angesichts...

  • Buxtehude
  • 10.05.16
Panorama
Hier wird am 7. Februar der Ort der Begegnung eingeweiht. Der Name "Unser Viertel"
2 Bilder

Bollweg in Buxtehude: Randale war gestern

bc. Buxtehude. Bevor die Situation am Bollweg wieder eskaliert, will die Stadt Buxtehude lieber aktiv agieren. Gemeinsam mit der "Deutsche Annington", Deutschlands größter Vermietungsgesellschaft, hat die Verwaltung einen Ort der Begegnung in einem Mehrfamilienhaus (Nr. 50 bis 58) in dem Problem-Viertel geschaffen. "Unser Viertel" wird es heißen und am Samstag, 7. Februar, offiziell eröffnet. "Wir wollen das Gemeinschaftsgefühl der Bewohner im Quartier stärken. Die Bürger können sich aktiv in...

  • Buxtehude
  • 28.01.15
Politik
Nicht nur beaufsichtigt, sondern betreut: Kinder in der Kita

Kommunen in der Kostenfalle

(mi). In vielen Niedersächsischen Kommunen sorgt derzeit eine Forderung aus dem Niedersächsischen Kultusministerium (MK) für Irritation, die zur Folge hat, dass viele Kommunen im Jahr 2015 erheblich mehr Fachpersonal für die Kinderbetreuung einstellen müssen. Hintergrund: Das Ministerium hat festgestellt, dass in vielen Städten und Gemeinden in den Kindergärten - auch bei den freien Trägern - wider geltenden Rechts, zu wenig Fachpersonal zur Verfügung steht, um zum Beispiel...

  • Rosengarten
  • 12.12.14
add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.