alt-text

++ A K T U E L L ++

WOCHENBLATT-Leserreporter werden:

Anlieger

Beiträge zum Thema Anlieger

Panorama
Zur Hälfte fertig gestellt: Der Kreisel in der Ortsmitte von Tötensen soll Anfang März für den Verkehr freigegeben werden

Jetzt ist die Hälfte geschafft
Halbzeit beim Kreiselbau in Tötensen

lm. Tötensen. Es geht voran an der Kreiselbaustelle in der Tötensener Ortsmitte. Wie das WOCHENBLATT bereits berichtete, ist die Fertigstellung des Kreisverkehrs auf der K85 an der Kreuzung Hamburger Straße, Zum Sunder und Westerhofer Straße für den März des kommenden Jahres geplant. Spätestens am Mittwoch, 22. Dezember, soll der Verkehr bis Montag, 10. Januar 2022, von Norden aus Richtung Hamburg nach Süden wieder ohne Ampelschaltung auf beiden Spuren fließen. Ab dem 10. Januar wird der...

  • Rosengarten
  • 14.12.21
  • 109× gelesen
Panorama

Einschränkungen für Anlieger
Letzte Asphaltarbeiten an der K39 in Jork-Borstel schreitet voran

jab. Landkreis Stade. In der Baustelle auf der K39 in Jork-Borstel werden von Montag, 11. Oktober, bis Donnerstag, 14. Oktober, die letzten Asphaltarbeiten durchgeführt. Dazu gehört die letzte Asphaltschicht auf dem rund zwei Kilometer langen Abschnitt des Geh- und Radweges und die restlichen Asphaltarbeiten im Bereich der Kreuzung zur K26 am Borsteler Hafen. In diesem Zeitraum kann für die Anlieger auf der südlichen Straßenseite die Zufahrt zu Ihren Grundstücken nicht gewährleistet werden. Die...

  • Jork
  • 08.10.21
  • 100× gelesen
Service

Oberverwaltungsgericht hat entschieden
Baugebiet "Grotesche Heide": Rechte von Anliegern werden nicht verletzt

lm. Nenndorf. Es geht voran mit dem Baugebiet "Grotesche Heide" Nenndorf. Wie die Verwaltung der Gemeinde Rosengarten nun mitteilte, hat das Oberverwaltungsgericht Lüneburg am 21. April entschieden, den Antrag der Anlieger auf Gewährung vorläufigen Rechtsschutzes wegen Außervollzugsetzung des Bebauungsplans abzulehnen. Der Gemeinderat hatte sich im September 2018 für das Baugebiet im Westen Nenndorfs ausgesprochen. Dagegen hatten die Anwohner eine Normenkontrollklage fristgemäß beantragt, über...

  • Rosengarten
  • 05.05.21
  • 371× gelesen
Panorama
Parkplatz, Fußweg oder Ladezone? Diese Fahrbahnverengung (links) in der Marktstraße ist besonders umstritten

Harsefelder Marktstraße: Anlieger melden sich zu Wort

jd. Harsefeld. "Autofahrern eine Chance geben". Die Diskussion um die Harsefelder Marktstraße geht weiter.Quo vadis Marktstraße? Kein Thema in Harsefeld sorgte während der vergangenen Wochen für mehr Gesprächsstoff als die Entwicklung der Verkehrslage in der kleinen Hauptstraße des Ortes. Das WOCHENBLATT begleitete die bisherige Diskussion um das Für und Wider zusätzlicher verkehrsberuhigender Maßnahmen und stellte die Sichtweise eines Geschäftsinhabers, eines Verkehrsplaners und eines...

  • Harsefeld
  • 20.11.13
  • 288× gelesen
Politik
Ortstermin am Trampelpfad: Die Nutzer freuen sich, dass der Weg künftig wieder offen steht

"Kein Interesse an Sperrung"

jd. Harsefeld. Landkreis will künftig das Betreten des umstrittenen Trampelpfades in Harsefeld zulassen.Ist der Harsefelder Trampelpfad-Streit damit beigelegt? Der Landkreis Stade hat im monatelangen Zoff zwischen Anwohnern und Nutzern des umstrittenen Pfades entlang der Ortsumgehung jetzt eindeutig Position bezogen. "Gegen eine Nutzung der Verbindung auf eigene Gefahr spricht aus Sicht der Kreisverwaltung nichts", heißt es in der Stellungnahme auf eine Anfrage des Grünen-Politikers Ralf Poppe....

  • Harsefeld
  • 03.09.13
  • 519× gelesen
Politik
Das Tor zum Trampelpfad ist zwar zugekettet. Doch viele, die dort unterwegs sind, steigen einfach über den Zaun

Harsefelder Trampelpfad-Ärger: Grüner will schlichten

jd. Harsefeld. Im Streit um den Trampelpfad entlang der Harsefelder Ortsumgehung bietet sich der Grünen-Politiker Ralf Poppe als Schlichter an. Die Nutzung des landkreiseigenen Grünstreifens durch Jogger, Hundehalter und Spaziergänger stößt seit längerem auf den Unmut der Anwohner. Auf deren Drängen ließ der Landkreis ein Tor errichten, was die meisten jedoch nicht davon abhielt, weiter auf dem Pfad entlang zu gehen oder zu laufen. Zuletzt lehnten es der Harsefelder Bauausschuss mit den Stimmen...

  • Harsefeld
  • 27.08.13
  • 287× gelesen
add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.