Verkehrsberuhigung

Beiträge zum Thema Verkehrsberuhigung

Politik
Der Wennerstorfer Weg: Besonders im Winter sammelt 
sich das Wasser auf der Straße Foto: mi

Bauarbeiten verschieben sich
"Hamburg Wasser bremst"

Sanierung des Wennerstorfer Wegs verzögert sich wegen Streits um Kanalarbeiten mi. Hollenstedt. Die Sanierung des Wennerstorfer Wegs verzögert sich. Der Grund ist eine Auseinandersetzung mit Hamburg Wasser über den richtigen Standort für die Führung des Schmutzwasserkanals. Das Problem: Je länger sich die Bauarbeiten herauszögern, desto teurer wird der Ausbau. Im Bauausschuss der Gemeinde Hollenstedt stellte jetzt Planer Dipl.-Ing. Hindrick Stüvel die Baumaßnahme detailliert vor. Demnach soll...

  • Hollenstedt
  • 16.04.19
Politik
Setzten sich für Höchstempo 50 ein: CDU-Ortspolitiker Karten Friedling (v. li.) und die Mütter 
Andrea Hönig, Katrin Wellen und Ivonne Block

Eltern und Politiker setzen Tempobegrenzung auf Schulweg durch

Schutz für Schulkinder: Auf der Emmelndorfer Straße gilt jetzt Höchsttempo 50 ts. Emmelndorf. Die Untere Verkehrsbehörde der Gemeinde Seevetal hat einen Schulweg entschleunigt: Auf der Emmelndorfer Straße gilt jetzt Tempo 50. Bisher durften Autofahrer dort 70 km/h fahren, wo morgens an Schultagen etwa 100 Schüler mit dem Fahrrad die Fahrbahn queren. Das Tempolimit geht auf das Engagement von Eltern und die politische Initiative der CDU/FDP-Gruppe im Ortsrat Hittfeld zurück. Ende August...

  • Seevetal
  • 11.12.18
Politik
Das waren noch Zeiten: Der Neuenteicher Weg auf voller Länge als reiner Wirtschaftsweg   Foto: jd

Der Harsefelder Braken ist nicht der Stadtpark

jd. Harsefeld. Billige Bauplätze, viele Einkaufsmöglichkeiten und kurze Wege zum Bahnhof: In Harsefeld lässt es sich gut und günstig wohnen. Der Geestflecken ist mittlerweile für viele, die in Hamburg arbeiten, sich aber kein Häuschen in den gehobenen Wohnvierteln der Hansestadt leisten können, eine preiswerte Alternative. So mancher, der aus der Stadt dorthin zieht, vergisst aber, dass auf dem platten Land die Uhren anders ticken. Dass Harsefeld nun mal nicht Hamburg ist und der Braken...

  • Harsefeld
  • 23.10.18
Politik
Anwohner der Winsener Landstraße empfinden den Verkehrslärm und die Raserei vor ihrer Haustür als unerträglich

Bürger fordern Schutz vor Lärm und Rasern

Winsener Landstraße in Fleestedt: Anwohner halten den Verkehr für unzumutbar ts. Fleestedt. Anwohner der Winsener Landstraße fordern, den Verkehr an Fleestedts wichtigster innerörtlicher Straße einzuschränken. Die Lautstärke des Verkehrslärms, die Raserei vor ihren Häusern, die Dichte des Lkw-Durchgangsverkehrs und die Luftverschmutzung haben ihrer Ansicht nach ein nicht mehr hinnehmbares Maß erreicht. Mit einem Schreiben haben sie sich an die Gemeindeverwaltung gewandt. Bei einem...

  • Seevetal
  • 24.07.18
Politik
Das Modell der Stadt Buchholz zeigt die möglichen Baumaßnahmen für das Bahnhofsumfeld

Stadtumbau West: Großer Wurf für die Stadt Buchholz?

Umfeld des Bahnhofs soll komplett umgestaltet werden / Volumen: bis zu 25,5 Mio. Euro os. Buchholz. „Ein großer Wurf für die Stadt“, „eine enorme Chance“, „ein durchdringendes Werk“ - die geäußerten Superlative im Buchholzer Stadtrat zeigten, dass die Lokalpolitiker und Bürgermeister Jan-Hendrik Röhse große Hoffnungen in das Gelingen des Mega-Bauprojekts „Bahnhofs- umfeld Buchholz“ legen. Der Rat votierte einstimmig für das Projekt, das die Umgestaltung des gesamten Bahnhofsumfeldes auf...

  • Buchholz
  • 05.09.17
Panorama
Beim Überfahren dieser Bodenwelle im Wiegersweg ruckelt es so heftig, dass viele Autofahrer auf den Fußweg ausweichen

Ärgernis im Wiegersweg: Anwohner in Beckdorf sind von einem "Huckel" genervt

jd. Apensen. Der Wiegersweg in Beckdorf: Ein dunkler Kombi braust Richtung Hauptstraße, bremst abrupt, schwenkt nach links auf den Fußweg, um dann wieder auf die Fahrbahn zu fahren. Mit diesem Manöver umschifft die Frau hinterm Lenkrad ein Hindernis, das vielen Anwohnern ein Dorn im Auge ist. Vor ein paar Monaten wurde hier die Straße mit einer Bodenschwelle versehen. Im Prinzip kein Problem, denn im Wiegersweg gibt es fünf weitere "Huckel". Doch an dieser Stelle ist es anders: Selbst im...

  • Apensen
  • 25.07.17
Politik
Die Farbe blättert schon ab. Diese Markierung am Beginn des Staersbecker Wegs stoppt keinen Temposünder

Staersbecker Weg soll für 50.000 Euro verkehrsberuhigt werden

mi. Moisburg. Der Staersbecker Weg in Moisburg soll für 50.000 Euro verkehrsberuhigt werden. Dafür sprach sich jetzt einstimmig der Rat der Gemeinde aus. Zuvor hatten Anwohner, die sich mit einer Petition an die Gemeinde gewandt hatten, das Problem mit Rasern in der Straße ausführlich geschildert. Der Staersbecker Weg ist eine schnurgerade Wohnstraße in Moisburg. Hier gilt Tempo 30. Der Weg verbindet Moisburg mit Regesbostel und ist auch eine beliebte Abkürzung nach Wohlesbostel und...

  • Hollenstedt
  • 31.01.17
Politik
Zwei kürzlich neu aufgestellte Halteverbotsschilder im Lerchenweg in Horneburg sollen aufgrund von Anwohner-Protesten wieder abmontiert werden
2 Bilder

Zwei Beispiele für erfolgreiches Bürger-Engagement in Horneburg

lt. Horneburg. Meist haben die Kommunalpolitiker nicht viele Zuschauer, wenn sie in Ausschüssen oder Räten über Belange ihrer Gemeinden entscheiden. Dass es auch anders ein kann, wurde kürzlich im Bauausschuss des Flecken Horneburg deutlich. Rund 50 Besucher verliehen ihren zuvor gestellten Forderungen noch einmal durch ihre Anwesenheit Ausdruck - und konnten die Ausschuss-Mitglieder letztlich überzeugen. Zwei Themen hatten die Einwohner auf den Plan gerufen: Eine Verkehrsberuhigung für die...

  • Stade
  • 24.01.17
Politik
In der Marktstraße bleibt weitgehend alles so, wie es ist. Die Autos dürfen weiter 30 km/h fahren und die Parkplätze werden auch nicht abgeschafft.

Herbe Klatsche für die Planer: Harsefelder Politiker erteilen Experten eine Abfuhr

jd. Harsefeld. So oft kommt es nicht vor, dass die Politiker im Flecken Harsefeld Applaus für ihre Entscheidungen erhalten. Oftmals erregen ihre Beschlüsse den Zorn der Bürger. Doch dieses Mal war alles ganz anders: Quer durch alle Parteien erteilten die Mitglieder des Bauausschusses kürzlich sämtlichen Plänen zur weiteren Verkehrsberuhigung in der Marktstraße eine Absage - und das mehr als deutlich. Dafür gab es Beifall von der örtlichen Kaufmannschaft, die der Sitzung in großer Zahl...

  • Harsefeld
  • 29.07.15
Politik
Die Buxtehuder Straße vom Hotel Meyer aus betrachtet. Die Fahrbahn soll verengt und mit einem Radler-Streifen versehen werden

In Harsefeld kommen die nächsten Kreisel

jd. Harsefeld. Politiker sprechen sich für Verkehrsberuhigung in Buxtehuder Straße aus. Der Flecken Harsefeld setzt weiter auf Mini-Kreisel: Nach dem Willen der Politiker sollen in der Buxtehuder Straße drei weitere kleine Kreisverkehre entstehen. Einer davon soll bereits Ende November fertiggestellt sein, über den Bau der beiden anderen besteht grundsätzlich Einigkeit. Allerdings soll mit Planern, Polizei und Verkehrsbehörden noch beraten werden, ob der Kreiselbau wirklich die sinnvollste...

  • Harsefeld
  • 28.07.15
Politik

Von Radweg bis Datenautobahn: Apensen lädt zur Gemeinderatssitzung ein

Die Gemeinde Apensen lädt am am Donnerstag, 24. Juli, 20 Uhr in den Sitzungsraum des Rathauses, Buxtehuder Straße 27, ein. Nach der Einwohnerfragestunde beschäftigen sich die Politiker mit dem Antrag zur Verkehrsberuhigung im Wohngebiet "Beim Butterberge" (das WOCHENBLATT berichtete). Auch die weiteren Themen auf der Tagesordnung drehen um das Baugebiet Neukloster Straße / Beim Butterberge: Zum einen liegen drei Anträge zur Befreiung von Festsetzungen des Bebauungsplanes und einer zur Befreiung...

  • Apensen
  • 21.07.14
Panorama
"Hier soll ein Berliner Kissen hin" - Werner Knura und sein Sohn Lars wollen Raser im Wohngebiet stoppen
2 Bilder

Anwohner wollen Raser im Apensener Wohngebiet "Beim Butterberge" stoppen

Werner Knura aus Apensen ist sauer: Schon vor zwei Jahren haben er und seine Nachbarn aus dem Wohngebiet auf Raser in der Straße "Beim Butterberge"aufmerksam gemacht. Mittlerweile habe sich die Situation sogar verschlimmert. "Damals habe ich in den Stoßzeiten 50 Autos pro Stunde gezählt, heute sind es 158", sagt der Unternehmer. Jetzt hat Knura bei der Gemeinde einen Antrag auf Verkehrsberuhigung gestellt. Er will, dass die Raser in der Straße Beim Butterberge gleich nach der Einfahrt von...

  • Apensen
  • 08.07.14
Politik
Die umstrittene Einbuchtung (Pfeil) wird zurückgebaut

Nur nicht langsamer als Tempo 30

jd. Harsefeld. Politiker wollen keine weitere Geschwindigkeitsreduzierung in der Harsefelder Marktstraße. Es bleibt bei Tempo 30 in der Harsefelder Ortsmitte: Die Mitglieder des Bauausschusses lehnten es ab, die Höchstgeschwindigkeit in der Marktstraße noch weiter zu drosseln. Bei den Politikern stieß der Vorschlag des Verkehrsplaners Jörn Janssen, ein Limit von 20 km/h oder sogar Schritttempo einzuführen, auf Unverständnis. Zwar gebe es in der Straße noch immer zu viel Durchgangsverkehr, doch...

  • Harsefeld
  • 30.04.14
Politik
Auf der linken Seite befindet sich die umstrittene Ausbuchtung

Harsefeld: Künftig nur noch Schritttempo in der Marktstraße?

jd. Harsefeld. Politiker befassen sich mit Vorschlägen zur Verkehrsberuhigung in der Ortsmitte Soll die Marktstraße zusätzlich verkehrsberuhigt werden? Über diese Frage beraten der Harsefelder Bauausschuss am Donnerstag, 24. April, um 19 Uhr (Sitzungszimmer im Rathaus). Das Thema wurde bereits im vergangenen Jahr diskutiert, nachdem sich herausgestellt hatte, dass mit der neuen Ortsumgehung nicht die erhoffte Entlastung beim Durchgangsverkehr in der Marktstraße erzielt wurde. Doch bislang...

  • Harsefeld
  • 22.04.14
Panorama
Die lädierte Fahrbahndecke und die Entwässerungsrinnen der L140 werden erneuert
2 Bilder

Verkehrsbehinderung auf der Pendlerstrecke

Fahrbahn- und Radwegerneuerung an der Landesstraße L140 zwischen Stade und Hollern tp. Stade. Pendler auf der zu Stoßzeiten viel befahrenen Landesstraße L140 zwischen Stade und Hollern müssen ab Monteg, 24. März, mit Verkehrsbehinderungen rechnen. Grund sind Straßenbauarbeiten. Die kaputte Fahrbahn, der Radweg sowie Busbuchten und Entwässerungsrinnen werden erneuert. Der knapp fünf Kilometer lange Bauabschnitt im Alten Land erstreckt sich vom Anschluss der L140 an die L111 bei Speersort...

  • Stade
  • 19.03.14
Politik
Horst Subei (SPD)

Horst Subei (SPD): Raser-Bremse ein Problem für Landwirte

tk. Immenbeck. Verkehrsberuhigung in Immenbeck und Eilendorf: ein Thema mit Zoffpotential. Kürzlich hatte das WOCHENBLATT berichtet, dass die abgebaute Schwelle am Ortseingang von Immenbeck wieder aufgebaut werden soll. Und zwar ein Stück vom Dorfanfang entfernt. SPD-Ratsherr Horst Subei hat sich zu Wort gemeldet: Der Bau von verkehrsberuhigenden Elementen am Ardestorfer Weg und Heidestieg führten zu Behinderungen des landwirtschaftlichen Verkehrs. "Mehrere Landwirte haben ihren Unmut...

  • Buxtehude
  • 12.02.14
Politik
Die Grünen Ralf Poppe (re.) und Hartwig Holthusen sprechen sich mit ihren Fraktionskollegen für Fahrräder als "Tempobremse" aus
2 Bilder

Harsefelder Grüne: Radler bremsen die Raser

jd. Harsefeld. "In der Marktstraße fahren nach wie vor zu viele Autos und viele davon zu schnell." Dieses Resümee ziehen die Harsefelder Grünen in einem Antrag an den Bauausschuss des Fleckens Harsefeld. Das Gremium wird sich im Zuge der Beratungen über die Aufstellung eines neuen Verkehrsentwicklungsplanes ohnehin mit der Fahrzeugsituation in der Ortsmitte befassen. Jetzt wird das Thema wohl noch ausführlicher erörtert werden. Die Grünen wollen erreichen, dass auf den Fahrbahnen von...

  • Harsefeld
  • 26.11.13
Panorama
Parkplatz, Fußweg oder Ladezone? Diese Fahrbahnverengung (links) in der Marktstraße ist besonders umstritten

Harsefelder Marktstraße: Anlieger melden sich zu Wort

jd. Harsefeld. "Autofahrern eine Chance geben". Die Diskussion um die Harsefelder Marktstraße geht weiter.Quo vadis Marktstraße? Kein Thema in Harsefeld sorgte während der vergangenen Wochen für mehr Gesprächsstoff als die Entwicklung der Verkehrslage in der kleinen Hauptstraße des Ortes. Das WOCHENBLATT begleitete die bisherige Diskussion um das Für und Wider zusätzlicher verkehrsberuhigender Maßnahmen und stellte die Sichtweise eines Geschäftsinhabers, eines Verkehrsplaners und eines...

  • Harsefeld
  • 20.11.13
Panorama
Der Kfz-Verkehr in Hörsten hat zwischen 2010 und 2012 um 56 Prozent zugenommen, kaum jemand fährt wirklich die erlaubten 30 km/h. Das belastet die Anwohner

Verkehrsberuhigung Hörsten: "Hier muss was passieren"

Rund 56 Prozent mehr Kfz-Verkehr in Hörsten: Ortsrat stimmt für Maßnahmen zur Entlastung der Anwohner kb. Maschen/Hörsten. Die Errichtung von Berliner Kissen in der Straße "Grüner Damm" und der Neubau des Fußweges auf dem Deich zwischen Hörstener Straße und "Grüner Damm" sind die ersten konkreten Schritte, für die sich der Ortsrat Maschen jetzt in Sachen "Verkehrsberuhigung Hörsten" ausgesprochen hat. Die nächste Entscheidung zu dem Thema fällt der Verkehrsausschuss der Gemeinde. Schon seit...

  • Seevetal
  • 12.11.13
Panorama
Hoffen, dass Plakate Auto- und Lkw-Fahrer zur Vernunft bringen (v. li.) John, Corinna Martens, Luana, Paulina und Reiner Ohms

Hörsten: "Hier muss was passieren"

Immer mehr Autos und Lkw rasen durch Hörsten / Anwohner appellieren an die Vernunft der Fahrer kb. Hörsten. "Es wird von Jahr zu Jahr schlimmer, hier muss dringend etwas passieren", sagt Corinna Martens aus Hörsten. Die Mutter zweier kleiner Kinder hat die Nase voll davon, dass immer mehr Autos durch den kleinen Ort rasen. Obwohl im Dorf selber nur rund 600 Menschen leben, fahren täglich zwischen 2.500 und 3.000 Autos durch Hörsten - Tendenz steigend. Besonders wenn es auf der A1 zu Staus...

  • Seevetal
  • 10.09.13
Politik
Die Albert-Schweitzer-Straße soll verkehrsberuhigt werden

Baumtore und Aufpflasterungen

thl. Winsen. Für rund 180.000 Euro wird die Albert-Schweitzer-Straße in Winsen verkehrsberuhigt. Dafür votierte jetzt der Verwaltungsausschuss der Stadt Winsen. Die Arbeiten beginnen nach den Sommerferien. Für rund zwei Drittel der Kosten streicht die Stadt Fördergelder ein. Aufpflasterungen und Baumtore sollen die Autofahrer zum bremsen und langsamer fahren zwingen. Zudem soll an der Ecke Röntgenweg eine weitere Grünfläche angelegt werden. Ein Halb-Rondell an dieser Stelle, das die Planer...

  • Winsen
  • 25.06.13
Politik
Bürgermeister André Wiese überreichte den Anliegern des Neubaugebietes eine Auswahl an bunten Frühlingsblumen

Anwohner pflegen Pflanzkübel

thl. Borstel. Um die Sicherheit für ihre Kinder zu gewährleisten, setzen sich die Anwohner der Straße "Alter Sportplatz" in Borstel bei der Stadt Winsen ein und forderten die Aufstellung von Pflanzenkübeln auf der Fahrbahn, die dafür sorgen, dass Autofahrer langsamer fahren müssen. Zweiter positiver Nebeneffekt: Durch die Blumen in den Kübeln, wird das Straßenbild gleich noch verschönert. Der Vorschlag der Anwohner: Die Stadt stellt die Kübel auf, und einige Anlieger erklären sich bereit, diese...

  • Winsen
  • 22.04.13
Politik

Verkehrsberuhigung soll kommen

thl. Winsen. Auf Antrag der Freien Winsener soll die Albert-Schweitzer-Straße verkehrsberuhigt werden. Dafür sprach sich der Verwaltungsausschuss (VA) der Stadt aus. In der 30er-Zone sollen Piktogramme auf die Fahrbahn gemalt werden. Außerdem soll mit Bäumen- und Blumenrabatte die Fahrbahn an mehreren Stellen eingeengt werden.

  • Winsen
  • 21.12.12
add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.