Arne Riedel

Beiträge zum Thema Arne Riedel

Panorama
Nicht mehr zu retten: Fichten, die vom Borkenkäfer befallen sind, werden braun und sterben ab
2 Bilder

Geschwächt und krank
Dem Wald geht es so schlecht wie noch nie

tk/jab. Landkreise Stade und Harburg. Der Tod kommt schleichend. Das Sterben dauert Jahre. Wenn der Wald krank ist, fallen nicht plötzlich alle Blätter und Nadeln vom Baum und der grüne Riese stürzt um. "Besucher, die in den Wald gehen, sehen, dass alles grün ist. Sie fragen sich, wo das Problem ist", sagt Knut Sierk. Der Sprecher der Niedersächsischen Landesforsten kennt die Wälder in den Landkreisen Stade und Harburg. Er weiß, dass es fünf vor zwölf ist. Dem Wald geht es so schlecht wie noch...

  • Stade
  • 05.03.21
  • 316× gelesen
Panorama
Die Baumstämme liegen nach dem Fällen am Wegrand zur Abholung bereit
3 Bilder

Ernte beginnt
Revierförsterei Rüstje fällt Buchen und Eichen im Rüstjer Forst

jab. Rüstje. Besonders aufmerksam sollten Besucher des Rüstjer Forsts ab Ende November sein. Denn die Revierförsterei Rüstje beginnt mit ihrer Laubholzernte. Die Schwerpunkte der Arbeiten liegen in den Forstorten Meinkenhoop und Wieh. Die beiden Waldgebiete grenzen an den Flecken Harsefeld und werden gern von Wanderern, Joggern, Fahrradfahrern und anderen Naturliebhabern aufgesucht. „Durch die Ernte der alten Bäume leiten wir die Verjüngung des Waldes ein, damit sich unser Wald weiter gesund...

  • Horneburg
  • 20.11.20
  • 224× gelesen
Panorama
Sturm, Dürre und Borkenkäfer haben im Wald 
immensen Schaden verursacht Fotos: jd/mi
2 Bilder

Wiederholt sich der Dürre-Sommer kommt es zur Katastrophe
Schicksalsjahr für den Wald

(mi). Erst kam der Sturm, dann die Dürre und dann der Borkenkäfer. Das Jahr 2018 war für den Wald in weiten Teilen Deutschlands und auch bei uns in der Region eines der schlimmsten überhaupt. Die Krise ist dabei noch nicht ausgestanden. Wiederholt sich die Dürre des vergangenen Jahres, könnte es zur Katastrophe kommen. Davor warnen Landesforsten und der Privatwaldbesitzerverband unisono. Militärisch gesehen würde man das, was die Natur dem Wald im vergangenen Jahr zugemutet hat, als...

  • 06.05.19
  • 200× gelesen
Politik
Fraßbild vom winzigen Buchdrucker: Wenn die Unterart des Borkenkäfers loslegt, haben vor allem geschwächte Bäume kaum eine Überlebenschance
5 Bilder

"Wir steuern auf eine Katastrophe zu"

Förster besorgt wegen Borkenkäfer-Plage / Waldbesitzerverband spricht von "Jahrhundertkatastrophe" (os). Der Waldbesitzerverband spricht von einer "Jahrhundertkatastrophe", die Forstämter sind in höchster Alarmbereitschaft: Durch die rasante Ausbreitung des Borkenkäfers sind Waldbestände in ganz Deutschland stark gefährdet. Vor allem ältere Nadelbäume, die in den meisten Fällen kurz nach dem Ende des Zweiten Weltkriegs gepflanzt wurden, sind von der Plage betroffen. Viele Bäume mussten in den...

  • Buchholz
  • 05.03.19
  • 993× gelesen
add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.