Borkenkäfer

Beiträge zum Thema Borkenkäfer

Das könnte Sie auch interessieren:

Sport
Sandra Meyer-Lindloff mit der Silbermedaille

Sandra Meyer-Lindloff ist Vizemeisterin
Zweitschnellste Frau kommt aus Marxen

sv. Marxen. Mit einer Zeit von 5:24,98 Minuten holte Sandra Meyer-Lindloff aus Marxen kürzlich den zweiten Platz über 1.500 Meter in der W45 bei der Deutschen Leichtathletik-Meisterschaft der Seniorinnen in Baunatal (Hessen). "Nun ist die leider sehr kurze Saison bereits beendet", so Meyer-Lindloff. "Ich werde jetzt mit dem Aufbau für 2022 beginnen. Meine Ziele sind erneut die Landesmeisterschaften und die Deutsche Meisterschaft - natürlich weiterhin mit meiner Mannschaft der...

Panorama
In der Straße Am Brack begannen Samstagmorgen um kurz nach sieben Uhr die lautstarken Arbeiten

Anwohner sind genervt von den unangekündigten Bauarbeiten
Glasfaserkabel: Verlegung rüttelt Buxtehude wach

sla. Buxtehude. Samstagmorgen um kurz nach sieben Uhr in Buxtehude: Lautstark rütteln die Mitarbeiter einer Gütersloher Baufirma mit einem Flachrüttler auf der Straße Am Brack die Pflastersteine auf, um hinterher einen Graben für die Verlegung von Glasfaserkabeln zu buddeln. Besonders schlechte Karten hatten jene Anwohner, die pünktlich die Bahn und gar einen Flieger erreichen mussten und aufgrund des tiefen Grabens vor ihrer Einfahrt nicht mit dem Auto wegfahren konnten. Bereits vergangene...

Panorama
2 Bilder

Corona-Zahlen im Landkreis Harburg vom 23. September
Trend hält an - Zahl der aktiven Fälle und Inzidenzwert leicht gesunken

(lm). Die Corona-Zahlen im Landkreis Harburg gehen weiter langsam zurück. Am heutigen Donnerstag, 23. September, meldet der Landkreis 288 aktive Corona-Fälle (-3 im Vergleich zum Vortag). Auch die Inzidenz ist erneut leicht gesunken - auf 52,34 (Vortag: 53,51). In den Krankenhäusern werden sieben Corona-Patienten behandelt, vier davon intensivmedizinisch. 537 Personen befinden sich in Quarantäne. Seit Ausbruch der Pandemie verzeichnete der Landkreis insgesamt 7.801 Corona-Fälle (+16). Davon...

Wirtschaft
Gastronom Frank Wiechern (re.) und Veranstaltungsmanager Matthias Graf vor dem Eingang des Restaurants "Leuchtturm"
3 Bilder

Management des Veranstaltungszentrums in der Kritik
Burg Seevetal: Top-Caterer hört auf

ts. Hittfeld. Die ursprüngliche Ambition der Gemeinde Seevetal, das für 6,9 Millionen Euro sanierte Veranstaltungszentrum Burg Seevetal zu einer kulinarischen Premium-Adresse im Landkreis Harburg zu entwickeln, hat einen schweren Dämpfer erlitten. Caterer Frank Wiechern wird seinen Vertrag mit der Gemeinde Seevetal, der am 31. Oktober endet, nicht verlängern. Sein Restaurant "Leuchtturm" gilt als eine der besten Gastro-Adressen im Hamburger Süden. Davon sollte die Burg Seevetal profitieren -...

Wirtschaft
Stades Seehafen: der Standort des geplanten Flüssiggasterminals

Bio-LNG für geplantes Terminal
Stade soll das deutsche Drehkreuz für grüne Kraftstoffe werden

jab. Stade. Stade könnte in Zukunft zum deutschen Drehkreuz für klimaneutrale Kraftstoffe werden - jedenfalls wenn es nach Politik und Wirtschaft geht. Seit Jahren setzt sich der Bundestagsabgeordenete Oliver Grundmann (CDU) dafür ein, dass der Elbe-Weser-Raum zum Game-Changer der deutschen Energiewende wird. Nun erhält dieses Vorhaben einen großen Schub nach vorne. Denn der größte Bioenergieproduzent Europas, die Verbio AG, hat Interesse gezeigt, sein beispielsweise in den USA erzeugtes Biogas...

Panorama
Sie kümmern sich um den Wald: Praktikant Felix Hauskeller (v.li), Forstwirtschaftsmeister Heiko Rubach und die Auszubildenden Katharina Holsten, Paul Kuwer und Leif Intemann  Fotos: sla
5 Bilder

Leser in Sorge - das Forstamt beruhigt
Warum jetzt im Neukloster Forst gefällt wird

sla. Buxtehude-Neukloster. Im Friedwald im Neukloster Forst kam es kürzlich zu Baumfällungen, über die sich Bürgerinnen und Bürger aus Hedendorf und Umgebung mit großer Besorgnis an das WOCHENBLATT wandten. Denn vom 1. April bis 1. Oktober besteht die Brut- und Setzzeit. In diesem Zeitraum sollen nistende Vögel durch das Bundesnaturschutzgesetz geschützt werden. Auf WOCHENBLATT-Nachfrage bei den Niedersächsischen Landesforsten erklärten Försterin Melanie Offermanns vom Forstamt Harsefeld und...

  • Buxtehude
  • 11.05.21
  • 298× gelesen
Panorama
Kahle Stelle: Auf diesem Grundstück am Klecker Weg sollen in Kürze zahlreiche neue Bäume gepflanzt werden

Großflächige Grünmaßnahmen in Buchholz
Klecker Weg: Bald wird wieder aufgeforstet

os. Buchholz. Wer in den vergangenen Tagen in Buchholz stadtauswärts in Richtung Bendestorf fuhr, dem wird eine große Lücke im Waldgürtel am Klecker Weg aufgefallen sein. Dort wurde auf einem rund zwei Hektar großen Grundstück der Großteil der Bäume gefällt. Das WOCHENBLATT hat bei Torben Homm von der Forstbetriebsgemeinschaft Forstverband Jesteburg nachgefragt, was es mit der Maßnahme auf sich hatte. Drei Faktoren hätten dazu geführt, dass man am Klecker Weg tätig wurde: Einige Bäume seien...

  • Buchholz
  • 23.03.21
  • 299× gelesen
Panorama
Nicht mehr zu retten: Fichten, die vom Borkenkäfer befallen sind, werden braun und sterben ab
2 Bilder

Geschwächt und krank
Dem Wald geht es so schlecht wie noch nie

tk/jab. Landkreise Stade und Harburg. Der Tod kommt schleichend. Das Sterben dauert Jahre. Wenn der Wald krank ist, fallen nicht plötzlich alle Blätter und Nadeln vom Baum und der grüne Riese stürzt um. "Besucher, die in den Wald gehen, sehen, dass alles grün ist. Sie fragen sich, wo das Problem ist", sagt Knut Sierk. Der Sprecher der Niedersächsischen Landesforsten kennt die Wälder in den Landkreisen Stade und Harburg. Er weiß, dass es fünf vor zwölf ist. Dem Wald geht es so schlecht wie noch...

  • Stade
  • 05.03.21
  • 284× gelesen
Panorama

Die Fichte musste wegen Borkenkäfer-Befalls gefällt werden
Neuer Baum für den Hans-Eidig-Platz

as. Klecken. In Klecken raste am Mittwochvormittag die Motorsäge: Am Heins-Eidig-Platz wurde eine 15 Meter hohe Fichte gefällt. Rund 20 Jahre lang zierte der Baum den Dorfplatz, wurde in der Weihnachtszeit von der Dorfjugend festlich geschmückt. Doch Borkenkäfer, Fichtenlaus und die Trockenheit der vergangenen Jahre machten der Fichte zu schaffen, der Baum musste schließlich gefällt werden. Der Ortsrat hatte bereits für Ersatz gesorgt: 5 Meter hoch und 450 kg schwer ist die robuste...

  • Rosengarten
  • 01.12.20
  • 105× gelesen
Panorama
Der Stein gibt einen Hinweis darauf, wo sich Spaziergänger befinden. Er steht mitten zwischen den gefällten Bäumen
2 Bilder

Der Borkenkäfer plagt die Waldbesitzer
Kahlschlag in der Höllenschlucht

lm. Seppensen. "Da blutet einem als Förster das Herz", erklärt Torben Homm, der zuständige Revierförster für das vom Borkenkäfer befallene Waldstück in der Höllenschlucht in Seppensen. In den vergangenen Tagen erreichten die WOCHENBLATT-Redaktion immer wieder Anrufe, die auf den plötzlichen Kahlschlag in der sonst so idyllischen Baumlandschaft, die gerne von Mountainbikern befahren und von Spaziergängern passiert worden war, hinwiesen. Es ist nicht das erste Mal, dass Bäume in den Wäldern der...

  • Buchholz
  • 27.10.20
  • 370× gelesen
Panorama
Diese Fläche am Stucksberg in Dibbersen gehört zu den Arealen, die wegen Borkenkäferbefalls gefällt werden mussten

Exkursion im Klecker Wald
Buchholzer Klimaforum: Wie geht es dem Wald?

os/nw. Buchholz. Angesichts großflächiger Kahlschläge und vieler Hektar abgestorbener Fichten fragen sich viele Menschen, was die Ursachen sind und wie diesen begegnet werden kann. Die Antwort auf diese Fragen geben Torben Homm von der Forstbetriebsgemeinschaft Forstverband Jesteburg, Sacha Baustian (Leiter des Buchholzer Baubetirebshofs) und Thomas Söller (Grünamtschef Stadt Buchholz) bei einer Waldexkursion im Klecker Wald, zu der die Stadt Buchholz im Rahmen des Buchholzer Klimaforums...

  • Buchholz
  • 09.09.20
  • 276× gelesen
Panorama
Auch auf diesem Grundstück am Stucksberg zwischen Vaensen und Dibbersen mussten die Bäume wegen Borkenkäferbefalls gefällt werden

Borkenkäfer und Sturmschäden:
66 Hektar Wald mussten in Buchholz gefällt werden

os. Buchholz. Die städtischen Waldflächen in Buchholz, auf denen die Bäume wegen des Borkenkäferbefalls gerodet werden mussten, sollen in Absprache mit den Forstbehörden umgehend wieder aufgeforstet werden. Das hat der Verwaltungsausschuss jetzt in seiner nichtöffentlichen Sitzung mehrheitlich beschlossen. Zudem soll die Verwaltung versuchen, Fördermittel bei Bund und Land zu beantragen. Bürgermeister Jan-Hendrik Röhse soll auch mit privaten Waldbesitzern Gespräche führen, deren Flächen...

  • Buchholz
  • 01.04.20
  • 437× gelesen
Politik
Zum Teil mit schwerem Gerät arbeitete die Forstbetriebsgemeinschaft Forstverband Jesteburg im Wald am Hittfelder Kirchweg
3 Bilder

Umfangreiche Baumfällaktion in Buchholz
"Ein massiver Eingriff, der uns echt weh tut"

os. Buchholz. Eine umfangreiche Baumfällaktion am Hittfelder Kirchweg in Buchholz lässt die Spekulationen in der Nordheidestadt ins Kraut schießen. In Facebookgruppen ist von einer "Nacht-und-Nebel-Aktion" die Rede. Betroffen sind verschiedene Waldstücke auf einer Gesamtfläche von mehr als sechs Hektar. Was hat es mit der Fällaktion auf sich? Das WOCHENBLATT fragte bei Torben Homm von der Forstbetriebsgemeinschaft Forstverband Jesteburg nach, die die Baumfällungen durchführt. "Wir haben nach...

  • Buchholz
  • 21.01.20
  • 5.284× gelesen
Politik
In diesem Waldstück mussten aufgrund des Borkenkäferbefalls massiv Bäume gefällt werden
3 Bilder

Der Borkenkäfer setzt Waldbesitzern zu

In Jesteburg mussten Wälder beziehungsweise Waldstücke radikal abgeholzt werden. mum. Jesteburg. Der Anblick macht traurig. In Jesteburg - speziell im Ortsteil Osterberg - mussten zahlreiche Bäume gefällt werden, weil sie vom Borkenkäfer befallen waren. "Die Wälder beziehungsweise Waldstücke mussten radikal abgeholzt werden", sagt Britta Witte, Fraktionschefin der CDU. Sie nimmt das zum Anlass für eine Anfrage an die Jesteburger Verwaltung. "Gibt es eine Zusammenstellung der betroffenen...

  • Jesteburg
  • 23.08.19
  • 151× gelesen
Panorama
Sturm, Dürre und Borkenkäfer haben im Wald 
immensen Schaden verursacht Fotos: jd/mi
2 Bilder

Wiederholt sich der Dürre-Sommer kommt es zur Katastrophe
Schicksalsjahr für den Wald

(mi). Erst kam der Sturm, dann die Dürre und dann der Borkenkäfer. Das Jahr 2018 war für den Wald in weiten Teilen Deutschlands und auch bei uns in der Region eines der schlimmsten überhaupt. Die Krise ist dabei noch nicht ausgestanden. Wiederholt sich die Dürre des vergangenen Jahres, könnte es zur Katastrophe kommen. Davor warnen Landesforsten und der Privatwaldbesitzerverband unisono. Militärisch gesehen würde man das, was die Natur dem Wald im vergangenen Jahr zugemutet hat, als...

  • 06.05.19
  • 198× gelesen
Politik
Fraßbild vom winzigen Buchdrucker: Wenn die Unterart des Borkenkäfers loslegt, haben vor allem geschwächte Bäume kaum eine Überlebenschance
5 Bilder

"Wir steuern auf eine Katastrophe zu"

Förster besorgt wegen Borkenkäfer-Plage / Waldbesitzerverband spricht von "Jahrhundertkatastrophe" (os). Der Waldbesitzerverband spricht von einer "Jahrhundertkatastrophe", die Forstämter sind in höchster Alarmbereitschaft: Durch die rasante Ausbreitung des Borkenkäfers sind Waldbestände in ganz Deutschland stark gefährdet. Vor allem ältere Nadelbäume, die in den meisten Fällen kurz nach dem Ende des Zweiten Weltkriegs gepflanzt wurden, sind von der Plage betroffen. Viele Bäume mussten in den...

  • Buchholz
  • 05.03.19
  • 983× gelesen
Panorama
Der Jahrhundertsommer hat sich negativ auf den Wald ausgewirkt. Das wird aus dem Waldzustandsbericht deutlich. Aufforstungen sind notwendig Fotos: Forstbetriebsgemeinschaft Egestorf-Hanstedt / bim
2 Bilder

Klimawandel deutlich spürbar

Landwirtschaftsministerium veröffentlicht Waldzustandsbericht: Kronenverlichtung steigt an. (mum). Mitte Dezember veröffentlichte das Landwirtschaftsministerium den aktuellen Waldzustandsbericht für den Zeitraum September 2017 bis August 2018. Danach ist die mittlere Kronenverlichtung aufgrund der Wärme und Trockenheit in diesem Sommer im Durchschnitt über alle Baumarten und Altersklassen hinweg um zwei Prozentpunkte auf 19 Prozent angestiegen. Bei älteren Eichen sind Verluste von bis zu einem...

  • Jesteburg
  • 25.01.19
  • 181× gelesen
Panorama
Revierförster Burchard Scholz zeigt eine vertrocknete junge Weißtanne
2 Bilder

Die Hitzewelle setzt dem Wald stark zu

Neu gepflanzte Bäume vertrocknen. Und das Extremwetter hat eine Borkenkäfer-Plage wie selten hervorgerufen. Die Schäden fallen regional sehr unterschiedlich aus. (ts). Nicht nur die Landwirtschaft leidet unter der extremen Trockenheit - die schädlichen Folgen der Dürre zeigen sich auch in den Landesforsten. Die außergewöhnlich lang anhaltende Hitzeperiode lässt Jungpflanzen vertrocknen. Hinzu kommt: Die Sturmschäden im vergangenen Herbst und Winter haben in Kombination mit den hohen...

  • Seevetal
  • 10.08.18
  • 558× gelesen
add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.