Bürgerdialog

Beiträge zum Thema Bürgerdialog

Panorama
Referierten über ihre Erfahrungen mit Flüchtlingen (v. li.): Thorsten Völker, Christian Berndt, Angela Rehaag, Frank Soetebier
und Wilfried Haensch  Foto: thl
2 Bilder

"Furcht ist unbegründet"

Winsener Bürgerdialog zum Thema Flüchtlinge: Kaum Polizeieinsätze wegen der neuen Mitbürger thl. Winsen. "Wenn jemand sagt, Flüchtlinge würden viele Straftaten begehen, ist das reiner Populismus", sagte Winsens Polizei-Chef Wilfried Haensch jetzt im Rahmen des Bürgerdialoges zum Thema Flüchtlinge, zu dem die Stadt eingeladen hatte. "Wir verzeichen bei uns im Wachbereich rund 17.000 Einsätze pro Jahr. Bis Ende September hatten gerade einmal 130 Einsätze mit Asylbewerbern zu tun. Von daher ist...

  • Winsen
  • 21.10.18
Panorama

Mehr Events für Jugendliche

Bürgerdialog zur Freizeit: Mädchen nutzen seltener öffentliche Angebottp. Stade. Jahrmarkt, Weihnachtsmarkt und Altstadtfest sind die beliebtesten Events bei Kindern und Jugendlichen in Stade: Das berichtete Sebastian Röske, wissenschaftlicher Mitarbbeitter ander Privaten Hochschule (PFH) Göttingen über den Bürgerdialog 2017 zum Freizeitverhalten von Kindern und Jugendlichen. Auf der jüngsten Jugendausschuss-Sitzung in Stade präsentierte er die gemeinsam mit seinem PFH-Kollegen Maercel...

  • Stade
  • 05.06.18
Politik
Stand-up-Paddling auf dem Burggraben: Die Qualität der Freizeitangebotze für Jugendliche war Thema einer Befragung im Rahmen des Bürgerdialogs

Bürgerdialog Stade: Ihre Meinung ist gefragt

Dritte Umfrage wird ausgewertet / Themen sind Freizeit, Sicherheit und Mobilität tp. Stade. Wünsche und Anregungen für ein besseres Lebensumfeld sammelt die Stadt Stade im Rahmen der Umfrage-Reihe "Bürgerdialog". Die Erhebung wurde bei der Hansestadt Stade im Januar 2015 eingeführt. Ziel des Bürgerdialoges ist es, die Bürger aktiv an den kommunalpolitischen Entscheidungen mitwirken zu lassen. Jeder Bürger ab 14 Jahren kann sich für eine Befragung beim Bürgerdialog anmelden und wird damit...

  • Stade
  • 31.01.18
Panorama
Machen viele Radfahrer an der Unterführung Bahnhofstraße nicht, obwohl sie es eigentlich müssten: absteigen! Uwe Kowald (v.li.), Knut Friese, Max Prigge, Erwin Schlüter und Wilfried Vagts weisen daraufhin

Hausaufgaben für die Stader Stadtverwaltung

bc. Stade. In Sachen Barrierefreiheit hat die Hansestadt Stade offenbar noch einige Hausaufgaben zu erledigen. Beim vierten Bürgerdialog der Arbeitsgemeinschaft „Barrierefreies Stade“ am vergangenen Samstag in der Holstraße konnten Passanten Missstände mitteilen. Herausgekommen ist eine lange Mängelliste, die die AG nun an Politik und Verwaltung weitergeben möchte. So müsste der Fußgängerübergang Bahnhofstraße/ Neubourgstraße für Menschen mit Sehbehinderung ausgebaut werden, ebenso fehlt ein...

  • Stade
  • 16.05.17
Politik
Bürgermeisterin Silvia Nieber (Mitte) mit Marisa Wauker und Professor Dr. Julian Voss von der Privaten Fachhochschule Göttingen
2 Bilder

"Alle Lampen an" ist der Wunsch vieler Stader

Bürgerdialog: Stadt befragte 712 Freiwillige zur "gefühlten Sicherheit" / Ältere überrepräsentiert tp. Stade.tp. Stade. Wie sicher fühlen sich die Bewohner? Um das Thema Sicherheit ging es in der zweiten Befragung der Stadt Stade im Rahmen der Beteiligungsaktion Bürgerdialog. Die Ergebnisse präsentierten Professor Dr. Julian Voss von der Privaten Fachhochschule (PFH) Göttingen am Hansecampus Stade, der die Aktion federführend begleitete, und seine Mitarbeiterin Marisa Wauker am Dienstagabend...

  • Stade
  • 05.10.16
Panorama
PFH-Präsident Prof. Dr. Frank Albe (v.li.), Bürgermeisterin Silvia Nieber, Hermann Müller, Landgerichtspräsident Carl Fritz Fitting, Prof. Dr. Julian Voss und Uwe Merckens bei der Vorstellung

Fühlen sich die Bürger in Stade wohl?

Zweite Befragungsrunde im Rahmen des Bürgerdialogs hat begonnen / Thema ist Sicherheit bc. Stade. Der erste Teil des Stader Bürgerdialogs ist Geschichte, derzeit arbeitet die Stadt an der Umsetzung der Umfrage (siehe unten). Vor wenigen Tagen hat Bürgermeisterin Silvia Nieber (SPD) nun den Startschuss für die zweite Runde der Befragung gegeben. Thema ist diesmal Sicherheit: Wie wohl fühlen sich die Stader in ihrer Stadt? Aus den Antworten wollen Politik und Verwaltung konkrete Maßnahmen zur...

  • Stade
  • 16.03.16
Politik
Schaffe ich es bis zur nächsten Rotphase über die Straße? Herkömmliche Ampeln wie diese verunsichern ältere Bürger in Stade

Countdown-Ampel für Fußgänger

SPD bringt Verkehrssicherheit für Senioren auf den Prüfstand tp. Stade. Mit einer Anfrage der SPD-Fraktion im Stadtrat zum Thema seniorengerechte Ampelschaltung befasst sich jetzt die Verwaltung der Stadt Stade. Bei der öffentlichen Vorstellung der Ergebnisse der Online-Befragung "Bürgerdialog" zur Verkehrsinfrastruktur (das WOCHENBLATT berichtete) stellte der SPD-Ratsherr Oliver Kellmer eine "Unzufriedenheit von älteren Bürgern mit den Grün-Phasen an bestimmten Fußgängerampeln" fest....

  • Stade
  • 01.07.15
Politik
Vorstellung der Ergebnisses der Bürgerdialogs im Rathaus vor knapp drei Dutzend Besuchern: Die Resonanz war eher verhalten
3 Bilder

Bessere Radwege oben auf der Wunschliste

Erster Bürgerdialog zum Thema Verkehr ausgewertet / Verhaltenes Interesse an Präsentation im Rathaus tp. Stade. Eine solide Verkehrsinfrastruktur für Pendler, Fahrradtouristen und Besucher der Innenstadt ist Basis des Industrie- und Wirtschaftsstandortes Stade. Nach dem ersten Bürgerdialog, einer rund 10.000 Euro teuren Online-Befragung der Stadt Stade in Kooperation mit der Privaten Fachhochschule Göttingen (PFH) am Campus Stade unter 702 Freiwilligen, ermittelten Experten ein Bündel von...

  • Stade
  • 16.06.15
Politik
Die Startseite der neuen Stade-Homepage ist zwar übersichtlich und nutzerfreundlich, ein Online-Rats- und Bürgerinformationssystem fehlt aber nach wie vor

Ratsinformationssystem fehlt

Homepage nur mit E-Mail-Meckerkasten / Bürgerdialog und Internetauftritt der Stadt noch immer getrennt tp. Stade. Die Stadt Stade hat ihren Internetauftritt unter www.stadt-stade.info überarbeitet. Die Macherinnen der Homepage, Jana Mehl (Technik) und Kristina Nistal (Redaktion), haben die Website mit vielen tagesaktuellen Infos wie Notdiensten, einer intuitiven Menüführung und den fünf Top-Nachrichten aus Politik und Gesellschaftsleben, die als farbige Laufbilder über die Startseite gleiten,...

  • Stade
  • 09.06.15
Service

Teilnahme am Bürgerdialog

Befragung zum Thema Mobilität in Stade tp. Stade. Bereits rund 500 Bürger aus Stade haben an der ersten Befragung des Projektes "Bürgerdialog" der Privaten Hochschule Göttingen (PFH) und der Stadt zum Thema Mobilität teilgenommen. Noch bis Samstag, 7. Februar, besteht die Möglichkeit, die Fragen im Rathaus und im Internet zu beantworten. Im Rathaus liegen Fragebögen aus, und es stehen Tablet-Computer zur Beantwortung der Fragen bereit. Die Erhebung umfasst 19 Fragen, die in die Rubriken...

  • Stade
  • 02.02.15
Politik

Herausforderung durch Asylbewerber-Ströme war Thema bei Bürgerdialog des FDP-Kreisverbandes

ce. Winsen. Auf reges Interesse stieß der Bürgerdialog zum Thema "Asylbewerber im Landkreis", zu dem der FDP-Kreisverband Harburg-Land, jetzt in Winsen eingeladen hatte. Verbandsvorsitzender Wolfgang Knobel (Foto, v. li.) begrüßte als Referentinnen Ute Köchel von der Koordinationsstelle für Migration und Teilhabe des Kreises und Monika von der Heide, Leiterin der Abteilung Soziale Leistungen. Sie berichteten, dass dem Landkreis in immer kürzeren Abständen immer mehr Flüchtlinge zugewiesen...

  • Winsen
  • 28.11.14
Politik

Neujahrsbegegnung im Buxtehuder Stadthaus

tk. Buxtehude. 400 Gäste haben am vergangenen Samstag den Neujahrsempfang der Stadt Buxtehude besucht. Leitende Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter der Stadtverwaltung sowie viele Politiker aus dem Rat waren Ansprechpartner für Bürger zu aktuellen Themen. Dinge wie Fahrradwegekonzept, Verkehrssicherheit, Spielplätze, das Gewerbegebiet in Ovelgönne und der geplante Windpark in Daensen waren Themen,über die Buxtehuderinnen und Buxtehuder reden wollten.

  • Buxtehude
  • 14.01.14
add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.