Alles zum Thema Bebauungspläne

Beiträge zum Thema Bebauungspläne

Politik
Jens Bossen (35) hat Stadtplanung an der Hafencity-Uni studiert

Jens Bossen: Neuer Stader Stadtplaner stellt sich vor

bc. Stade. Die Hansestadt Stade befinde sich in einem dynamischen Prozess - es sei spannend, Teil dieser Entwicklung zu sein. Das sagt der neue Abteilungsleiter Planung und Umwelt im Stader Rathaus, Jens Bossen. Der 35-jährige verheiratete Familienvater einer Tochter (2) ist seit Kurzem Teil des Verwaltungsteams. „Ich habe sofort gemerkt, dass in Stade mehr passiert als anderswo. Viele Projekte sind auf dem Weg“, sagt Jens Bossen, der in Achim aufgewachsen ist. Seine neue Aufgabe ist...

  • Stade
  • 31.10.17
Politik
Umfangreiche Unterlagen: die Drucksachen für sechs B-Pläne

So ist Ratsarbeit nicht zu schaffen

Sechs B-Pläne in einer Sitzung: Wie die Buchholzer Verwaltung Lokalpolitiker vergrault os. Buchholz. Aus jahrzehntelanger Arbeit in der Lokalpolitik ist Arno Reglitzky (80) einiges gewohnt. Jetzt aber platzte dem FDP-Urgestein der Kragen: „Ich habe mich so sehr geärgert wie noch nie“, kritisierte er bei der jüngsten Sitzung des Buchholzer Planungsausschusses. Grund für Reglitzkys Ärger: Die Buchholzer Stadtverwaltung um Bürgermeister Jan-Hendrik Röhse und Baudezernentin Doris Grondke hatte den...

  • Buchholz
  • 16.08.16
Politik
Auf den rot gekennzeichneten Flächen sollen die elf Windkraftanlagen entstehen. Noch vor 2018 sollen sie in Betrieb gehen

Grünes Licht für 50-Millionen-Euro-Projekt in Winsen

thl. Winsen. Was lange währt, wird endlich gut. Vier Jahre und fünf Monate nach einem Grundsatzbeschluss über den städtischen Beitrag zur Energiewende hat der Stadtrat am Dienstagabend abschließend eine Flächennutzungsplan-Änderung und zwei Bebauungspläne zugunsten von elf neuen Windenergieanlagen (WEA) verabschiedet. Einen anfangs vorgesehenen WEA-Standort auf dem Gelände des Modellfliegervereins Ramelsloh westlich von Pattensen hatte man bereits im November 2015 aufgegeben (das WOCHENBLATT...

  • Winsen
  • 18.03.16
Service
Im neuen Bürgerbüro in Oldendorf: Susanne Quell (li.)  und Ira Reitmann
2 Bilder

Bürgerbüro kommt gut an

Servicestelle in Oldendorf durchgehend besetzt / Erweiterte Öffnungszeiten tp. Oldendorf.Der rund 32.000 Euro teure Bau des neuen Bürgerbüros in Oldendorf ist abgeschlossen. Die moderne Servicestelle am Rathauseingang hat Anfang Juli planmäßig ihren Betrieb aufgenommen. Seitdem ist mindestens eine der drei Mitarbeiterinnen, Susanne Quell, Britta Delventhal und Ira Reitmann, während der neuen, erweiterten Öffnungszeiten in dem gläsernen Foyer präsent. "Die Resonanz aus der Bevölkerung ist...

  • Oldendorf-Himmelpforten
  • 17.09.14
Politik

Kindergartengebühren und Bürgermeister-Bericht

tp. Himmelpforten. Bei der Sitzung des Gemeinderates Himmelpforten am Montag, 21. Juli, 19.30 Uhr im Rathaus berichtet Bürgermeister Bernd Reimers über wichtige Angelegenheiten aus der Verwaltung. Weitere Themen sind die Änderung der Benutzungs- und Gebührensatzung für die Kindertagesstätten in der Gemeinde sowie die Änderungen der Bebauungspläne "Im Beimoor" und "Zwischen Marschweg, Gartenstraße und K62".

  • Oldendorf-Himmelpforten
  • 11.07.14
Politik

Neue Wohngebiete für Buchholz

os. Buchholz. Neues Wohngebiet in Buchholz: Der Planungsausschuss hat jüngst die Aufstellung eines Bebauungsplanes am Schaftrift beschlossen. In Sichtweite des Schulzentrums sollen im "Familien-Wohnpark" - so der Arbeitstitel - 42 Wohneinheiten entstehen. Karsten Winkel vom Planungsbüro Wiebe aus Achim stellte die Planung vor. Auf einem Areal von rd. 7.600 Quadratmetern sollen fünf Doppelhäuser (135 Quadratmeter Wohnfläche), fünf Reihenhäuser (100 bis 120 qm) und zwei Mehrgenerationenhäuser...

  • Buchholz
  • 24.09.13
Politik

Volles Programm in der Buxtehuder Politik

tk. Buxtehude. Volles Sitzungsprogramm in der Buxtehuder Politik: Der Betriebsausschuss tagt am Mittwoch, 18. September, um 18.45 Uhr in den räumen der Stadtwerke, Ziegelkamp 8, in Buxtehude. Auf der Tagesordnung: Ein Antrag der FDP zur Ausbaggerung der Este. Der Ortsrat Hedendorf kommt ebenfalls am Mittwoch, 18. September, zusammen. Die Sitzung im Dorfgemeinschaftshaus, Am Sportplatz 2, beginnt um 20 Uhr. Themen sind unter anderem zwei Bebauungspläne. Außerdem tagt der Buxtehuder...

  • Buxtehude
  • 09.09.13
Politik
Das Modell der "B75 neu" verdeutlicht die Dimensionen des Mega-Kreisels. Oben liegt Dibbersen, rechts geht es zur A1 Bremen-Hamburg, links nach Tostedt und unten rechts nach Buchholz
4 Bilder

Ortsumgehung "B 75 neu": Werbepylon soll befürchteten Kundenrückgang abfedern

os. Dibbersen. Die Werbegemeinschaft Dibbersen fürchtet nach der Fertigstellung der Ortsumgehung „B75 neu“ deutlich weniger Kunden entlang der jetzigen Ortsdurchfahrt. Dem will der Zusammenschluss der zehn Geschäfte mit einem gemeinsamen, mehr als 30 Meter hohen Werbepylon begegnen. Problem: Im gültigen Bebauungsplan sind im Buchholzer Norden nur deutlich niedrigere Werbeanlagen gestattet. „Wir hoffen auf eine Ausnahmegenehmigung“, sagt Frauke Petersen-Hanson, Geschäftsführerin des...

  • Buchholz
  • 14.06.13
Politik

Grundsatzbeschluss für neues Gewerbegebiet?

os. Buchholz. Kommt schon bald das Gewerbegebiet IV in Buchholz? Der Planungsausschuss berät am Mittwoch, 27. Februar, ab 18.30 Uhr in der Rathauskantine über den Vorschlag der Verwaltung, das bestehende Gewerbegebiet Vaenser Heide um rund zehn Hektar in Richtung Norden zu erweitern. Wie berichtet, hatte es zuletzt vermehrt Stimmen aus der Wirtschaft gegeben, zusätzlich zum noch nicht vollbesetzten Gewerbegebiet Trelder Berg weitere Flächen zur Verfügung zu stellen. Für das Vorhaben soll der...

  • Buchholz
  • 26.02.13
Politik

Angepasste Abfahrtzeiten beim Anrufsammeltaxi?

os. Buchholz. Die Buchholzer Verwaltung soll sich dafür einsetzen, dass die Abfahrtzeiten für das Anrufsammeltaxi (AST) vom Buchholzer Bahnhof in der Zeit von 22 bis 1.04 Uhr den Ankunftszeiten des Metronom-Zuges angepasst werden. Das hat der Verwaltungsausschuss (VA) einstimmig beschlossen. Hintergrund: Bislang mussten die Nutzer des AST meistens eine halbe Stunde am Bahnhof ausharren, bevor das Großraumtaxi abfuhr. Zudem soll die Verwaltung nach dem Willen des VA die vorhandenen...

  • Buchholz
  • 28.01.13
add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.