Betrüger

Beiträge zum Thema Betrüger

Service

Reise: Erholung, aber mit Vorsicht
Polizei-Tipps gegen Diebe und Betrüger auf Reisen und im Urlaubsort

(nw/tw). Reisende sollten folgende Tipps der Polizeilichen Kriminalprävention der Länder und des Bundes (www.polizei-beratung.de) für einen sicheren Urlaub beherzigen: Lassen Sie Wertgegenstände und Gepäck nie unbeaufsichtigt. Seien Sie insbesondere bei größeren Menschenansammlungen, wie im Gedränge an Bahnhöfen, Flughäfen oder in der Nähe von Sehenswürdigkeiten, vorsichtig. Diese sind bei Taschendieben sehr beliebt. Kaufen Sie Fahrscheine für Ausflugsfahrten oder Eintrittskarten für...

  • Buchholz
  • 12.09.20
Blaulicht

Falsche Microsoft-Mitarbeiter in Seevetal

thl. Seevetal. Am Wochenende ist es in mehreren Ortsteilen wiederholt zu versuchten und vollendeten Betrugsanrufen gekommen. Hierbei geben sich die Täter als Microsoft-Mitarbeiter aus, und teilen mit, dass der Computer gehackt wurde oder das Microsoft-Konto nicht mehr aktuell sei. Um dieses zu beheben soll dann durch die Geschädigten entweder Geld überwiesen oder ein Fernzugriff auf den Computer erlaubt werden. Durch diese Betrugsmasche wurden durch die Täter mehrere hundert Euro erlangt.

  • Seevetal
  • 23.08.20
Blaulicht
"Seien Sie achtsam": 
Carsten Bünger Foto: Polizei

Polizei warnt
Vorsicht vor dubiosen Handwerker-Angeboten

Präventionsbeauftragter Carsten Bünger warnt vor betrügerischen, reisenden Handwerksfirmen thl. Winsen. Vor dubiosen Handwerkern und aktuellen Handwerksangeboten warnt die Polizei in der Region. Nachdem in der Vergangenheit immer wieder reisende Handwerker größtenteils im ländlichen Gebiet unterwegs waren und ihre Arbeiten (u.a. Dacharbeiten und -klempnerei, Terrassen- und Steinreinigungsarbeiten, Betonarbeiten, etc.) spontan vor Ort "über den Gartenzaun" für einen Schnäppchenpreis angeboten...

  • Winsen
  • 14.06.20
Blaulicht

Betrüger mit veränderter Telefonmasche erfolgreich

thl. Buchholz. In dieser Woche haben Betrüger bei zwei Seniorinnen insgesamt 21.000 Euro erbeutet. Dabei waren sie mit einer abgewandelten Masche des Phänomens "falsche Polizeibeamte" erfolgreich. Am Dienstagvormittag  klingelte das Telefon bei einer 82-jährigen Buchholzerin. Am Telefon gab sich ein Mann als Mitarbeiter ihrer Bank aus und berichtete von verdächtigen Geldabhebungen. Der Frau wurde geraten, in die Bank zu kommen und das restliche Geld vom Sparbuch abzuheben, damit es sicher...

  • Buchholz
  • 20.03.20
Panorama
Karin Fischer steht auf ihrer Terrasse. Eigentlich sollte auf der Fläche vor ihr Rollrasen verlegt werden
6 Bilder

"Meine Gutmütigkeit wurde ausgenutzt"

Wie kann man nur so fies sein? Ein Garten- und Landschaftsbauer aus dem Landkreis Harburg gaukelte Karin Fischer (67) vor, sie müsse ihm 22.500 Euro in bar zahlen, bevor er mit den Arbeiten beginnen kann. Unter anderem sollte er ein Carport errichten, eine Terrasse anlegen und Rollrasen verlegen. Ein paar Arbeiten führte der Mann auch aus - aber mangelhaft. Unter anderem ist das Carport-Dach undicht. Dann meldete er sich über ein halbes Jahr nicht. Erst als das WOCHENBLATT ihn zur Rede stellte,...

  • Jesteburg
  • 07.09.18
Blaulicht
Auf der Internetseite der Polizei gibt es viele Präventionstipps

Abzocke durch Fernwartung - Polizei warnt aktuell vor Cybertätern

(thl). Die Polizei warnt aktuell vor einer Internet-Betrugsmasche. Erst vergangene Woche ist wieder ein 59-Jähriger Opfer von Onlinetätern geworden. Auf dem Computer des Mannes hatte sich unerwartet ein Pop-Up-Fenster geöffnet. Darauf wurde gewarnt, dass sein Laptop von einem Virus befallen sei und zerstört würde, wenn er nicht umgehend eine angezeigte Telefonnummer wähle. Das tat der 59-Jährige und hatte eine angebliche Microsoft-Mitarbeiterin in der Leitung. Um den Virus zu beiseitigen,...

  • Winsen
  • 06.04.18
Blaulicht

Betrug mit Ferienhaus auf Mallorca

(thl). Ein Ehepaar aus dem Landkreis Rotenburg ist in der vergangenen Woche auf einen unbekannten Internetbetrüger hereingefallen. Unter der Internetadresse www.top-ferienhaus-direkt.de hatte er ein Ferienhaus auf Mallorca zur Miete angeboten. Das Ehepaar war interessiert, schloss einen Vertrag ab und zahlte fünfhundert Euro an. Jetzt ist die Adresse im Netz nicht mehr abrufbar und auf die angegebene Mail-Adresse wird nicht mehr geantwortet. Die Polizei ermittelt wegen Warenkreditbetruges und...

  • Winsen
  • 30.01.18
Panorama
2 Bilder

„Betrüger sind nicht resozialisierungsfähig“

Nach Prozess gegen Ballon-Betrüger Karsten Funk: Ein Interview mit Albert G. Paulisch. (mum). Nur zu 20 Monaten, die zu einer dreijährigen Bewährungszeit ausgesetzt wurden, hat das Amtsgericht Tostedt den Heißluftballon-Betrüger Karsten Funk verurteilt (das WOCHENBLATT berichtete). Möglich wurde das milde Urteil dank eines Deals, den Funks Anwälte mit der Staatsanwaltschaft ausgehandelt hatten. Tausende Kunden, die dem Mann aus Handeloh-Wörme auf dem Leim gegangen sind, haben vermutlich ihr...

  • Jesteburg
  • 15.12.17
Blaulicht
Von Reue keine Spur: Karsten F (li.) bietet weiterhin Gutscheine für Ballonfahrten an. Vor seinem Prozess Anfang Juni beriet er sich mit Anwalt Rainer Frank

Landkreis verhängt Zwangsgelder

Behörde geht jetzt rigoros gegen mutmaßlichen Ballonflug-Betrüger Karsten F. vor. mum. Handeloh. Im Fall des mutmaßlichen Ballonflug-Betrügers Karsten F. aus Handeloh-Wörme (Samtgemeinde Tostedt) zieht der Landkreis jetzt die Daumenschrauben an. Wie berichtet, wollte die Gewerbeaufsicht die rechtskräftige Gewerbe-Untersagung gegen F. durchsetzen. Dem Handeloher wird schwerer Betrug und "Fliegen ohne Lizenz" vorgeworfen. Doch dessen völlig ungerührt, bietet F. weiterhin Gutscheine für...

  • Jesteburg
  • 08.09.17
Blaulicht
Bar bezahlen an der Haustür: das verlangt kein seriöser 
Handwerker   Foto: Maartje Dammann

Wenn der Gauner klingelt: Älteres Ehepaar fiel auf Betrüger herein

jd. Horneburg. Die Ganoven werden immer dreister: Auf einen gemeinen Betrüger ist jetzt ein älteres Ehepaar aus Buxtehude hereingefallen. Der Täter hat mit einem besonders hinterhältigen Trick 400 Euro ergaunert. Hätten die Senioren mehr Bargeld im Haus gehabt, wäre seine Beute noch größer gewesen. Das Niederträchtige an der üblen Abzocke: Der Gauner gab sich als Mitarbeiter der Dachdeckerfirma Holst aus Horneburg aus. Die alten Leute schöpften keinen Verdacht, weil sie dem Betrieb zuvor einen...

  • Buxtehude
  • 26.08.17
Blaulicht
Für viele ist eine Ballonfahrt ein großes Abenteuer. Nicht so für Kunden des Handeloher Unternehmers Karsten F.. Auch das Fernsehen (Foto) berichtete 2013 über seine Machenschaften
2 Bilder

"Schwarze Schafe" über den Wolken

Heißluftballon-Fahrten: Handeloher steht wegen Betrugs vor Gericht. mum. Handeloh. Gutscheine erfreuen sich großer Beliebtheit. Wer allerdings seine Lieben mit einer Ballonfahrt überraschen möchte, sollte sich den Anbieter genau ansehen, denn offensichtlich gibt es in der Branche „schwarze Schafe“. Am 26. Juni steht mit Karsten F. der Inhaber einer Firma aus Handeloh (Samtgemeinde Tostedt) vor dem Amtsgericht Tostedt. Ihm wird vorgeworfen, zahlreiche Gutscheine für Ballonfahrten verkauft,...

  • Jesteburg
  • 19.05.17
Blaulicht

Senior wurde misstrauisch: Betrüger blitzten ab

thl. Stelle. "Herzlichen Glückwunsch, Sie haben gewonnen", so oder so ähnlich begann das Telefonat, dass ein 78-jähriger Mann aus Stelle in der vergangenen Woche entgegennahm. Der angebliche Mitarbeiter einer Sicherheitsfirma schilderte dem Senior, dass er in einem Gewinnspiel 28.000 Euro gewonnen habe und die Firma ihm das Geld nun zustellen wolle. Dafür sei allerdings eine Vorleistung von 1.000 Euro fällig, die mit dem Gewinn verrechnet würde. Man vereinbarte für den Folgetag einen erneuten...

  • Winsen
  • 05.04.17
Blaulicht

Betrüger nehmen Senior aus

thl. Egestorf. Am Montag, gegen 10 Uhr, klingelte ein Mann an der Haustür eines 90-jährigen Egestorfers. Der Unbekannte verwickelte den Senior in ein Gespräch, in dem er ihm einredete, dass seine Dachrinnen ausgewechselt werden müssten. Obwohl der Mann zunächst nicht zustimmte, fing der Unbekannte gemeinsam mit mehreren Helfern an, ein Stück der Rinne zu wechseln. Als Gesamtpreis hatte der Mann von 500 Euro geredet. Letztlich ließ sich der 90-Jährige vom forschen Auftreten der Kolonne...

  • Winsen
  • 08.02.17
Blaulicht

Falsche Dachdecker machen Beute

thl. Stelle. Ein Ehepaar im Amselweg ist am Mittwoch von drei vermeintlichen Dachdeckern ausgenommen worden. Die Täter hatten die beiden auf eine angeblich notwendige Dachreparatur hingewiesen. Neben dem vereinbarten Festpreis, klauten die Ganoven auch noch die Bargeldbestände der Opfer. Arbeiten wurden natürlich nicht ausgeführt. Schaden: rund 2.600 Euro.

  • Stelle
  • 11.06.15
Blaulicht
So soll Täter 1 ausgesehen haben
2 Bilder

Wer kennt die mutmaßlichen Betrüger?

thl. Buchholz. Im April haben zwei Männer in mindestens zwei Fällen Inserenten von Kleinanzeigen um ihre Ware gebracht, indem sie mit Falschgeld bezahlt hatten. In beiden Fällen ging es um Elektrogeräte im Wert von jeweils rund 800 Euro. Die Täter meldeten sich auf das Online-Inserat und zahlten bei Übergabe der Ware mit Bargeld. Als die Geschädigten das Geld bei ihren Banken einzahlen wollten, fielen die Blüten auf und wurden eingezogen. Parallel dazu sind in den letzten Wochen zwei Männer in...

  • Winsen
  • 09.06.15
Blaulicht

Falsche Dachdecker betrügen Seniorin

thl. Neu Wulmstorf. Zwei Männer haben am Mittwoch eine 92-jährige Frau um 3.000 Euro betrogen. Die Unbekannten klingelten gegen 10.30 Uhr an der Haustür der allein lebenden Rentnerin. Sie gaben sich als Dachdecker aus und redeten der Frau ein, dass der First ihres Einfamilienhauses dringend repariert werden müsste. Die Arbeiten, die eigentlich 6.000 Euro kosten würden, bot man ihr für 3.000 Euro an. Die Frau willigte ein und wurde von einem der Täter zur Bank gefahren, um das Geld abzuholen....

  • Neu Wulmstorf
  • 04.06.15
Blaulicht
Ein Auszug aus dem Betrugsfax von Ángeles Peláez Morón

Abzockversuche per Mailverkehr

(thl). Der Erfindungsreichtum von Gaunern kennt leider keine Grenzen. Zwei aktuelle Beispiele: Derzeit sind viele Mails im Umlauf, die angeblich von der Posttochter DHL kommen und in deren Betreff in der Regel "Paketankündigung zu Ihrer Sendung…" steht. Diese Mails beinhalten eine angebliche Sendungsverfolgungs-ID sowie einem Link zu weiteren Informationen zur Sendung. Aber auch Betreffs mit "Neu Informationen betreffend Ihren Versand" inklusive eines Links zum angeblichen Sendungsverlauf mit...

  • Winsen
  • 03.06.15
Blaulicht
Die Vorsatzstreifen sind alufarbig.
2 Bilder

Betrug am Geldautomaten

thl. Seevetal/Buchholz. In jüngster Zeit kam es in Seevetal und Buchholz insgesamt vier Mal zu Fällen von "Cash Tapping". Dabei kleben die Täter vor den Geldausgabeschacht von Geldautomaten Alustreifen, die der Geldausgabeklappe ähneln. Auf der Rückseite dieser Streifen befindet sich Klebeband, dass die auszugebenden Geldschein festhält. Für den Kunden erscheint eine Fehlermeldung und er hat den Eindruck, dass die Ausgabeklappe geschlossen bleibt. Tatsächlich öffnet sie sich hinter dem...

  • Seevetal
  • 07.05.15
Blaulicht

Betrüger treiben ihr Unwesen

thl. Winsen. Die Polizei Winsen beschäftigt sich derzeit mit einer besonderen Art des Betruges. Die Täter gehen dabei folgendermaßen vor: Sie suchen sich leerstehende Wohnungen in Mehrfamilienhäusern und befestigen an den Klingel- und Türschildern fiktive Namen. Nun bestellen sie nun mit dieser neuen "Identität" über das Internet hochwertige Waren und lassen diese an die fiktiven Anschriften liefern. Da anschließend der Zusteller das Paket nicht los wird, hinterlässt er eine...

  • Winsen
  • 24.04.15
Blaulicht
Dieses Schild hängt an der Tür des ehemaligen Versicherungsbüros und zeigt deutlich: eine Wiederholungsgefahr scheint ausgeschlossen

Haftbefehl außer Vollzug

thl. Winsen. "Nachdem die Angeklagten mehrere Monate in Untersuchungshaft saßen, ist davon auszugehen, dass ihr Geschäft daniederliegt und deshalb eine Wiederholungsgefahr ausschließen ist", sagt Harald Natho, Sprecher des Lüneburger Landgerichtes. "Deswegen wurde der Haftbefehl gegen die beiden außer Vollzug gesetzt." Versicherungsmakler Jürgen S. (64) und sein Mitarbeiter (52), die in der Bahnhofstraße in Winsen ein Büro betrieben, sind (zunächst) wieder auf freiem Fuß. In Kürze sollen sie...

  • Winsen
  • 14.04.15
Blaulicht

Achtung: Betrüger am Werk - Polizei warnt vor neuen Abzockmethoden

(thl). Die Polizei warnt vor zwei neuen Betrugsmaschen. • In Verden erhielt eine Rentnerin (70) einen Anruf eines falschen Polizeibeamten. In ihrem Telefondisplay erschien dabei die übertragene Nummer "0110". Der Mann sagte der Frau, es gebe Hinweise, dass sie demnächst überfallen werde. Deshalb solle sie zur Bank gehen und ihre Ersparnisse abheben, aber niemandem davon erzählen. Geistesgegenwärtig informierte die Seniorin die Polizei, die jetzt gegen den Anrufer ermittelt. In diesem...

  • Winsen
  • 07.08.14
Panorama
Betrüger haben es auf die Feuerwehr abgesehen

Fiese Betrugsmasche mit Hilfe des Gerichts: Feuerwehr-Fördervereine werden abgezockt!

(mum). Mit einer perfiden Masche versuchen Trickbetrüger derzeit die Mitglieder der Freiwilligen Feuerwehren deutschlandweit um ihr Geld zu bringen - zuletzt traf es die „Blauröcke“ aus Rönne (Samtgemeinde Elbmarsch). Die Verbrecher haben es auf Vereine abgesehen, die unmittelbar vor der Gründung eines Fördervereins stehen. Kurz vor dem Eintrag ins Vereinsregister erhalten die Verantwortlichen ein amtlich aussehendes Schreiben, in dem sie binnen einer Frist von wenigen Tagen aufgefordert...

  • Jesteburg
  • 06.05.14
Panorama
Peter Dunkler bekam Post von der Telekom

Lange Leitung bei der Telekom:

„Gut Ding wird Weile haben“ lautet offensichtlich das Motto der Telekom. Fünf Jahre dauerte es, bis das Unternehmen jetzt einem Rentner aus dem Landkreis Harburg ein Guthaben auszahlen wollte. Doch dieser vermute eine neue Betrugsmasche hinter dem Schreiben nebst Verrechnungsscheck und schaltete die Polizei ein. (mum). Über diese Geschichte kann man nur den Kopf schütteln: Rentner Peter Dunkler (70) aus Jesteburg staunte nicht schlecht, als ihm vor ein paar Tagen ein Schreiben von der...

  • Jesteburg
  • 31.01.14
add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.