Coronavirus

Beiträge zum Thema Coronavirus

Panorama
2 Bilder

Bis Montag 152 Corona-Infizierte
Die Zahlen zu Corona im Landkreis Stade vom 6. April

jd. Stade. 152 Personen haben sich bis Montag, 6. April, nachweislich mit dem Corona-Virus infiziert. Seit Sonntag ist aber nur eine  neu infizierte Person hinzugekommen. 118 Personen, die zu COVID-19-Erkrankten Kontakt hatten oder selbst erkrankt sind, befinden sich in Quarantäne bzw. Isolation. Bisher konnten 99 zuvor mit Corona infizierte Personen nach einem negativen Test aus der Isolation entlassen werden. Für 431 enge Kontaktpersonen, die sich zuvor in häuslicher Quarantäne befanden,...

  • Stade
  • 30.03.20
Politik
Landrat Michael Roesberg

Einschätzungen zur Corona-Lage
Landrat hält Einschränkungen bis weit in den Mai hinein für möglich

jd. Stade. "Wir müssen uns alle darauf einstellen, dass die behördlichen Beschränkungen wegen Corona deutlich länger andauern werden und sich weit bis in den Mai hineinziehen." Mit diesen Worten macht Stades Landrat Michael Roesberg den Ernst der Lage deutlich. Wie er die weitere Entwicklung einschätzt und wie sich der Landkreis gegen die Corona-Gefahr wappnet, dazu äußert sich der Landrat im Interview mit dem Stader WOCHENBLATT-Redaktionsleiter Jörg Dammann: WOCHENBLATT: In der ersten...

  • Stade
  • 28.03.20
Service
Timm von Borstel, Leiter der Tafeln, und Naby Oberbeck machen es vor: Künftig läuft die Ausgabe bei der Stader Tafel 
mit Schutzmaßnahmen ab

Ausgabestelle "Am Schwingedeich" testet neues System
Stader Tafel öffnet wieder

 jab. Landkreis. Die Schließungen der Tafeln habe man sich nicht leicht gemacht, da sind sich Tafel-Mitarbeiter, Diakonieverband und Kirchengemeinden einig. Doch die Lage der strengen Hygienemaßnahmen wegen des Coronavirus machten den Entschluss unumgänglich. Die Zeit wurde genutzt, um das Konzept der Ausgabe für die Tafeln zu überarbeiten. Ab Montag beginnt der Testlauf bei der Stader Tafel "Am Schwingedeich". "Seit der Schließung haben wir uns Gedanken gemacht, wie eine sichere Tafel...

  • Stade
  • 27.03.20
Panorama
2 Bilder

Täglich aktuell: Die Zahlen zu Corona
Bisher 110 Corona-Infizierte im Landkreis Stade

Im Landkreis Stade sind bis Montag, 30. März, 110 Personen nachweislich mit dem Corona-Virus infiziert worden. Es ist seit Sonntag nur eine neu infizierte Person hinzugekommen. 162 Personen, die zu COVID-19-Erkrankten Kontakt hatten oder selbst erkrankt sind, befinden sich in Quarantäne bzw. Isolation. Bisher konnten 35 zuvor mit Corona infizierte Personen nach einem negativen Test aus der Isolation entlassen werden. Für 347 enge Kontaktpersonen, die sich zuvor in häuslicher Quarantäne...

  • Stade
  • 27.03.20
Panorama
Einkaufen mit Mundschutz und Handschuhen: für Risikopatienten nicht erst seit der Corona-Krise lebenswichtig

Corona-Krise: Eine Risikopatientin berichtet
"Bleibt bitte zuhause"

(jab). Ein Leben mit möglichst wenig sozialen Kontakten, stets die hohen Hygienevorkehrungen beachten - so sieht das Leben in Zeiten der Corona-Krise aus. Doch für Anja S.*, die wegen ihrer Kinder anonym bleiben möchte, ist das Ganze nicht neu. Denn sie ist schwerkrank und muss diese Regeln schon seit rund zwei Jahren einhalten. Allen, die momentan über diese Situation meckern, sagt sie nur: "Willkommen in meiner Welt." S. zählt als Palliativpatientin zur Risikogruppe. Heißt: Ihre...

  • Stade
  • 27.03.20
Panorama
4 Bilder

Aktuelle Infografiken zu Corona
Täglich neu: Die Corona-Fallzahlen

(jd). An dieser Stelle täglich aktuell als Service für unsere Leser: Die Infografiken mit den neuesten Zahlen und Entwicklungen zu Corona. Jeden Nachmittag werden die Grafiken anhand der amtlichen Meldungen zu den bisher positiv auf das Coronavirus getesteten Personen in den Landkreisen Harburg und Stade sowie in Niedersachsen aktualisiert. Um die Zahlen besser vergleichen zu können, stellt das WOCHENBLATT außerdem eine Grafik mit ausgewählten Corona-Zahlen aus den Nachbarkreisen online. In...

  • Stade
  • 25.03.20
Panorama
Die Grafik macht deutlich, wie stark die Zahl der Corona-Infektionen gerade in der vergangenen Woche in den Landkreisen Stade und Harburg angestiegen ist
3 Bilder

Corona-Zahlen steigen sprunghaft an
Infektionen mit dem Coronavirus: Harburg hat Stade überholt

(jd). Die Kurven zeigen steil nach oben: Das Coronavirus breitet sich in Deutschland weiter rasant aus. Experten schätzen, dass die von Bund und Ländern verhängten Maßnahmen zur Eindämmung des SARS-CoV-2-Erregers erst in den kommenden zwei Wochen greifen werden und die Zahl der Neuinfektionen dann nicht mehr so rapide steigt. Dass rasch gehandelt werden musste, zeigt ein Blick auf die Entwicklung in den vergangenen zwei Wochen. Deutschlandweit ist die Zahl der positiv getesteten Personen in...

  • Stade
  • 25.03.20
Panorama

Erster Corona-Toter im Landkreis Harburg

thl. Winsen. Die bundesweit grassierende Corona-Epidemie hat nun auch im Landkreis Harburg das erste Todesopfer gefordert. Der vorerkrankte 87-Jährige ist in der Nacht von Freitag auf Samstag im Krankenhaus Winsen verstorben. Landrat Rainer Rempe: „Ich habe soeben mit großer Betroffenheit erfahren, dass der Coronavirus in unserem Landkreis das erste Opfer gefordert hat. Meine Gedanken sind bei den Angehörigen des Verstorbenen. Ich spreche ihnen mein herzliches Beileid aus.“  Aktuell sind im...

  • Winsen
  • 21.03.20
Panorama

Kommentar der WOCHENBLATT-Redaktionsleiter
Vorsicht in Zeiten der Krise ist gut, Panik aber nicht

Deutschland steht fast still und wir sollten denen danken, die für uns weiterarbeiten. Hätten wir Experten geglaubt, die nach den ersten Corona-Fällen im weit entfernten China angekündigt hätten, dass Deutschland Mitte März fast stillsteht? Wahrscheinlich nicht. Und jetzt ist es so: Grenzen dicht, Geschäfte geschlossen, Kitas und Schulen abgesperrt. Die Bundesliga pausiert und selbst im noch so kleinsten Verein herrscht Ruhe auf dem Fußballplatz. Vielleicht sollten wir künftig, ohne...

  • Stade
  • 21.03.20
Service
2 Bilder

Beratung erfolgt zur Zeit per Telefon und Internet
Jobcenter Stade ist geschlossen: Hotline für Notfälle nutzen

Stade. Seit Mittwoch, dem 18. März 2020 sind persönliche Vorsprachen im Jobcenter Stade (inkl. der Standorte Buxtehude und Drochtersen) nicht mehr möglich. Das heißt: Anträge auf finanzielle Leistungen können nicht mehr persönlich vorbei gebracht werden. Das Gleiche gilt bei Fragen zu bestehenden Leistungen. Bis auf Weiteres stehen die Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter lediglich telefonisch zur Verfügung. Neben den bekannten Service Center Telefonnummern und den Online-Angeboten unter...

  • Stade
  • 20.03.20
Service
Die Agentur für Arbeit ist für alle Kunden weiter per Telefon erreichbar. Um den Service zu erweitern wurde nun eine zusätzliche, lokale Hotline für die Beratung eingerichtet
2 Bilder

Erweiterte Erreichbarkeit per Telefon
Arbeitsagentur Stade: Zusätzliche, lokale Service-Nummer

cku. Stade. In den vergangenen Tagen war das Anrufaufkommen in den Service Centern über zehnmal höher als üblich. Die Arbeitsagentur Stade hat daher eine zusätzliche, lokale Rufnummer eingerichtet. Um einen Beitrag zum Gesundheitsschutz im aktuellen Pandemiegeschehen zu leisten, sind die Agenturen für Arbeit seit Mittwoch, dem 18. März 2020, bis auf Weiteres für persönliche Vorsprachen geschlossen. Die Kundschaft hat in den letzten Tagen die bekannten Servicenummern genutzt. Leider hat der...

  • Stade
  • 20.03.20
Panorama

Hotelverbot für Urlauber
Touristische Übernachtungen sind nicht mehr erlaubt

jd. Stade.  Jetzt kommt auch der Tourismus wegen des Corona -Virus komplett zum Erliegen: Im Landkreis Stade sind alle Urlaubsübernachtungen verboten. Außerdem gibt es für Gaststätten und Restaurants weitere Auflagen. So müssen die Plätze für die Gäste so angeordnet sein, dass ein Abstand von mindestens zwei Metern zwischen den Tischen gewährleistet ist und die Gäste zueinander einen ausreichenden Abstand halten. Bereits vor zwei Tagen war verfügt worden, dass Lokale bereits um 18 Uhr schließen...

  • Stade
  • 18.03.20
Panorama

Landkreis Stade verhängt zahlreiche Verbote
Erlass des Landes zur Corona-Eindämmung wird umgesetzt

jd. Stade. Als Maßnahme gegen das Corona-Virus hat das Land Niedersachsen per Erlass das öffentliche Leben weitgehend eingeschränkt. Auf Grundlage dieses Erlasses schränkt jetzt der Landkreis Stade soziale Kontakte zum Schutz der Bevölkerung massiv ein. Landrat Michael Roesberg setzt im Rahmen einer sogenannten Allgemeinverfügung die Vorgaben des Landes um. Die Allgemeinverfügung wird am heutigen Mittwoch (18. März)  veröffentlicht. Sie gilt zunächst bis zum 18. April. Mit der neuen Verfügung...

  • Stade
  • 18.03.20
Wirtschaft

Kreissparkasse Stade hält Betrieb aber aufrecht
Einzelne Filialen geschlossen

sb. Stade. Die Kreissparkasse Stade, wie auch alle anderen deutschen Sparkassen, werden in der Coronakrise die kreditwirtschaftliche Infrastruktur, die Bargeldversorgung und die Zahlungsverkehrsinfrastruktur sicherstellen. Der Vorstand der Kreissparkasse Stade hat in den vergangenen Wochen bereits Präventivmaßnahmen zum Schutz der Kunden und Mitarbeitern bei Aufrechterhaltung des notwendigen Geschäftsbetriebes beschlossen. Als weitere Schutzmaßnahme sind seit dem 17. März vorläufig bis...

  • Stade
  • 17.03.20
Panorama

Nächste Schritte gegen Corona: Spielplatzverbot in Niedersachsen
Auch viele Läden müssen schließen / Supermärkte dürfen sonntags öffnen

(jd). In Niedersachsen tritt laut Ministerpräsident eine "zweite Stufe" bei den Maßnahmen zur Eindämmung des Corona-Virus in Kraft: Seit Dienstag, 17. März, 6 Uhr, gilt ein weitreichendes Versammlungs- und Veranstaltungsverbot. Zusammenkünfte in Vereinen sind ebenfalls nicht erlaubt, private Treffen sind nur noch bis zu einer bestimmten Größe zulässig. Auch ein Großteil der Geschäfte muss schließen. Ausgenommen von dem Öffnungsverbot sind Apotheken und Läden, die zur Versorgung des...

  • Stade
  • 16.03.20
Panorama

Corona-Infizierte stammen aus dem Umfeld des vor einer Woche erkrankten Lehrers
Sieben Corona-Fälle im Landkreis Stade

jd. Stade. Sieben Personen sind im Landkreis Stade bis Sonntagabend positiv auf das Virus sars-cov-2 getestet worden. Neben dem ersten Infizierten, einem Lehrer des Stader Vincent-Lübeck-Gymnasiums (VLG), und einer Ärztin gibt es jetzt fünf weitere Personen aus Stade, bei denen sich der Verdacht auf Corona bestätigt hat. Diese fünf Stader sollen nach Angaben des Landkreises wie die Ärztin aus dem privaten Umfeld des Lehrers stammen. Wie berichtet, hatte der Pädagoge noch an Veranstaltungen...

  • Stade
  • 08.03.20
Panorama

Zwei Mitarbeiterinnen in häuslicher Quarantäne
Kita in Stade-Wiepenkathen wegen Corona-Verdacht geschlossen

tk. Stade. Die städtische Kita in Stade-Wiepenkathen bleibt vorerst bis Dienstag, 10. März geschlossen. Grund: Zwei Mitarbeiterinnen befinden sich wegen des Verdachts auf den Corona-Virus in häuslicher Quarantäne. Das Vorgehen wurde zwischen der Stader Stadtverwaltung und dem Gesundheitsamt abgesprochen. Sobald Testergebnisse der beiden Mitarbeiterinnen vorliegen, werde das weitere Vorgehen besprochen, teilt Stades Bürgermeister Sönke Hartelf mit. Lesen Sie auch: Vermutlich erste...

  • Stade
  • 08.03.20
Panorama
Der Stader Opernball findet nicht statt

15. Stader Opernball für den 7. März kurzfristig abgesagt
Opernball soll verschoben werden

sb. Stade. Auf Grund aktueller Entwicklungen haben sich die Verantwortlichen entschieden, den 15. Stader Opernball abzusagen. Der Grund hierfür ist nicht eine Gefährdungslage für die Besucher. Hier hat sich an der Einschätzung des Gesundheitsamtes nichts geändert. Doch die Unsicherheit in der Bevölkerung ist gestiegen, so dass das STADEUM damit rechnen musste, dass viele Besucher der Tanzveranstaltung ferngeblieben wären. Die Rückfrage, ob denn der Opernball stattfinden würde und der Wunsch...

  • Stade
  • 06.03.20
Panorama

Ärztin positiv auf Corona getestet
Stade hat den zweiten Corona-Fall

jd. Stade. Das war zu befürchten: Aus Stade wird der zweite Corona-Fall gemeldet. Eine 50-jährige Frau ist positiv auf den Erreger SARS-CoV-2 getestet worden. Sie hatte am vergangenen Wochenende Kontakt zu dem später erkrankten Lehrer des Vincent-Lübeck-Gymnasiums (VLG) und litt anschließend unter grippeähnlichen Symptomen. Wo sich der Lehrer infiziert haben könnte, ist indes noch immer ungeklärt. Er hatte sich in keinem der Risikogebiete aufgehalten.  Die jetzt an COVID-19 erkrankte Staderin...

  • Stade
  • 06.03.20
Panorama
Ein Abstrich soll bei den VLG-Schülern derzeit nicht sinnvoll sein
2 Bilder

Lehrer an Corona-Virus erkrankt
Trotz Corona-Fall: Schule in Stade bleibt geöffnet

jd. Stade. Bei Elfriede Schöning, Leiterin des Vincent-Lübeck-Gymnasiums (VLG) in Stade, klingelte am Mittwochabend gegen halb acht das Telefon. Der Anrufer war ein Lehrer aus ihrem Kollegium. Der bereits seit Montag krankgeschriebene Pädagoge verkündete eine Hiobsbotschaft: Man habe ihn positiv auf das Coronavirus getestet. Was war zu tun? Schöning sah Handlungsbedarf, wusste zunächst aber nicht, an wen sie sich zu später Stunde wenden sollte. Nach mehreren Telefonaten war der Kontakt zum...

  • Stade
  • 06.03.20
Panorama

Stader Lehrer positiv auf Corona-Virus getestet
Der erste Corona-Fall im Landkreis Stade

jd. Stade. Das Corona-Virus ist in der Region angekommen. Der Landkreis Stade hat am Mittwochabend den ersten Fall einer Corona-Erkrankung gemeldet. Ein Lehrer des Vincent-Lübeck-Gymnasiums (VLG) in Stade wurde positiv auf den Erreger COVID-19 getestet. Der Lehrer hat zuletzt am Freitag vergangener Woche unterrichtet, seit Montag hatte er sich wegen grippeähnlicher Symptome krankgemeldet. Der Landkreis, der Schulträger des Gymnasiums ist, hat entschieden, den Schulbetrieb fortzuführen. Nach...

  • Stade
  • 05.03.20
add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.