Deichverbände

Beiträge zum Thema Deichverbände

Panorama
Die Deiche sind in einem guten Zustand   Foto: jd

Gut geschützt vor dem "blanken Hans": Stader Kreisbaurätin zieht positive Bilanz der Deichschauen

jd. Stade. Es ist in diesen Tagen nicht nur deutlich kälter, sondern auch erheblich windiger geworden: Die stürmische Jahreszeit hat begonnen - und damit auch die Sturmflut-Saison. Ohne den Schutz der Deiche wären weite Teile Kehdingens und des Alten Landes, aber auch Stade und Buxtehude vom "blanken Hans" bedroht. Doch die rund 100.000 Menschen, die im Landkreis Stade hinter den Deichen an der Elbe und ihren Nebenflüssen Oste, Schwinge, Lühe/Aue und Este leben, müssen sich laut Kreisbaurätin...

  • Stade
  • 26.11.18
Panorama
Inge Massow-
Oltermann

"Der Deichverband ist nicht zeitgemäß aufgestellt"

lt. Altes Land. Nach dem WOCHENBLATT-Artikel zum Thema Deichverbände im Alten Land legt Inge Massow-Oltermann noch einmal nach. Wie berichtet, hatte die Grünendeicher Bürgermeisterin ihr Amt im Deichverband der I. Meile Alten Landes frustriert niedergelegt, weil sie mit ihren Ideen und Vorschlägen zu mehr Bürgernähe und Transparenz "gegen Wände" gelaufen war. Massow-Oltermann bleibt bei ihrer Meinung, dass der Deichverband nicht zeitgemäß aufgestellt ist. Die einstündige monatliche...

  • Stade
  • 26.06.18
Politik
Deiche haben in erster Linie eine Schutzfunktion und sind kein Erholungsraum

Landrat Roesberg: Dank an ehrenamtliche Deichwächter

(bc). Landrat Michael Roesberg hat bei einem Empfang im Stader Kreishaus den mehr als 50 Vorstands- und Ausschussmitgliedern sowie Verbandsingenieuren der drei Deichverbände im Landkreis für ihr Engagement gedankt: „Sie haben den Rückhalt der Bevölkerung und der Aufsichtsbehörde verdient, den Respekt und die Anerkennung. Das möchte ich mit dieser Veranstaltung hervorheben.“ Vorsorge vor katastrophalen Überschwemmungen sei jedoch nicht nur Sache der Deichverbände. Roesberg: „Die Eigentümer...

  • Buxtehude
  • 09.06.17
Politik

Kommentar: Die barschen Herren in den Deichverbänden...

Oder: Es lebe der "Deichkaiser" "Herr Detje kommt mit dem, was er will nicht durch." Das hat Oberdeichrichter Hans-Uwe Hampe, wortkarg wie meist, dem Horneburger Bürgerrmeister auf durchaus berechtigte Forderungen geantwortet. Detje wollte, dass ein Zaun rings ums neue Überflutungsgebiet in Horneburg geöffnet wird, damit die Menschen auf dem Deich spazieren gehen können (das WOCHENBLATT berichtete). Was so barsch gemeint war, wie es sich anhört, lässt sich als Frage auch umdrehen: Wie lange...

  • Buxtehude
  • 19.06.15
Politik
Sie fordern mehr Transparenz (v. li.): Nicola Hahn und Volker Weinhard („Deichbürger 13“), Rainer Podbielski und Arno Hagenah („Interessengemeinschaft Este“) sowie Thomas Gönnert („BI-Este-Buxtehude“)

Die Revoluzzer vom Deich

bc. Altes Land/Buxtehude. Das Image der Deichverbände an der Niederelbe hat zuletzt arg gelitten. In den Augen vieler ihrer Mitglieder stehen sie stellvertretend für „fundamentalistisches Gutsherrendenken“ und Intransparenz. Scheinbar willkürliche Entscheidungen über Abrissverfügungen, nicht erteilte Baugenehmigungen, Baumfällungen und Deichumlegungen haben die Bürger im Alten Land auf Zinne gebracht. „Die Freimaurer sind im Gegensatz zu den Deichverbänden gläserne Vereine“, äußert sich Nicola...

  • Buxtehude
  • 06.02.15
Panorama
Im Sommer halfen die Deichverbände beim Jahrtausend-Hochwasser an der Elbe mit Sandsack-Lieferungen aus, noch immer warten sie auf die Ersatzlieferungen

Sandsäcke lassen auf sich warten

bc. Jork. Über Norddeutschland tobt Orkan "Xaver". Und die Deichverbände der Region machen sich Sorgen um ihre Sandsackdepots. Die sind seit dem "Jahrtausend-Hochwasser" an der Elbe im Juni weitgehend leergeräumt. Deichrichter Claus Rehder machte seinen Unmut am Dienstag im Jorker Bauausschuss Luft: "Es ist traurig, dass die Ersatzlieferungen so lange auf sich warten lassen. Das läuft darauf hinaus, dass wir beim nächsten Mal nicht mehr helfen können", schimpfte Rehder. Von den ursprünglich...

  • 06.12.13
add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.