Alles zum Thema Feldweg

Beiträge zum Thema Feldweg

Politik
Mit schwerem Gerät hat der Seevetaler Bauhof den Eddelsener Weg repariert Fotos: ts
2 Bilder

Bauhof beseitigt den im Feldweg verbauten Müll

Den Eddelsener Weg bedeckt jetzt eine feste, "ungebundene Deckschicht" ts. Fleestedt. Mitarbeiter des Seevetaler Bauhofs haben die im Eddelsener Weg verbauten Fremdstoffe entfernt. "Soweit es mit verhältnismäßigem Aufwand möglich war", heißt es dazu von der Gemeindeverwaltung. Wie das WOCHENBLATT berichtete, waren bei einem ersten misslungenen Reparaturversuch Müll wie alte Handschuhe, Feuerwehrschläuche und Absperrbänder aus einer eingekauften Charge Bauschutt in den Feldweg geraten. Über...

  • Seevetal
  • 24.04.18
Politik
Timo Röntsch zeigt einen in den Feldweg verbauten Feuerwehrschlauch Fotos: Sulzyc
2 Bilder

Sauerei: Feuerwehrschlauch und alte Handschuhe in Feldweg verbaut

Kuriose Fremdstoffe im Bauschutt: Kommunalpolitiker deckt misslungenen Reparaturversuch auf (ts). Das Stück eines alten Feuerwehrschlauchs, etwa eineinhalb Meter lang. Ein knallgelber Handschuh aus Gummi. Oder auch ein zehn Zentimeter langes Stück Drainagerohr. Dinge, die in den Sonder- oder Hausmüll gehören, finden sich an der Oberfläche eines Wirtschaftsweges in Seevetal wieder. Was wie der Umweltfrevel von dreisten Unbekannten aussieht, erweist sich als misslungener Reparaturversuch:...

  • Seevetal
  • 06.04.18
Panorama
Bauamtsmitarbeiter Holger Bohling, Bauleiter Günther Riggers, Rathauschef Rainer Schlichtmann, Ingenieur Jens Hinck und Vorarbeiter Jan Osterndorf trafen sich zur Baustellenbesprechung  Foto: jd

Vorerst letzte Wegesanierung: Wegebau: Verbindung von Ottendorf nach Wangersen wird hergerichtet

jd. Harsefeld/Ottendorf. "Einem geschenkten Gaul schaut man nicht ins Maul", heißt eine alte Weisheit. Doch dieser Spruch bewahrheitet sich nicht immer: 2011 erhielt die Samtgemeinde ein "Geschenk", über das sich Rathauschef Rainer Schlichtmann wenig freute. Gemäß einem höchstrichterlichen Urteil bekam die Samtgemeinde von den vier Mitgliedskommunen die sogenannten Gemeindeverbindungswege übertragen - zwar zum Nulltarif, doch handelte es sich bei diesem "geschenkten Gaul" - um im Bild zu...

  • Harsefeld
  • 19.09.17
Blaulicht

Vier Pkw-Aufbrüche in einer Nacht

thl. Hollenstedt. In der Nacht zu Dienstag sind mindestens vier Pkw von Unbekannten aufgebrochen worden. In allen Fällen hatten es die Täter auf die fest eingebauten Navigationssysteme abgesehen. Im Feldweg traf es einen VW Touran. Im Ackenhusen-Ring wurde ein Skoda Superb von den Tätern auf unbekannte Weise geöffnet. Im Hofstedter Berg war ein VW Tiguan betroffen. Im Hofstedter Bogen brachen die Täter die Fahrertür eines Seat Exeo auf, um an das Navi zu kommen. Der Gesamtschaden wird auf...

  • Winsen
  • 14.06.17
Panorama
Der Bürgermeister macht mit: Horst Deede an der Benjeshecke am Ortsrand von Wiepenkathen

Leben in der Totholzhecke in Wiepenkathen

Grünschnitt-Entsorgung mit Öko-Touch tp. Wiepenkathen. Grünschnitt loswerden und gleichzeitig Gutes tun - so geht es: In der Stader Ortschaft legen Bürger am Feldweg in Richtung Weißes Moor westlich der Bundesstraße 74 eine sogenannte Benjeshecke an. Den Vorgaben des bekannten Naturschützers Hermann Benjes folgend, schichten Dorfbewohner, unter ihnen Ortsbürgermeister Horst Deede, Totholzhecken aus Ästen und Zweigen auf. In dem rund einen Kilometer langen Wall am Wegrand finden Schlangen,...

  • Stade
  • 02.03.16
Blaulicht

Spritztour endet auf Feldweg

thl. Buchholz. In der Nacht von Samstag auf Sonntag haben Unbekannte eine silberne Mercedes A-Klasse in der Straße Am Kattenberge in Buchholz entwendet. Am Sonntagnachmittag fanden Zeugen den offensichtlich verunfallten Pkw auf einem Feldweg bei Meilsen. Der Auffindesituation nach hatten die Täter vermutlich eine "Spritztour" unternommen, bis der Pkw beschädigt auf dem Feldweg liegen blieb. Die Polizei Buchholz bittet unter Tel. 04181/2850 um Hinweise. "Womöglich haben Anwohner in Meilsen...

  • Buchholz
  • 15.09.15
Politik
So fing der Feldweg-Streit an: Ein Gitter versperrte Passanten den Durchgang

Sieg der Sturheit: Ein Kommentar zum Feldweg-Streit in Harsefeld-Ruschwedel

Petition an den Landtag brachte nichts: Ruschwedeler müssen sich mit Umweg durch Naturschutzgebiet abfinden Sturheit siegt - und sie wird in Harsefeld sogar noch von Politik und Verwaltung belohnt: In dem seit zweieinhalb Jahre schwelenden Streit um den willkürlich abgeriegelten Ruschwedeler Feldweg haben sich die Eigentümer wohl endgültig durchgesetzt. Das Ehepaar S. bekam jetzt sogar vom Landtag attestiert, dass die in einer Nacht- und Nebelaktion vorgenommene "Umnutzung der Wegeparzelle in...

  • Harsefeld
  • 25.03.14
Panorama
Die Karte zeigt, wo der bisherige, jetzt gesperrte Weg entlangführt und wie die Alternativroute durch das Naturschutzgebiet verlaufen soll
2 Bilder

Ist der Feldweg-Zoff in Harsefeld beendet?

jd. Harsefeld. Kompromiss nach Dauer-Zwist: Gemeinde und Grundeigentümer unterzeichneten Pachtvertrag.Ist der Harsefelder Feldweg-Streit damit beigelegt? In dem Konflikt um einen gesperrten Weg im Ortsteil Ruschwedel (das WOCHENBLATT berichtete mehrfach) einigten sich Gemeinde und Grundbesitzer auf einen Kompromiss: Die östliche Hälfte des knapp 1.000 Meter langen Weges darf weiterhin öffentlich genutzt werden, während Wanderern das Betreten der westlichen Hälfte endgültig verwehrt bleibt....

  • Harsefeld
  • 05.07.13
Politik
Die starken Schäden im Doosthofer Weg haben sicher schon so manchen Stoßdämpfer auf dem Gewissen

EU-Mittel machen Fahrbahn-Sanierung am Doosthof möglich

Harsefeld kann sich die Sanierung von Feldwegen nur mit Zuschüssen aus Brüssel leisten. Es ist weitgehend eine Hypothek aus den siebziger Jahren, die die Samtgemeinde Harsefeld künftig wohl zunehmend belasten wird: Etliche Feldwege rund um den Geestflecken sind in einem schlechten Zustand. Der Unterbau dieser Wege hat meist 40 Jahre oder mehr auf dem Buckel und war auf landwirtschaftliche Gespanne ausgelegt, die um die zehn Tonnen wogen. Heutzutage bringen es Trecker und Ladewagen locker auf...

  • Harsefeld
  • 27.03.13
Politik
Dieses Metall-Gitter blockiert jetzt den Zugang zur westlichen Seite des Feldweges am Rande des Steinbeck-Forstes

Ein weiteres Wegestück ist jetzt vergittert

Feldweg-Streit in Ruschwedel: Während neue Gespräche laufen, schaffen Eigentümer erneut Fakten. Still ruht der Waldesrand: Seit mehr als einem halben Jahr ist ein beliebter Wanderweg zwischen Ruschwedel und Harsefeld gesperrt (das WOCHENBLATT berichtete mehrfach). Die Eigentümer des am Südrand des Steinbeck-Forstes entlangführenden Weges wollen nicht, dass dort Spaziergänger, Radfahrer oder Jogger unterwegs sind. Die Sperrung wiederum passt vielen Ruschwedelern nicht: Sie pochen auf das...

  • Harsefeld
  • 11.03.13
Politik
Ein Teil des Weges ist passierbar. Zuvor war dieser Bereich durch ein Gitter versperrt
5 Bilder

Wege-Streit war Thema im Landtag

Ruschwedeler reichte Eingabe in Hannover ein: Gesperrte Strecke muss womöglich geöffnet werden. Nun hat sich sogar der niedersächsische Landtag mit dem Ruschwedeler Feldweg-Streit befasst. Dem WOCHENBLATT liegt ein Brief der Landtags-Vizepräsidentin Astrid Vockert (CDU) vor, der die Menschen im Dorf wieder hoffen lässt: "Ob der Grundbesitzer ... den Weg beseitigen durfte, um die Wegeflächen ... für eine Bepflanzung zu nutzen, erscheint zweifelhaft", heißt es in einer dem Schreiben beigefügten...

  • Harsefeld
  • 15.02.13
add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.