GIRL

Beiträge zum Thema GIRL

Politik
Ortstermin am Deich: Die Politiker trafen sich mit Schäfer Kay Krogmann (Mitte, mit Hut)
3 Bilder

"Stader Resolution" verabschiedet - Agrarpolitische Sprecher der CDU tagten in der Hansestadt

jd. Stade. Über Agrarthemen wird in unserem landwirtschaftlich geprägten Landkreis häufig gesprochen. Jetzt wurden in Stade einige Themenbereiche auf bundespolitische Ebene gehievt: In der Hansestadt trafen sich die agrarpolitischen Sprecher der CDU-Fraktionen der deutschen Landtage zur jährlichen Klausurtagung. Gastgeber Helmut Dammann-Tamke, der den Vorsitz des Gremiums innehat, machte die Politiker aus ganz Deutschland auf die Probleme aufmerksam, mit denen sich die Landwirte in der Region...

  • Harsefeld
  • 16.04.18
Politik
Die Ausscheidungen von Schweinen erzeugen nicht gerade angenehme Gerüche   Foto: jd

Kommt das "Wohngebiet mit Mief"? Änderung der Bauverordnung könnte GIRL aushebeln

jd. Stade. Politiker rümpfen weiter die Nase, wenn es um die Geruchsimmissions-Richtlinie (GIRL) geht: Die rigorose Rechtsprechung des Oberverwaltungsgerichts Lüneburg ist zwar vom Bundesverwaltungsgericht kassiert worden, aber nur hinsichtlich der Erweiterungen von Ställen und der dörflichen Lückenbebauung (das WOCHENBLATT berichtete). Anders sieht es bei Neubaugebieten aus: Sie unterliegen weiterhin strengeren Grenzwerten. Der Landkreis Stade, in dem besonders viele Kommunen betroffen sind,...

  • Stade
  • 27.10.17
Panorama
Kühe verursachen - wie andere Stalltiere auch - Gerüche. Bei der GIRL geht es darum, wie viel "Landluft" zulässig ist   Foto: jd

"Geruch schadet nicht" - Wie geht es nach GIRL-Urteil weiter?

(jd). Hoffnung in den Dörfern: Nachdem ein Urteil des Oberverwaltungsgerichts (OVG) Lüneburg zur Auslegung der Geruchsimmissions-Richtlinie, besser bekannt unter dem Kürzel GIRL, vom Bundesverwaltungsgericht (BVG) aufgehoben wurde, fragen sich Verwaltungen und Politiker in der Region, welche Konsequenzen aus dem höchstrichterlichen Urteil zu ziehen sind. Bisher hatte die "Mief-Richtlinie" oftmals verhindert, dass Landwirte ihre Höfe erweitern, Baulücken in den Dörfern geschlossen werden oder...

  • Harsefeld
  • 13.10.17
Panorama
Tierhaltung erzeugt Gerüche. Bis zu welchem Grade diese zulässig sind, 
regelt die GIRL    Foto: jd

Hoffnung nach GIRL-Urteil: Oberstes Gericht kippt rigorose Rechtspraxis

jd. Sie bremst die ländliche Entwicklung aus und verhindert in den Dörfern den Neubau von Ställen und Wohnhäusern: Die sogenannte Geruchsimmissions-Richtline, kurz GIRL, schwebt wie ein Damoklesschwert über dem ländlichen Raum. Sie gibt Richtwerte vor für die zulässige Geruchsbelästigung, die von landwirtschaftlichen Betrieben ausgeht - speziell durch die Tierhaltung. Doch aus den Empfehlungen der GIRL sind aufgrund der Rechtsprechung inzwischen Grenzwerte geworden: Das für die Region...

  • Harsefeld
  • 26.08.17
Politik
Die SPD-Kandidaten in der Samtgemeinde Oldendorf-Himmelpforten

"Breitbandanbindung sehr wichtig"

Fünf Fragen an die SPD zu wichtigen Projekten und Flüchtlingsintegration in der Samtgemeinderat Oldendorf-Himmelpforten tp. Oldendorf-Himmelpforten. Im Vorfeld der Kommunalwahl am 11. September gibt das WOCHENBLATT anhand von fünf Fragen an die Parteien und Wählergemeinschaften eine kleine Orientierung für die Wähler. Heute fünf Fragen an die SPD im Samtgemeinderat Oldendorf-Himmelpforten. 1. Was sind die drei wichtigsten Projekte, die Sie voranbringen möchten? Erhalten und ausbauen der...

  • Oldendorf-Himmelpforten
  • 17.08.16
Politik
Bei der Berechnung der Geruchsimmissionen werden auch Kuhställe einbezogen (Symbolfoto)

Bürgermeistern stinkt die GIRL gewaltig: Geruchsimmissions-Richtlinie verhindert Entwicklung in den Dörfern

(jd). Für die einen ist es "würzige" Landluft, für die anderen schlichtweg Mief: Über die Qualität der Gerüche aus Viehställen lässt sich streiten. Da das individuelle Geruchsempfinden aber keine Grundlage für behördliche Entscheidungen oder sogar Gerichtsurteile sein kann, gibt es in Deutschland einen bundeseinheitlichen Maßstab zur Beurteilung von solch derben "Düften": die Geruchsimmissions-Richtlinie, kurz GIRL. Doch diese Richtlinie ist höchst umstritten: Sie hemme massiv die...

  • Harsefeld
  • 21.05.16
Politik
Oft Ursache für "würzige" Landluft: die Ausscheidungen von Schweinen. Doch viele Menschen stört das nicht

Todesurteil für die Dörfer? Ahlerstedts Bürgermeister sagt "Mief"-Richtlinie den Kampf an

jd. Ahlerstedt-Ahrensmoor. Beim Wort GIRL steigt Ahlerstedts Bürgermeister Uwe Arndt die Zornesröte ins Gesicht: Der Politiker der Freien Wählergemeinschaft hat aber nichts gegen Mädchen, sondern gegen Bürokraten, die am grünen Tisch realitätsferne Entscheidungen treffen: Mit GIRL ist die "Geruchs-Immissionschutz-Richtlinie" gemeint. Die soll unter anderem die Menschen auf dem Lande vor allzu unangenehmen Ausdünstungen aus Viehställen schützen. Doch diese Vorschrift hat böse Folgen für die...

  • Harsefeld
  • 23.02.16
add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.