Ilona Johannsen

Beiträge zum Thema Ilona Johannsen

Panorama
Giesela Wiese (li.) heißt Dorothea Lepper als neue Sprecherin des Heimat- und Museumvereins willkommen   Foto: thl

Winsen an der Luhe
Heimat- und Museumverein Winsen hat große Pläne

Umbauten, Veranstaltungskalender, Ideen und eine neue Pressesprecherin zeigen Aufbruchstimmung thl. Winsen. Der Heimat- und Museumverein Winsen (HuM) hat Verstärkung bekommen. Dorothea Lepper ist ab sofort für die Presse- und Öffentlichkeitsarbeit zuständig. Die 41-Jährige ist verheiratet, Mutter von drei Kindern (5, 11 und 13 Jahre alt) und wohnt in Hamburg. Sie hat ein Museumsausbildungsfach – Volkskunde – mit der Ergänzung Museumsmanagement studiert und hat mit ihrer Magisterarbeit über den...

  • Winsen
  • 23.02.21
Panorama
Die Museumsmitarbeiter André Weber (li.) und Tammo Hinrichs bauten die Ausstellung ab   Fotos: thl
2 Bilder

Museum in Winsen: Komplette Etage saniert

Heimat- und Museumverein nutzt Corona-bedingte Schließung für Umbauarbeiten thl. Winsen. Auch wenn das Museum im Marstall aufgrund der aktuellen Corona-Verordnung geschlossen hat - hinter den Kulissen wird kräftig gearbeitet. "Wir nutzen die Schließzeit, um einen schon lange gefassten Plan umzusetzen, ohne dass es zu umbaubedingten Einschränkungen für die Besucher kommen kann", sagt Museumsleiterin Ilona Johannsen. Das erste Obergeschoss wurde komplett leer geräumt. Die Museumsmitarbeiter André...

  • Winsen
  • 09.02.21
Panorama
Prof. Dr. Rolf Wiese (Mitte) und die Gäste der Feierstunde freuten sich über den Zuschlag der
VGH-Stiftung für das neue Projekt   Foto: thl

Winsen: Museum erhält Preis für "Kinderbauhütte"

Museumverein erhält 3.500-Euro-Förderung von VGH-Stiftung für Nachwuchs-Projekt thl. Winsen. Im Rahmen einer kleinen Feierstunde wurde am Mittwoch das Projekt "Kinderbauhütte am Winsener Schloss" des Museums im Marstall mit dem mit 3.500 Euro dotierten Förderpreis "Museumspädagogik 2020" der VGH-Stiftung ausgezeichnet. Das Projekt "Kinderbauhütte am Winsener Schloss" macht Schüler auf historische Bauweisen und Baudenkmäler aus ihrer unmittelbaren Umgebung aufmerksam und führt sie in die...

  • Winsen
  • 28.08.20
Panorama
Freuen sich auf die Zusammenarbeit (hinten v. li.): Hartmut Blecken, Dr. Jürgen Klahn, Dr. Jochen Brandt, Prof. Dr. Norbert Fischer, Helmuth Hinkfoth, Dr. Klaus Richter; (v. v. li.): Inga Seba-Eichert, Prof. Dr. Rolf Wiese, Giesela Wiese und Museumsleiterin Ilona Johannsen

Winsen an der Luhe
Sieben Weise für neue Ideen

Heimat- und Museumverein möchte Forschungsarbeit intensivieren und Museum besser aufstellen thl. Winsen. Neben Ausstellungen und Vermittlung sind Forschung und wissenschaftliche Aufarbeitung von vielfältigen Themen fundamentale Bestandteile der musealen Arbeit. In diesem Zusammenhang war es der große Wunsch des neuen Vorstandes des Heimat- und Museumvereins, für das Winsener Stadtmuseum einen Expertenkreis zu gewinnen, der das Museum auf verschiedenen Sachgebieten mit seinem Wissen und seinen...

  • Winsen
  • 17.07.20
Service
Museumsleiterin Ilona Johannsen mit verschiedenen Exponaten der Ausstellung   Foto: thl

Wendezeiten im Winsener Marstall-Museum
Anmelden für Begleitprogramm der Ausstellung

Ausstellung "Wendezeiten": Museum bietet Vorträge und mehr an thl. Winsen. Die aktuelle Sonderausstellung "Wendezeiten 1989/1990" des Museums im Marstall anlässlich des 30-jährigen Jubiläums der Grenzöffnung ist noch bis Anfang November zu besichtigen. Parallel dazu hat das Museum ein spannendes Begleitprogramm zusammengestellt, das bisher aufgrund der Corona-bedingten Einschränkungen noch nicht starten konnte. Umso mehr freuen sich die Verantwortlichen, dass die Veranstaltungen nun ab August...

  • Winsen
  • 07.07.20
Service
Auch in der Ausstellung zu sehen: eine Maiglöckchen-Grußpostkarte aus der Zeit um 1900

Maiglöckchen-Ausstellung in Winsen
Blume der Winsener Marsch im Fokus

ce. Winsen. Rechtzeitig zur Wiedereröffnung des Marstall-Museums des Heimat- und Museumvereins Winsen am Samstag, 16. Mai, wurde jetzt die Kabinett-Ausstellung "Maiglöckchen – die Blume der Winsener Marsch“ aufgebaut. Bereits in der Zeit um das Jahr 1700 entwickelten sich Winsen und Umgebung zu einer Gartenbauregion. Damals wurden beispielsweise Frühkartoffeln in Winsen vermehrt. Besondere Bedeutung erhielt der Zierpflanzenanbau. Ab etwa 1800 gab es in Lüneburg einen Saatgut- und...

  • Winsen
  • 12.05.20
Panorama
Ilona Johannsen zeigt ein paar Exponate der Ausstellung   Fotos: thl
3 Bilder

Eröffnung der Ausstellung "Wendezeiten: 1989/1990"
Warten auf den Tag X im Marstall-Museum

thl. Winsen. Eigentlich sollte die Ausstellung "Wendezeiten: 1989/1990" Anfang April feierlich im Marstall-Museum eröffnet werden. Wegen der Corona-Pandemie wurde der Start zunächst auf unbekannte Zeit verschoben. Für Museumsleiterin Ilona Johannsen ist dies jedoch kein Grund, nicht schon alles vorzubereiten. "Diese Gemeinschaftsausstellung mit unserer Partnerstadt Pritzwalk thematisiert die spannende Zeit von der Grenzöffnung bis zur Wiedervereinigung der bis dahin zwei deutschen Staaten",...

  • Winsen
  • 28.04.20
Panorama
Jürgen A. Schulz (li. ) und Frank Dannenberg zeigen im Marstall im Zuge der Abschlussveranstaltung des "Scheunenkinos" besondere Schmalfilmkameras

Geschichte neu erleben

Jürgen A. Schulz bereitet Veranstaltungen vor / Augenmerk liegt auf "Scheunenabend"-Abschluss. mum. Hanstedt/Harmstorf/Oldershausen. Kaum eine Persönlichkeit war zu Beginn des 19. Jahrhunderts so bekannt im Landkreis Harburg wie Heinrich Ast - genannt "Schäfer Ast". Von überall her strömten Menschen nach Radbruch, um sich von ihm heilen zu lassen. Bis zu 1.000 "Patienten" sollen es am Tag gewesen sein, die mit Sonderzügen aus Hamburg, per Kutsche aus Berlin und selbst aus dem Ausland in die...

  • Jesteburg
  • 20.03.19
Panorama
Eines von vielen Motiven im Film: die Burg Hollenstedt
(9. Jahrhundert) Foto: Schulz

Beeindruckende Heimat

Jürgen A. Schulz lädt zu einer Filmvorführung ein. mum. Buchholz/Asendorf. Die schönsten und interessantesten Kulturdenkmäler im Landkreis Harburg werden am Donnerstag, 11. Oktober, ab 20 Uhr auf einer Großleinwand in der Buchholzer "Empore" zu sehen sein. Die erst vor einem Jahr fertig gestellte Dokumentation führt die Besucher zu den Sehenswürdigkeiten im Land zwischen Elbe und Aller. Jürgen A. Schulz aus Asendorf, Filmemacher und Journalist, zeigt diese Filmproduktion erstmalig in Buchholz....

  • Jesteburg
  • 28.09.18
Panorama
Die Jury steht fest (v. li.): Stephan Schrader, Rainer Östlind, Ilona Johannsen, Gerhard Schierhorn, Rainer Böttcher, Jan Bauer, Heiner Schönecke, Jürgen A. Schulz, Klaus Schulz und Ekkehard Brüggemann
2 Bilder

Auf der Suche nach alten Film-Schätzen

Filmemacher Jürgen A. Schulz und das WOCHENBLATT schicken die Landkreis Harburger in den Keller oder auf den Dachboden. Dort sollen sie nach alten, selbst gedrehten Filmen suchen. "Bevor die Leute begannen, alles mit ihren Handys zu filmen, wurden Familienfeste oder die ersten Schritte der Kinder auf Super-8 festgehalten", so Schulz. Diese Streifen möchte der Asendorfer zu neuem Glanz verhelfen. Vor allem Filme ab 1950, die auch für Fremde von Interesse sind, sucht Schulz. Spätestens im Herbst...

  • Jesteburg
  • 27.04.18
Panorama
Heiner Schönecke (v. li.), Jürgen A. Schulz, Ilona Johannsen und Peter Dederke luden zur plattdeutschen Premiere von „Kulturdenkmale zwischen Marsch und Heide“ ein

Plattdeutsche Premiere mit Schönecke

Neuer Film von Jürgen A. Schulz erstmals im Freilichtmuseum am Kiekeberg vorgestellt. (mum). Fast 80 Gäste hatten sich trotz frostiger Temperaturen im historischen Tanzsaal des Freilichtmuseum am Kiekeberg eingefunden, um die plattdeutsche Version des Films über die Kulturdenkmale des Landkreises Harburg zu sehen und zu hören. Es war die erste öffentliche Aufführung dieser besonderen Fassung des Streifen, der im November vergangenen Jahres seine Premiere im Winsener Marstall erlebt hatte (das...

  • Jesteburg
  • 16.02.18
Panorama
Jürgen A. Schulz (re.) überreichte die erste Pressung  seines neuen Films an Landrat Rainer Rempe
3 Bilder

„Ein wertvoller Beitrag“

Landrat Rempe lobt neuen Film „Kulturdenkmale zwischen Marsch und Geest“ von Jürgen A. Schulz. mum. Asendorf/Winsen. Ein gefüllter Saal, rauschender Beifall und ein Landrat, der voll des Lobes war für das, was auf der Leinwand im Winsener Marstalls gezeigt wurde. Der Journalist und Filmemacher Jürgen A. Schulz genoss den Beifall von etwa 100 Gästen für sein neuestes Werk. „Kulturdenkmale zwischen Marsch und Geest“  zeigt die bedeutenden Kulturdenkmale in der Region. Der Film verdiene das...

  • Jesteburg
  • 21.11.17
Panorama
Reger Andrang: Zahlreiche Kinder waren zur Spiel- und Lernaktion ins Marstall-Museum gekommen

Schüler lernten Europa bei Aktionstag des Heimat- und Museumvereins spielerisch kennen

ce. Winsen. Rund 80 Kinder der 1. bis 4. Schulklassen in Winsen kamen kürzlich ins Marstall-Museum, als der Heimat- und Museumverein dort anlässlich des Europatages die Spiel- und Lernaktion "Europa wir kommen" veranstaltete. Der Verein bietet im Rahmen einer Museumspädagogik regelmäßig vielseitige Kinder-Programme an. Das mit Fahnen und Europakarten geschmückte Museum gab viele Anregungen zum Spielen und Lernen. Dazu gab es im Eingangsbereich für die Teilnehmer "Europakekse" mit gelbem...

  • Winsen
  • 06.06.17
Panorama
Am 6. Januar steht der 400. Todestag von Herzogin Dorothea von Braunschweig Lüneburg an

Mehr als nur Geschichte

Winsen gedenkt Herzogin Dorothea anlässlich ihres 400. Todestags mit Festakt am 6. Januar. (mum). Sie war in der 800-jährigen Geschichte Winsens die wohl bedeutendste Persönlichkeit: Herzogin Dorothea von Braunschweig Lüneburg, geborene Prinzessin von Dänemark. Ihr Zuhause war das Winsener Schloss. Am 6. Januar jährt sich zum 400. Mal der Todestag der Herzogin. Dieses besondere Datum ist Anlass für eine Veranstaltung, zu der der Heimat- und Museumsverein einlädt. Geplant sind drei Kurzvorträge,...

  • Jesteburg
  • 30.12.16
Panorama
Die „Heidesänger“ aus Amelinghausen sangen für die 250 Besucher
4 Bilder

Eine spannende Zeitreise

Jürgen A. Schulz begrüßte mehr als 250 Gäste bei „Schäfer-Ast“-Präsentation in der „Empore“. mum. Buchholz/Asendorf. „Damit hätte ich niemals gerechnet!“ Kurz bevor sich am Mittwochabend der Vorhang im Buchholzer Veranstaltungszentrum „Empore“ öffnete, wagte Jürgen A. Schulz einen Blick in den Zuschauersaal. Und war überglücklich, denn mehr als 250 Besucher waren zur Veranstaltung des Dokumentarfilmers gekommen. Schulz präsentierte seinen Gästen den Film „Schäfer Ast - eine Spurensuche“. Der...

  • Jesteburg
  • 21.10.16
Panorama
Der Asendorfer Jürgen A. Schulz steht vor dem Plakat, 
mit der die Veranstaltung in der „Empore“ beworben wird. 
Er hofft auf mehr als 200 Besucher
2 Bilder

Mehr als 200 Karten sind verkauft

Jürgen A. Schulz präsentiert am Mittwoch seinen Film „Schäfer Ast - eine Spurensuche“ in der „Empore“. mum. Asendorf. Der Dokumentarfilmer Jürgen A. Schulz aus Asendorf zählt bereits die Stunden. Am Mittwoch, 19. Oktober, steht er vor einer seiner größten Herausforderungen. Schulz lädt um 20 Uhr zu einem Vortragsabend in die Buchholzer „Empore“ ein. Auf dem „Spielplan“ steht die Lebensgeschichte des Wunderheilers Philipp Heinrich Ast - besser bekannt als „Schäfer Ast“ (das WOCHENBALTT...

  • Jesteburg
  • 15.10.16
Panorama
Jürgen A. Schulz präsentiert in der Buchholzer „Empore“ 
seinen Dokumentarfilm „Schäfer Ast“
4 Bilder

Die Faszination der lokalen Geschichte

Der Dokumentarfilmer Jürgen A. Schulz aus Asendorf steht vor einer seiner größten Herausforderungen. Mitte Oktober lädt er zu einem Vortragsabend in die Buchholzer „Empore“ ein. Auf dem „Spielplan“ steht die Lebensgeschichte des Wunderheilers Philipp Heinrich Ast - besser bekannt als „Schäfer Ast“. Anfang des vergangenen Jahrhunderts lockte Ast Tausende in die Heide. Sie alle hofften, dank seiner Heilmittel gesund zu werden. mum. Asendorf/Buchholz. „Die Menschen hier im Landkreis interessieren...

  • Jesteburg
  • 01.07.16
Service
Beispiel für den Baustil des Historismus: Stallbaums Gasthaus, hier auf einer historischen Postkartenaufnahme

Rundgang durch Winsen am "Tag der Architektur"

ce. Winsen. "Architektur des Historismus" ist das Thema eines Rundganges, den der Heimat- und Museumverein (HuM) Winsen anlässlich des "Tages der Architektur" am Sonntag, 26. Juni, anbietet. Die interessierten Teilnehmer starten um 15 Uhr am Marstall-Museum (Schlossplatz 11). Die Führung durch Gudrun Neuhof und Ilona Johannsen vom "HuM" ist kostenlos. Der Rundgang dauert zwischen 60 und 90 Minuten. Stationen sind unter anderem Stallbaums Gasthaus und das Rathaus.

  • Winsen
  • 22.06.16
Panorama
Eröffnung der neuen Dauerausstellung im Winsener Marstall: 23 Module präsentieren jetzt den Besuchern eine umfängliche Reise durch die Geschichte
7 Bilder

"Das Museum neu gestalten": Dauerausstellung im Marstall offiziell eröffnet

Heimat- und Museumsverein Winsen eröffnet Dauerausstellung im örtlichen Marstall nach Umgestaltung bs. Winsen. "In weiter Vergangenheit kam die Idee auf, das Museum neu zu gestalten. Seit vielen Jahren arbeitet der Heimat- und Museumsverein nun an der Neuordnung der Dauerausstellung und wir freuen uns sehr, heute die Veränderungen präsentieren zu können", sagte jetzt Heimatvereins-Vorsitzender Klaus Benndorf bei der offiziellen Eröffnung der neuen Dauerausstellung im örtlichen Marstall. 23...

  • Winsen
  • 15.11.15
Panorama
Jörn Stolle (von links), Ilona Johannsen, Stefan Hollstein, Jürgen A. Schulz und Ralph Böer blickten auf eine gelungene Premiere des ersten Serviceclub-Treffen in Winsen zum Thema Schäfer Ast zurück. (Foto Sparkasse Harburg-Buxtehude)

Filmvorführung „Schäfer Ast – eine Spurensuche“, eine interessante und spannende Heimatgeschichte

Information, Gedankenaustausch, persönliches Kennenlernen und mit dem Film „Schäfer Ast – eine Spurensuche“ einen interessanten und spannenden Einblick in die Heimatgeschichte, dies alles kennzeichnete das „1. Treffen aller Serviceclubs in Winsen“. Die Sparkasse Harburg-Buxtehude hatte als Gastgeber in ihre Räume in der Rathausstraße eingeladen. Im Mittelpunkt der Premiere stand die Filmvorführung „Schäfer Ast – eine Spurensuche“ von Jürgen A. Schulz, die zeigte, dass Geschichte keineswegs...

  • 31.03.15
Panorama
Mit einer DVD seines neuen Filmes: Journalist und Produzent Jürgen A. Schulz

Auf den Spuren des "Wunderheilers": Jürgen A. Schulz drehte Film über Schäfer Ast

ce. Asendorf. "Schäfer Ast - eine Spurensuche" heißt der neue Film, den der Journalist und Produzent Jürgen A. Schulz (78) aus Asendorf jetzt im Rahmen seiner Reihe "Personen, die Geschichte geschrieben haben - Sie prägten unsere Zeit" als DVD herausgebracht hat. Im Mittelpunkt steht der Schäfer und vermeintliche "Wunderheiler" Philipp Heinrich Ast (1848 - 1921) aus Radbruch. Der gebürtige Gronauer wurde in Anspielung auf seinen Beruf "Schäfer Ast" genannt und bundesweit bekannt als...

  • Winsen
  • 16.11.14
Panorama
Dokumentarfilmer aus Leidenschaft: Jürgen A. Schulz mit einem Projektor von 1926 aus seiner Sammlung
2 Bilder

Dem Goethe-Freund auf der Spur: Jürgen A. Schulz hat Film über Johann-Peter Eckermann fertiggestellt

ce. Asendorf. "Personen, die Geschichte geschrieben haben - Sie prägten unsere Zeit" heißt eine Dokumentarfilm-Reihe des Journalisten und Filmemachers Jürgen A. Schulz (77) aus Asendorf. Den jüngsten Film hat Schulz jetzt fertiggestellt: "Johann Peter Eckermann - der Mann an Goethes Seite" wird am Montag, 24. März, um 17 Uhr im Winsener Marstall erstmals vom Heimat- und Museumverein öffentlich präsentiert. Gut zwei Jahre haben Schulz und sein Team an dem Film gearbeitet. Mit viel Lokalkolorit...

  • Winsen
  • 21.02.14
Panorama
Bietet viel erhaltenswerte Bausubstanz: dieses im Heimatstil errichtete Fachwerk-Gebäude in Winsen

Reges Interesse an Richtlinien

ce. Winsen. Einen regen Zuspruch fand jetzt der Infoabend der Arbeitsgruppe „Erhaltenswerte Bausubstanz in Winsen“ des Heimat- und Museumvereins. Über 50 Interessierte kamen in den Marstall, um sich über die neuen Richtlinien zur Förderung von Maßnahmen an Denkmälern und erhaltenswerten Gebäuden zu informieren. Alfred Schudy, Leiter der städtischen Bauaufsicht, stellte die Ende 2012 vom Stadtrat einmütig beschlossene Förderrichtlinie vor und erörterte die Voraussetzungen der...

  • Winsen
  • 14.05.13
add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.