Investor

Beiträge zum Thema Investor

Wirtschaft
Der Beginn des Bauvorhabens erfolgte (v.li.): Hermann Nottorf (Reakon), Lukas Grebe (Firma August Ernst), Rudi Kan (Bauleiter) Timo Becker (WZB, Bauleiter), Mike Lühr (WZB, Polier), Carlo Ziesche (WZB, Geschäftsführer), Claus Juraschek (Architekt, Architekturbüro jup), Hellmut und Christel Kröger, Sönke Kröger, Helge Kröger, Dirk Kröger (Investoren) und Makler Michael Busch

Erster Spatenstich erfolgte
Neubau der Immobilie in der Mitte von Holm-Seppensen

Nun geht es endlich weiter mit dem Bauvorhaben an der Buchholzer Landstraße 59-63b. Viele Passanten fragten sich bereits beim Anblick des Areals, weshalb das Bauvorhaben stoppte. Doch nun erfolgte der erste Spatenstich durch den Bauherrn, die Gebrüder Kröger Grundstücks GbR, und die am Bau beteiligten Firmen. Durch die Änderungen von Gesetzesvorgaben und die derzeitige Weltwirtschaft, die Schwierigkeiten bei der Beschaffung von Baumaterial in jedweder Form bedeutete, hatte sich der Baubeginn...

  • Buchholz
  • 24.04.22
  • 495× gelesen
Politik
So wie auf dieser Visualisierung soll das Gebäude an der Ecke Siedestraße/ Salinenstraße aussehen

Rund 70 Wohnungen und eine Kita entstehen
Alter Festplatz in Stade: Die Stadt ist wählerisch, wer bauen darf

jd. Stade. Ein Großteil des ehemaligen Stader Festplatzes an der Harburger Straße ist bereits bebaut. Jetzt nehmen die Pläne für weitere Baumaßnahmen auf dem Areal konkrete Formen an. Auf zwei Grundstücken sollen weitere Gebäude entstehen - darunter eine Fünf-Gruppen-Kita. Die Stadt Stade hat diese Flächen zum Verkauf angeboten. Den Zuschlag sollte aber nicht unbedingt der Meistbietende erhalten, sondern derjenige Investor, der ein schlüssiges Konzept vorlegt. Die Stadt Stade hat sich nun für...

  • Stade
  • 02.11.21
  • 303× gelesen
Panorama
Ein Teil des DRK-Vorstands (hinten, v. li.): Jan Bauer, Vorsitzender Dieter Weis, Werner Bösch, Christoph Meyer sowie (vorne, v. li.): Sylvia Büsing, Bente Zimmer, Helga Golle und  Anna Rahn

DRK Tostedt
Dieter Weis bleibt Vorsitzender, bis die Bagger anrollen

bim. Tostedt. "Ich bin bereit, so lange Vorsitzender zu bleiben, bis die Bagger anrollen, aber ich möchte hier nicht mit Rollator stehen", sagte Tostedts DRK-Vorsitzender Dieter Weis in der Jahreshauptversammlung des Ortsvereins im Hotel "Zum Meierhof". Der 78-Jährige spielte damit auf den Baustart des DRK-Zentrums an der Ecke Bahnhofstraße/Triftstraße an, um den er seit Jahren kämpft. Einstimmig wurde Dieter Weis als Vorsitzender bestätigt. Gewählt wurden weiterhin Schatzmeisterin Jacqueline...

  • Tostedt
  • 19.10.21
  • 212× gelesen
Panorama
Ein vom Investor beauftragter Künstler verschönerte das Geschmiere  Fotos: privat
2 Bilder

Winsen an der Luhe
Investor hat gut gekontert

Gegner des Betonklotzes beschmierten Bauzaun in der Deichstraße thl. Winsen. Um ihrem Unmut gegen den als Betonklotz verschrieenen Neubau eines Wohn- und Geschäftshauses an der Deichstraße/Ecke Luhestraße Luft zu machen, haben Unbekannte jetzt nachts den Bauzaun beschmiert. "Dumm, dumm, Artrium" war auf einem Element zu lesen. Auf der langen Seite des Holzzaunes prangte "Hier entsteht ein Riese. Vielen Dank Herr Wiese." Doch das Büro Artrium hat als Investor des Baus gleich gekontert und den...

  • Winsen
  • 09.10.18
  • 2.995× gelesen
Politik
Johann Tipke, der Architekt von Steffen Lücking, hat die neue Kreisel-Variante gezeichnet. Die schwarzen Linien zeigen die vorhandene Planung, die blauen Linien die neue Planung Fotos: Tipke/mum
2 Bilder

Kreisel dank Steffen Lücking?

Investor präsentiert der Gemeinde Lösung für das Verkehrsproblem an der Lüllauer Straße. mum. Jesteburg. Löst ausgerechnet Steffen Lücking eines der größten Jesteburger Verkehrsprobleme? Der Investor ist in Jesteburg kein unbeschriebenes Blatt. Lücking hatte auch beim Gesundheitszentrum seinen Hut in den Ring geworfen - allerdings gegen den Jesteburger Axel Brauer den Kürzeren gezogen, obwohl er sogar mehr Geld geboten hatte. Lücking dürfte das jedoch leicht verschmerzt haben, denn allein in...

  • Jesteburg
  • 25.09.18
  • 838× gelesen
Panorama
Koordinatorin Karin Corleis

Besser wohnen im Alter

Neues Berater-Netzwerk in Stade tp. Stade. Wie möchte ich im Alter wohnen? Im Eigenheim, zur Miete, in einer Wohngemeinschaft oder bevorzuge ich betreutes Wohnen? Immer mehr Menschen stellen sich rechtzeitig diese wichtigen Fragen. In der Stadt Stade bietet ab sofort das neue "Netzwerk aktiv wohnen" Beratung zu unterschiedlichen Lebensformen im Alter. Ehrenamtliche Koordinatorin des "Netzwerk aktiv wohnen", das aus Mitgliedern des Vereins Seniorenrat Stade besteht, ist Karin Corleis (55). Die...

  • Stade
  • 10.05.17
  • 135× gelesen
Politik
Im  gemeindeeigenen "Landhaus Hammah" herrscht Sanierungsstau
2 Bilder

"Landhaus Hammah" droht der Abriss

Diskussion um neue Ortsmitte mit Frischemarkt, Seniorenresidenz und Dorfgemeinschaftshaus tp. Hammah. Die Tage der gemeindeeigenen Gaststätte "Landhaus Hammah" im Zentrum des Geest-Dorfes könnten in absehbarer Zeit gezählt sein. Die Politik diskutiert inzwischen offen einen Abriss zugunsten des Neubaus eines Lebensmittelmarktes und einer Seniorenresidenz. An den Entscheidungen will die Politik jedoch die Bürger direkt teilhaben lassen. In dem ortsbildprägenden Gasthaus „Landhaus Hammah“, das...

  • Oldendorf-Himmelpforten
  • 04.04.17
  • 501× gelesen
Politik
Halbfertig: die seniorengerechten Reihenhäuser
3 Bilder

Ruinen in Himmelpforten: "Stillschweigen vereinbart"

Baustelle für Senioren-Reihenhäuser noch immer verwaist tp. Himmelpforten. Die elf unvollendeten Reihenhäuser im Neubaugebiet bei der Porta-Coeli-Schule in Himmelpforten stehen rund zwei Jahre nach dem Baustopp noch immer unangetastet auf der Brache. Anders, als im vergangenen Sommer von Falk Noack, Inhaber und Geschäftsführer der seinerzeit für den Vertrieb zuständigen Noack GmbH & Co. KG aus Himmelpforten erhofft, tut sich noch immer nichts auf der Baustelle. Auf WOCHENBLATT-Nachfrage erteilt...

  • Oldendorf-Himmelpforten
  • 15.02.17
  • 280× gelesen
Politik
Inge Bardenhagen vor dem Dorfbäcker mit Post
3 Bilder

Davon träumt die Bürgermeisterin von Stade-Hagen

Inge Bardenhagens Ziele für die Ortschaft: Dorfkneipe, Jugendtreff und eine bessere Busanbindung tp. Hagen. Seit 40 Jahren lebt Bürgermeisterin Inge Bardenhagen (62, CDU) in der Stader Ortschaft Hagen. In der Zeit hat sich das Ex-Bauerndorf mit damals 750 Einwohnern zu einem modernen Wohnstandort für 1.700 Menschen entwickelt. Trotz vieler Vorzüge wie einem Ortszentrum mit kleinen Bankfilialen, Post, Arzt, Bäcker mit Einzelhandelssortiment, Schule, Kindergarten und dem Gemeindehaus...

  • Stade
  • 14.02.17
  • 853× gelesen
Politik
Hier am Ortsausgang von Grünendeich könnte in einigen Jahren ein neuer Supermarkt stehen

Neuer Supermarkt in Grünendeich? "Der Bedarf ist da"

bc. Grünendeich. Die Planungen für einen neuen Supermarkt in Grünendeich schreiten voran. Investor Jan Heimsoth aus Langwedel hat bereits Vorverträge mit dem Deichverband 1. Meile als Grundstücksbesitzer geschlossen. Ziel ist es, am Ortsausgang von Grünendeich einen Vollsortimenter zu bauen. Auf der brachliegenden Fläche lagert der Deichverband derzeit Erdhaufen. „Der Bedarf ist ganz eindeutig da“, sagt Grünendeichs neue Bürgermeisterin Inge Massow-Oltermann auf WOCHENBLATT-Anfrage. Mit der...

  • Buxtehude
  • 22.11.16
  • 204× gelesen
Wirtschaft
Die Jesteburger Anne und Stefan Lemcke sind am Dienstag wieder bei Vox zu sehen

„Bei uns ist unglaublich viel geschehen“

„Ankerkraut“-Macher sind am Dienstag wieder im TV. mum. Jesteburg. Anne (37) und Stefan (39) Lemcke eroberten Ende August im Sturm die Herzen der TV-Zuschauer (das WOCHENBLATT berichtete). Die Präsentation ihres Unternehmens „Ankerkraut“ in der Vox-Sendung „Die Höhle der Löwen“ gefiel nicht nur Investor Frank Thelen, sondern vor allem den Kunden. „Bei uns hat sich seit der Ausstrahlung der Sendung unglaublich viel getan“, sagt Anne Lemcke. Und damit meint sie nicht nur, dass noch am...

  • Jesteburg
  • 14.10.16
  • 387× gelesen
Panorama
Investor Hossein Salehmanesh und Architektin Franziska Sluyterman von Langeweyde stehen vor dem „Förster‘s Hus“ in Jesteburg
6 Bilder

Der Investor mit Herz: Hossein Salehmanesh hat sein Wort gehalten - das „Förster‘s Hus“ ist Jesteburgs neues Zentrum

mum. Jesteburg. „Es war nicht immer einfach“, sagt Hossein Salehmanesh und schaut dabei aus dem Fenster des ersten Stockwerks des neuen „Förster‘s Hus“ auf die Hauptstraße. Doch Überheblichkeit ist nicht die Sache des 70-jährigen Investors - eher klingt eine ordentliche Portion Stolz in seiner Stimme mit, wenn er sagt: „Ich bin sehr froh, dass es uns gelungen ist, diesen Schatz für Jesteburg zu bewahren.“ Salehmanesh hofft, dass die Arbeiten am Gebäude bis zum März abgeschlossen sind; sobald es...

  • Jesteburg
  • 25.01.16
  • 1.478× gelesen
Wirtschaft
Die Visualisierung zeigt den geplanten Neubau für den Drogeriemarkt und die Volksbank-Filiale auf dem Gelände des Parkplatzes am Horneburger Auedamm

Drogeriemarkt soll in einem Jahr stehen: Horneburger Rat stimmt Neubauplänen zu / Volksbank zieht um

jd. Horneburg. In etwas mehr als einem Jahr kann vielleicht schon Eröffnung gefeiert werden: Es ist alles in die Wege geleitet, damit der Rossmann-Drogeriemarkt in der Horneburger Ortsmitte gebaut werden kann. Die Ratsmitglieder gaben jetzt grünes Licht für den Bebauungs-Plan, an dem noch kleine Korrekturen vorgenommen wurden. Außerdem stellte der Bauherr, der Buxtehuder Investor Markus Simon, beim Landkreis den Bauantrag für das Geschäftshaus am Auedamm, in das neben der Drogerie auch die...

  • Horneburg
  • 21.10.15
  • 361× gelesen
Politik
Hier, zwischen der Auffahrt links und dem Wohnhaus rechts, ist im Bebauungsplan ein Fußweg festgesetzt. Ob der jemals umgesetzt wird, ist höchst zweifelhaft

52.000 Euro für einen nutzlosen Fußweg

Festsetzung in altem Bebauungsplan kommt die Stadt Buchholz teuer zu stehen os. Buchholz. Was geschehen kann, wenn eine Verwaltungs-Drucksache unverständlich geschrieben ist, kann man derzeit in Buchholz beobachten. Wilde Gerüchte schießen ins Kraut, von Gefälligkeit gegenüber einem Investoren ist die Rede. Dabei zwingt schlichtweg eine Festsetzung in einem zwölf Jahre alten Bebauungsplan die Stadt Buchholz, einem Grundstückseigentümer einen 438 Quadratmeter großen Fußweg mitten in einem...

  • Buchholz
  • 12.05.15
  • 264× gelesen
Politik
An der Grünendeicher Straße plant die Stadt weitere Wohnhäuser
4 Bilder

Weitere Wohnblocks im Altländer Viertel

Stadt mach den Weg für Bauprojekte frei / Höhenbegrenzung für das "Steakhouse"-Areal tp. Stade. Für zwei wichtige Bauprojekte hat der Verwaltungsausschuss aus Spitzenvertretern der Stadt Stade die Weichen gestellt. Nach entsprechenden Empfehlungen des Ausschusses für Stadtentwicklung und Umwelt (ASU) wurde mit Bebauungsplan-Änderungen der Weg für neue Wohnhäuser im Altländer Viertel und für ein Wohn- und Geschäftshaus an der Hansestraße freigemacht. An der Grünendeicher Straße im...

  • Stade
  • 17.03.15
  • 728× gelesen
Politik
Das verwaiste Museums-Gelände an der Freiburger Straße

Weitere Verzögerung beim Grundstücksverkauf

Ex-Technikmuseum: Bodenuntersuchungen und Vertragsabstimmungen dauern an tp. Stade. Bei dem schleppenden Verkauf des 23.800 Quadratmeter großen Grundstückes mit dem ehemaligen Technikmuseum an der Freiburger Straße in Stade gibt es eine weitere Verzögerung. Entgegen ursprünglicher Pläne, das Areal noch in diesem Dezember an den in einem öffentlichen Vergabeverfahren ausgewählten Favoriten zu veräußern, muss die Vertragsunterzeichnung erneut einige Wochen warten. Grund ist laut Stadtbaurat...

  • Stade
  • 16.12.14
  • 133× gelesen
Politik

So soll das mit der Kita im Kopenkamp laufen

bc. Stade. Jetzt sind weitere Details zum geplanten Neubau der Johannis-Kindertagesstätte an der Teichstraße im Stader Stadtteil Kopenkamp bekannt geworden. Als Investor ist die Wohnstätte Stade vorgesehen. Der Aufsichtsrat der Genossenschaft hat dem Bau bereits zugestimmt. In einer Absichtserklärung wollen Wohnstätte und Stadt Stade die Einzelheiten zur Finanzierung regeln. Über einen Zeitraum von 25 Jahren mit Option auf eine Verlängerung sollen die neuen Räumlichkeiten an die Stadt vermietet...

  • Stade
  • 05.11.14
  • 152× gelesen
Wirtschaft

Chancen stehen gut für Drogerie in der Horneburger Ortsmitte

lt. Horneburg. Ein Investor möchte in der Horneburger Ortsmitte einen Drogeriemarkt bauen. Das teilt Ortsbürgermeister Hans-Jürgen Detje auf WOCHENBLATT-Nachfrage mit. Demnach stünden die Chancen gut, dass es innerhalb der kommenden sechs Monate zu einer konkreten Umsetzung des Vorhabens komme. Der Neubau soll auf dem Parkplatz am Auedamm, gegenüber von Marktkauf, entstehen. Wie berichtet, kritisieren viele Bürger seit Langem, dass ein Drogeriemarkt im Ortskern fehlt.

  • Horneburg
  • 14.03.14
  • 121× gelesen
Wirtschaft

Alter Rewe-Markt in Steinkirchen: Es tut sich was

lt. Steinkirchen. Seit rund anderthalb Jahren steht der Rewe-Markt in der Ortsmitte von Steinkirchen nun schon leer. Doch Anfang 2014 kommt womöglich Bewegung in die Sache. Wie jetzt auf der Gemeinderatssitzung bekannt wurde, hat ein Investor die Gemeinde um ein Gespräch gebeten. Mehr wissen die Lokalpolitiker aber offenbar auch noch nicht. Wie berichtet, wünscht sich u.a. Ortsbürgermeister Michael Gosch, dass sich eine Drogerie in dem rund 800 Quadratmeter großen Markt ansiedelt.

  • Lühe
  • 23.12.13
  • 194× gelesen
Wirtschaft

Sietas: Investor zeigt Interesse

bc. Neuenfelde.Hat die "Sietas-Werft" in Neuenfelde doch noch eine Zukunft? Laut Medienberichten soll sich der chinesische Konzern "ZPMC" für einen Kauf der insolventen Werft interessieren. In Kürze will sich eine chinesische Delegation vor Ort ein Bild von dem Unternehmen machen. Offenbar sollen in Neuenfelde Prototypen von Spezialschiffen gebaut werden. Wie berichtet, bleibt das Errichterschiff "Aeolus" noch bis Anfang 2014 in Neuenfelde.

  • Jork
  • 04.10.13
  • 269× gelesen
Politik
Sieht wie der Hinterhof eines Bauunternehmens aus: das Grundstück Marktstraße 1a

Kein Appetit auf Sahnestück

jd. Harsefeld. Flecken Harsefeld sucht weiter nach Investoren für zwei Top-Grundstücke im Ortszentrum. Warum hat niemand Appetit auf dieses "Sahnestück"? Seit Jahren sucht der Flecken Harsefeld einen Interessenten für eine Fläche "in bester Lage": Es geht um die Grundstücke Marktstraße 1 und 1a. Ersteres ist in Harsefeld besser bekannt unter den Namen "Roter Platz" oder Schmiedeplatz. Auf dem zweiten Grundstück stand bis vor einem Jahr ein kleines Haus. Ältere Harsefelder dürften sich erinnern:...

  • Harsefeld
  • 09.07.13
  • 444× gelesen
Politik

Jetzt rollen die Bagger

thl. Winsen. Lange wurde diskutiert, doch jetzt kann der Bau des Rewe-Marktes an der Luhdorfer Straße/Ecke Roydorfer Weg gebaut werden. Der Rat der Stadt Winsen hat in seiner Sitzung vergangene Woche mehrheitlich den nötigen Bebauungsplan verabschiedet. Vor der Abstimmung, die eigentlich nur noch als Formsache galt, entbrannte nochmal eine hitzige Debatte. Birgit Eckhoff (SPD) sah plötzlich den geplanten Wendehammer für Lkw vor dem Krankenhaus als problematisch an. Trucks könnten sich dort...

  • Winsen
  • 02.07.13
  • 188× gelesen
Wirtschaft
Investor Michael Habacker hat die restlichen 50 Hektar der 80 Hektar Flächen im "LogPark" an den internationalen Immobilienentwickler "VGP" verkauft - obwohl ihm die Flächen noch nicht gehören

"Habacker" verkauft Teile des "LogParks"

bc. Neu Wulmstorf. Paukenschlag! Auf einen Schlag hat die "Habacker Holding" die letzten Flächen im "LogPark Hamburg" an der A1 in Mienenbüttel an den internationalen Immobilienentwickler "VGP" verkauft. Die Transaktion umfasst rund 50 der insgesamt 80 Hektar Flächen. Die Krux: Nach Auskunft von Neu Wulmstorfs Bürgermeister Wolf Rosenzweig (SPD) gehört dem Düsseldorfer Investor "Habacker Holding" der Grund und Boden noch nicht: "Er hat aber zugesichert, seine Kaufoption auf die Fläche zügig...

  • Neu Wulmstorf
  • 04.06.13
  • 986× gelesen
Politik
CDU-Fraktionschef Malte Kanebley griff verbal Bürgermeister Rosenzweig an

Bürgermeister-Bashing im Gemeinderat

bc. Neu Wulmstorf. Bürgermeister-Bashing im Neu Wulmstorfer Gemeinderat: CDU-Fraktionschef Malte Kanebley forderte Wolf Rosenzweig (SPD) in der jüngsten Sitzung heraus. Das Thema: Folgekostenbeiträge. „Diese Art der Einnahmequelle ist nicht fair. Nehmen wir das Beispiel des Bürgermeisters. Er hat nicht bezahlt, sein Nachbar schon“, sagte Kanebley in Richtung des Verwaltungschefs. Ein wütender Rosenzweig holte zum Gegenschlag aus: „Dass ausgerechnet sie, Herr Kanebley, das Thema Fairness...

  • Neu Wulmstorf
  • 28.05.13
  • 579× gelesen
  • 1
  • 2
add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.