Jens-Peter Oertzen

Beiträge zum Thema Jens-Peter Oertzen

Panorama
Jens-Peter Oertzen parkte seinen Pkw direkt vor dem Haupteingang der Bäckerei
2 Bilder

Selbstjustiz eines Vermieters aus Winsen nach angekündigter Mietkürzung

Wegen Corona: Großunternehmen wollte trotz geöffneten Geschäfts die Miete kürzen thl. Winsen. Eine Aktion, die jetzt für einiges Aufsehen sowohl in der Stadt als auch in den sozialen Medien sorgte, führte Hauseigentümer Jens-Peter Oertzen durch. Er parkte am vergangenen Freitag seinen Pkw direkt vor dem Haupteingang der Bäckerei Junge in der Rathausstraße und prangerte die Zahlungsmoral des Unternehmens an. Hintergrund: Die Hamburger Traditionsbäckerei hatte aufgrund der Corona-Krise 70...

  • Winsen
  • 10.04.20
Panorama
So sollte der Neubau aus der Vogelperspektive eigentlich aussehen. Doch diese Pläne sind vom Tisch Foto: Oertzen Projektentwicklung/BDS Architekten

Was passiert jetzt mit Bauplatz in Winsen?
Wende in der Planung

Zu geringe Nachfrage: Projektentwickler hat Grundstück am BGS-Kreisel wieder verkauft thl. Winsen. Faustdicke Überraschung für die Stadt Winsen: Die Realisierung des geplanten Wohn- und Geschäftshauses am sogenannten BGS-Kreisel ist geplatzt. Projektentwickler Jens-Peter Oertzen hat das dafür vorgesehene Areal vergangene Woche an einen Hamburger Investor und die Bremer Specht-Gruppe verkauft. Letztere ist bekannt für den Bau von Pflegeheimen und Seniorenwohnungen. Eigentlich hatte...

  • Winsen
  • 13.08.19
Politik
2 Bilder

Bebauungsplan "Am Hansekreisel" ist korrekt

Kommunalaufsicht verwirft Beschwerde gegen Neubau in Winsen thl. Winsen. Pleite für die Gruppe Grüne/Linke: Die Kommunalaufsicht Landkreis Harburg hat eine Beschwerde der Gruppe gegen den Bebauungsplan "Am Hansekreisel" in Winsen zurückgewiesen. Begründung: "Das Verfahren ist rechtskräftig. Es sind keine offensichtlichen Rechtsfehler erkennbar." Wie das WOCHENBLATT berichtete, hatte die Gruppe Grüne/Linke die Beschwerde im Oktober eingereicht. "Wir sind der Auffassung, dass der...

  • Winsen
  • 07.12.18
Politik
So könnte der Hansekreisel künftig aussehen - wenn es nach den Plänen von Jens-Peter Oertzen geht Foto: Jnes-Peter Oertzen

Neues Outfit für Kreisel

Investor Jens-Peter Oertzen möchte den Hansekreisel ansprechender gestalten thl. Winsen. "Der Kreisverkehrsplatz am Westrand ist eine Visitenkarte für Winsen. Wer als Autofahrer zum ersten Mal nach Winsen von Westen aus Stelle oder von der Autobahn kommend hineinfährt, erhält hier in seiner ersten Begegnung mit der Stadt an einem ihrer Eingänge einen besonders prägenden Eindruck von ihr. Insofern kommt diesem Verkehrsplatz eine herausgehobene und bedeutungsvolle Stellung unter den...

  • Winsen
  • 13.11.18
Panorama
So könnte der Hansekreisel künftig aussehen - wenn es nach den Plänen von Jens-Peter Oertzen geht

Neues Outfit für Kreisel?

Investor Jens-Peter Oertzen möchte den Hansekreisel ansprechender gestalten thl. Winsen. Wenn demnächst das neue Wohn- und Geschäftshaus am Hansekreisel (im Volksmund auch BGS-Kreisel genannt) gebaut wird, bekommt nicht nur das Eingangstor der Stadt ein neues Gesicht. Investor Jens-Peter Oertzen möchte auch den Kreisverkehr selbst verschönern. Wie das WOCHENBLATT berichtete, soll der Neubau verkehrlich über einen fünften Arm an den bestehenden Kreisverkehrsplatz am Westabschnitt der...

  • Winsen
  • 14.08.18
Politik
Auf dieser Fläche soll der Neubau am Hansekreisel entstehen

Keine Chance für Kritiker

Winsener Stadtrat macht mehrheitlich den Weg für Bauprojekt frei / Weitere Entscheidungen thl. Winsen. Das WOCHENBLATT hatte es bereits am vergangenen Mittwoch berichtet, jetzt ist es auch offiziell: Investor Jens-Peter Oertzen darf das geplante Wohn- und Geschäftshaus am Hansekreisel bauen. Trotz massiver Kritik von den Grünen und SPD-Urgestein Heinrich Schröder fasste das Gremium mehrheitlich den notwendigen Satzungsbeschluss und schaffte so die planerische Grundlage. Dr. Erhard Schäfer...

  • Winsen
  • 03.07.18
Politik
So soll der Neubau aus der Vogelperspektive aussehen Foto: Oertzen Projektentwicklung/BDS Architekten/archiv
2 Bilder

Grünes Licht für neues Winsener Stadttor

Politik soll städtebaulichen Vertrag mit Investor für Bau am BGS-Kreisel billigen thl. Winsen. Die Realisierung des geplanten Wohn- und Geschäftshauses am sogenannten BGS-Kreisel kommt jetzt einen großen Schritt voran. Die Politik soll jetzt den Abschluss eines städtebaulichen Vertrages mit dem Investor Jens-Peter Oertzen sowie die öffentlichen Auslegung eines Entwurfsbeschlusses billigen. Im Januar 2017 stellte Oertzen seine Pläne vor (das WOCHENBLATT berichtete). Demnach will er auf dem...

  • Winsen
  • 23.01.18
Panorama
So soll der Neubau aus der Vogelperspektive aussehen. Jens-Peter Oertzen (kl. Foto) stellte die Pläne jetzt vor
2 Bilder

Neues "Eingangstor"? - Projektentwickler Jens-Peter Oertzen stellte der Winsener Politik seine Pläne vor

thl. Winsen. Die Ortseinfahrt von Winsen soll ein modernes Gesicht erhalten. Das will zumindest Projektentwickler Jens-Peter Oertzen und stellte entsprechende Pläne jetzt dem Planungsausschuss der Stadt vor. Rund 15 Millionen Euro will Oertzen auf einem Grundstück am Kreisverkehr Hamburger Straße/Hansestraße investieren. Auf dem etwa 6.000 Quadratmeter großem Areal, dass der Projektentwickler bereits erworben hat, soll in 15 Monaten Bauzeit ein Wohn- und Geschäftshaus entstehen. Dieses soll...

  • Winsen
  • 20.01.17
Panorama
Ein echter Hingucker: der in blaues Licht "getauchte" Bahnhof

Winsens Bahnhof leuchtet ganz in Blau

ce. Winsen. "Das sieht ja toll aus!" staunen derzeit Einheimische und Reisende am Winsener Bahnhof. Pünktlich zur Advents- und Weihnachtszeit beleuchtet Eigentümer Jens-Peter Oertzen das Gebäude mit blauem LED-Licht. "Mit dieser schönen weichen Farbe möchten wir die Menschen auf die besinnlichen Tage einstimmen", so Oertzen zum WOCHENBLATT.

  • Winsen
  • 13.12.16
Panorama
Wolfgang Sabrowsky

Neuer Ärger für Stadtfestmacher

thl. Winsen. Stadtfest-Macher Wolfgang Sabrowsky kommt einfach nicht zur Ruhe. Am Montag flatterte ihm eine einstweilige Verfügung ins Haus. Absender: Die Anwälte der Firma "MOB Events". "Ich hatte bei beiden Inhabern, Jens-Peter Oertzen und Thomas Mogilowski, im Stadtfest-Programmheft mein tiefstes Mitleid ausgesprochen, weil es ihnen nicht gelungen ist, mit ihren Abmahnungen das Fest zum Scheitern zu bringen", sagt Sabrowsky. "Jetzt soll ich alle Programmhefte einsammeln und die Passage...

  • Winsen
  • 26.05.14
Panorama
Wolfgang Sabrowsky wurde abgemahnt

"Voll in die Falle laufen lassen"

thl. Winsen. "Rechtlich sind MOB-Events auf der sicheren Seite, moralisch ist das aber unterste Schublade", sagt Winsens Stadtfestorganisator Wolfgang Sabrowsky und zeigt ein Abmahnschreiben einer Anwältin, in dem er zur Zahlung von insgesamt fast 2.000 Euro aufgefordert, weil er den geschützten Markennamen "Thing-el-Tangel" missbräuchlich benutzt haben soll. "Ich habe am 14. Februar dieses Jahres eine SMS an MOB-Events geschickt und gefragt, ob der Name geschützt ist. Einen Tag später kam die...

  • Winsen
  • 01.04.14
Panorama

Abriss in Rekordzeit

thl. Winsen. Reife Leistung: Innerhalb von nur zwei Wochen wurde das Eckhaus Rathausstraße/Eckermannstraße dem Erdboden gleichgemacht und der Schutt abtransportiert. Grund: Die Stadt hatte Eigentümer Jens-Peter Oertzen gebeten, dass zur NDR-Sommertour am kommenden Samstag auf dem Schlossplatz die Baustelle "aufgeräumt" ist. Oertzen hat diesen Wunsch erfüllt.

  • Winsen
  • 30.07.13
Politik
Jens-Peter Oertzen (li.) und Thomas Mogilowski (re.) wollen das Stadtfest nicht mehr ausrichten. Clemens Buchtmann ist bereits vor einem Jahr ausgestiegen

Die Macher des Winsener Stadtfestes werfen hin

thl. Winsen. Die Firma MOB Events wird im nächsten Jahr das Winsener Stadtfest nicht mehr ausrichten. Das teilten die beiden Macher Jens-Peter Oertzen und Thomas Mogilowski jetzt dem Verwaltungsausschuss (VA) der Stadt mit. Es sei eine Menge Arbeit, so ein Fest auszurichten. Dieses neben dem normalen Job zu leisten, sei nicht möglich, zitierte Bürgermeister André Wiese (CDU) die beiden Eventmacher. Sie würden aber noch einmal einspringen, wenn Not am Mann wäre, so Wiese weiter. Vor zwei Jahren...

  • Winsen
  • 17.06.13
Politik
So soll der Neubau aussehen

Große Lösung ist vom Tisch

thl. Winsen. "Die Mitglieder des Verwaltungsausschusses (VA) befürchten, dass nicht alle Eigentümer der City Passage ihre Immobilie verkaufen würden. Deswegen habe sie sich entschieden, auf die große Lösung zu verzichten und dem Investor für das Heuer-Grundstück die Baufreigabe zu erteilen", sagt Winsens Bürgermeister André Wiese. Damit ist der Weg für die Firma Oertzen-Projektentwicklung frei. Wie berichtet, will das Unternehmen das Eckhaus Rathausstraße/Eckermannstraße abreißen und dort...

  • Winsen
  • 23.04.13
add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.