Beiträge zum Thema Klaus Steinfatt

Panorama
Beim Ortstermin (v. li.): Klaus Steinfatt vom Fahrgastbeirat, Jürgen Maack und 
Landtagsabgeordneter Heiner Schönecke

Der Fahrstuhl am Tostedter Bahnhof ist endlich wieder in Betrieb!

bim. Tostedt. Die Berichterstattung im WOCHENBLATT, die Proteste betroffener Pendler und die Intervention von Samtgemeinde, Politik und Fahrgastbeirat haben zum Erfolg geführt: Der Fahrstuhl am Tostedter Bahnhof ist endlich wieder in Betrieb und damit rund zwei Wochen früher als angekündigt! Wie mehrfach berichtet, sollte der Austausch des Fahrstuhls an Gleis 1 von April bis August dauern. Die Geduld und das Verständnis der Reisenden war schnell erschöpft. Tagelang war die Baustelle total...

  • Tostedt
  • 17.07.18
Politik
Bahnreisender Jürgen Maack muss sein Gepäck - wie unzählige andere Fahrgäste - wegen des fehlenden Fahrstuhls die Treppen hochschleppen
2 Bilder

Aufzug-Ärger am Bahnhof Tostedt: Der DB-Aufsichtsrat muss her!

bim. Tostedt. Die Geduld der auf Fahrstühle angewiesenen Fahrgäste am Tostedter Bahnhof ist erschöpft. Die Defekte der Aufzüge dort sind seit der Inbetriebnahme im September 2007 ein Ärgernis. Darüber berichtet das WOCHENBLATT ebenso lange. Nach dem WOCHENBLATT-Bericht über den dreiwöchigen Totalausfall beider Aufzüge im April hat sich mit Heiner Schönecke (CDU) nun ein Landespolitiker der Sache angenommen. Er lud zum Ortstermin, bei dem Mitglieder des Fahrgastbeirats für den Landkreis Harburg...

  • Tostedt
  • 08.06.18
Politik

Fahrgastbeirat fordert Qualitätsvorgaben

Europaweite Ausschreibung für Busverkehr begrüßt (os). Der Fahrgastbeirat für den Landkreis Harburg begrüßt die Entscheidung des Kreistags, den Busverkehr im Landkreis europaweit auszuschreiben. "Wir haben die Möglichkeit, durch neue Verkehrsverträge ein deutliches Zeichen für mehr Qualität im Busverkehr zu setzen, erklärt der Sprecher des Fahrgastbeirates, Stefan Kindermann. Wie berichtet, soll die Ausschreibung im Oktober starten, der Busverkehr wird zum 1. Dezember 2019 neu vergeben. Ziel...

  • Buchholz
  • 26.05.18
Politik
"Ihr Zug hat zehn Minuten Verspätung": Kai Seefried (v. li.), Helmut 
Dammann-Tamke, Heiner Schönecke, Bernd Althusmann und André Bock am Bahnsteig in Buxtehude

CDU-Spitzenkandidat Bernd Althusmann unterwegs im Pendlerverkehr

Pendleralltag: Auch Althusmann und seine CDU-Kollegen müssen auf den Zug warten kb. Landkreis. Überfüllte Züge, Verspätungen, Störungen, Zugausfälle - Pendler, aber auch Reisende in der Region, kennen das zu Genüge. Seit Jahren steigen die Fahrgastzahlen, die Kapazitäten im Schienenpersonennahverkehr (SPNV) sind ausgeschöpft. "In der Hauptverkehrszeit werden später zusteigende Fahrgäste bald kaum noch eine Chance auf einen Sitzplatz haben, weil die Züge in Richtung Hamburg schon voll besetzt...

  • Seevetal
  • 06.10.17
Panorama
Matthias Stötzel ist genervt vom neuen Erixx-Fahrplan, wegen dem er täglich eine Stunde länger unterwegs ist
2 Bilder

Der neue Erixx-Fahrplan verärgert Nutzer des "Heide-Sprinters"

bim. Handeloh. Matthias Stötzel, Professor an der Hochschule für Musik und Theater, ist genervt: Seit der neue Fahrplan des sogenannten "Heide-Sprinters" Erixx in Kraft ist, dauert sein Weg von Handeloh zur bzw. von der Arbeit in Hamburg länger, wodurch er täglich eine Stunde Zeit verliere. "Bisher hatte ich eine super Anbindung, als der Erixx zur vollen Stunde fuhr. Durch die Verlegung der Abfahrtszeiten um eine halbe Stunde muss ich am Buchholzer Bahnhof nun länger warten und bekomme nur den...

  • Tostedt
  • 17.01.17
Panorama
Pendler würden durch die Tarifzonen-Erweiterung bares Geld sparen

HVV: Nächstes Jahr könnte die Diskussion um Tarifzonen neu aufflammen

kb. Landkreis. Am morgigen Sonntag tritt der neue HVV-Plan in Kraft: Zusätzliche Fahrten, dichtere Taktung, neue Linien - der Hamburger Verkehrsverbund lobt die Vorteile des Fahrplans. Doch Pendler in den Landkreisen Harburg und Stade wird das nicht restlos begeistert. Hier herrscht weiterhin Tarifirrsinn: Die Städte Buxtehude, Buchholz und Winsen liegen in Ring D, während der nächstgelegene kleinere Bahnhof in Richtung Hamburg bereits zum wesentlich günstigeren Großbereich gehört. "Diese...

  • Seevetal
  • 09.12.16
Panorama
Derzeit freuen sich die Pendler in Hittfeld über relativ leere Züge, in Kürze ist wieder Drängeln angesagt

„Wie Vieh zusammengepfercht“: Pendler ärgern sich über überfüllte Metronom-Züge

kb. Hittfeld. Es ist Ferienzeit und nicht nur diejenigen, die Urlaub haben, genießen jetzt den Sommer - auch viele Pendler in Hittfeld atmen auf. Sie müssen sich derzeit keine Sorgen darüber machen, ob sie am Morgen noch in den Metronom passen und rechtzeitig zur Arbeit kommen. In Kürze wird es jedoch wieder eng, ist sich Ahmet Demircan aus Emmelndorf sicher. Der Pendler fährt wie viele früh morgens mit dem Metronom nach Hamburg zur Arbeit - wenn er denn zusteigen kann. „In der letzten Zeit ist...

  • Seevetal
  • 13.08.14
Panorama
Der Metronom ist ab Dezember an Wochenenden auch tief in der Nacht unterwegs

Mit dem Metronom nach Hause: Nachtzüge aus Hamburg in den Landkreis Harburg

(os). Das wird Nachtschwärmer im Landkreis Harburg freuen: Zum Fahrplanwechsel am 15. Dezember werden zum ersten Mal samstags, sonntags und feiertags in tiefer Nacht Metronom-Züge vom Hamburger Hauptbahnhof über Buchholz nach Bremen und via Winsen nach Lüneburg fahren. So verlässt ein Metronom-Regional-Zug künftig Hamburg mit Ziel Lüneburg um 3.06 Uhr, Ankunft in Winsen ist um 3.37 Uhr. Der Zug nach Bremen fährt um 3.15 Uhr in Hamburg ab und erreicht Buchholz um 3.40 Uhr. Bislang fuhren die...

  • Buchholz
  • 18.10.13
Panorama
"Der Bahnservice würde einen guten Teil für den positiven Empfang in Tostedt beitragen, wenn er seine Immobilien besser pflegen würde", sagt Burkhard Allwardt vom Fahrgastbeirat

Ärgernis Fahrstuhl am Bahnhof Tostedt

bim. Tostedt. Vor sechs Jahren wurde der Tostedter Bahnhof für rund 2,3 Millionen Euro neu hergerichtet, davon 1,1 Millionen Euro aus Landesmitteln. "Da darf man erwarten, dass die Fahrstühle funktionieren und die Wartung sichergestellt ist", sagt Klaus Steinfatt vom Fahrgastbeirat. Doch die beiden Fahrstühle am Bahnhof, die einen barrierefreien Zugang ermöglichen sollen, fallen häufiger aus - der auf Gleis 1 in diesem Jahr bisher acht Mal, der auf Gleis 3/4 bisher zwölf Mal. "Für Menschen mit...

  • Tostedt
  • 06.08.13
add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.