Kreisel

Beiträge zum Thema Kreisel

Das könnte Sie auch interessieren:

Blaulicht

Warnung vor Gewinnspiel-Inkasso

(bim). Der Trick ist nicht neu, aber Betrüger versuchen es immer wieder: Aktuell sind vermeintliche Mahnungen eines Inkassounternehmens in Umlauf, in denen Rechtsanwalt Dr. Mathias Müller eine hohe Geldsumme für eine telefonische Anmeldung zum Dienstleistungsvertrag "Deutsche Gewinner Zentrale Lotto 6-49" einfordert und mit Konto-Sperrung droht. Als Absender wird die "Inkasso Hauptzentrale Köln" angegeben. Die Forderung von 546,44 Euro soll an "PANNON SL" überwiesen werden. Ein Dr. Mathias...

Wirtschaft
Gastronom Frank Wiechern (re.) und Veranstaltungsmanager Matthias Graf vor dem Eingang des Restaurants "Leuchtturm"
3 Bilder

Management des Veranstaltungszentrums in der Kritik
Burg Seevetal: Top-Caterer hört auf

ts. Hittfeld. Die ursprüngliche Ambition der Gemeinde Seevetal, das für 6,9 Millionen Euro sanierte Veranstaltungszentrum Burg Seevetal zu einer kulinarischen Premium-Adresse im Landkreis Harburg zu entwickeln, hat einen schweren Dämpfer erlitten. Caterer Frank Wiechern wird seinen Vertrag mit der Gemeinde Seevetal, der am 31. Oktober endet, nicht verlängern. Sein Restaurant "Leuchtturm" gilt als eine der besten Gastro-Adressen im Hamburger Süden. Davon sollte die Burg Seevetal profitieren -...

Blaulicht
Beim Eintreffen der Einsatzkräfte schlugen die Flammen meterhoch aus dem Dach
5 Bilder

Großfeuer zerstört Rettungswache in Winsen

thl. Winsen. Ein Großbrand hat in der Nacht zu Samstag die Rettungswache gegenüber des Winsener Krankenhauses nahezu komplett zerstört. Verletzt wurde bei dem Brand glücklicherweise niemand. Sechs Ortsfeuerwehren mit rund 100 Einsatzkräften rasten in die Friedrich-Lichtenauer-Allee und kämpften gegen die Flammen. Auch ein Großaufgebot an Rettungskräften war mit der leitenden Notärztin und dem Organisatorischen Leiter Rettungsdienst vor Ort. Beim Eintreffen der Einsatzkräfte schlugen die Flammen...

Wirtschaft
Der Glasfaserausbau von "Glasfaser Nordwest" schreitet gut voran

Vodafone verklagt das Bundeskartellamt
"Glasfaser Nordwest" soll ausgebremst werden

(bim). Das Bundeskartellamt hatte Anfang 2020 grünes Licht gegeben für das Jointventure "Glasfaser Nordwest", mit dem die Deutsche Telekom und der Regionalanbieter EWE den gemeinsamen Glasfaserausbau in 13 Pilotregionen beschleunigen wollen, u.a. in Stade und Tostedt. Diese Freigabe zur Firmengründung hat das Oberlandesgericht (OLG) in Düsseldorf nun aufgehoben und damit einer Beschwerde des Wettbewerbers Vodafone stattgegeben. Vodafone hatte offiziell geklagt aus Sorge, dass die Glasfaser...

Blaulicht

Durchsuchungen im Kreis Stade
Drogen im Wert von 120.000 Euro beschlagnahmt

tk Stade. Erneut ist der Polizei ein Schlag gegen den Drogenhandel im Landkreis Stade gelungen: Vier Wohnungen im Kreis Stade wurden durchsucht. Dabei fanden die Ermittler mehrere Kilogramm Betäubungsmittel sowie eine Indoorplantage. Den Verkaufswert der Drogen schätzt die Polizei auf rund 120.000 Euro. Die drei mutmaßlichen Dealer waren nach Angaben der Polizei bislang nicht in Erscheinung getreten. Sie sind aber dem Zoll Hamburg bei einer Kontrolle aufgefallen, der sich daraufhin mit einem...

Sport
Mit Gold dekoriert: Nikias Arndt, hier im Trikot seines ehemaligen Teams Giant Alpecin

Gebürtiger Buchholzer mit Mixed-Staffel erfolgreich
Rad-Star Nikias Arndt rast zu WM-Gold

os. Buchholz. Toller Triumph für Radrennfahrer Nikias Arndt (29): Bei der Straßen-WM in Belgien holte der gebürtige Buchholzer Gold mit der Mixed-Staffel. Das deutsche Sextett, dem neben dem Profi des Teams DSM der vierfache Zeitfahr-Weltmeister Tony Martin (36) bei dessen letztem Profirennen, Max Walscheid (28), Lisa Brennauer (33), Lisa Klein (25) und Mieke Kröger (28) angehörten, brauchte für die 44,5-Kilometer-Strecke von Knokke nach Heist 50:49 Minuten. Auf Rang zwei landete die...

Panorama
3 Bilder

Corona-Zahlen im Landkreis Harburg vom 24. September
Erneut ein Corona-Toter in Hanstedt

(os). Traurige Nachrichten aus dem Landkreis Harburg: Erneut ist ein Mann im Zusammenhang mit einer Corona-Erkrankung verstorben. Nach WOCHENBLATT-Informationen stammte der Mitt-Achtziger aus Hanstedt. Damit stieg die Anzahl der Menschen, die im Landkreis Harburg an oder mit dem Coronavirus verstorben sind, auf 117.  Positiv entwickelte sich dagegen der Inzidenzwert: Dieser lag am heutigen Freitag, 24. September, mit 47,26 das erste Mal seit mehr als einem Monat wieder unter der 50er-Marke. Es...

Blaulicht
Die beiden Insassen des Peugeot wurden bei dem Unfall schwer verletzt
2 Bilder

Schwerer Unfall auf der L124 bei Stade
Zwei Schwerverletzte: Transporter kracht in den Gegenverkehr

nw/tk. Stade. Zwei Menschen wurden am Donnertagnachmittag bei einem Verkehrsunfall schwer und einer leicht verletzt. Gegen 16:13 Uhr kam es auf der Landesstraße 124 zwischen Riensförde und Hagen-Steinbeck zu dem Unglück. Ein 18-jähriger Ahlerstedter befuhr mit einem Mercedes Transporter die L124 in Richtung Hagen-Steinbeck, verlor auf regennasser Fahrbahn aus bisher ungeklärter Ursache die Kontrolle über sein Fahrzeug und geriet in den Gegenverkehr. Dabei  kam es zu einem Frontalzusammenstoß...

Politik

Planungen für Jesteburger Ortsdurchfahrt laufen
Kein neuer Kreisel am Sandbarg

as. Jesteburg. Jetzt steht es fest: Der Sandbarg wird eine Rechtsabbiege-Spur erhalten. Im Januar hatte der Gemeinderat bereits die Umgestaltung der Ortsdurchfahrt durch den Bau eines Kreisels an der Lüllauer Straße (K83)/Haupt- und Brückenstraße (L213) beschlossen und sich mit knapper Mehrheit für eine Rechtsabbiegespur am Sandbarg statt eines zweiten Kreisels ausgesprochen (das WOCHENBLATT berichtete). Nach einer Gesprächsrunde, an der u. a. die Landesstraßenbauverwaltung Lüneburg, die...

  • Jesteburg
  • 03.08.21
  • 106× gelesen
Politik
Für die Kreuzung Sandbarg/Hauptstraße bevorzugt die Politik - wie in der Grafik unten links - eine Rechtsabbiegespur statt eines Kreisels Foto:as
3 Bilder

Rat der Gemeinde Jesteburg: Brettbeekskoppeln, Spethmannplatz und Kreisverkehre
Zwei Millionen Euro für Jesteburgs Kreuzungen an der Hauptstraße

as. Jesteburg. Die Kreuzungen an der Hauptstraße in Jesteburg sollen umgestaltet werden. Das hat der Rat der Gemeinde Jesteburg in seiner Sitzung am vergangenen Mittwoch beschlossen und dafür im Haushalt 2021 bis 2024 insgesamt 1.920.863,17 Euro eingeplant. Konkret geht es um die Umgestaltung der Kreuzung L213 Hauptstraße / K83 Lüllauer Straße (ca. 982.000 Euro) und die Kreuzung L213 Hauptstraße / Sandbarg (ca. 938.000 Euro). Während die Ratsmitglieder sich bei der Kreuzung Lüllauer Straße /...

  • Jesteburg
  • 02.02.21
  • 757× gelesen
Politik

Ausschusses für Straßen-, Wege- und Umwelt der Gemeinde Jesteburg
Sandbarg-Kreisel - wie geht es weiter?

as. Jesteburg. Der Neubau der Kreisel am Sandbarg und an der Lüllauer Straße steht auf der Tagesordnung des Ausschusses für Straßen-, Wege- und Umwelt der Gemeinde Jesteburg am Mittwoch, 16. Dezember, um 19 Uhr im Schützenhaus (Am Alten Moor 10) in Jesteburg. Weitere Themen: Der Bau einer Querungshilfe im Bereich Hauptstraße (L213); die Neugestaltung des Spethmann-Platzes; eine Wanderwegverbindung zwischen den Straßen "Zum Kuhlberg" und "Im Walde"; die Nichtzulässigkeit von "Schottergärten" und...

  • Jesteburg
  • 08.12.20
  • 233× gelesen
Politik
Für eine Teilfläche des Grundstücks von Jürgen Meyer ist 
Jesteburg bereit, 300.000 Euro zu zahlen
3 Bilder

Kommt der Kreisel ohne Meyers Enteignung?

Gemeinderat gibt grünes Licht für Grundstückskauf / Jetzt ist Steffen Lücking am Zug.  Ist das größte Verkehrsproblem in Jesteburg jetzt tatsächlich gelöst? Der Gemeinderat gab am Mittwochabend einstimmig grünes Licht für den Erwerb eines Grundstücksteils mitten im Ort, das für einen Kreisel dringend benötigt wird. 300.000 Euro zahlt die Gemeinde für 622 Quadratmeter. Zuletzt hatte die Gemeinde sogar eine Enteignung in Erwägung gezogen. mum. Jesteburg. Ist das der große Durchbruch? Am...

  • Jesteburg
  • 20.12.19
  • 1.002× gelesen
Politik
Wilfried Gerhard (re.) verliest im Ausschuss eine Petition der Ginterkamp-Anwohner

Die Erschließung ist vom Tisch - vorerst

Fachausschuss kippt Ausbaupläne für den Ginsterkamp / Siede kritisiert "populistische Entscheidung".  mum. Jesteburg. Die Anwohner des Ginsterkamps in Jesteburg atmen auf - vorerst. Mit den Stimmen von SPD, CDU und Grünen sprach sich der Ausschuss für Straßen-, Wege- und Umwelt vorige Woche gegen die Erschließung des knapp 450 Meter langen Wegs aus. Der von einem Planer favorisierte Kreisel und die geplante Regenwasserableitung sind vom Tisch. Es sei denn, Verwaltungsausschuss oder Gemeinderat...

  • Jesteburg
  • 03.09.19
  • 245× gelesen
Politik
Die Montage zeigt den Kreuzungsbereich Haupt-, Lüllauer und Brückenstraße. Für einen Kreisel müsste die Gemeinde Teile des Grundstücks von Jürgen Meyer (gelb unterlegt) erwerben

Jürgen Meyer droht sein Wohnhaus zu verlieren
Obdachlos wegen eines Kreisels

Jesteburger Rat will Jürgen Meyer enteignen lassen / Seit mehr als zehn Jahren scheitern sämtliche Verhandlungen. mum. Jesteburg. "Irgendwann müssen wir die Folterwerkzeuge aus dem Schrank holen und sie auch anwenden!" SPD-Ratsherr Hans-Jürgen Börner wählte drastische Worte für eine Maßnahme, die es so im Landkreis Harburg wohl noch nicht gegeben hat. Der Gemeinderat beschloss am Mittwochabend mit den Stimmen von SPD, UWG Jes! und FDP, dass die Gemeinde einen Anwalt beauftragt, ein...

  • Jesteburg
  • 28.06.19
  • 1.257× gelesen
Panorama
Ein Aushängeschild für den Ort ist er nicht: Reifenabrieb und bröckelnde Steine am Kreisverkehr in Nenndorf
5 Bilder

Der Krümel-Kreisel von Nenndorf

Der Kreisverkehr in Nenndorf ist nicht zum ersten mal kaputt / Landkreis kündigt Ausbesserung an as. Nenndorf. Es bröckelt und krümelt in der Nenndorfer Ortsmitte: Während das neue Rathaus gerade fertiggestellt wurde, ist der Kreisverkehr an der Kreuzung Bremer Straße (K85)/Eckeler Straße (K12) in einem bedauernswerten Zustand. Die umfassenden Steine im Inneren und am Rand des Kreisels sind rissig, abgeplatzt und bröckeln vor sich hin. Dabei wurde der rund 700.000 Euro teure Kreisel erst vor...

  • Rosengarten
  • 08.01.19
  • 1.391× gelesen
Politik
Johann Tipke, der Architekt von Steffen Lücking, hat die neue Kreisel-Variante gezeichnet. Die schwarzen Linien zeigen die vorhandene Planung, die blauen Linien die neue Planung Fotos: Tipke/mum
2 Bilder

Kreisel dank Steffen Lücking?

Investor präsentiert der Gemeinde Lösung für das Verkehrsproblem an der Lüllauer Straße. mum. Jesteburg. Löst ausgerechnet Steffen Lücking eines der größten Jesteburger Verkehrsprobleme? Der Investor ist in Jesteburg kein unbeschriebenes Blatt. Lücking hatte auch beim Gesundheitszentrum seinen Hut in den Ring geworfen - allerdings gegen den Jesteburger Axel Brauer den Kürzeren gezogen, obwohl er sogar mehr Geld geboten hatte. Lücking dürfte das jedoch leicht verschmerzt haben, denn allein in...

  • Jesteburg
  • 25.09.18
  • 822× gelesen
Politik
So stellt sich WOCHENBLATT-Leser Matthias Wagner (kl. Foto) eine Einbahnstraßen-Lösung für das Zentrum von Jesteburg vor
2 Bilder

Jesteburg: Ist eine Einbahnstraße vielleicht die Lösung?

Die Diskussion um die Verkehrssituation in Jesteburg hat Matthias Wagner veranlasst, sich selbst Gedanken zu machen. Seine Lösung dürfte auf den ersten Blick für Kopfschütteln sorgen. Wagner schlägt vor, die Hauptstraße in Richtung Asendorf in eine Einbahnstraße umzuwandeln. Den Verkehr will Wagner über Moorweg, Seeveweg und Ziegelweg führen. "Ich bin sicher, dass mein Vorschlag den Verkehr innerhalb des Ortes halbieren wird", so Wagner. Außerdem würde die Sicherheit erhöht. Die Anwohner des...

  • Jesteburg
  • 13.03.18
  • 463× gelesen
Politik
Die Politiker sprachen sich für eine Kreisel-Lösung aus

Jetzt wird verhandelt!

Jesteburger Politiker plädieren für Kreisel-Variante / Eigentümer Meyer hofft auf Abbiegespur mit Ampel. mum. Jesteburg. Das ist ein gutes Ergebnis! Der Ausschuss für Straßen, Wege und Umwelt (SWU) der Gemeinde Jesteburg empfahl am Mittwochabend einstimmig, dass der Vorsitzende Hansjörg Siede (UWG Jes!) mit Bauausschuss-Vorsitzender Britta Witte (CDU) gemeinsam mit der Verwaltung „vertrauensvolle und ergebnisoffene Gespräche“ mit Jürgen Meyer führen sollen. Meyer gehört das Grundstück an der...

  • Jesteburg
  • 02.03.18
  • 176× gelesen
Politik
Die Montage zeigt den Kreuzungsbereich Haupt-, Lüllauer- und Brückenstraße. Für einen möglichen Kreisel müsste die Gemeinde das Grundstück von Jürgen Meyer erwerben
3 Bilder

Kreisverkehr oder Ampel?

Planungsbüro empfiehlt Kreisel-Lösung / Doch es wird wohl die Ampel - wegen des Eigentümers. mum. Jesteburg. In Jesteburg ist man sich zumindest in einem Punkt einig: Die Kreuzungen Hauptstraße/Brückenstraße/Lüllauer Straße und Hauptstraße/Sandbarg sind die neuralgischen Punkte des kleinen Heidedorfs. Erst wenn die Gemeinde eine Lösung für die beiden Verkehrsknotenpunkte findet, macht es Sinn über die Ausweisung von weiteren Wohngebieten nachzudenken. Und Pläne dafür liegen eine ganze Menge in...

  • Jesteburg
  • 23.02.18
  • 329× gelesen
Panorama
Mehr Verkehrssicherheit am „Evendorfer Kreuz“ (v. li.): Annette Padberg (stellvertretende Leiterin Niedersächsische Landesbehörde für Straßenbau und Verkehr), Uwe Karsten (Leiter Betrieb Kreisstraßen des Landkreises Harburg), Katrin Dittmar (Projektleitung Lüneburg) und Thomas Schmidt (Projektleitung  Landkreis Harburg)
2 Bilder

„Das Evendorfer Kreuz“ ist jetzt endlich sicher

Der Landkreis Harburg hat über zwei Jahre für Realisierung des Kreisels gebraucht. mum. Evendorf. „Die Sicherheit auf den Straßen im Landkreis wird bei der Kreisverwaltung groß geschrieben“, sagt Landkreis-Sprecher Bernhard Frosdorfer. Der Betrieb Kreisstraßen des Landkreises Harburg hat mit Beteiligung der Niedersächsischen Landesbehörde für Straßenbau und Verkehr (NLStBV) das „Evendorfer Kreuz“, die Kreuzung der Landesstraße 212 (Volkwardingen-Evendorf) mit der Kreisstraße 30 (nach Raven)...

  • Jesteburg
  • 27.12.17
  • 343× gelesen
Politik
Die Montage zeigt den Kreuzungsbereich Haupt-, Lüllauer- und Brückenstraße. Für einen möglichen Kreisel müsste die Gemeinde das Grundstück von Jürgen Meyer erwerben
2 Bilder

Jesteburg: Verhandlungen beginnen aufs Neue

Bauausschuss-Vorsitzende Britta Witte bringt als Kreisel-Alternative die "Kernentlastungsstraße" wieder ins Gespräch mum. Jesteburg. Jesteburg hat ein Verkehrsproblem - zu Stoßzeiten stauen sich Autos auf der Lüllauer Straße bis zum Allerbeeksring zurück. Wer sich auf die Hauptstraße - vor allem in Richtung Bendestorf - einfädeln möchte, braucht Geduld. Und gelegentlich auch sehr starke Nerven, um zwischen zwei Fahrzeugen in die Lücke zu stoßen. Die Politik kennt das Problem. Doch seit Jahren...

  • Jesteburg
  • 18.04.17
  • 345× gelesen
Politik
Nach der Kritik im Bauausschuss hat Axel Brauer reagiert 
und diesen neuen Entwurf erstellt
2 Bilder

Lüllau: Die Bürger werden informiert

Axel Brauer stellt sein neues Konzept für die Bebauung am Lüllauer Kreisel am Montag vor. mum. Jesteburg-Lüllau. In dem kleinen Lüllau - einem Ortsteil von Jesteburg, zu dem auch Thelstorf und Wiedenhof gehören - stimmt die Gemeinschaft. Ein gutes Beispiel für den Zusammenhalt war das Dorffest im vergangenen Jahr. Viele Monate arbeitete ein Arbeitskreis intensiv an den Vorbereitungen für das Fest, das unter dem Motto „Vom Dorf für das Dorf“ stand - mit Erfolg! Eine Zutat des Erfolgsrezepts:...

  • Jesteburg
  • 17.03.17
  • 418× gelesen
Blaulicht
Der abbiegende Pkw wurde bei dem Aufprall stark beschädigt
2 Bilder

Vorfahrt missachtet - Unfall mit zwei Leichtverletzten an der Kreuzung Bendestorfer Straße/Kleckerwaldstraße

mi. Buchholz. Zu einem Unfall mit zwei Leichtverletzten und erheblichem Schaden an den zwei beteiligten Fahrzeugen kam es am Freitagnachmittag auf der Bendestorfer Straße (K54) an der Kreuzung zur Kleckerwaldstraße (K12). Nach derzeitiger Erkenntnis der Polizei wollte eine Autofahrerin aus Bendestorf kommend von der Kreuzung auf die K54 in Richtung Buchholz abbiegen. Dabei übersah sie einen Pkw, der auf der K54 von Buchholz in Richtung Klecken unterwegs war. Es kam zur Kollision. Beim Aufprall...

  • Buchholz
  • 27.01.17
  • 828× gelesen
add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.