LBEG

Beiträge zum Thema LBEG

Panorama
Von 1920 bis 1922 wurde im Bergwerk Robertshall Braunkohle abgebaut. Die Stollen wurden dabei so schnell in den Berg getrieben, dass man mit dem Kartografieren nicht hinterherkam

Da gibt es noch einiges zu tun
Sanierungsarbeiten am ehemaligen Bergwerk Robertshall dauern an

lm. Ehestorf. Es ist ein Dauerthema in der Gemeinde Rosengarten: das ehemalige Braunkohlebergwerk Robertshall im Bereich Ehestorf. Um die betroffenen Bewohner über die aktuellen Sachstand zu informieren, hat das Landesamt für Bergbau, Energie und Geologie (LBEG) kürzlich einen Infoabend durchgeführt. Zu der Veranstaltung im Nenndorfer Rathaus waren aufgrund der Pandemie-Lage nur Anwohner eingeladen, unter deren Grundstücken Stollen vermutet werden, die noch nicht kartografiert sind. Im Laufe...

  • Rosengarten
  • 14.12.21
  • 81× gelesen
Panorama
Im Bereich der Kreuzung Hohlredder/Emmetal war am vergangenen Freitag in Ehestorf ein Stück der Straße abgesackt

Über dem ehemaligen Bergwerk Robertshall
Stollen eingebrochen? Straße in Ehestorf abgesackt

lm. Ehestorf. Aufregung am vergangenen Freitag in Ehestorf. In der Nähe des ehemaligen Bergwerks Robertshall war es im Verlauf der Straße Emmetal zu einer Absackung der Fahrbahn gekommen. Umgehend wurde der Landkreis Harburg über den Zustand informiert, die sich sofort an das Verfüllen des betroffenen Teils der Fahrbahn machte. Da im Bereich des ehemaligen Bergwerks noch viele Tunnel vermutet werden, die nie richtig geschlossen wurden, lag der Verdacht nahe, dass es sich bei der Ursache für die...

  • Rosengarten
  • 17.08.21
  • 403× gelesen
Service
Die Hohlräume des ehemaligen Bergwerks Robertshall
sollen mit Beton gefüllt werden. Sie verlaufen unter anderem unter den Straßen Emmetal, Hohlredder und 
Auf den Schwarzen Bergen Foto: bim

Die Sanierung der Stollen des ehemaligen Bergwerks Robertshall beginnt
Emmetal ab 24. August für vier Monate halbseitig gesperrt

as. Ehestorf. Die Sanierung der Stollen des ehemaligen Braunkohlebergwerks Robertshall im Bereich Ehestorf beginnt in der kommenden Woche. Das teilt das Landesamt für Bergbau, Energie und Geologie (LBEG) mit. Emmetal halbseitig gesperrt Die Sanierungsarbeiten werden zu erheblichen Verkehrsbeeinträchtigungen auf den betroffenen Straßen führen. Die gesamte Bauzeit wird sich nach jetzigem Planungsstand auf sechs Monate belaufen. Für die Bohrarbeiten, die für die Sanierung nötig sind, ist eine...

  • Rosengarten
  • 18.08.20
  • 580× gelesen
Panorama
Die Stollen am Ehestorfer Heuweg sollen jetzt verfüllt werden. Von 1920 bis 1922 wurde im ehemaligen Bergwerk Robertshall Braunkohle gefördert

LBEG hat die Sanierung der Bergwerksstollen ausgeschrieben
Ehestorfer Heuweg: Stollen sollen erkundet werden

as. Ehestorf. Die Sanierung der Stollen des ehemaligen Braunkohlebergwerks Robertshall läuft weiter: Das Landesamt für Bergbau, Energie und Geologie (LBEG) hat jetzt die Erkundung und Sanierung des ehemaligen Braunkohlenbergwerks Robertshall ausgeschrieben. Untersucht werden soll der Zustand der untertägigen Hohlräume des ehemaligen Braunkohlebergwerks Robertshall im Umfeld des Ehestorfer Heuwegs, der Straße Hohlredder und Auf den Schwarzen Bergen. Zur Erkundung werden auf den Strecken des...

  • Rosengarten
  • 02.06.20
  • 310× gelesen
Politik
Seit März 2019 ist der Ehestorfer Heuweg immer wieder wegen Bauarbeiten der Stadt Hamburg gesperrt, 
die Arbeiten werden voraussichtlich noch bis Sommer 2021 andauern
2 Bilder

Ehestorfer Heuweg:
Im Januar sollen die Hohlräume verfüllt werden

So geht es mit der Dauerbaustelle weiter / LSBG plant Infoveranstaltung as. Ehestorf. Auf der jüngsten Versammlung des Ortsrates Ehestorf ging es hoch her. Die Bürger machten ihrem Unmut über die Dauerbaustelle am Ehestorfer Heuweg Luft. Seit März 2019 baut der Hamburger Landesbetrieb Straßen, Brücken und Gewässer (LSBG) die Verkehrsflächen im Ehestorfer Heuweg um. Geh- und Radwege sowie Fahrbahn und Entwässerungseinrichtungen sollten nach ursprünglichen Planungen bis Ende 2020 erneuert werden....

  • Rosengarten
  • 07.01.20
  • 553× gelesen
Panorama
Hubschrauber wie dieser kreisen in diesen Tagen auch über dem Landkreis

Landesbergbauamt
Grundwasser aus luftiger Höhe erkunden

(bim). Ab heutigen Freitag und voraussichtlich bis zum 20. Dezember kreisen über der Nordheide Hubschrauber. Diese sind unterwegs, um im Auftrag des Landesamtes für Bergbau, Energie und Geologie (LBEG) u.a. zu klären, wo sich Grundwasser befindet, wie die Grundwasserleiter aufgebaut sind und welche Bereiche versalzen sind. Dazu werden in den Landkreisen Harburg, Rotenburg und Verden hubschraubergestützte geophysikalische Messungen durchgeführt. Der vom LBEG eingesetzte Hubschrauber zieht eine...

  • Tostedt
  • 13.12.19
  • 1.353× gelesen
Politik
Nachdem es an der Baustelle zu einer Absackung kam, müssen jetzt mehrere Stollen des Bergwerks Robertshall untersucht und gegebenfalls verfüllt werden
3 Bilder

Ehestorfer Heuweg: Nebenstraßen werden untersucht
Jetzt muss gebohrt werden

as. Ehestorf. Der Tagesbruch am Ehestorfer Heuweg hat nicht nur auf die Fahrbahnsanierung im Hamburger Bereich erhebliche Auswirkungen (das WOCHENBLATT berichtete), auch Niedersachsen ist betroffen. Wie das niedersächsische Landesamt für Bergbau, Energie und Geologie (LBEG) auf Nachfrage mitteilt, müssen auf niedersächsischer Seite voraussichtlich die Stollen des ehemaligen Bergwerks Robertshall auch neben der Straße untersucht und gegebenenfalls verfüllt werden. Die betroffenen Anwohner werden...

  • Rosengarten
  • 27.09.19
  • 950× gelesen
Politik
Fracking bleibt in Deutschland auch weiterhin erlaubt

„Kostensparen wichtiger als Sicherheit“

(mi). >Fracking verbieten; die konventionelle Öl- und Gasförderung auf Eis legen, bis der Umgang mit den dabei entstehenden gesundheitsgefährdenden Abfällen geklärt ist; ein Stopp der „Endlagerung“ von giftigen Lagerstättenwasser unter Tage: Es waren keine Minimalforderungen, die Vertreter verschiedener Bürgerinitiativen (BI) darunter, die BI „Kein Fracking in der Heide“ jetzt beim Landesbergbauamt (LBEG) stellten. Zufrieden mit dem Gespräch ist man bei den Fracking-Gegnern nicht....

  • 19.12.14
  • 164× gelesen
Politik
Der gesamte süd-östliche Teil des Landkreises ist von der Suche betroffen

Die Wut ist groß

thl. Winsen. "Es ist ein ganz schlechter Stil vom niedersächsischen Landesamt für Bergbau, Energie und Geologie (LBEG), dass wir von der erteilten Genehmigung zum Suchen von Erdgas und Erdöl erst aus dem WOCHENBLATT erfahren haben", sagt Bernhard Frosdorfer, Sprecher des Landkreises Harburg. "Wir hatten von Anfang an eine ablehnende Haltung gegen die geplanten Suchen", so Frosdorfer. Das sei dem Bergbauamt auch bekannt gewesen. "Trotzdem sind sie unserer Ablehnung nicht gefolgt. Das ist...

  • Winsen
  • 25.01.13
  • 351× gelesen
add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.