Müllverbrennung

Beiträge zum Thema Müllverbrennung

Panorama
Für Abfälle aller Art ist der Landkreis zuständig   Foto: Archiv

Bürger produzieren mehr Müll - Landkreis Stade überarbeitet Abfallwirtschaftskonzept

jd. Stade. Egal, ob Bauschutt oder Babywindel, Bio-Tonne oder Beratung über Müllvermeidung: Beim Thema Abfall sind die Landkreise zuständig. Diese haben ihre wesentlichen Aufgaben und Ziele bei der Abfallentsorgung alle fünf Jahre in einem Abfallwirtschaftskonzept (AWK) zu definieren. Im Kreis Stade gilt das aktuelle Konzept bis Ende dieses Jahres. Einen neuen Entwurf hat das zuständige Umweltamt jetzt der Politik vorgelegt. Das künftige Konzept sieht vor, die Recyclingquote weiter zu steigern....

  • Stade
  • 07.10.17
Panorama
Die Bützflether gehen gemeinsam aktiv gegen die geplante Müllverbrennungsanlage vor

Bützfleth: Gemeinsam im Kampf gegen Müllverbrennung

bc/nw. Stade-Bützfleth. Für ihr juristisches Vorgehen gegen die Genehmigung des Gewerbeaufsichtsamtes Lüneburg für den Weiterbau und die Inbetriebnahme der Müllverbrennungsanlage der Firma EBS in Stade-Bützfleth erhält die Bürgerinitiative für eine umweltverträgliche Industrie (BI) Unterstützung vom Bürgerverein Bützfleth. Das teilt die BI jetzt in einer Pressemitteilung mit. Bei dem umstrittenen Projekt handelt es sich um eine Müllverbrennungsanlage (MVA) mit zusätzlicher Energiegewinnung...

  • Stade
  • 27.06.17
Politik
Kreisbaurat Hans-Hermann Bode

Landkreis Stade: Müllmengen steigen weiter

bc. Stade. Der Landkreis Stade hält seine vertraglichen Verpflichtung ein, jährlich 30.000 Tonnen an die Müllverbrennungsanlage Rugenberger Damm (MVR) in Hamburg zu liefern. Im jüngsten Umweltausschuss des Kreistages berichtete Kreisbaurat Hans-Hermann Bode, dass in 2016 insgesamt sogar 37.751 Tonnen Abfall an die MVR gingen - ungefähr 470 Tonnen mehr als 2015. „Wir werden die Müllmengen bis 2019 erfüllen“, sagte Bode. Wie berichtet, wird auch nach 2019 der Hausmüll aus dem Landkreis nach...

  • Buxtehude
  • 30.05.17
Panorama

Müllverbrennung: Ist die Anlage in Bützfleth zu verhindern?

bc. Stade-Bützfleth. Politik und Verwaltung in Stade versuchen alles, um die geplante Müllverbrennungsanlage auf Bützflethersand (das WOCHENBLATT berichtete) zu verhindern. Der Verwaltungsausschuss stimmte jüngst für eine entsprechende Änderung des Bebauungsplans, der Rat winkte eine Veränderungssperre für das Grundstück auf dem früheren Hydro- Gelände einstimmig durch. Das Problem: Ob die Ersatzstoffbrennanlge (EBS) - so heißt sie offiziell - in Betrieb gehen darf, entscheidet alleine...

  • Stade
  • 05.07.16
Politik
Wie viele Tonnen braucht der Mensch?

Wohin damit? Jedes Jahr 37.000 Tonnen Hausmüll im Kreis Stade

tk. Stade. Jedes Jahr produzieren die rund 197.000 Menschen im Landkreis Stade gut 37.000 Tonnen Hausmüll und weitere 300.000 Tonnen verwertbare Abfälle wie Altpapier, Glas oder Bauschutt. Wie diese Mengen bewältigt und entsorgt werden sollen, steht im Abfallwirtschaftskonzept des Landkreises, das zur Zeit öffentlich ausliegt. Alle fünf Jahre schreibt der Landkreis sein Konzept für Abfallentsorgung fort. Jetzt muss neu überlegt werden, denn der Vertrag zur Verbrennung von rund 36.000 Tonnen...

  • Buxtehude
  • 03.06.13
add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.