Marco Stöver

Beiträge zum Thema Marco Stöver

Panorama
Die Kinder freuen sich über den neuen Kühlschrank fürs Ferienprogramm

Ferienprogramm Eckel/Klecken und Umgebung
"Eine enorme Hilfsbereitschaft"

as. Eckel. "Wir sind überwältigt von der Hilfsbereitschaft der Spender", freut sich Marco Stöver, Organisator des kostenlosen Ferienprogramms für Kinder aus Eckel/Klecken und Umgebung. Er hatte im WOCHENBLATT um einen neuen Kühlschrank für das Küchenzelt gebeten. "Wir jetzt sogar eine Tiefkühltruhe, vielen Dank!" Bei den Kids kommen die neuen Küchengeräte, in denen u.a. leckeres Speiseeis gekühlt wird, gut an.

  • 06.08.19
Service
Gleich geht es auf Kaperfahrt: die Freibeuter vor ihrem Schiff Fotos: as
5 Bilder

Noch bis zum 9. August: kostenloses Ferienprogramm des Heimatvereins Eckel für Kinder aus Eckel, Klecken und Umgebung
Action und Spaß für kleine Piraten

as. Eckel. Hier ist ordentlich Action: Das Ferienprogramm des Heimatvereins Eckel ist vergangene Woche gestartet. Das diesjährige Motto: "Piraten". Über 50 Freibeuter stürmten bereits am ersten Tag das Camp am Buenser Weg in Eckel. "Die meisten meiner Freunde sind im Urlaub. Hier habe ich eine gute Ablenkung vom Handy. Ich bin den ganzen Tag draußen und lerne viele neue Freunde kennen", erzählt Mostafa. Käpt'n Marco Stöver und seine ehrenamtliche Crew haben auf der rund 10.500 Quadratmeter...

  • Rosengarten
  • 30.07.19
Service
Im vergangenen Jahr errichteten die Kinder in Eckel ein Western-Fort Foto: as
2 Bilder

Jetzt anmelden: Kostenloses Ferienprogramm für Kinder aus Klecken, Eckel und Umgebung
Wer geht mit auf Kaperfahrt?

as. Eckel. Die große Wiese ist frisch gemäht, das riesige Zirkuszelt wird demnächst aufgebaut: Die Vorbereitungen für das diesjährige Ferienprogramm für Kinder aus Klecken, Eckel und Umgebung laufen auf Hochtouren. Das Ferien-Abenteuer für Grundschüler und ihre Geschwister startet am Montag, 22. Juli. Bis zum 9. August, jeweils montags bis freitags von 8 bis 18 Uhr, haben Marco Stöver vom Heimatverein Eckel und sein Team ein buntes Programm auf die Beine gestellt. Das diesjährige Motto:...

  • Rosengarten
  • 18.06.19
Panorama
"Häuptling" Marco Stöver hat auf der Wiese in Eckel ein Paradies für Cowboys und Indianer geschaffen Fotos: as
4 Bilder

Cowboys und Indianer

Ferienprogramm in Eckel: etwa 50 Kinder werden pro Tag betreut / Abschlussfest am 27. Juli as. Eckel. Die Flagge der Cherokee Nation weht über der Wiese am Buenser Weg in Eckel. Mehrere Tipis sind darunter aufgestellt, weiter hinten ist ein großes Fort aufgebaut. Marco Stöver und der Heimatverein Eckel haben für das dreiwöchige Ferienprogramm den Wilden Westen nach Eckel geholt. Etwa 50 Kinder genießen hier täglich den Sommer im Freien. Spielen Cowboy und Indianer, rasen mit der 55 Meter...

  • Rosengarten
  • 24.07.18
Service
Tuuuuuuuut - laut tönt ein Nebelhorn durch Eckel. Marco Stöver vom Heimatverein Eckel steckt mitten in den Vorbereitungen für die diesjährige Ferienfreizeit. Mit dem Signal sollen die Kinder zum Essen gerufen werden. Stöver und seine Mitstreiter haben sich etwas Besonderes einfallen lassen: Sie holen für drei Wochen den Wilden Westen nach Eckel
2 Bilder

Ein Sommer im Freien

Ferienprogramm für Grundschüler: Marco Stöver und der Heimatverein Eckel organisieren Cowboy-Camp as. Eckel. Kochen auf dem offenen Feuer, Federschmuck basteln oder mit dem Flitzebogen schießen: Für das diesjährige kostenlose Ferienprogramm des Heimatvereins Eckel holen Organisator Marco Stöver und seine Mitstreiter den "Wilden Westen" nach Eckel. Das Ferien-Abenteuer für Grundschüler aus Eckel, Klecken und Umgebung sowie ihre Geschwister startet am Montag, 9. Juli. Bis zum 27. Juli,...

  • Rosengarten
  • 12.06.18
Politik
In Klecken und Eckel müssen Fahrradfahrer entlang der K12 und K61 seit Januar auf der Straße fahren

Ist das eine neue Chance für Fahrradfahrer?

Der Radweg an der K12 und K61 in Eckel und Klecken ist Thema im Verkehrsausschussas. Klecken/Eckel. Seit Januar heißt es in Eckel und Klecken für Fahrradfahrer "Ab auf die Straße": Die ehemals kombinierten Rad- und Fußwege entlang der K12 und K61 sind nur noch den Fußgängern und fahrradfahrenden Kindern bis zehn Jahren vorbehalten, die Radfahrer müssen die Fahrbahn benutzen statt wie bisher den Gehweg. Die Radwege entlang der K12 außerhalb der beiden Ortschaften bleiben bestehen, hier müssen...

  • Rosengarten
  • 08.05.18
Panorama
as. Klecken. „Gebt Flüchtlingen eine Chance - mit bezahlbaren Wohnungen.“ So lautet der Appell, den Pastorin Dorothea Blaffert (v. li.), Kirchengemeinde Rosengarten, Flüchtlingshelferin Scholeh Razani, Rosengartens Bürgermeister Dirk Seidler, Tötensens Ortsbürgermeisterin und Flüchtlingskoordinatorin Regina Lutz sowie Eckels Ortsbürgermeister Marco Stöver an Vermieter im Landkreis richten. Konkret geht es um neun anerkannte Flüchtlinge, die in Kürze ihre Unterkunft in Klecken verlassen müssen
3 Bilder

Gebt Flüchtlingen eine Chance - mit bezahlbaren Wohnungen

as. Klecken. „Gebt den Flüchtlingen eine Chance!“ Die Gemeinde Rosengarten, die Kirchengemeinde Rosengarten, die Ortsbürgermeister Regina Lutz (Tötensen) und Marco Stöver (Eckel) sowie Flüchtlingshelfer rufen jetzt dazu auf, Wohnungen an anerkannte Flüchtlinge zu vermieten. Die Zeit drängt: Nach den Flüchtlingsunterkünften in Jesteburg schließt der Landkreis jetzt die nächste Unterkunft, bereits zwischen dem 12. und dem 28. Februar müssen die 15 im „Souma-Haus“ in Klecken untergebrachten...

  • Rosengarten
  • 26.01.18
Panorama
Sichtlich Spaß hatten die Kinder beim Ferienprogramm im „olen Fösterhuus“ in Klecken. Mozzarella selber herstellen, Schatzsuche im Klecker Wald, Freundschaftsbänder weben oder Stockbrot backen - den Kids wurde ordentlich Action geboten. Und auch die Verpflegung kam an. „Hier ist es super“, sagt Max (Mitte)
12 Bilder

Langeweile gibt's hier nicht: Ferienprogramm im Fösterhuus

as. Klecken. Basteln, Stockbrot und Marshmellows über dem Feuer grillen oder im Klecker Wald nach einem Schatz suchen - das Ferienprogramm im Fösterhuus hat Kindern im Alter von vier bis zwölf Jahren wieder richtig viel Action geboten. Bis zu 70 Kinder wurden drei Wochen lang betreut. Bereits zum fünften Mal hatte der Verein Postkutsche Lüneburger Heide gemeinsam mit dem Heimatverein Eckel die Betreuung angeboten. „Mir gefällt es hier richtig gut. Soviel spielen ist einfach toll“, sagte Max...

  • Rosengarten
  • 01.08.17
Politik
Auch Privatleute sollen zukünftig mittags Rasenmähen dürfen, darauf hat sich der Umweltausschuss verständigt

Schluss mit der Mittagsruhe: Ausschuss kippt zweistündige Ruhepause

as. Nenndorf. Mittags noch schnell eine Runde Rasen mähen oder ein Loch in die Wand bohren - was bislang nur dem Gewerbe erlaubt war, soll zukünftig auch für Privatpersonen in der Gemeinde Rosengarten möglich sein. Der Ausschuss für Umwelt, Verkehr und Naherholung hat in seiner Sitzung am Montag empfohlen, die Mittagsruhe abzuschaffen. Rosengarten ist eine der letzten Gemeinden im Landkreis, in der die Ruhezeit von 13 bis 15 Uhr noch gilt. Die Verwaltung hatte angeregt, das zu ändern. „Das...

  • Rosengarten
  • 23.05.17
Panorama
Volker Meyer (2. v. re.) ist seit 25 Jahren als Postillion für den Verein Postkutsche Lüneburger Heide im Einsatz. Zum Jubiläum gratulierten: Rosengartens Bürgermeister Dirk Seidler (li.), Bundestagsabgeordnete Svenja Stadler und Vereinsvorsitzender Marco Stöver

Postillion Volker Meyer geehrt

as. Klecken. Seit 25 Jahren ist Volker Meyer ehrenamtlicher Postillion im Verein Postkutsche Lüneburger Heide. Auf unzähligen Veranstaltungen vertrat er den Verein, informierte stilecht in seiner leuchtend roten Uniform über den Heimatverein und über die Errungenschaften der Deutschen Post in den vergangenen Jahrhunderten. Jetzt wurde der Buchholzer im Rahmen einer kleinen Feierstunde im Olen Fösterhuus im Kleckerwald (Gemeinde Rosengarten) für sein Jubiläum als ehrenamtlicher Postillion...

  • Rosengarten
  • 14.04.17
Politik
Ortsbürgermeisterin in Tötensen ist Regina Lutz (oben v. li.), Ortsbürgermeister in Ehestorf-Alvesen ist Axel Krones, Ortsbürgermeister in Eckel ist Marco Stöver (unten v. re.), Ortsbürgermeisterin in Sieversen-Leversen ist Christiane Albowski

Die ersten Ortsräte der Gemeinde Rosengarten haben sich konstituiert

(as). Die ersten Ortsräte der Gemeinde Rosengarten haben sich konstituiert. Dabei wurden die jeweiligen Ortsbürgermeister und ihre Stellvertreter gewählt: • Axel Krones (CDU) wurde mit Unterstützung der Grünen mit sieben Stimmen zum neuen Ortsbürgermeister in Ehestorf-Alvesen gewählt, auf den bisherigen Ortsbürgermeister Klaus Meyer-Greve (SPD) entfielen drei Stimmen. Ein Ratsmitglied fehlte. Neuer stellvertretender Ortsbürgermeister wurde Dr. Johannes Harpenau (Grüne), der sich ebenfalls mit...

  • Buchholz
  • 15.11.16
Panorama
Diedrich Schmanns

Die letzte Reise - Diedrich Schmanns ist mit 81 Jahren verstorben

as. Klecken. Humorvoll, geistreich und überaus engagiert - so beschreiben Weggefährten Diedrich Schmanns. Der 81-jährige Klecker ist am Montag seiner Krebserkrankung erlegen. Diedrich Schmanns wird vielen Bürgern Kleckens vor allem durch sein Engagement im Verein „Postkutsche Lüneburger Heide“ im Gedächtnis bleiben. Von 1995 bis 2013 leitete er als Vorsitzender die Geschicke des Vereins. „Er hat damals den Verein am Leben gehalten“, sagt Marco Stöver, Zweiter Vorsitzender des...

  • Buchholz
  • 23.09.16
Panorama
Hat keine Scheu vor Menschen und läuft wie ein Hund an der Leine: das Schaf„Lillifee“ mit Besitzer Marco Stöver
3 Bilder

Bangen um „Lillifee“ hat ein Ende

Nach Schock jetzt Erleichterung: Schaf ist wieder gesund, aber ein Huf musste amputiert werden ab. Klecken. Das Drama um das zutrauliche Soayschaf aus Klecken ging kürzlich in den zweiten Akt: „Lillifee“ musste ein Stück des Beinchens oberhalb des Hufes amputiert werden. Zum Glück hat das Tier die Operation gut verkraftet und ist wieder zu Hause: „Lillifee ist wohlauf“, teilte Besitzer Marco Stöver dem WOCHENBLATT mit. „Sie springt schon über ein Meter hohe Zäune.“ Was vorher geschah:...

  • Rosengarten
  • 02.09.16
Panorama
Ein Besuch auf der Weide nach der Attacke. "Meine Tiere sind noch immer verstört", sagt Marco Stöver
3 Bilder

Drama in Klecken: Bangen um Schäfchen "Lillifee"

Hobbyschäfer geschockt: Schon wieder Schaf auf Weide attackiert ab. Klecken. ab. Klecken. Wenn Hobbyschäfer Marco Stöver mit dem Auto bis zum Zaun seiner Weide in Klecken fährt, spitzen seine Schafe und Ziegen für gewöhnlich die Ohren. Doch derzeit ist alles anders - die Tiere sind verstört. Vor Kurzem wurden sie auf ihrer Weide überfallen, eines von ihnen schwer verletzt. Unbekannte hatten offensichtlich versucht, das kleine Soayschaf „Lillifee“ mit einer Drahtschlinge am Bein von der Weide...

  • Rosengarten
  • 08.07.16
Panorama
Die Waldfläche der Landesforsten: Wahrscheinliches Gebiet für einen Ruheforst sind die dunkel grünen Flächen rund um das alte Forsthaus
2 Bilder

Bestattungen am Hünengrab - Rosengarten plant Friedwald im Kleckerwald

mi. Rosengarten. Urnen-Bestattung unter Bäumen: Dieser Trend bei der Beisetzung könnte auch bald in der Gemeinde Rosengarten Einzug halten. Im Kleckerwald, in der Nähe des alten Forsthauses und des Hünengrabs, ist nach Aussage von Rosengartens Bürgermeister Dirk Seidler die Einrichtung eines sogenannten „Friedwalds“ im Gespräch. Eine Chance, nicht nur für die Gemeinde, sondern vor allem auch für den Verein Postkutsche Lüneburger Heide, der das alte Forsthaus betreibt. Lange ruhte die Frage, ...

  • Rosengarten
  • 03.06.15
Politik
Bürgermeister Dirk Seidler informierte im Rat über die Pläne für das Grundstück in Eckel

Asylbewerber sollen nach Eckel

mi. Eckel. Die Verwaltung hatte es bereits mehrfach angedeutet, jetzt werden die Pläne offenbar konkreter: Die nächste Unterkunft für Asylbewerber in der Gemeinde Rosengarten wird wohl am Sportplatz in Eckel entstehen. Das bestätigte Bürgermeister Dirk Seidler jetzt auf der Sitzung des Gemeinderats. Hintergrund: Auch die Gemeinde Rosengarten muss ihren Beitrag zur Unterbringung der seit 2013 verstärkt in Deutschland schutzsuchenden Asylbewerber leisten. Deswegen hatte die Verwaltung im...

  • Rosengarten
  • 05.05.15
Panorama
Bitten um Hilfe: Vorsitzender Frank Parbst (li.) und Stellvertreter Marco Stöver vor dem historischen Forsthaus
2 Bilder

Verein Postkutsche Lüneburger Heide bittet um Spenden zum Erhalt des "Olen Fösterhuus"

mi. Klecken. „Dat Ole Fösterhuus“ im Kleckerwald am Rande des Weilers „Eikstüve“ ist seit 47 Jahren der Sitz des Vereins „Postkutsche Lüneburger Heide“. Hier hat die namensgebende historische Postkutsche ihr zuhause, hier finden Feste und Kulturveranstaltungen statt. Allerdings, das Haus aus dem 19. Jahrhundert ist in die Jahre gekommen. Um es dauerhaft zu erhalten, sind offenbar Investitionen im sechsstelligen Bereich notwendig. Der Verein hofft jetzt auf Spenden. Der Legende nach soll hier...

  • Rosengarten
  • 17.03.15
Panorama
Der Vorstand (v. li.): Schriftführerin Renate Schnitter, 2. Vorsitzender Marco Stöver, Vorsitzender Frank Parbst und Kassenwart Andreas Pfeil
2 Bilder

Der große Knall blieb aus beim Postkutschen Verein

mi. Klecken. Es läuft nicht rund beim Verein Postkutsche Lüneburger Heide. Nach dem Vorstandswechsel vergangenes Jahr zeigte sich jetzt auf der Jahreshauptversammlung, dass nicht alle Mitglieder mit der neuen Führung zufrieden sind. Vor allem der ehemalige Vorsitzende Dietrich Schmanns übte offene Kritik. 28 Vereinsmitglieder waren zu dem Treffen im „Olen Fösterhuus” im Klecker Wald erschienen. Hintergrund: Nach seinem Amtsantritt hatte der neue Vorstand schnell alte Zöpfe abgeschnitten und...

  • Rosengarten
  • 08.04.14
Panorama
Heimatforscher Marco Stöver mit einer Kopie der Urkunde, die beweisen soll: Klecken ist älter als Hamburg

Rosengarten Ort Klecken älter als Hamburg?

b>mi. Rosengarten. /b>Millionenstadt, Weltstadt, Hafenstadt versus Dorf! Der Vergleich zwischen Klecken und Hamburg fällt deutlich zugunsten der Hansestadt aus. Doch stopp, wie sieht es eigentlich mit dem Alter aus? Es ist kaum zu glauben: Das kleine Klecken könnte tatsächlich älter als die ehrwürdige Hansestadt Hamburg sein. Das sagt zumindest der Heimatforscher Marco Stöver aus Rosengarten. Marco Stöver bezieht sich auf eine frühmittelalterliche Urkunde, die Anfang des 9. Jahrhunderts im...

  • Rosengarten
  • 08.03.14
Panorama
4 Bilder

Alte Töne aus dem Messingtrichter

Marco Stöver nennt zwei funktionsfähige Grammophone sein Eigen / Live Vorführung im "Olen Fösterhuus" mi. Rosengarten. Um Musik abzuspielen, benötigt er weder Strom noch Lautsprecher, Batterien oder Verstärker. Marco Stöver aus Rosengarten nennt zwei Grammophone sein Eigen. Die Anfang des vergangen Jahrhunderts hergestellten Technik-Relikte funktionieren ohne jegliche Elektrizität. "Der Schall wird erzeugt, in dem eine Nadel die Platte 'abliest' und die Töne über eine Membran an einen...

  • Rosengarten
  • 06.07.13
add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.