Naturdenkmal

Beiträge zum Thema Naturdenkmal

Panorama
 Die Baumpfleger Robert Wolff (v.li.), Marco Eickhoff, Jeremie Thomas und Johannes Neuhaus sorgten dafür, dass es der 170 Jahre alten Rosskastanie hinter dem Stader Rathaus auch weiterhin gut geht
3 Bilder

Hilfe für Naturdenkmal
Die Retter der Bäume griffen in Stade zur Säge

jab. Stade. Ein lautes "Achtung!" schallt durch die Gasse "Hinterm Hagedorn" in Stade, begleitet von Motorengeräuschen. Immer wieder sind die Rufe zu hören, gefolgt von einem Knall. Wer hier um die Ecke schaute, konnte einem besonderen Spektakel beiwohnen. Denn hier waren die Baumpfleger in der Krone unterwegs. Wie die Haare eines Menschen benötigen auch Bäume hin und wieder einen Pflegeschnitt. Robert Wolff aus Hamburg sorgt mit seinem Team dafür, dass es der Weißen Rosskastanie hinter dem...

  • Stade
  • 16.02.21
  • 184× gelesen
Panorama
Das Nadelwehr in Fahrenholz in der Elbmarsch: Sperrwerke  wie diese gibt es nur noch vier in Deutschland
5 Bilder

Hommage an die Geschichte

Jürgen A. Schulz präsentiert mit „Kulturdenkmale zwischen Marsch und Heide“ beeindruckenden Film. (mum). Der Journalist und Filmemacher Jürgen A. Schulz, der zuletzt für seine Dokumentationsreihe über historische Persönlichkeiten der Nordheide von sich reden machte, hat jetzt einen neuen Film vorgestellt. „Kulturdenkmale zwischen Marsch und Heide“ lautet der Titel und verdient das Prädikat „unbedingt empfehlenswert“. Schulz hat sich vorgenommen, die Zeugen unserer Vorfahren wieder ins...

  • Jesteburg
  • 10.11.17
  • 378× gelesen
Politik
Sie sollte geschützt nach dem Willen einer Initiative werden: die alte Blutbuche in Apensen

Politiker sind gegen Baumschutzsatzung für Apensen

jd. Apensen. Grüne und Freie Wähler hatten Antrag gestellt, alte Blutbuche zu erhalten / Mehrheit im Gemeinderat findet Regelung nicht praktikabel. Die Gemeinde Apensen erhält keine Baumschutzsatzung: Das ist das Ergebnis einer kurzfristig einberaumten Ratssitzung. Es gab nicht einen einzigen Politiker, der für die von Teilen der Wählergemeinschaft und den nicht mehr im Rat vertretenen Grünen geforderte Satzung stimmte. Das Regelwerk sollte erlassen werden, um eine 1898 gepflanzte Blutbuche vor...

  • Apensen
  • 12.08.15
  • 307× gelesen
Panorama
Eigentümer haben das Recht, auch bei dicken Eichen die Motorsäge anzusetzen

Nicht jedem ist die Eiche heilig

jd. Wangersen. Häufig Anlass für Zwist im Dorf: Wenn jemand zur Säge greift, sind nicht alle Nachbarn begeistert. Die Eiche galt bereits bei den Germanen als heiliger Baum. Später hielt das knorrige Gewächs als Sinnbild urdeutscher Wesensart Einzug in Poesie und Prosa. Nicht ohne Grund ziert Eichenlaub die deutschen Ein-, Zwei- und Fünf-Cent-Münzen. Viele Menschen betrachten es daher als besonders schändlichen Naturfrevel, wenn jemand alte Eichen fällt - wie jüngst in Wangersen geschehen:...

  • Harsefeld
  • 24.09.14
  • 761× gelesen
add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.