Alles zum Thema Ostring

Beiträge zum Thema Ostring

Politik

FDP: Rütgersfläche endlich bebauen

os. Buchholz. Die Buchholzer FDP fordert die Stadt auf, zügig mit dem Eigentümer der Rütgersfläche Verhandlungen zu führen, damit die Innenstadtbrache endlich bebaut werden darf. Das schreibt FDP-Schriftführer Martin Pries in einer Pressemitteilung. Die Rütgersfläche biete sich perfekt dafür an, moderne und innovative Siedlungsformen (z.B. generationenübergreifendes Wohnen) und Siedlungstechnik (moderne Haus- und Energietechnik) anzuwenden. Wie berichtet, arbeitet die Stadt seit vielen...

  • Buchholz
  • 05.06.13
Politik
Wünscht sich mehr Fairness in der Buchholzer Politik: Arno Reglitzky
2 Bilder

"Bemerkenswert und wertvoll"

Der Buchholzer FDP-Sprecher Arno Reglitzky lobt Leserbriefschreiber Franz-Hartwig Betz rs. Buchholz. "Leider haben sich Fairness und Sachlichkeit in der Politik wohl auch in Buchholz verabschiedet. Deshalb finde ich Ihre persönliche Einlassung und Kommentierung besonders bemerkenswert und wertvoll" - das schreibt FDP-Fraktionschef Arno Reglitzky an den Franz-Hartwig Betz. Der Buchholzer Unternehmer hatte in einem im WOCHENBLATT abgedruckten offenen Brief Kritik an der Haltung der Grünen,...

  • Buchholz
  • 02.04.13
Politik

Grüner im Gegenwind

Kritik an Grünen-Sprecher Zinnecker wegen seiner Haltung zum Ostring nach dem Bürgerentscheid rs. Buchholz. Bei etlichen Buchholzern hat Grünen-Chef Joachim Zinnecker offenbar den Nerv getroffen. Auf seinen Leserbrief im WOCHENBLATT vom13.03, in dem er CDU, FDP und dem Bürgermeister unter anderem vorwirft, seit Jahren jede Verbesserung der Verkehrssituation mit Hinweis auf den zu erwartenden Ostring zu verhindern, gibt es ein breites Echo. In einem offenen Brief an Bürgermeister Wilfried...

  • Buchholz
  • 19.03.13
Politik

Eisbären in der Sahara

Fällt das Buchholzer Mobilitätskonzept dem Hickhack der Parteipolitiker und dem Tricksen der Verwaltung zum Opfer Vorweg: Dass ein Bürger-Mobilitätskonzept für Buchholz eine gute Sache sein könnte, steht für die meisten außer Frage, für mich auch. Aber nur jenseits von Politiker-Querelen und Strategiespielchen der Stadtverwaltung, wie sie - von Mal zu Mal heftiger - mit dem Projekt einher gegangen sind. In Buchholz, so hatte es nach der jüngsten Kommunalwahl der Stadtrat beschlossen, soll...

  • Buchholz
  • 15.03.13
Politik

Ostring-Storno ist jetzt im Kreistag vom Tisch

Die Gruppe Grüne/Linke hat Antrag auf Kündigung der Ostring-Verträge zwischen der Stadt Buchholz und dem Landkreis zurückgezogen rs. Seevetal/Buchholz. Auch der Buchholzer Bürgermeister Wilfried Geiger hatte zur jüngsten Kreistagssitzung am Donnerstag den Weg in die Burg Seevetal gefunden. Grund: Zum wiederholten Mal stand ein Antrag der Gruppe 'Bündnis 90 Die Grünen' / Die Linke auf der Tagesordnung, mit dem Ziel die geplante Buchholzer Ostumgehung endgültig zu beerdigen. Inhalt des...

  • Buchholz
  • 08.03.13
Politik

Kommentar zur Ostring-Debatte beim Runden Tisch "Straßennetz" in Buchholz

Der Runde Tisch hat eines verdeutlicht: Es wird höchste Zeit, dass das Verwaltungsgericht schnell das Ostringverfahren fortsetzt. Die Richter - und nur die - haben derzeit das Heft des Handelns in der Hand. Es ist im Grunde ganz einfach: Das Gericht hat den Planfeststellungsbeschluss kassiert. Bleiben die Richter bei ihrer Entscheidung, muss der Ostring komplett neu geplant werden. Bleibt es nicht dabei, die Zulassung auf Berufung des Kreises hat Erfolg und der Plan wird doch noch genehmigt,...

  • Buchholz
  • 27.02.13
Politik
Rund 100 Gäste kamen zum Runden Tisch in die Aula der Waldschule
2 Bilder

Runder Tisch: Ostring-Diskussion und kein Ende

os. Buchholz. Die Umgehungsstraße "Ostring" in Buchholz soll 16,5 Millionen Euro kosten. Das sagte Uwe Karsten vom Landkreis Harburg beim Runden Tisch "Straßennetz", der im Rahmen der Erstellung des Mobilitätskonzeptes stattfand. Rund 100 Gäste kamen am vergangenen Donnerstag in die Aula der Waldschule. Karsten stellte den Besuchern detailliert die Trassenführung für die umstrittene Straße vor. Sie habe mit 7,50 Metern Breite - zuzüglich jeweils zwei Meter Radweg - die gleichen Ausmaße wie die...

  • Buchholz
  • 26.02.13
Politik

Ahrens sagt Gespräch mit Bürgermeister Geiger zu

os. Buchholz. Nach dem öffentlich ausgetragenen Disput über die Auswirkungen des Bürgerentscheids zum Ostring nimmt Prof. Dr. Jens-Rainer Ahrens, Fraktionsvorsitzender der Kreis-SPD, das Gesprächsangebot von Buchholz Bürgermeister Wilfried Geiger an. Man werde in Kürze einen Termin vereinbaren, schreibt Ahrens in seiner Replik auf den Offenen Brief von Geiger. Wie berichtet, hatte Geiger darin die von der SPD angedachte Herausnahme des Ostrings aus dem Regionalen Raumordnungsprogramm 2025...

  • Buchholz
  • 18.02.13
Politik
Enttäuscht über die Einstellung von SPD-Kreisfraktionschef Ahrens: Buchholz' Bürgermeister Wilfried Geiger

Streit um den Ostring: Offener Brief von Bürgermeister Geiger an SPD-Kreisfraktionschef Ahrens

os. Buchholz. Der Streit um die Umgehungsstraße Ostring in Buchholz geht in eine neue Runde. Mit einem offenen Brief an den SPD-Fraktionschef im Kreistag, Prof. Dr. Jens-Rainer Ahrens, reagiert Buchholz‘ Bürgermeister Wilfried Geiger auf die Ankündigung des Sozialdemokraten, den Ostring aus dem Regionalen Raumordnungsprogramm herauszustreichen. Wir veröffentlichen Geigers Brief im Wortlaut: „Sehr geehrter Herr Prof. Dr. Ahrens, im Nordheide Wochenblatt konnte ich in der Ausgabe vom 6. Februar...

  • Buchholz
  • 08.02.13
Politik

CDU Buchholz vs. Kreis-SPD: Offener Streit über Ostring

os. Buchholz. Die Ankündigung der Kreis-SPD, in der kommenden Planungsausschuss-Sitzung über die Herausnahme des Ostrings aus dem Regionalen Raumordnungsprogramm 2025 zu debattieren, zieht massive Kritik der Buchholzer CDU nach sich. In einem offenen Brief fordert CDU-Ortsvereinschef Christian Horend von der Kreis-SPD, das deutliche Votum des Ostring-Bürgerentscheids zu akzeptieren und nicht die Politikverdrossenheit zu befeuern. Wie berichtet, hatten sich beim Bürgerentscheid fast 62 Prozent...

  • Buchholz
  • 04.02.13
Politik

CDU: "Klarer Auftrag für die Verwaltung"

rs. Buchholz. Auch die CDU-Stadtratsfraktion meldet sich zum Thema "Ostring-Bürgerentscheid" zu Wort. Fraktionsvorsitzender Klaus Gütlbauer: "Am 20.01.2013 waren die Bürger aufgerufen über die Beibehaltung der Ostringverträge mit dem Landkreis Harburg abzustimmen. Bei einer Wahlbeteiligung von über 65% und einer Zustimmung von 61,8% haben die Buchholzer Bürger ein klares Votum für den Ostring abgegeben." Die CDU Buchholz danke allen Initiatoren und Unterstützern, die dieses Ergebnis in...

  • Buchholz
  • 29.01.13
Politik
"Hält Rot-Grün die Bürger für blöd?" - FDP-Mann Arno Reglitzky

"Hält Rot-Grün die Bürger für blöd?"

Ostring: FDP fordert, bunte Ratsgruppe soll die demokratisch getroffene Entscheidung akzeptieren. rs. Buchholz. Arno Reglitzky, Sprecher der FDP-Fraktion, schilt die Ostring-Gegner im Buchholzer Stadtrat. Trotz eines eindeutigen Votums der Buchholzer Bevölkerung für den Ostring, und obwohl sich alle Ratsfraktionen darauf verständig hätten, nach dem Bürgerentscheid keine Aktionen zum Thema zu starten, machten Rot - Grün weiter gegen die Umgehungsstraße mobil. Reglitzky: "Dabei stünde es der...

  • Buchholz
  • 29.01.13
Politik

Ostring Buchholz: "Schwung der Abstimmung nutzen"

os. Buchholz. "Wir sollten einen neuen Anlauf nehmen, den Schwung aus der Abstimmung nutzen, um endlich zu einer gemeinsamen Lösung unserer Verkehrsprobleme zu kommen." So kommentiert die Gruppe im Buchholzer Stadtrat aus SPD, Grünen und dem parteilosen Kristian Stemmler das klare Votum der Buchholzer zum Ostring. Wie berichtet, hatten sich beim Bürgerentscheid fast 62 Prozent der Bürger für die Beibehaltung der Verträge zwischen der Stadt Buchholz und dem Landkreis Harburg zum Bau der...

  • Buchholz
  • 24.01.13
Politik
Michael Kreidner und Timo Hanke - die Initiatoren des Bürgerbegehrens, das dem Bürgerentscheid voran ging

Der Ostring hat Zukunft

Bürgerentscheid: Deutliche Mehrheit will die Buchholzer Umgehungsstraße rs. Buchholz. Der Bürgerentscheid über die Zukunft des Buchholzer Ostrings hat ein klares Ergebnis. Bei einer Wahlbeteiligung von 65,1 Prozent stimmten 61,8 Prozent der Wahlberechtigten für den Bestand der Ostring-Verträge zwischen der Stadt Buchholz und dem Landkreis Harburg. In diesen Verträgen wird sowohl die Trassenführung als auch die Finanzierung geregelt. Erstmals liegt mit dem Bürgerentscheid ein Votum aller...

  • Buchholz
  • 22.01.13
Politik
Glücklich über den Ausgang des Ostring-Bürgerentscheides: Bürgermeister Wilfried Geiger

"Der Bürgerentscheid ersetzt den Ratsbeschluss"

os. Buchholz. Die Buchholzer haben sich beim Bürgerentscheid unerwartet deutlich für den Ostring ausgesprochen. Im Interview mit WOCHENBLATT-Redakteur Oliver Sander erklärt Bürgermeister Wilfried Geiger, wie es mit den Planungen weitergeht. WOCHENBLATT: Haben Sie mit der Mehrheit für den Beibehalt der Ostring-Verträge gerechnet? Wilfried Geiger: Ja. Ich hatte 60 Prozent Ja- und 40 Prozent Nein-Stimmen erwartet. Und so ist ja auch ziemlich genau gekommen. WOCHENBLATT: Was sind die nächsten...

  • Buchholz
  • 22.01.13
Politik

Buchholz: Deutliches "Ja" zum Ostring beim Bürgerentscheid

os. Buchholz. Eine deutliche Mehrheit der Wahlberechtigten hat sich in Buchholz für die Beibehaltung der Ostring-Verträge ausgesprochen und damit ein klares Votum für den Bau der Umgehungsstraße gegeben.Nach dem vorläufigen Endergebnis sprachen sich 12.671 Wahlberechtigte (61,7 Prozent) für den Ostring aus, 7.848 Bürger (38,2 Prozent) votierten dagegen. Die Spannung steigt, wie die Lokalpolitiker mit dem Ergebnis umgehen: Derzeit haben im Stadtrat die Ostring-Gegner die Mehrheit.

  • Buchholz
  • 20.01.13
Politik
Planer und Politiker 2011 bei einer Pflanzaktion am Rand  der geplanten Ostring-Trasse

Worüber Sie entscheiden!

Der Buchholzer Ostring: Ja oder Nein? Eine Frage ohne die ganz einfache Antwort rs. Buchholz. Beim ersten Bürgerentscheid in der Stadtgeschichte stimmen die Buchholzer über ein Thema ab, das seit mehr als 30 Jahren ihre Stadt spaltet wie kein anderes: der Ostring. Historie: Für die rund sechs Kilometer lange Umgehungsstraße zwischen dem Ortsausgang Seppensen und Ortseingang Vaensen liegen seit Jahren fix und fertige Pläne vor. Es ist bereits die zweite Planung, nachdem ein erster...

  • Buchholz
  • 14.01.13
Politik
Ein Muster des Stimmzettels: Wer für den Ostring ist, stimmt mit "Ja", Gegner der Umgehungsstraße machen ihr Kreuz bei "Nein"

Gut gemeint, schlecht gemacht: Kritik am Informationsblatt zum Ostring-Bürgerbegehren

os. Buchholz. "Das Informationsblatt zur gleichzeitigen Stimmenabgabe für oder gegen die Kündigung der Ostringverträge sind so schwammig und irreführend formuliert, dass fast schon von Taktik und Vorsatz gesprochen werden kann." So kritisiert der Buchholzer Bürger Horst Erich Kleemann das Schreiben, das er von der Stadt Buchholz erhalten hat. Jeder Bürger, der für den Ostring-Bürgerentscheid und die gleichzeitig stattfindende Landtagswahl Briefwahl-Unterlagen beantragt hat, hat das...

  • Buchholz
  • 08.01.13
Politik
Wieder da: Das Banner zum Ostring-Bürgerentscheid hängt an der Canteleubrücke

Banner kurzzeitig verschwunden: Waren da Ostring-Gegner am Werk?

os. Buchholz. Schock bei den Initiatoren des Bürgerbegehrens zum Ostring in Buchholz: Unbekannte entfernten jüngst ein Banner, mit dem Timo Hanke, Marion Riebesell und Michael Kreidner für die Abstimmung am 20. Januar werben wollten. Zum Glück wurde das 3x1 Meter große Plakat nicht gestohlen oder zerstört, wie das Trio zunächst befürchete. Die Unbekannten warfen es "nur" eine Böschung hinab. Mittlerweile hängt das Banner wieder an der Canteleubrücke. Wie berichtet, stimmen die Bürger am 20....

  • Buchholz
  • 04.01.13
Politik

Buchholz: Ostring-Befürworter im Dauereinsatz

os. Buchholz. In den letzten sechs Wochen vor dem Bürgerentscheid zu den Ostring-Verträgen geben die Befürworter der Umgehungsstraße in Buchholz noch einmal richtig Gas. Sie stehen jeweils mittwochs und samstags von 8 bis 13 Uhr mit einem Informationsstand auf dem Buchholzer Wochenmarkt. Einzige Ausnahme: Am Mittwoch, 26. Dezember, machen die Ostring-Befürworter eine kleine Weihnachtspause. Wie berichtet, entscheiden die Bürger parallel zur Landtagswahl am 20. Januar, ob die Verträge zum Bau...

  • Buchholz
  • 10.12.12
add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.