Alles zum Thema Ostring

Beiträge zum Thema Ostring

Politik
Viele Buchholzer halten es mit diesem Bürger: Sie plädieren für den Bau des Ostrings

Ostring: Rempe kann mit Grundstückseigentümer verhandeln

os. Buchholz. Kommt jetzt wieder Schwung in die Ostring-Planung in Buchholz? Wie das WOCHENBLATT aus gewöhnlich gut unterrichteter Quelle erfuhr, soll Landrat Rainer Rempe mit dem Grundstücksbesitzer, der das Planfeststellungsverfahren für die umstrittene Umgehungsstraße zu Fall brachte, über den Ankauf von Flächen verhandeln, die nach der Ursprungsplanung für die Zufahrt vom Heidekamp auf den Ostring nötig sind. Das habe der Kreistag auf seiner letzten Sitzung im nicht-öffentlichen Teil nach...

  • Buchholz
  • 25.11.14
Politik
Der Vorstand der FDP Buchholz: (v. li.) Hans-Werner Püttjer, Tanja Cosmann, Ursula Wietfeldt, Vorsitzender Wilhelm Pape, Helena Tewes, Dr. Martin Pries und Guido Cosmann

Wilhelm Pape bleibt FDP-Ortsvereinsvorsitzender

os. Buchholz. Wilhelm Pape (65) bleibt Vorsitzender des FDP-Ortsvereins Buchholz. Bei den turnusmäßigen Vorstandswahlen wurde er jüngst einstimmig in seinem Amt bestätigt. Neuer Stellvertreter ist Guido Cosmann (49), Schatzmeisterin Ursula Wietfeldt (63) und Schriftführer Dr. Martin Pries (57) behielten ihre Posten. Zu Beisitzern wählte die Versammlung Helena Tewes (28), Tanja Cosmann (43) und Hans-Werner Püttjer (54). Für seine Verdienste um die Partei wurde Ex-Ratsherr Günter Helmrich (76)...

  • Buchholz
  • 05.11.14
Politik

Ostring: FDP/Freie Wähler sauer über "Verzögerungstaktik"

(os). Mit großem Unverständnis reagiert die Fraktionsgruppe FDP/Freie Wähler (FW) auf die Ablehnung ihres Antrags im Kreis-Planungsausschuss, im kommenden Haushalt 500.000 Euro für die weitere Planung der Umgehungsstraße Ostring in Buchholz einzustellen. "Wir sind empört über die Verzögerungstaktik von Rot-Grün", kritisiert Gruppensprecher Arno Reglitzky. Eine Mehrheit im Ausschuss hatte die Dringlichkeit des Antrags nicht erkannt. Hintergrund: Das Oberverwaltungsgericht Lüneburg hatte ein...

  • Buchholz
  • 29.10.14
Politik

Ostring: Landkreis soll Mediationsverfahren zustimmen

os. Buchholz. Kurz vor seinem Dienstende soll sich Buchholz' scheidender Bürgermeister Wilfried Geiger beim Landkreis Harburg dafür starkmachen, dass dieser dem Mediationsverfahren in Sachen "Ostring" zustimmt. Das hat der Buchholzer Verwaltungsausschuss mit großer Mehrheit beschlossen. Das Gremium folgte damit einem Antrag der SPD. Hintergrund: Das Oberverwaltungsgericht Lüneburg hatte den privaten Klägern gegen die Umgehungsstraße und dem Landkreis als Bauherrn ein Mediationsverfahren...

  • Buchholz
  • 21.10.14
Politik
Klaus Gütlbauer: "Wir verspüren Rückenwind"
5 Bilder

"Wir werden uns Gesprächen nicht verschließen"

Neuanfang in der Diskussion um den Ostring: Was denken die Buchholzer Politiker? os. Buchholz. Es kommt wieder Schwung in die Diskussion um den Bau eines Ostrings in Buchholz. Wie berichtet, hat das Verwaltungsgericht Lüneburg nach fast dreieinhalb Jahren die Berufung gegen ein Urteil zugelassen, mit dem es im Februar 2011 das Planfeststellungsverfahren für die seit Jahrzehnten umstrittene Ortsumfahrung gekippt hatte. Die Richter rieten dem Kreis als Bauherrn in ihrem Beschluss, sich einem...

  • Buchholz
  • 09.09.14
Politik
Dieser Bürger sagt deutlich, was er will. Hat der Ostring durch das Mediationsverfahren eine neue Chance?

Neue Chance für den Ostring?

Ortsumgehung in Buchholz: Oberverwaltungsgericht lässt Berufung zu, dringt aber auf ein Mediationsverfahren os. Buchholz. Öffnet dieses Urteil die Tür, um die umstrittene Ortsumgehung "Ostring" in Buchholz nach jahrzehntelangem Streit doch noch zu realisieren? Das Oberverwaltungsgericht (OVG) Lüneburg hat dem Landkreis Harburg die Berufung gegen das Urteil des Verwaltungsgerichtes (VG) Lüneburg gestattet. Im Februar 2011 hatten dessen Richter das Planfeststellungsverfahren für die rund...

  • Buchholz
  • 05.09.14
Politik
Soll der Treffpunkt an der Adolfstraße bleiben? Auch dazu sollen Verwaltung und Politik laut Mobilitätskonzept Stellung beziehen

Mobilitätskonzept liegt jetzt vor

Grundlage zur Weiterenwicklung der Verkehrssysteme / Schlechte Noten für Radverkehr os. Buchholz. Seit mehr als zwei Jahren wurde in Runden Tischen und in Arbeitsgruppen beraten und diskutiert, wie sich der Verkehr in Buchholz in den kommenden Jahren entwickeln soll. Jetzt liegt der Endbericht des Mobilitätskonzeptes vor. "Es bietet eine gut geeignete, programmatische Grundlage zur Weiterentwicklung der Verkehrssysteme in Buchholz", erklärt Projektleiter Prof. Dr. Wolfgang Haller vom...

  • Buchholz
  • 15.07.14
Politik
Wollen sich mehr einbringen: (v.li.) Reinhard Kappelhoff, Hannes Henk und Heiner Hohls

UWG für mehr Mitbestimmung der Ortsräte

os. Holm-Seppensen. Die Unabhängige Wählergemeinschaft (UWG) Holm-Seppensen möchte sich lauter als bisher in der Politik einbringen. "Wir wollen für mehr Transparenz und Kommunikation sorgen", sagte UWG-Ratsherr Heiner Hohls jetzt bei einem Pressegespräch in Holm-Seppensen. Hohls fordert die Verwaltung auf, die Zusammenarbeit mit den Ortsräten zu verbessern. "Wir vermissen oft eine frühzeitige Beteiligung der Ortsräte", so Hohls. Das würde die Akzeptanz von Entscheidungen im Buchholzer...

  • Buchholz
  • 09.07.14
Politik

"Stillstand darf es nicht geben"

WOCHENBLATT-Interview mit Buchholz' künftigem Bürgermeister Jan-Hendrik Röhse (50) os. Buchholz. Buchholz wird ab 1. November für sieben Jahre von Jan-Hendrik Röhse (CDU, 50) als Bürgermeister geführt. In der Stichwahl setzte sich der Erste Stadtrat deutlich mit 61,3 Prozent der abgegebenen Stimmen gegen seinen Kontrahanten Joachim Zinnecker (Grüne, 38,7 Prozent) durch. Im Interview mit WOCHENBLATT-Redakteur Oliver Sander formuliert Röhse seine ersten Ziele. WOCHENBLATT: Wann wich die...

  • Buchholz
  • 17.06.14
Politik
Jan-Hendrik Röhse (v. li.) und Joachim Zinnecker im Gespräch mit WOCHENBLATT-Redakteur Oliver Sander

Vor der Stichwahl in Buchholz: Röhse und Zinnecker im Streitgespräch

os. Buchholz. Aus fünf Kandidaten wurden zwei: Bei der Stichwahl für das Amt des Bürgermeisters haben die Buchholzer am Sonntag, 15. Juni, die Wahl zwischen dem Ersten Stadtrat Jan-Hendrik Röhse (50) und Grünen-Fraktionsvorsitzendem Joachim Zinnecker (58). Im ersten Wahlgang holte Röhse 49 Prozent der Stimmen, auf Zinnecker entfielen 27,4 Prozent. Vor dem entscheidenden Urnengang lud das WOCHENBLATT die beiden Kandidaten zum Streitgespräch ein. WOCHENBLATT: Offensichtlich ist der Ostring ein...

  • Buchholz
  • 03.06.14
Politik

"Bürgerentscheid ist ein klarer Auftrag"

WOCHENBLATT-Interview mit Bürgermeister-Kandidat Jan-Hendrik Röhse os. Buchholz. Im fünften und letzten Interview mit den Kandidaten für die Bürgermeisterwahl in Buchholz am Sonntag, 25. Mai, kommt Jan-Hendrik Röhse (50) zu Wort. Der Erste Stadtrat der Stadt Buchholz ist verheiratet und hat zwei Kinder. WOCHENBLATT: Was hat Sie bewogen, für das Bürgermeisteramt zu kandidieren? Jan-Hendrik Röhse: Ich bin in Buchholz aufgewachsen und habe die meiste Zeit meines Lebens hier verbracht. Seit...

  • Buchholz
  • 20.05.14
Politik
Kandidiert fürs Bürgermeister-Amt: Joachim Zinnecker

"Buchholz soll lebenswert bleiben"

WOCHENBLATT-Interview mit Bürgermeister-Kandidat Joachim Zinnecker os. Buchholz. Im vierten Interview mit den Kandidaten für die Bürgermeisterwahl in Buchholz am Sonntag, 25. Mai, kommt Joachim Zinnecker (58) zu Wort. Der Geschäftsführer einer Tochtergesellschaft von Hamburg Wasser ist verheiratet und hat drei erwachsene Kinder. WOCHENBLATT: Was hat Sie bewogen, für das Bürgermeisteramt zu kandidieren? Joachim Zinnecker: Buchholz ist meine Heimat und soll lebenswert bleiben. Dafür...

  • Buchholz
  • 13.05.14
Politik
Kandidiert für das Bürgermeisteramt: Ronald Bohn

"Realisieren anstatt zu verhindern"

WOCHENBLATT-Interview mit Bürgermeister-Kandidat Ronald Bohn (43) os. Buchholz. Im dritten Interview mit den Kandidaten für die Bürgermeisterwahl in Buchholz am Sonntag, 25. Mai, kommt Ronald Bohn (43) zu Wort. Der Immobilienmakler ist verheiratet und hat einen Sohn. WOCHENBLATT: Was hat Sie bewogen, für das Bürgermeisteramt zu kandidieren? Ronald Bohn: Es ist viel Zeit vergangen, ohne dass wichtige Probleme gelöst oder überhaupt angegangen worden sind. Ich will das machen und deshalb...

  • Buchholz
  • 06.05.14
Politik
Kandidiert als Bürgermeister: Augenoptikermeister Norbert Keese

"Jeder Mitarbeiter gehört gefördert"

Interview mit Bürgermeister-Kandidat Norbert Keese (56) os. Buchholz. Im zweiten Interview mit Kandidaten zur Bürgermeisterwahl in Buchholz am 25. Mai kommt heute Augenoptikermeister Norbert Keese (56) zu Wort. Er ist verheiratet und Vater zweier erwachsener Kinder. WOCHENBLATT: Was hat Sie bewogen, für das Bürgermeisteramt zu kandidieren? Norbert Keese: Zu meinem Demokratieverständnis gehört es, dass der Bürger eine Auswahl für seine Entscheidungen zur Verfügung gestellt bekommt. Seit neun...

  • Buchholz
  • 29.04.14
Politik
Alle Bürgermeister-Kandidaten auf einem Foto: (v. li.) Norbert Keese, Uwe Schulze, Ronald Bohn, Joachim Zinnecker und Jan-Hendrik Röhse

Schaulaufen der Bürgermeister-Kandidaten

Quintett traf bei Diskussionsrunde im Kulturbahnhof Holm-Seppensen erstmals direkt aufeinander os. Holm-Seppensen. Am 25. Mai haben die Buchholzer Bürger die Qual der Wahl: Gleich fünf Kandidaten bewerben sich um das Bürgermeister-Amt als Nachfolger des scheidenden Stadtoberhauptes Wilfried Geiger. Im Rahmen der "Holm-Seppenser Gespräche" des Kulturbahnhofs Holm-Seppensen trafen Ronald Bohn (43), Norbert Keese (56), Jan-Hendrik Röhse (50), Uwe Schulze (48) und Joachim Zinnecker (58) am...

  • Buchholz
  • 29.04.14
Politik
Kandidat für die Bürgermeisterwahl: Uwe Schulze

"Bürgern wieder Beachtung schenken"

Interview mit Bürgermeister-Kandidat Uwe Schulze (48) os. Buchholz. Am 25. Mai wählen die Buchholzer einen neuen Bürgermeister. Fünf Kandidaten bewerben sich um die Nachfolge des scheidenden Stadtoberhauptes Wilfried Geiger. In den kommenden Wochen stellt das WOCHENBLATT die Kandidaten in einem kleinen Interview vor. Den Beginn macht der parteilose Kandidat Uwe Schulze (48). Er arbeitet als Betriebsratsvorsitzender beim TÜV Nord, ist verheiratet und hat keine Kinder. WOCHENBLATT: Was hat Sie...

  • Buchholz
  • 23.04.14
Politik
Teilt ordentlich aus: FDP-Ortsvereinsvorsitzender Wilhelm Pape

Ostring: FDP-Chef ätzt gegen Grünen-Bürgermeisterkandidat

os. Buchholz. Der Wahlkampf in Buchholz nimmt Fahrt auf, der Ton wird rauer: FDP-Ortsvereinschef Wilhelm Pape wirft dem grünen Bürgermeister-Kandidaten Joachim Zinnecker vor, die Wähler "in der Verkehrspolitik zu täuschen". Konkret geht es um Zinneckers Vorschlag, statt der vor Gericht gescheiterten Variante der Umgehungsstraße Ostring eine "Light-Version" entlang der Bahnstrecke Bremen-Hamburg zu bauen. Anerkannte Fachleute hätten diese Variante schon lange als unrealistisch eingestuft, da...

  • Buchholz
  • 23.04.14
Politik
Massive Erdbewegungen: Die Bauarbeiten für die Zufahrt zum P+R-Parkplatz haben begonnen

XXL-Fahrspur: Beginnen hier die Bauarbeiten für den Ostring?

os. Buchholz. Passanten am kleinen P+R-Parkplatz Suerhop wunderten sich am vergangenen Mittwoch: "Wird hier eine Landebahn gebaut - oder ist das gar der Startschuss für den Ostring?", fragten sie sich angesichts der breiten Schneise. Tatsächlich wird nur die Zufahrt zum Parkplatz gebaut, der von Bahnpendlern und Spaziergängern genutzt wird. Bürgermeister Wilfried Geiger hatte öffentlich erklärt, mit der Maßnahme die Attraktivität des Stellplatzes erhöhen zu wollen. Zuletzt hatte es immer...

  • Buchholz
  • 15.02.14
Politik
Joachim Zinnecker (Grüne, Mi.) erhielt Blumen von den SPD-Vorstandsmitgliedern Silva Seeler und Wolfgang Passig

SPD unterstützt Bewerbung von Joachim Zinnecker

Buchholzer Sozialdemokraten sprechen sich für Grünen-Fraktionsvorsitzenden aus os. Buchholz. Die Buchholzer SPD verzichtet auf einen eigenen Bürgermeisterkandidaten und unterstützt stattdessen die Bewerbung des Grünen-Fraktionschefs Joachim Zinnecker. Das entschieden die Sozialdemokraten am vergangenen Samstag bei ihrer Mitgliederversammlung im Hotel "Zur Eiche" in Steinbeck. 38 Genossen sprachen sich für Zinnecker aus, drei votierten gegen ihn. Zuvor hatte sich das Sprötzer Ortsratsmitglied...

  • Buchholz
  • 11.02.14
Politik
Jan-Hendrik Röhse kann sich der Unterstützung der FDP im Wahlkampf sicher sein
2 Bilder

FDP unterstützt Röhses Kandidatur

Freidemokraten fühlten Erstem Stadtrat und Grünen-Fraktionschef Joachim Zinnecker auf den Zahn os. Buchholz. Die Buchholzer FDP wird den CDU-Kandidaten Jan-Hendrik Röhse im anstehenden Bürgermeister-Wahlkampf unterstützen. Das entschieden die Ortsvereins-Mitglieder am Montagabend in geheimer Abstimmung mit großer Mehrheit. Zuvor hatten die rund 30 Anwesenden im Sportzentrum von Blau-Weiss Buchholz dem Ersten Stadtrat Röhse und seinem aussichtsreichsten Kontrahenten, dem Grünen-Fraktionschef...

  • Buchholz
  • 04.02.14
Politik
Frerk Meyer (Grüne): "Der Vorstoß der FDP zum Ostring war eine absolute Frechheit!"

Keine weiteren Mittel für den Ostring

Kontroverse Debatte um 1,5 Millionen Euro im städtischen Haushalt os. Buchholz. So einträchtig der Buchholzer Stadtrat bei der Verabschiedung des Haushaltes war, so kontrovers ging es zu bei der Debatte um die mittelfristige Finanzplanung der Jahre 2015 bis 2017. Vor allem der Vorstoß der FDP-Fraktion, auf den letzten Drücker insgesamt 1,5 Millionen Euro für die weitere Planung der Umgehungsstraße „Ostring“ einzuwerben, stieß auf wenig Gegenliebe. Selbst Bürgermeister Wilfried Geiger, ein...

  • Buchholz
  • 10.12.13
Politik

FDP und CDU fordern Mittel für Fortsetzung der Ostring-Planung

os. Buchholz. Die Buchholzer FDP und CDU haben die Umgehungsstraße "Ostring" noch lange nicht aufgegeben. In einem gemeinsamen Antrag fordern sie die Bereitstellung von insgesamt 1,5 Millionen Euro in den Haushalten 2015 bis 2017. Damit solle der städtische Anteil am Bau der Kreisstraße sichergestellt werden. Wie berichtet, ruhen derzeit die Planungen für die Umgehungsstraße im Osten von Buchholz. Bereits 2011 hatte das Verwaltungsgericht Lüneburg den Planfeststellungsbeschluss für die...

  • Buchholz
  • 07.12.13
Politik
Wilfried Geiger wird nicht bei der Bürgermeisterwahl in Buchholz im Mai kommenden Jahres kandidieren
2 Bilder

Wilfried Geiger tritt nicht mehr als Bürgermeister an

Buchholzer Rathaus-Chef will Platz machen für junge Köpfe und frische Ideen rs. Buchholz. "Mein Bauch hat gesagt, mach weiter, mein Verstand sagt, es ist genug." Der Buchholzer Bürgermeister Wilfried Geiger (62) hat auf seinen Verstand gehört und seine Konsequenzen gezogen. Er stehe für die Bürgermeisterwahl im Mai kommenden Jahres nicht zur Verfügung, teilte er dem WOCHENBLATT mit. "Ich bin seit fast 45 Jahren im Dienst, seit sieben Jahren als Bürgermeister, das ist eine Stressnummer,...

  • Buchholz
  • 15.11.13
Politik
Der Mühlentunnel bleibt vorerst das Nadelöhr der wichtigen Buchholzer Nord-Süd-Verbindung im Verlauf der gut ausgebauten Mühlenwege
3 Bilder

Pleiten, Pech und Pannen in Buchholz

Ostring und Mühlentunnel - wie die Stadtverwaltung die beiden wichtigsten Buchholzer Verkehrsprojekte verschlampt rs. Buchholz. Die Nachricht hat weitreichende Folgen für die Buchholzer Autofahrer: Ein Unternehmen, das sich bei der Vergabe des Planungsauftrags für den Neubau des Mühlentunnels übergangen sieht, wehrt sich dagegen vor dem Oberlandesgericht (OLG) Celle. Wann und wie das entscheidet, steht in den Sternen. Damit wird sich die Realisierung des neben dem Ostring wichtigsten...

  • Buchholz
  • 23.07.13
add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.