Alles zum Thema Ostring

Beiträge zum Thema Ostring

Politik
Trafen sich zum Vier-Augen-Gespräch: Norbert Stein (SPD, li.) und Christian Horend (CDU)
2 Bilder

Ostring: Gespräch statt Konfrontation

Buchholzer SPD und CDU suchen Lösung für Umgehungsstraße os. Buchholz. Wenn die Diskussion auf den „Ostring“ kam, sprachen Befürworter und Gegner der umstrittenen Umgehungsstraße in Buchholz in den vergangenen Jahren selten miteinander, sondern suchten direkt die Konfrontation. Folge: Die Klage gegen den Ostring versauert vor Gericht, eine Lösung für das wichtigste Infrastrukturvorhaben in der Nordheidestadt steht in den Sternen. Jetzt gibt es ein erstes Zeichen der Annäherung: Jüngst trafen...

  • Buchholz
  • 01.09.16
Politik
Christoph Diedering plädiert für eine Neuverschuldung, um in die Infrastruktur zu investieren

„Infrastruktur muss ausgebaut werden“

WOCHENBLATT-Interview mit Christoph Diedering, Vorsitzender der Buchholzer Wirtschaftsrunde os. Buchholz. In eineinhalb Wochen werden bei der Kommunalwahl die Weichen für die kommenden fünf Jahre gestellt. Wie soll sich Buchholz weiter entwickeln? Die Wirtschaft hat da sehr klare Vorstellungen, wie Christoph Diedering, Vorsitzender der Buchholzer Wirtschaftsrunde (in ihr haben sich rund 160 Unternehmen und Einzelpersonen zusammengschlossen), im Interview mit WOCHENBLATT-Redaktionsleiter Oliver...

  • Buchholz
  • 31.08.16
Politik
2 Bilder

Nach dem Aufruf im WOCHENBLATT: Leser formulieren ihr persönliches Wahlprogramm / Heute: Oliver Arndt

os. Buchholz. Die Parteien sind fleißig dabei, ihre Programme für die Kommunalwahl am 11. September zu formulieren. Teilweise sind sie bereits im Internet zu finden. Doch stimmen die Vorstellungen der Lokalpolitiker auch mit den Wünschen der Bürger überein? Das wollte das WOCHENBLATT wissen und rief seine Leser auf, ihr persönliches Wahlprogramm zu schreiben. Diesem Aufruf kam u.a. Oliver Arndt nach. Wir veröffentlichen die Wünsche und Anregungen des Airbus-Managers, der in seiner Freizeit als...

  • Buchholz
  • 19.07.16
Politik

Ostring: Einladung zum Gespräch

os. Buchholz. Der Buchholzer CDU-Ortsvereinsvorsitzende Christian Horend hat den SPD-Ratsherrn Norbert Stein zu einem öffentlichen Gespräch über „Ostring, Bypass oder...? Ihr Lösungsvorschlag für Buchholz“ eingeladen. Stein hatte zuletzt im Buchholzer Stadtrat in einer persönlichen Stellungnahme sein Bedauern über das gescheiterte Mediationsverfahren zum Ostring geäußert und betont, dass eine Einigung von Gegnern und Befürworten einer östlichen Umfahrung von Buchholz möglich sei, wenn man...

  • Buchholz
  • 06.07.16
Politik
Nach erhitzter Debatte gab es grünes Licht für den B-Plan zum Mühlentunnelneubau

Nur einer sprach zur Sache

Buchholz: Debatte über B-Plan für Mühlentunnel artet in erneute Ostring-Diskussion aus os. Buchholz. „Die Debatte hat deutlich gezeigt: Manchmal steht sich die Politik selbst im Weg. Wir brauchen ein starkes Votum für diesen Bebauungsplan, um kraftvoll verhandeln zu können.“ Das sagte Buchholz‘ Bürgermeister Jan-Hendrik Röhse am Mittwochabend nach einer angeheizten Diskussion im Buchholzer Stadtrat. Eigentlich sollten die Politiker lediglich über den Bebauungsplan zum Neubau des Mühlentunnels...

  • Buchholz
  • 24.06.16
Politik
Landrat Rainer Rempe: "Die Ostring-Planung muss endlich weitergehen"

"Ostring-Trasse ist die optimale Lösung"

WOCHENBLATT-Interview mit Landrat Rainer Rempe zum Ostring in Buchholz os. Buchholz. Das Thema "Ostring" beschäftigt die Stadt Buchholz seit mehr als vier Jahrzehnten. Immer wieder gibt es Vorstöße für die Umsetzung der Umgehungsstraße - oder für angebliche Alternativen wie jüngst von SPD-Ratsherr Norbert Stein. Im Interview mit WOCHENBLATT-Redaktionsleiter Oliver Sander bezieht Landrat Rainer Rempe (53) Position. WOCHENBLATT: Zwei Klägerinnen haben ihre Klage gegen den Ostring...

  • Buchholz
  • 17.05.16
Politik
Seit mehr als vier Jahren steht dieses Schild an der Hamburger Straße. Gibt es jetzt noch einmal einen Vorstoß für eine Umgehungsstraße im Osten?

Neue Chance für den Ostring?

Zwei Betroffene wollen ihre Klagen zurückziehen / Bürgermeister hofft auf neue Gespräche von Befürwortern und Gegnern der Umgehungsstraße os. Buchholz. Kommt durch die Rücknahme von zwei Klagen gegen den Ostring doch noch einmal Schwung in die Diskussion um die umstrittene Umgehungsstraße in Buchholz? Das zumindest hofft Bürgermeister Jan-Hendrik Röhse. „Wir müssen unsere Infrastrukturprobleme beheben, vielleicht können wir das jetzt mit einer neuen Dynamik tun“, sagte Röhse dem WOCHENBLATT. ...

  • Buchholz
  • 12.04.16
Politik
Die Skizze zeigt das riesige Gebiet zwischen Lüneburger Straße im Süden und Itzenbüttler Weg im Norden, für das die Verwaltung ein Konzept erstellen soll

Neubaugebiet mit 1.800 Wohnungen?

SPD-Antrag: Buchholz soll Flächen östlich des Finanzamts entwickeln os. Buchholz. Dass sich Buchholz irgendwann nach Osten ausdehnen wird, war schon immer klar. Bislang scheiterte diese Entwicklung stets an der ungeklärten Erschließung möglicher Baugebiete. Die SPD unternimmt jetzt einen neuen Vorstoß, die Flächen östlich des Finanzamts an der Bürgermeister-Adolf-Meyer-Straße für den Wohnungsbau zu nutzen: Die Sozialdemokraten haben beantragt, dass die Stadtverwaltung ein Konzept zur Schaffung...

  • Buchholz
  • 15.03.16
Panorama
Im Oktober begrüßten Bürgermeister Jan-Hendrik Röhse (re.) und sein Stellvertreter, Erster Stadtrat Dirk Hirsch (li.) die Mitglieder des neuen Jugendrates

"Im Osten nichts Neues"

Von Klimakommune bis "Canteleu-Quartier": Stadt Buchholz zieht im Jahresrückblick Bilanz os. Buchholz. Auszeichnung als niedersächsische Klimakommune, neue Ampelschaltungen in der Innenstadt, Pippi-Langstrumpf-Wette gegen den NDR, Ostring, Flüchtlingsstrom, aktive politische Jugend, das neue Stadtviertel "Canteleu-Quartier" - auf ein ereignisreiches 2015 schaut die Stadt Buchholz in ihrem Jahresrückblick. • Bereits im Januar wurde Buchholz als "Niedersächsische Klimakommune" geehrt. Den mit...

  • Buchholz
  • 06.01.16
Panorama
NDR Moderator Hans-Jürgen Otto (Mitte) mit Jan-Hendrik Röhse (li.) und Norbert Stein: Zu hören gab es Bekanntes und Altbekanntes

Realsatire mit wenig Inhalt / Ostring-Streit als Radiospektakel

MOMENT MAL mi. Buchholz. Die Debatte über die seit 40 Jahren geplante, umstrittene Buchholzer Umgehungsstraße „Ostring“ war jetzt Thema einer Diskussionsveranstaltung, die der Radiosender NDR1 im Rahmen seiner Sendung „Jetzt reicht´s“ organisiert hatte. Die Sendereihe will Bürgern ein Forum bieten, über Themen, die ihnen unter den Nägeln brennen, mit Politik und Verwaltung zu streiten. Aufgezeichnet wurde in der Buchholzer Rathaus-Kantine. Neues kam dabei nicht heraus. „Verflixte...

  • Rosengarten
  • 23.10.15
Politik

Ostring: Grüne schießen gegen FDP und CDU

os. Buchholz. Das muntere Ping-Pong in der Buchholzer Politik, wer denn nun Schuld am gescheiterten ergänzenden Mediationsverfahren in Sachen Ostring hat, geht weiter. Jetzt melden sich die Grünen zu Wort und werfen CDU und FDP vor, eine Lösung zur umstrittenen Umgehungsstraße zu verhindern und Chancen für Buchholz zu verspielen. Wie berichtet, hatten sich CDU-Fraktionsvorsitzender Andreas Eschler und FDP-Fraktionschef Arno Reglitzky im WOCHENBLATT gegen ein weiteres Mediationsverfahren...

  • Buchholz
  • 03.10.15
Politik

Jetzt entscheidet (wohl) das Gericht

Buchholz: Ergänzende Mediation zum Ostring scheitert os. Buchholz. Der Streit um die Umgehungsstraße Ostring in Buchholz wird aller Voraussicht nach vor Gericht entschieden: Die vom Oberverwaltungsgericht (OVG) Lüneburg vorgeschlagene ergänzende Mediation ist gescheitert. Nach einem Telefonat mit CDU-Fraktionsvorsitzendem Andreas Eschler sieht Markus Troja, Mediator aus Oldenburg, keine Möglichkeiten für ein außergerichtliches Verfahren. Eschler habe ihm "sehr eindeutig" gesagt, dass er...

  • Buchholz
  • 15.09.15
Politik

Ostring: Mediator sucht das Gespräch

os. Buchholz. Bevor über das „ergänzende Mediationsverfahren“ zur Umgehungsstraße Ostring in Buchholz entschieden wird, will der Mediator Dr. Markus Troja noch einmal mit Vertretern beider Lager reden. Das ist das Ergebnis eines Gesprächs zwischen dem Mediator und Buchholz‘ Bürgermeister Jan-Hendrik Röhse in Oldenburg. Wie berichtet, hatte Barbara von Seebach, Güterichterin am Oberverwaltungsgericht Lüneburg (OVG), ein sogenanntes „ergänzendes Mediationsverfahren“ angeregt. Mit diesem soll...

  • Buchholz
  • 09.09.15
Politik
Joachim Zinnecker: "Nach einem Entscheid des Oberverwaltungsgerichtes wird Buchholz erst recht mit leeren Händen dastehen"

"CDU und FDP sind nicht konsenswillig"

Diskussion um Ostring-Mediation: Jetzt spricht Grünen-Fraktionschef Joachim Zinnecker os. Buchholz. In der Diskussion über das Mediationsverfahren zur Umgehungsstraße Ostring meldet sich jetzt Grünen-Fraktionsvorsitzender Joachim Zinnecker (60) zu Wort. "Leider sind CDU und FDP nicht konsenswillig, sodass es wohl zu einem Entscheid des Oberverwaltungsgerichtes kommen wird. Danach steht Buchholz erst recht mit leeren Händen da", erklärt Zinnecker. Wie berichtet, hatten sich die...

  • Buchholz
  • 01.09.15
Politik
Sprechen sich gegen eine weitere Mediation aus: Andreas Eschler (CDU, li.) und Arno Reglitzky (FDP)

CDU und FDP gegen zusätzliche Ostring-Mediation

"Wadenbeißer vor Ort werden sich nie einigen" / Gericht soll entscheiden os. Buchholz. Gegen das "ergänzende Mediationsverfahren" zur Umgehungsstraße Ostring in Buchholz sprechen sich die Ratsfraktionen der CDU und FDP aus. "Was kann eine weitere Mediation bewirken? Wir meinen: nichts!", betonen die Fraktionsvorsitzenden Andreas Eschler (CDU) und Arno Reglitzky (FDP). Stattdessen dringen Christ- und Freidemokraten auf ein abschließendes Gerichtsurteil zum Ostring. "Dann hätte man eine...

  • Buchholz
  • 25.08.15
Politik
Kommen sich in dem "ergänzenden Mediationsverfahren" Ostring-Befürworter...
2 Bilder

Ostring: Mediation in der Mediation

os. Buchholz. Im Ostring-Mediationsverfahren liegt der Ball jetzt wieder im Spielfeld der Stadt Buchholz: Barbara von Seebach, Güterichterin am Oberverwaltungsgericht Lüneburg (OVG), hat ein sogenanntes "ergänzendes Mediationsverfahren" angeregt. Mit diesem soll versucht werden, die Differenzen der Lager in der Buchholzer Politik zum Bau der Umgehungsstraße auszuräumen und einen Kompromiss für eine Alternativroute zu finden. Während der Verhandlungen soll das "normale" Mediationsverfahren...

  • Buchholz
  • 10.07.15
Politik

Ostring: Kritik an Mehrheitsgruppe

Einigkeit bei "Bürgermeister-Gespräch" des CDU-Bundestagsabgeordneten Michael Grosse-Brömer mit Jan-Hendrik Röhse os. Buchholz. Die Flüchtlingssituation, der Dauerbrenner Ostring und die Y-Trasse - das waren nur drei Themen, die der CDU-Bundestagsabgeordnete Michael Grosse-Brömer jetzt im Rahmen seiner regelmäßig stattfindenden "Bürgermeister-Gespräche" mit Buchholz' Stadtoberhaupt Jan-Hendrik Röhse erörterte. Als größte Herausforderung sieht Röhse derzeit demnach die Finanzierung der...

  • Buchholz
  • 10.06.15
Politik
Hier würde der Bypass verlaufen: Je nach Variante wäre der Kleingartenverein Abendfrieden (li.) stark oder leicht betroffen

Diskussion um den Bypass

Buchholz' Politiker sind uneins über Entlastungswirkung der Ostring-Alternativtrasse "Am Langen Sal" os. Buchholz. Der in der Ostring-Diskussion von Grünen und SPD ins Spiel gebrachte Bypass am Langen Sal ist technisch umsetzbar. Das ist das Ergebnis einer Studie, die Ralf Losert vom Planungsbüro PGT jetzt im Buchholzer Planungsausschuss vorstellte. Die Trasse entlang der Bahn sei aber nur als innerörtliche Hauptverkehrsstraße sinnvoll und stelle keine Alternative zum Ostring dar, betonte...

  • Buchholz
  • 02.06.15
Politik
Bei der Mediation wurde deutlich: die Position von Ostring-Befürwortern...
2 Bilder

Inhaltlich weit auseinander

Ostring-Mediation: Erstes Gespräch ohne konkretes Ergebnis os. Buchholz. Ohne konkretes Ergebnis ist das erste Gespräch im Mediationsverfahren zum Ostring zu Ende gegangen. Es habe einen "sachlichen Austausch" in einem "guten Gesprächsklima" gegeben, hieß es von den Beteiligten. Beide Parteien verständigten sich darauf, zu inhaltlichen Dingen gegenüber der Öffentlichkeit keine Stellung zu beziehen. Nur soviel: "Wir sind naturgemäß in unserer Sichtweise weit auseinander", verriet Joachim...

  • Buchholz
  • 05.05.15
Politik
Dieser Bürger äußert deutlich, dass er den Ostring haben möchte

Ostring: Mediationsverfahren beginnt am 30. April

os. Buchholz. Ab dem 30. April werden die Weichen gestellt, ob der Kommunalwahlkampf im kommenden Jahr in Buchholz erneut vom Thema "Ostring" geprägt sein wird: An jenem Donnerstag beginnt vor dem Oberverwaltungsgericht Lüneburg (OVG) das Mediationsverfahren zur umstrittenen Umgehungsstraße. Für die Beteiligten geht es darum, ihre Standpunkte vorzubringen und eine Kompromisslinie für die weiteren Verhandlungen zu finden. Wie berichtet, hatte das OVG Lüneburg im August 2014 die Berufung des...

  • Buchholz
  • 21.04.15
Politik

ISEK: Endbericht wird in Buchholz vorgestellt

os. Buchholz. Satte 184 Seiten stark ist der Endbericht zum Integrierten Stadtentwicklungskonzept (ISEK), der in der Sitzung des Planungsausschusses am heutigen Mittwoch, 15. April, ab 18.30 Uhr in der Rathauskantine (Rathausplatz 1) öffentlich vorgestellt wird. Da das ISEK generell einen Orientierungsrahmen und Maßnahmenkatalog für die Entwicklung von Buchholz in den kommenden 15 Jahren darstellen soll, sind auch alle anderen Fachausschüsse zu der Sitzung eingeladen. Wie berichtet, hatte die...

  • Buchholz
  • 15.04.15
Politik
Jan-Hendrik Röhse zieht ein positives Fazit seiner ersten 100 Tage im Amt

"Als Norddeutscher bin ich Gegenwind gewohnt"

100 Tage im Amt: Interview mit Buchholz' Bürgermeister Jan-Hendrik Röhse os. Buchholz. Seit dem 1. November ist Buchholz' neuer Bürgermeister Jan-Hendrik Röhse (50) im Amt. Nach fast genau 100 Tagen als Verantwortlicher im Rathaus zieht der Jurist im Interview mit WOCHENBLATT-Redakteur Oliver Sander eine erste Zwischenbilanz. WOCHENBLATT: Wie fällt Ihr Fazit nach 100 Tagen im Amt aus? Jan-Hendrik Röhse: Es war kein leichter Einstieg in das Amt des Bürgermeisters. Bei schwieriger...

  • Buchholz
  • 10.02.15
Politik
Joachim Zinnecker: "Nicht nur 'Green-Washing' betreiben"
2 Bilder

"In der Mediation steckt eine Menge Arbeit"

Ostring: Landkreis und Kläger begeben sich auf die Suche nach dem kleinsten gemeinsamen Nenner os. Buchholz. "Wir wollen keine Möglichkeit unversucht lassen, im Interesse der Buchholzer Bürgerinnen und Bürger zu einer Lösung zu kommen." So begründet Landrat Rainer Rempe die Entscheidung, dass der Landkreis Harburg dem Mediationsverfahren zur umstrittenen Umgehungsstraße "Ostring" in Buchholz zustimmt. Rempe hatte sich in der vergangenen Woche im Kreishaus mit Vertretern des Kreistages und den...

  • Buchholz
  • 13.01.15
Politik
Landrat Rainer Rempe

Ostring: Landkreis Harburg stimmt Mediationsverfahren zu

os. Buchholz. Gibt es jetzt eine realistische Chance, eine einvernehmliche Lösung für den Bau einer Ostumgehung in Buchholz zu finden? Der Landkreis Harburg wird dem Mediationsverfahren für den "Ostring" zustimmen. Das teilt Landrat Rainer Rempe nach einem Gespräch mit dem Buchholzer Bürgermeister Jan-Hendrik Röhse und den Fraktionsvorsitzenden des Kreistages und des Buchholzer Stadtrats mit. Wie berichtet, hatte das Oberverwaltungsgericht (OVG) Lüneburg im August 2014 die Berufung des...

  • Buchholz
  • 09.01.15
add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.