Peter Rolker

Beiträge zum Thema Peter Rolker

Politik
Die Grünen fordern, den Klimanotstand im Landkreis auszurufen. Die AfD will Flächen für Windkraft reduzieren

Grünen-Antrag wird abgelehnt
Kein Klimanotstand im Kreis Stade

ab. Stade. Im Landkreis Stade soll der Klimanotstand ausgerufen werden. Das forderte jetzt die Fraktion Bündnis 90/Die Grünen auf der Ausschusssitzung für Regionalplanung und Umweltfragen des Kreistags in Stade - und stieß damit auf Ablehnung. In dem Antrag heißt es unter anderem, der Kreistag erkenne damit "die Eindämmung der Klimakrise und ihrer schwerwiegenden Folgen als Aufgabe von höchster Priorität an". Bei jeglichen Entscheidungen solle ab sofort die Auswirkung auf das Klima...

  • Stade
  • 30.08.19
Politik
Arno Hagenah hat bereits Maßnahmen ergriffen und Lüftungslöcher in der Hauswand geschlossen sowie eine Flutschutztür eingebaut
4 Bilder

Este-Anwohner: Das Wasser kommt oft bedrohlich nah

bc. Estebrügge. Die Politik in Jork ist sich im Grunde einig. Den Anwohnern an der Este muss geholfen werden. Ansonsten saufen sie im wahrsten Sinn des Wortes ab. Das normale Tidehochwasser läuft seit Jahren höher auf, als es noch früher der Fall war. Die Folge: Das Wasser steht beinahe täglich in den Gärten, in einzelnen Fällen sogar regelmäßig bis an die Hauswände heran. Uferkanten brechen ab. Einer der Betroffenen ist Arno Hagenah aus Estebrügge: „Ich wohne hier seit mehr als 60 Jahren. So...

  • Buxtehude
  • 13.02.18
Politik
Diese veralteten Container sollen ausgetauscht werden

Werden das die teuersten Duschen Deutschlands?

bc. Stade. Oha, das war im wahrsten Sinn des Wortes eine kalte Dusche für die Kreispolitiker im Umweltausschuss. Dass es immer ein bisschen teurer wird, wenn die öffentliche Hand baut, daran dürften sie sich ja fast schon gewöhnt haben. Aber knapp 1,5 Millionen Euro für einen neuen Duschbereich im Abfallwirtschaftszentrum (AWZ) Stade Süd? Kann das wirklich sein, was die Kreisverwaltung im aktuellen Etatentwurf für das Haushaltsjahr 2018 eingeplant hat? Für den Betrag bauen private Bauherren...

  • Buxtehude
  • 17.11.17
Politik
FDP-Ratsherr Peter Rolker favorisiert eine günstigere Lösung
2 Bilder

Marode Ufermauer in Jork: "Die Kosten sind unverhältnismäßig"

bc. Jork-Borstel. Dass etwas mit der kaputten Ufermauer an der Kleinen Seite in Jork-Borstel passieren muss, sind sich alle einig. Die Wand neigt sich immer mehr gen Wasser, die Böschung droht in den Fleet zu stürzen. Was dann mit dem Fußweg oder den angrenzenden denkmalgeschützten Häusern geschieht, mag sich keiner ausmalen. Wie die Sanierung genau aussehen soll und wer dafür bezahlen muss, da scheiden sich jedoch die Geister in der Jorker Politik. Auf Antrag des Bürgervereins (BVJ) wurde das...

  • Buxtehude
  • 07.11.17
Politik
Seit fünf Jahren gesperrt: die Arp-Schnitger-Brücke   Fotos: bc
2 Bilder

Gemeinde Jork plant Bau von 40 Meter langer Spundwand

bc. Jork. Zwei Dauerbaustellen will die Gemeinde Jork in diesem Jahr endlich angehen. Zum einen soll die marode Arp-Schnitger-Brücke, eine Fußgänger-Querung über die Jorker Hauptwettern in der Nähe der St. Matthias-Kirche, abgerissen werden. Außerdem wird die kaputte Ufermauer an der Kleinen Seite in Jork-Borstel erneuert. Letzteres soll 200.000 Euro kosten. Beide Maßnahmen hat der Bauausschuss jüngst empfohlen. 200.000 Euro seien ganz schön viel Geld, findet FDP-Ratsherr Peter Rolker. Sein...

  • Jork
  • 03.10.17
Politik
Werner Behr vor seiner maroden Immobilie. Er will sein Anwesen verkaufen

Grünes Licht für Bauvoranfrage in Jork-Wisch

bc. Jork-Wisch. Obwohl die Politik für die heruntergekommene Hofstelle am Burweg in Jork-Wisch Ende 2016 einen Aufstellungsbeschluss für einen Bebauungsplan getroffen haben, hat der Bauausschuss der Gemeinde jetzt sein gemeindliches Einvernehmen für die Bauvoranfrage mehrheitlich erteilt - gegen die Stimmen von Grünen und FDP. Für die meisten Ausschussmitglieder stellte sich die Ausgangslage anders dar als noch im Vorjahr. Diesmal sei das Vorhaben genehmigungsfähig. Grünen-Ratsherr Harm-Paul...

  • Buxtehude
  • 21.03.17
Panorama
Die Uferbefestigung ist vollkommen marode
2 Bilder

Kaputte Böschung in Borstel: Geht das nicht günstiger?

bc. Jork. Die Uferbefestigung an der „Kleinen Seite“ in Jork-Borstel ist vollkommen marode (das WOCHENBLATT berichtete). Steine bröckeln aus der Mauer, die Böschung ist teilweise in die Hauptwettern gerutscht. Der Anblick ärgert Bürger und Politiker seit Jahren. Jetzt hat Bürgermeister Gerd Hubert 200.000 Euro in den Haushaltsplanentwurf für dieses Jahr schreiben lassen. Der Rat muss dem noch zustimmen. FDP-Ratsherr Peter Rolker findet die Summe viel zu hoch. Er schlägt eine wesentlich...

  • Buxtehude
  • 31.01.17
Politik
FDP-Ratsherr Peter Rolker

Grüne und FDP in Jork wollen für Gebiet in Wisch eine Veränderungssperre

bc. Jork. Größere Bauvorhaben genießen in der Gemeinde Jork derzeit einen schlechten Ruf. Erst die „Schulenburg“-Wohnhäuser in Königreich, für die der Abriss bereits begonnen hat (das WOCHENBLATT berichtete), jetzt eine Bauvoranfrage für insgesamt 13 neue Wohnungen auf einer denkmalgeschützten, aber maroden Hofstelle in Wisch: Ein gemeinsamer Dringlichkeitsantrag der Grünen und von FDP-Ratsherr Peter Rolker zielt darauf ab, eine Veränderungssperre für das Gebiet zu erlassen und die Aufstellung...

  • Buxtehude
  • 20.09.16
add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.