Schwalben willkommen

Beiträge zum Thema Schwalben willkommen

Panorama
Seit Kurzem hängt an Dirk Köpkes Hauswand die Plakette vom NABU, "Hier sind Schwalben willkommen"
4 Bilder

Der Altländer Dirk Köpke wird mit der "Schwalben willkommen"-Plakette ausgezeichnet
Jork: Bei ihm sind Schwalben zu Hause

ab. Jork. Von Dirk Köpke aus Jork-Wisch kann man sagen, dass er mit Schwalben quasi aufgewachsen ist. "Schwalben haben hier schon immer genistet", erzählt der 66-Jährige, der in seinem Elternhaus lebt. In diesem Jahr waren es insgesamt 29 Paare, darunter auch Mauersegler. Für sein Artenschutzengagement wurde der Altländer jetzt vom NABU Stade und dem Landkreis mit der "Schwalben willkommen"-Plakette ausgezeichnet.  Drei Schafe, Hühner, ein vor dem Schlachten geretteter Ziegenbock, ein...

  • Jork
  • 07.09.19
Panorama
Den Schwalben-Forscherausweis haben die Kinder immer dabei Foto: jab
2 Bilder

Vogelnester gesucht
Die Grundschule Hammah startet wieder das erfolgreiche Projekt "Schwalbenzählen im Unterricht"

jab. Hammah. Wie sie eine Rauchschwalbe von einer Mehlschwalbe unterscheiden können, das wissen die 20 Schüler der 2b von Klassenlehrerin Stefanie Heilmann-Kahn ganz genau. Ihr Wissen zeigen die kleinen Vogelexperten der Grundschule Hammah eindrucksvoll bei der Auftaktveranstaltung zum Projekt "Schwalben Willkommen" des Landkreises Stade. Die Rauchschwalben haben eine rote Kehle und den typischen Schwalbenschwanz, die Mehlschwalben hingegen besitzen eine komplett helle Unterseite, erklären...

  • 28.05.19
Panorama
Landrat Michael Roesberg (hi. re.) zeichnete die Schwalben-AG der Grundschule Estorf aus (v.li.): Sina Köllmann, Lucy Quednau, Michel Rieper und Lasse Boyke mit ihrem Lehrer Dieter Offermann

Schwalben willkommen: 160 Niststandorte wurden gemeldet

bc. Stade. Auch wenn Familie "Hirundinidae" - so die wissenschaftliche Bezeichnung für Schwalben - an diesem Abend durch Abwesenheit glänzte und vermutlich gerade den Himmel über Afrika unsicher machte, hob Landrat Michael Roesberg jüngst die Bedeutung des Projektes "Schwalben willkommen" für den Artenschutz im Landkreis hervor. 60 Vogelschützer hatten sich auf Einladung des Kreises im Rathaus in Stade versammelt. Im Frühjahr 2014 war das Projekt gestartet. Bürger wurden aufgerufen,...

  • Stade
  • 30.12.15
Panorama

Auszeichnung für Schwalbenfreunde

as. Buchholz. Um dem Rückgang der niedersächsischen Schwalbenpopulation entgegen zu wirken, zeichnet der NABU Niedersachsen im Rahmen des Projekts „Schwalben willkommen“ „schwalbenfreundliche Häuser“ aus. Viele Hausbesitzer fühlen sich durch die Schwalben gestört. Um das Haus trotzdem schwalbenfreundlich zu gestalten, kann man künstliche Nester, wie z.B. Schwalbenhotels, an unproblematischen Stellen anbringen, sodass die Schwalben dorthin umziehen können. Kotbrettchen, die mindestens 70 cm...

  • Buchholz
  • 29.08.15
Panorama
Schwalbenfreundliches Rathaus der Samtgemeinde: Jürgen Hülskämper (li.) übergibt Samtgemeindebürgermeister Rolf Roth Urkunde und Plakette
2 Bilder

NABU zeichnet schwalbenfreundlichen Rathaus der Samtgmeinde Elbmarsch aus: Hier sind Schwalben willkommen

bs. Elbmarsch. Mit dem Projekt "Schwalben willkommen" möchte der Naturschutzbund Deutschland (NABU) bundesweit auf die Schutzbedürftigkeit der aktuell an "Wohnungsnot" leidenden Vögel aufmerksam machen. Im Rahmen dieses Projektes wurde jetzt das Rathaus der Samtgemeinde Elbmarsch, das seit vielen Jahren mehr als 40 Naturnester an der Gebäudefassade direkt unter dem Dach beherbergt, vom NABU Winsen mit einer Urkunde und Plakette als besonders schwalbenfreundlich ausgezeichnet. "Es wurden hier...

  • Elbmarsch
  • 04.07.15
add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.