Schwalben

Beiträge zum Thema Schwalben

Service
An der rostroten Kehle gut zu erkennen: die Rauschwalbe

Schwalben: geliebt und bedroht
NABU gibt Tipps zur Unterstützung von Schwalben

(nw/bo). "Eine Schwalbe macht noch keinen Sommer" lautet ein bekanntes Sprichwort. Dass der Sommer aber immer öfter fast ohne Schwalben stattfindet, droht zur traurigen Gewissheit zu werden, wenn der derzeitige Trend anhalten sollte, warnt der NABU Niedersachsen und gibt Tipps, wie jeder selbst für Schwalben aktiv werden kann. Mehl- und Rauchschwalbe verbringen die Wintermonate in Afrika. Durch Bejagung und das Wachsen der Wüsten werden die Langstreckenzieher zwar auch auf ihrem Vogelzug...

  • Stade
  • 09.08.20
Panorama
Den Schwalben-Forscherausweis haben die Kinder immer dabei Foto: jab
2 Bilder

Vogelnester gesucht
Die Grundschule Hammah startet wieder das erfolgreiche Projekt "Schwalbenzählen im Unterricht"

jab. Hammah. Wie sie eine Rauchschwalbe von einer Mehlschwalbe unterscheiden können, das wissen die 20 Schüler der 2b von Klassenlehrerin Stefanie Heilmann-Kahn ganz genau. Ihr Wissen zeigen die kleinen Vogelexperten der Grundschule Hammah eindrucksvoll bei der Auftaktveranstaltung zum Projekt "Schwalben Willkommen" des Landkreises Stade. Die Rauchschwalben haben eine rote Kehle und den typischen Schwalbenschwanz, die Mehlschwalben hingegen besitzen eine komplett helle Unterseite, erklären...

  • 28.05.19
Panorama
Schwalben überwintern in Afrika

Die letzten Schwalben sind im Winterquartier: Bürger sollen Nistplätze melden

(lt). Anfang Oktober sind in Kehdingen die letzten Rauchschwalben gesichtet worden, weiß Dr. Uwe Andreas, Leiter des Stader Naturschutzamtes und Regionalkoordinator der digitalen Beobachtungsplattform „Ornitho.de“. Die meisten Schwalben zogen bereits im September in größeren Trupps in ihre Überwinterungsgebiete nach Afrika. Bürger sind im Rahmen der Kampagne "Schwalben willkommen" noch bis Ende Oktober aufgerufen, diesjährige Nistplätze zu melden und damit die Bestands-erfassung zu...

  • Stade
  • 26.10.18
Politik
Janette Hagedoorn-Schüch (Naturschutzamt Landkreis Stade), Professor Franz Bairlein (Institut für Vogelforschung, Wilhelmshaven, li.) und Landrat Michael Roesberg

Landkreis Stade: „Schwalben willkommen!“

Bürger meldeten 5.230 Brutplätze / Lob und Dank von Landrat Michael Roesberg tp. Stade. Immer mehr Menschen und Unternehmen im Landkreis Stade unterstützen das Artenschutzprojekt „Schwalben willkommen!“ mit einer ehrenamtlichen Zählung der Vögel. So bekam das Naturschutzamt im diesem Jahr 250 Meldungen über 5.230 Brutpaare - mehr als doppelt so viele wie zu Beginn der Aktion im Jahr 2014. Landrat Michael Roesberg dankte rund 120 Schwalbenfreunden, die jetzt seiner Einladung ins Stader...

  • Stade
  • 17.11.17
Panorama

Auszeichnung für Schwalbenfreunde

as. Buchholz. Um dem Rückgang der niedersächsischen Schwalbenpopulation entgegen zu wirken, zeichnet der NABU Niedersachsen im Rahmen des Projekts „Schwalben willkommen“ „schwalbenfreundliche Häuser“ aus. Viele Hausbesitzer fühlen sich durch die Schwalben gestört. Um das Haus trotzdem schwalbenfreundlich zu gestalten, kann man künstliche Nester, wie z.B. Schwalbenhotels, an unproblematischen Stellen anbringen, sodass die Schwalben dorthin umziehen können. Kotbrettchen, die mindestens 70 cm...

  • Buchholz
  • 29.08.15
Panorama
Guido Seemann (re.)  überreicht Frank Buchholz die Plakette "Hier sind Schwalben willkommen"

Hier sind Schwalben willkommen: Landkreis Stade zeichnet Apenser Landwirt aus

Mit der Plakette "Hier sind Schwalben willkommen" wurde Frank Buchholz, Landwirt in Apensen, vom Naturschutzamt des Landkreises Stade ausgezeichnet. Rund 250 Schwalben, darunter etwa 70 Jungvögel, leben zurzeit in den Kuh-Ställen des naturverbundenen Tierliebhabers. "Schwalben sind einfach geil", sagt Buchholz. "Es sind anmutige Tiere, die zudem die Anzahl der Insekten auf dem Hof reduzieren." Damit die Vögel Lehm für den Nestbau finden, legt der Landwirt auf seinem Hof extra flache...

  • Buxtehude
  • 11.08.14
Panorama

Hier sind Schwalben willkommen

(bc/nw). Mit seinem Projekt zum Schwalbenschutz hat der NABU Niedersachsen im vergangenen Jahr viele Menschen begeistern können. Hunderte von Hausbesitzern bewarben sich um die Plakette "Hier sind Schwalben willkommen". Insgesamt wurden über 800 Häuser ausgezeichnet. An oder in diesen Gebäuden wohnen insgesamt 7.365 Schwalbenpaare. Dabei handelt es sich bei gut 4.000 Paaren um Mehlschwalben, die in Kolonien an der Außenwand der Häuser brüten. Die übrigen Paare waren Rauchschwalben, die ihre...

  • 03.01.14
Panorama
Renate Prior überreichte Wilhelm Neven die Auszeichnung "Hier sind Schwalben willkommen!"
2 Bilder

Männer mit großem Herz für Schwalben

NABU zeichnet zwei "schwalbenfreundliche Häuser" in Marxen aus. mum. Hanstedt/Marxen. "Hier sind Schwalben willkommen" lautet eine Auszeichnung, die der Naturschutzbund Deutschland (NABU) jetzt an die Marxener Wilhelm Neven und Friedo Scharnberg verliehen hat. Die beiden Männer haben sich besonders für die Zugvögel eingesetzt. Wilhelm Neven, Inhaber der Reitanlage "Hof Tönns", hatte eine kleine Sandwand für Uferschwalben errichtet. Zudem schuf er Einfluglöcher für die nistwilligen...

  • Hanstedt
  • 04.07.13
add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.