Alles zum Thema NABU

Beiträge zum Thema NABU

Panorama
Marco (li.) und Jens Reimers leisten mit ihren Rindern  in der "Seevengeti" einen Beitrag zum Naturschutz. Im Hintergrund ist die Aussichtsplattform zu erkennen
3 Bilder

Naturschützer auf vier Beinen
Die Rinder von Marco und Jens Reimers grasen in der „Seevengeti“

as. Stelle. Etwas untypisch für Norddeutschland, aber ein Kleinod für seltene Insekten, Vögel und Pflanzen: Die Gras- und Savannenlandschaft der „Seevengeti“ am Steller See gehört zum Naturschutzgebiet „Untere Seeveniederung“ und ist nicht nur ein wertvolles Stück Natur, sondern auch Heimat von zehn, teils recht zotteligen Vierbeinern. Die stattlichen Tiere fühlen sich hier sichtlich wohl. Mehrmals täglich ziehen sie über das Areal, grasen entspannt und nehmen an warmen Tagen auch schon mal...

  • Winsen
  • 14.06.19
Service

NABU-Exkursion
Rohrsänger im Bliedersdorfer Auetal

bo. Bliedersdorf. Zu den "Rohrsängern und Grasmücken im Auetal" bei Bliedersdorf führt eine ornithologisch-naturkundliche Exkursion des NABU-Kreisverbands Stade. Die Führung dauert zwei bis drei Stunden. Die Leitung haben Christel und Manfred Thiel. Sa., 08.06.2019; Treffpunkt um 10 Uhr am Ende der Straße "Gußberg" in Bliedersdorf.

  • Horneburg
  • 04.06.19
Panorama
Den Schwalben-Forscherausweis haben die Kinder immer dabei Foto: jab
2 Bilder

Vogelnester gesucht
Die Grundschule Hammah startet wieder das erfolgreiche Projekt "Schwalbenzählen im Unterricht"

jab. Hammah. Wie sie eine Rauchschwalbe von einer Mehlschwalbe unterscheiden können, das wissen die 20 Schüler der 2b von Klassenlehrerin Stefanie Heilmann-Kahn ganz genau. Ihr Wissen zeigen die kleinen Vogelexperten der Grundschule Hammah eindrucksvoll bei der Auftaktveranstaltung zum Projekt "Schwalben Willkommen" des Landkreises Stade. Die Rauchschwalben haben eine rote Kehle und den typischen Schwalbenschwanz, die Mehlschwalben hingegen besitzen eine komplett helle Unterseite, erklären...

  • 28.05.19
Service
Kraniche im Aschhorner Moor

Exkursion mit dem Nabu
Am Morgen ins Aschhorner Moor

bo. Drochtersen-Aschhorn. Auf eine Wanderung durch das Vernässungsgebiet im Aschhorner Moor nimmt der Nabu-Kreisverband Stade naturkundlich interessierte Frühaufsteher mit. Unter der Leitung von Georg Ramm können Teilnehmer am frühen Morgen viele Vogelarten beobachten, die sich über Nacht in dem Gelände aufhalten, u. a. Kraniche (Foto), Kanada- und Graugänse, Enten, Laubsänger, Rohrammern. Außerdem ist das blühende Wollgras zu bewundern. So., 12.05.2019, um 6 Uhr; Treffpunkt auf dem Parkplatz...

  • Drochtersen
  • 07.05.19
Service

Naturkundliche Exkursion
Die Vogelwelt auf der Stader Geest

bo. Stade-Hagen. Zu einer ornithologisch-naturkundlichen Wanderung laden der Nabu-Kreisverband Stade und die Volkshochschulen Stade und Buxtehude ein. Ziel ist die Vogelwelt auf der Stader Geest, in der Barger Heide und im Schwingetal. Die für diese Landschaften typischen Vögel werden zu hören und zu sehen sein. Die Leitung haben Martin Kogge und Bernd Unglaub vom Nabu Stade leiten die dreistündige Exkursion. Do., 25.04.2019; Treffpunkt: 18 Uhr in Stade-Hagen auf dem Parkplatz Sportanlage...

  • Stade
  • 23.04.19
Service

Wandern an der Elbe
Die Natur auf dem Asseler Sand

bo. Drochtersen-Assel. Zu einer naturkundlichen Wanderung auf dem Asseler Sand laden der Nabu Stade und die Volkshochschulen Stade und Buxtehude ein. Unterwegs können Wiesenvögel, Wildgänse, Wanderfalken, Kiebitze und Kormorane inmitten Tausender blühender Schachbrettblumen beobachtet werden. Im Anschluss gibt es im Nabu-Infozelt Kaffee und Kuchen. Die Veranstaltung dauert rund drei Stunden. Die Leitung haben Martin Kogge und Bernd Unglaub vom Nabu Stade. Sa., 20.04.2019; Treffpunkt um 8 Uhr...

  • Drochtersen
  • 16.04.19
Panorama
Jerome Trode (li.) und Pascal Bertrand betreuen mit 
ihren Mitstreitern die Aktion für die evangelische Jugend

Einsatz für den Naturschutz

Evangelische Jugend Buchholz beteiligt sich an NABU-Recyclingaktion für alte Handys / Boxen werden aufgestellt os. Buchholz. Dieses Naturschutzprojekt halten die 75 Mitglieder der evangelischen Jugend in Buchholz für besonders wichtig: Sie beteiligen sich ab sofort am Projekt des Naturschutzbundes (NABU) Deutschland zur Sammlung alter Handys. In diesen Tagen stellt die evangelische Jugend in den vier evangelisch-lutherischen Kirchen in Buchholz - St. Paulus und St. Johannis in der Kernstadt,...

  • Buchholz
  • 20.03.19
Panorama
Sie treiben das Projekt voran: Mitglieder von NABU und Mitarbeiter der Stadtwerke auf der 
ehemaligen Obstplantage, die jetzt ein Nahrungshabitat für den Uhu wird. Foto: tk

Auf einer alten Obstplantage entsteht ein Jagdgebiet für den Uhu

Projekt von Stadtwerken und NABU als Ausgleich für Windradbau tk. Buxtehude. Es sind keine Umweltfrevler, die auf der ehemaligen Obstplantage gegenüber vom Estering vor den Toren Buxtehudes mit Motor- und Handsäge sowie einer Stubbenfräse ans Werk gehen. Auf dem fünf Hektar großen Gelände, das den Stadtwerken Buxtehude gehört, entsteht ein Nahrungshabitat für den Uhu. Die Federführung bei der Planung hat der NABU. Dass dieses verwilderte Grundstück jetzt beackert und ökologisch aufgewertet...

  • Buxtehude
  • 05.02.19
Panorama
Ein Herz für Fledermäuse: Daniela Ochs aus Appel (Mitte) wurde von den Fledermausbotschafterinnen Sabine Piper (li.) 
und Chrissie Kokartis für ihr fledermausfreundliches 
Haus ausgezeichnet

Fledermäuse sind hier sehr willkommen

Daniela Ochs aus Appel wurde vom NABU ausgezeichnet as. Appel. "Hier sind Fledermäuse willkommen" steht auf der Plakette, die Daniela Ochs aus Appel jetzt vom NABU verliehen wurde. Denn ihr Carport ist zum Wohnraum für Fledermäuse geworden. Daniela Ochs fand in ihrem Carport Kotspuren. Sie vermutete zunächst Mäuse als Übeltäter, bis sie eines Abends beobachtete, wie Tiere in den Unterstand flogen. Schnell war klar: Fledermäuse haben im Carport Unterschlupf gesucht. Die Erbauer hatten in...

  • Rosengarten
  • 09.11.18
Service
Die meisten Fledermausarten ernähren sich von Insekten, die sie im Flug erbeuten
4 Bilder

Mythos Fledermaus: Vampir und Kuscheltier

25 Fledermausarten in Deutschland / Vom Aussterben bedroht / Nahrung und Lebensräume schwinden (as). Sie hängen kopfüber an der Decke, flattern lautlos durch die Lüfte und machen sich nachts auf die Suche nach Beute: Fledermäuse. Manch einen schaudert es bei der Vorstellung, die geflügelten Säugetiere könnten auf sein Blut aus sein. Doch mit Dracula und Co. haben die Tiere nichts gemein, weiß Chrissie Kokartis. Seit etwa einem Jahr engagiert sich die Vahrendorferin (Gemeinde Rosengarten) als...

  • Rosengarten
  • 26.10.18
Panorama
Schwalben überwintern in Afrika

Die letzten Schwalben sind im Winterquartier: Bürger sollen Nistplätze melden

(lt). Anfang Oktober sind in Kehdingen die letzten Rauchschwalben gesichtet worden, weiß Dr. Uwe Andreas, Leiter des Stader Naturschutzamtes und Regionalkoordinator der digitalen Beobachtungsplattform „Ornitho.de“. Die meisten Schwalben zogen bereits im September in größeren Trupps in ihre Überwinterungsgebiete nach Afrika. Bürger sind im Rahmen der Kampagne "Schwalben willkommen" noch bis Ende Oktober aufgerufen, diesjährige Nistplätze zu melden und damit die Bestands-erfassung zu...

  • Stade
  • 26.10.18
Panorama
Wer Igeln Gutes tun möchte, lässt zusammengekehrtes Laub am besten liegen

Mecki mit Schlafplätzen über den Winter helfen

Igel sind auf der Suche nach einem trockenen Quartier / Jungtiere nicht einsammeln (ab). Wer in den vergangenen Tagen häufig in der Natur unterwegs war, dem könnte bereits der eine oder andere Igel begegnet sein. Denn nach Informationen des Bundes für Umwelt und Naturschutz (BUND) ist gerade jetzt, bevor die Temperaturen unter fünf Grad fallen, die Zeit, in der die sonst nachtaktiven Tiere auch tagsüber häufiger auf Futtersuche gehen. Fettreserven als Kälteschutz müssen sie sich anfressen...

  • Buxtehude
  • 07.10.18
Panorama
Mäusebussarde starten ihre Jagd gerne von Zaunpfosten oder Pfählen aus

Buxtehude: Mehr Mäuse für den Bussard

NABU ruft in Buxtehude zu Mitmach-Aktion auf ab. Buxtehude. Damit der Mäusebussard zukünftig wieder besser jagen kann, hatte der NABU in den Este-Wiesen im Buxtehuder Ortsteil Daensen aufgeforstet. Neue Beerensträucher und ein blütenreicher Uferrandstreifen sorgen ab sofort dafür, dass neben vielen anderen Arten vor allem der Anstieg der Mäusepopulation gefördert wird.  Jetzt ruft der NABU am Samstag, 13. Oktober, zu einer Mitmach-Aktion auf und sucht Unterstützer, die beim Pflanzen und...

  • Neu Wulmstorf
  • 05.10.18
Panorama
Die kleinen "Stachelritter" müssen sich noch Fettreserven anfressen

NABU appelliert: "Junge Igel nicht einsammeln"

(bim). Auch wenn sie klein und hilflos aussehen und wirken, als könnten sie den Winter nicht überstehen: Kleine Igel sollten keinesfalls ins Haus genommen werden, appelliert der Naturschutzbund (NABU). „Der Igel gehört zu den geschützten Tierarten, die weder gefangen noch getötet werden dürfen“, so Bärbel Rogoschik vom NABU-Artenschutzzentrum. Ausschließlich verletzte oder kranke Igel dürfen zeitweise aufgenommen werden, um sie gesund zu pflegen und umgehend wieder in die Natur zu entlassen....

  • Tostedt
  • 01.09.18
Wirtschaft
Das Forum des Schulzentrums, dekoriert von der Baumschule Maiwald und Blumen Anja Schulz (beide Oldendorf)  Fotos: Regional_Energie
3 Bilder

Großes Klimaschutz-Festival rund um Zukunftsenergien und regionale Produkte in Oldendorf

Die Umwelt im Fokus / Große Tombola und Musik tp. Oldendorf. Ein großes Klimaschutz-Festival rund um Zukunftsenergien, regionale Produkte und praktischen Klimaschutz wird am Sonntag, 2. September, von 11 bis 17 Uhr in der Grund- und Oberschule in Oldendorf gefeiert. Es gibt viele Mitmachmöglichkeiten, regionale Köstlichkeiten und Musik. Wichtiges Thema ist die Elektromobilität: Fahrzeuge auf zwei und auf vier Rädern - zum Anschauen und für Probefahrten - stehen für die Besucher bereit. Um...

  • Stade
  • 28.08.18
Politik
Blumenparadiese sollen in Harsefeld und Ahlerstedt geschaffen werden

Blüh-Revolution auf der Wiese: Harsefeld und Ahlerstedt wollen Flächen ökologisch aufwerten

jd. Harsefeld/Ahlerstedt. Lasst tausend Blumen blühen: In Harsefeld und Ahlerstedt soll nach dem Willen der Politik die Kulturrevolution auf der grünen Wiese stattfinden. Gutbürgerlich gepflegte Grünflächen sollen einer bunten Blüten-Anarchie und wildem Blumenwuchs weichen. In Harsefeld will man sozusagen die ländlich-sittliche Variante des großstädtischen "Guerilla Gardening" einführen und im Nachbardorf Ahlerstedt sollen sich am Ackerrain künftig Hummeln und Bienen tummeln. Das...

  • Harsefeld
  • 25.04.18
Politik
Am Stadtrand von Stade soll bis zum Jahr 2023 ein Autobahn- und Gleisdamm mit Fledermaus-Tunnel entstehen - nicht ganz so wie in dieser Fotomontage   Fotos: Landesbehörde für Straßenbau/Archiv/Grafik: MSR
4 Bilder

Millionenbau für Flattermänner in Stade

Erster Fledermaus-Tunnel in der Region: Durchlass unter Mega-Damm für Industriegleis und Autobahn 26 soll 2023 fertig sein tp. Stade. Mit rund einem Kilometer Länge, bis zu zehn Metern Höhe und 30 Metern Breite wird der künftige Damm für die geplante Autobahn A26 und das neue Industriegleis im Osten von Stade in der Landschaft liegen wie ein Mega-Riegel. Beim Infomarkt über die Verkehrs-Großvorhaben, der kürzlich im Stader Rathaus stattfand, informierten Planer um den...

  • Stade
  • 20.04.18
Politik
An Spitzentagen bevölkern weit mehr als 100.000 Gänse die Kehdinger Marsch

Der Knaller! Vögel werden aus Vogelschutzgebiet verscheucht

bc. Stade/Nordkehdingen. Naturschutz light! Weich gespülte Verordnung! Kontraproduktiv! Naturschützer haben so ihre Probleme mit der überarbeiteten Verordnung für das geplante Landschaftsschutzgebiet (LSG) Kehdinger Marsch. So soll der Einsatz von Pflanzenschutzmittel doch wieder erlaubt werden, alle drei Jahre dürfe der Landwirt sein Grünland erneuern. Ob dann noch ein artenreiches Grünland entstehen kann? Fraglich. Für manch Naturschützer aber der größte Hammer: Vögel sollen künftig u.a. mit...

  • Buxtehude
  • 02.03.18
Service

Heckenpflege nur mit Bedacht: Schonzeit vom 1. März bis zum 30. September

(as). Gartenbesitzer aufgepasst: Am 1. März hat die Nist- und Brutzeit für alle Vögel begonnen. Damit die Tiere nicht beim Nestbau oder beim Brüten gestört werden, sind Fällungen und Schnittmaßnahmen in der Zeit vom 1. März bis zum 30. September im öffentlichen Raum nicht erlaubt. Von dieser Schonzeit betroffen sind alle Bäume, Sträucher, Hecken und weitere Gehölze unabhängig vom Standort. Schonende Form- und Pflegeschnitte, bei denen lediglich der jährliche Zuwachs entfernt wird, sind von der...

  • Rosengarten
  • 02.03.18
Panorama
Die Jugendfeuerwehr Apensen hat 70 Nistkästen für Gartenvögel gebaut  Fotos: Björn Müller
2 Bilder

Jugend baut Nistkästen: Apenser Jugendfeuerwehrengagiert sich für Naturschutz

Im Rahmen der Naturschutzwochen für Kinder und Jugendliche des Natur-Netz‘ Niedersachsen e.V. hat die Jugendfeuerwehr Apensen in den Winterdiensten Nistkästen gebastelt. Unter dem Motto „Mieter gesucht“ schraubten die 35 Mitglieder mit ihren Betreuern 70 Nistkästen zusammen, um diese dann später an geeigneten Plätzen aufzuhängen. Fachkundige Anleitung, z.B. welcher Kasten für welche Vogelart geeignet ist, gab es vom NABU Kreisverband Stade e.V. Um die zukünftigen Mieter schon einmal kennen...

  • Buxtehude
  • 06.02.18
Politik

„Wir haben es satt“ - Demo in Berlin

(os). Die Buchholzer Umweltgruppen BUND, Greenpeace und NABU rufen zur Teilnahme an der Demonstration „Wir haben es satt“ am Samstag, 20. Januar, in Berlin auf. „Lebensmittel-Skandale, Glyphosat und Antibiotikaresistenzen, Verlust der Artenvielfalt und verschmutztes Trinkwasser, Gentechnik und Patente auf Pflanzen und Tiere, das haben wir satt“, erklärt Elisabeth Bischoff vom BUND Elbe-Heide. Die Demonstration, die um 11 Uhr vor dem Berliner Hauptbahnhof beginnt, findet jedes Jahr zum Auftakt...

  • Buchholz
  • 17.01.18
Politik
Streuobstwiesen sind ein wichtiger Beitrag zum Artenschutz

Streuobstwiesen erhalten

(mi). Mitmachen beim Artenschutz: Der Naturschutzbund (NABU) startet ein neues Mitmachprojekt. Bei „Streuobstwiesen für Gartenschwanz, Hornisse und Co“ geht es um die Pflege und den Erhalt der vielen vom NABU betriebenen Streuobstwiesen.  In ganz Niedersachsen betreut der NABU mit 190 NABU- und 90 NAJU-Gruppen schon jahrzehntelang eine Vielzahl an Streuobstwiesen, dieses Engagement soll jetzt noch weiter unterstützt werden. Das neue Mitmach-Projekt bietet allen NABU-Gruppen die Möglichkeit,...

  • Hollenstedt
  • 15.12.17
Panorama
Der Star ist der Vogel des Jahres

Star ist der „Vogel des Jahres 2018“

(as). Er ist der Star: Zum „Vogel des Jahres 2018“ haben der Naturschutzbund Deutschland (NABU) und der Bayerische Landesbund für Vogelschutz (LfV) jetzt den Star (Sturnus Vulgaris) gewählt. Der Singvogel wird aktuell sowohl auf der Roten Liste Deutschlands als auch in Niedersachsen als „gefährdet“ geführt. „Eine Million Starenpaare haben wir alleine in Deutschland in nur zwei Jahrzehnten verloren“, sagt Dr. Norbert Schäffer, LfV-Vorsitzender. Gründe für den Rückgang sind der Verlust und die...

  • Rosengarten
  • 17.10.17
Politik
Sie haben gemeinsam den Streit um Windräder in Daensen gelöst (v.li.): Daniel Berheide, Elke Meier, Stefan Babis. Wolfgang Watzulik und Joachim Mrotzek
2 Bilder

Windpark Daensen: Ein Kompromiss mit Vorbildcharakter

Streit über Windpark Daensen: Stadtwerke Buxtehude, NABU und Bürgerinitiative einigen sich tk. Buxtehude. Wer miteinander redet, kann auch schwierige, auf den ersten Blick scheinbar unlösbare Probleme, in den Griff bekommen. Die Stadtwerke Buxtehude, die geplant hatten, in Daensen fünf Windräder zu errichten, haben sich mit dem NABU Niedersachsen und der Bürgerinitiative (BI) Daensen zusammengesetzt. Herausgekommen ist ein Kompromiss, mit dem alle Seiten gut leben können. "Das ist...

  • Buxtehude
  • 22.09.17