Beiträge zum Thema NABU

Service

Haussperling auf Platz Eins
Vogelbeobachtungen in der Region

(lm/nw). Fast 1.400 Vogelfreunde haben in der Region kürzlich an der großen wissenschaftlichen Mitmachaktion von NABU und LBV teilgenommen und aus über 950 Gärten und Parks Vögel gemeldet. Bundesweit haben sich mehr als 140.000 Menschen beteiligt, insgesamt wurden über 3,1 Millionen Vögel gezählt. „Die Rekord-Teilnahme während des ersten Lockdowns im vergangenen Jahr konnte zwar nicht erreicht werden, dennoch zeigt sich auch dieses Jahr ein hohes Interesse der Menschen an der natürlichen...

  • Nordheide Wochenblatt
  • 11.06.21
  • 7× gelesen
Politik
Der Korso fuhr auch über die Bendestorfer Straße
2 Bilder

Demonstration in Buchholz: Auf dem Fahrradsattel für den Klimaschutz

os. Buchholz. Etwa 150 Radfahrer haben am vergangenen Samstag an der Fahrraddemonstration unter dem Motto "Aufwachen! Klimaschutz! Machen!" in Buchholz teilgenommen. Vom Parkplatz des Bades Buchholz am Holzweg machten sie sich in einem von der Polizei begleiteten Korso auf einen ca. 4,5 Kilometer lange Tour durch die Innenstadt. Angesichts von mehr als 40 Prozent CO₂-Emissionen, die laut Buchholzer Klimabilanz durch den Verkehr verursacht werden, brauche man in der Nordheidestadt eine...

  • Buchholz
  • 08.06.21
  • 332× gelesen
Service
Damit Insekten auf der Suche nach Wasser nicht ertrinken, sollten Tränken aus einer flachen Schale bestehen, in der kleine Steine und Moos platziert werden

Tränke für Hummel, Schmetterling und Co.
Auch Insekten benötigen kühles Nass

(tw). Wenn die Sonne bald wieder auf Gärten und Balkone herunterbrennt, leiden auch viele Insekten unter der Hitze. Denn Biene, Hummel, Schwebfliege, Schmetterling und Co. benötigen dann ebenfalls eine erquickliche Erfrischung. Der NABU Niedersachsen rät Naturfreunden deshalb, eine Insektentränke aufzustellen. Diese sollte aus einer flachen Schale bestehen, in der kleine Steine und Moos platziert werden. Dort finden Insekten ideale Landeplätze. Völlig ungeeignet und mögliche Todesfallen sind...

  • Buchholz
  • 06.06.21
  • 44× gelesen
  • 1
Panorama
Ein Maikäfer

für junge Insektenforscher
Mit der Naturschutzjugend auf Käfer-Safari

(sv/nw). Der Monat Mai stand im Namen des Maikäfers, doch draußen in der Natur gibt es noch eine bunte Vielzahl von anderen Käfern zu entdecken. Die NAJU (Naturschutzjugend im NABU) lädt alle jungen Insektenforscher ein, raus in die Natur zu gehen und die Krabbler zu erforschen. Dabei hilft die NAJU mit einer Bestimmungskarte, auf der elf Käferarten vorgestellt werden. In der Broschüre "Krabbler, Kriecher und Kraucher. Wunderwelt der Käfer" für Pädagogen, Lehrer und Gruppenleiter sind ergänzend...

  • Buchholz
  • 29.05.21
  • 22× gelesen
Service
Einfach selbstgebaut: dieser Nistkasten bietet zum Beispiel dem Gartenrotschwanz eine wohlige Kinderstube
Video

Jetzt Nistkästen für zweite Vogelbrut aufhängen

(nw/tw). Vielerorts tschilpt und piept, hüpft und flattert es in diesen Tagen in den niedersächsischen Gärten: Die Jungvögel vieler heimischer Vogelarten fliegen aus, manche werden noch von den Altvögeln außerhalb ihres Nests mit Futter versorgt, andere haben sich bereits ganz in ein selbständiges Leben aufgemacht. „Dass viele heimische Vogelarten nach der ersten Brut ein zweites Mal oder sogar häufiger brüten, wissen viele Vogelbegeisterte nicht“, stellt Rüdiger Wohlers vom NABU Niedersachsen...

  • Buchholz
  • 28.05.21
  • 19× gelesen
Service
Wie viele Amsel können Sie im Laufe einer Stunde in Ihrem Garten zählen?

NABU und Landesbund für Vogelschutz unterstützen
Jetzt die Vögel vor dem Fenster zählen

(nw/tw). Welche und wie viele Vögel durch unsere Gärten und Parks flattern, wird sich noch bis 16. Mai zeigen: Der NABU ruft gemeinsam mit dem Landesbund für Vogelschutz (LBV) und der NAJU zur 17. „Stunde der Gartenvögel“ auf. Und so wird gezählt: Von einem ruhigen Plätzchen im Garten, Park, auf dem Balkon oder vom Zimmerfenster aus wird von jeder Vogelart die höchste Anzahl notiert, die im Laufe einer Stunde gleichzeitig beobachtet werden konnte. Die Beobachtungen können am besten online unter...

  • Buchholz
  • 14.05.21
  • 43× gelesen
Panorama
Vertreter des Tierheims Buchholz, des Hegerings und des NABU weisen #+gemeinsam auf die Anleinpflicht hin

Jetzt muss Bello an die Leine
Anleinpflicht für Hunde beginnt am 1. April

Der Frühling ist da und die freie Landschaft wird zu einer immer größer anwachsenden Kinderstube. Einige Haarwildarten, wie zum Beispiel der Hase oder das Schwarzwild, haben bereits Nachwuchs, bei anderen Tierarten sind die weiblichen Tiere hochtragend. In diesem Zustand sind sie in ihrer Bewegungsfreiheit und Fluchtmöglichkeit stark eingeschränkt. Auch die am Boden brütenden Vogelarten wie Ente, Gans, Rebhuhn, Fasan, Kiebitz und Lerche beginnen jetzt ihr Brutgeschäft. Daher hat das...

  • Buchholz
  • 30.03.21
  • 674× gelesen
Panorama
Der Bestand des Rotkehlchens beläuft sich bundesweit auf etwa 2,5 bis 4 Millionen Brutpaare

Bei NABU-Aktion stimmten viele Deutsche ab
Das Rotkehlchen ist der Vogel des Jahres

(sv/nw). Das Rotkehlchen wurde von den Deutschen zum „Vogel des Jahres“ 2021 gewählt. Es hatte den Schnabel vorn vor der Zweitplatzierten, der Rauchschwalbe. An der Wahl, die anlässlich des 50-jährigen Bestehens der Aktion „Vogel des Jahres“ stattfand, hatten sich hunderttausende Bürger und Bürgerinnen bundesweit beteiligt. Der NABU Niedersachsen gratuliert dem virtuosen Sänger zu seiner Wahl. Zugleich rufen die Naturschützer auf, Hand anzulegen und Niedersachsens Gärten „rotkehlchenfreundlich“...

  • Winsen
  • 26.03.21
  • 48× gelesen
Service
Kinder entdecken die Natur

Aufgepasst Kinder: Startschuss für Wettbewerb der Naturschutzjugend im NABU

(nw/tw). In diesem Jahr steht ein ganz besonderer Vogel im Mittelpunkt des Kinderwettbewerbs „Erlebter Frühling“: der Weißstorch, der Wappenvogel der NAJU (Naturschutzjugend im NABU). Denn ab März kehren die Weißstörche aus ihren Überwinterungsgebieten in Afrika und Spanien nach Deutschland zurück, um hier zu brüten und ihre Jungen aufzuziehen. „Das ist die perfekte Zeit, um rauszugehen, die Störche zu beobachten und die Feuchtwiesen und Weiden, auf denen sie Nahrung suchen, zu erforschen“,...

  • Nordheide Wochenblatt
  • 22.03.21
  • 36× gelesen
Service
Jetzt abstimmen: Wer wird "Vogel des Jahres 2021"?
Video

Endspurt: Vogel des Jahres 2021 wählen

(nw/tw). Die erste öffentliche Wahl zum „Vogel des Jahres 2021“ von Naturschutzbund Deutschland (NABU) und Landesbund für Vogelschutz (LBV) geht in den Endspurt. Noch bis 19. März kann unter www.vogeldesjahres.de abgestimmt werden. Diese zehn Arten hatten sich Ende 2020 in der Vorwahl gegenüber den anderen rund 300 Vogelarten Deutschlands durchgesetzt: Rotkehlchen, Rauchschwalbe, Kiebitz, Feldlerche, Stadttaube, Haussperling, Blaumeise, Eisvogel, Goldregenpfeifer und Amsel. Am 19. März ist es...

  • Nordheide Wochenblatt
  • 16.03.21
  • 74× gelesen
Service
In der Zeit der Amphibienwanderung ist im Straßenverkehr verstärkt Vorsicht geboten

Bis Anfang Mai gehen heimische Amphibien auf Wanderschaft
Die Krötenwanderung beginnt

Autofahrer sollten in den kommenden Wochen vorsichtig sein: Die Krötenwanderung beginnt. Zweimal im Jahr begeben sich in Deutschland heimische Frösche und Kröten auf Wanderschaft, fast immer mit dem gleichen Ziel: das Laichgewässer, dem die Amphibien einst selbst entstiegen sind. Dort treffen sie ihre Artgenossen und pflanzen sich fort. Das Problem: Die Amphibien müssen immer häufiger auch Straßen überqueren, oft zu einem hohen Preis, denn alljährlich bezahlen unzählige Tiere die Wanderung mit...

  • Buchholz
  • 26.02.21
  • 159× gelesen
Politik
Um den Wolf gibt es immer wieder erbitterten Streit
3 Bilder

Wilder Westen und geheime Listen?
Der Streit um den Wolf eskaliert einmal mehr

(tk). Das erste vom Wolfsmonitoring im Herbst 2020 amtlich festgestellte offizielle Wolfsrudel im Kreis Stade, und zwar im Raum Wiegersen, oder ein Wolf, der im Dezember am helllichten Tag durch Kakenstorf im Landkreis Harburg rennt - der Wolf ist unübersehbar zurück, auch in unserer Region. Die Konflikte werden mehr und immer dann, wenn es eine Ausnahmegenehmigung zum Abschuss gibt, eskaliert der Konflikt zum Glaubenskrieg um den Wolf. Der Landtag in Hannover hat am Donnerstag einmal mehr über...

  • Stade
  • 19.02.21
  • 1.124× gelesen
Politik
Neben dem Abriss des Wohnhauses müssen für das Bauvorhaben auf diesem Grundstück an der Hamburger Straße auch 51 Bäume gefällt werden
2 Bilder

Diskussion um Neubauvorhaben in Buchholz
Nachverdichtung kontra Baumschutzsatzung

os. Buchholz. Nachverdichtung statt Ausweisung von Neubaugebieten - das wird in Buchholz allenthalben gefordert. Die Nachverdichtung wird aber oftmals nur so lange gutgeheißen, solange sie nicht mit der Fällung von Bäumen einhergeht. Das zeigt das aktuelle Beispiel an der Hamburger Straße. Auf einem Grundstück zwischen dem Kamillen- und dem Lilienweg, auf dem derzeit ein einzelnes Haus steht, plant Bauunternehmer Steffen Lücking den Bau von zwei Mehrfamilienhäusern mit insgesamt 91...

  • Buchholz
  • 16.02.21
  • 309× gelesen
Service
Diesen Winter wurden nur sehr wenige Blaumeisen gezählt

Rekordteilnahme bei "Stunde der Wintervögel"
Nur wenige Meisen, aber viele Spatzen

(sb/ots). Mehr als 236.000 Menschen haben am Wochenende vom 8. bis 10. Januar an der elften "Stunde der Wintervögel" teilgenommen - ein sattes Plus von 65 Prozent zum Vorjahr. Der NABU freut sich über die Rekord-Teilnahme. "Sicherlich hat auch der Corona-Lockdown dazu beigetragen, dass mehr Menschen ihr Interesse für die Natur vor der eigenen Haustür entdecken", sagt NABU-Bundesgeschäftsführer Leif Miller. Nicht zugenommen haben dagegen die Vogelzahlen, die dem NABU aus 164.000 Gärten gemeldet...

  • Stade
  • 06.02.21
  • 71× gelesen
Panorama
Die Blaumeise ist oft zu Gast in unseren Gärten
2 Bilder

NABU und LBV lassen abstimmen
Der Wahlkampf um den Vogel des Jahres

(sv/nw). Die erste öffentliche Wahl zum „Vogel des Jahres 2021“ vom Naturschutzbund Deutschland (NABU) und dem Landesbund für Vogelschutz in Bayern (LBV) geht in die heiße Phase: Vom 18. Januar bis zum 19. März können alle Menschen in Deutschland bestimmen, welcher der folgenden zehn nominierten Vögel das Rennen macht: Stadttaube, Rotkehlchen, Amsel, Feldlerche, Goldregenpfeifer, Blaumeise, Eisvogel, Haussperling, Kiebitz oder Rauchschwalbe. Alle Top-Ten-Kandidaten haben eigene Wahlprogramme,...

  • Buchholz
  • 22.01.21
  • 42× gelesen
Panorama
Hier sammelt sich alles von altem Spielzeug bis hin zum Fernseher und Kühlschrank: Die Elektroschrottentsorgungsanlage Re-El in Buchholz sortiert den Müll für die Weiterverwertung
2 Bilder

Besinnliche Feiertage und ein Haufen Abfall - NABU warnt vor Elektroschrott

(sv). Zur Weihnachtszeit verfallen die Deutschen jedes Jahr in einen exzessiven Konsumrausch. Der beglückt aber nicht nur Käufer, warnt der NABU, sondern verschärft ohnehin schon steigende Probleme: Es fallen Unmengen an Verpackungsmaterialien an und veraltete Haushaltsgeräte werden ausgetauscht und landen im Elektroschrott. Der ist der am schnellsten wachsende Abfallberg weltweit. So berichtet die UN, dass innerhalb der letzten fünf Jahre der Zuwachs bei Elektromüll um 21 Prozent gestiegen...

  • Buchholz
  • 24.12.20
  • 265× gelesen
Service
Der NABU meldet erfreuliche Zahlen: In Niedersachsen/Bremen ließen sich 2020 insgesamt 1.306 Weißstorchpaare nieder

Sichtungen dem NABU melden
Weißstörche in Niedersachsen weiter auf Erfolgskurs

(nw/tw). Seit 1970 kümmern sich spezielle Betreuer flächendeckend um den Weißstorch in Niedersachsen und Bremen. Ihre ehrenamtliche Tätigkeit üben sie seit dem Jahr 2011 in der Landesarbeitsgruppe (LAG) Weißstorchschutz des NABU Niedersachsen aus. Für das Jahr 2020 haben die Mitarbeiter erfreuliche Bestandszahlen ermittelt. In Niedersachsen/Bremen ließen sich 2020 insgesamt 1.306 Weißstorchpaare nieder. Darunter waren auch viele Neuansiedlungen. Die Storchenpaare brachten 2.291 Jungstörche zum...

  • Buchholz
  • 17.10.20
  • 248× gelesen
Service
In einer Weißdornhecke finden Haussperling und Co. reichlich Futter

Tipps für einen naturnahen Garten
Heimische Sträucher pflanzen

(tw). Geharkte Beete, sauber gemähte und ordentlich aufgeräumte Gärten sind wunderschön. Wenn sich jedoch kein einziger Vogel blicken lässt, fehlen Futter und Brutraum. Zu einem naturnahen, die Tierwelt einladenden Garten oder Kleingarten sollte auf jeden Fall eine Hecke oder ein Gehölz gehören - mit heimischen Sträuchern und Bäumen, erläutert der NABU Niedersachsen. Statt Exoten wie Rhododendron und Kirschlorbeer sollten Weißdorn, Holunder oder Hartriegel sowie Holzapfel, Feldahorn oder...

  • Nordheide Wochenblatt
  • 04.09.20
  • 285× gelesen
Service

NABU gibt Tipps zum Wassersparen im Garten

(nw/bo). Angesichts der Hitzewelle und der anhaltenden Trockenperiode appelliert der BUND Stade an die Bürger, auch nach dem Regen der vergangenen Tage weiterhin sparsam mit Trinkwasser im Garten umzugehen, und gibt Tipps: Statt den Garten mit Trinkwasser zu bewässern, empfiehlt der BUND Regenwasser zu speichern. Geeignet sind nicht nur Regentonnen, von denen auch mehrere nebeneinander aufgestellt und über einen Überlauf miteinander verbunden werden können. Noch besser ist es, beim Hausbau...

  • Stade
  • 23.08.20
  • 87× gelesen
Politik
CDU-Politiker und forstpolitischer Sprecher Helmut Dammann-Tamke (re.) beim Treffen mit Forstunternehmern wie Frank-Ludger Sulzer aus Wiegersen (2.v.re.)
2 Bilder

Forstwirtschaft Wiegersen sieht Existenz durch Volksbegehren bedroht
"Niedersächsischer Weg" ist auf dem Holzweg

sla. Wiegersen. "Kein Vertreter des Waldes saß bei den Ausarbeitungen zum Volksbegehren zur Artenvielfalt am Tisch", beklagt Diplom-Forstwirt Frank-Ludger Sulzer, der seinen Familienbetrieb, die Forstwirtschaft Wiegersen (FoWi), durch geplante Einschränkungen gefährdet sieht. Auflagen wie etwa ein halbes Jahr im Wald kein Holz schlagen zu dürfen, und das Verbot des notwendigen Mulchens nach Sturmschäden würden letztlich das Aus für seinen Betrieb bedeuten Auch andere Forstleute, Waldbesitzer...

  • 14.08.20
  • 882× gelesen
Service
An der rostroten Kehle gut zu erkennen: die Rauschwalbe

Schwalben: geliebt und bedroht
NABU gibt Tipps zur Unterstützung von Schwalben

(nw/bo). "Eine Schwalbe macht noch keinen Sommer" lautet ein bekanntes Sprichwort. Dass der Sommer aber immer öfter fast ohne Schwalben stattfindet, droht zur traurigen Gewissheit zu werden, wenn der derzeitige Trend anhalten sollte, warnt der NABU Niedersachsen und gibt Tipps, wie jeder selbst für Schwalben aktiv werden kann. Mehl- und Rauchschwalbe verbringen die Wintermonate in Afrika. Durch Bejagung und das Wachsen der Wüsten werden die Langstreckenzieher zwar auch auf ihrem Vogelzug...

  • Stade
  • 09.08.20
  • 244× gelesen
Panorama

Unterschriften für Artenvielfalt in Winsen abgegeben

thl. Winsen. Für das Volksbegehren Artenvielfalt in Niedersachsen haben jetzt (v. li.) Hella Boltz, Margot Schäfer (beide Grüne), Jürgen Hülskämper (NABU) und Laura Jansen (Parents for Future) weitere Listen mit rund 300 Unterschriften im Winsener Rathaus abgegeben. Seit Mai sei man dabei, Unterschriften zu sammeln, hieß es. Dabei sei man dem Ziel, insgesamt 3.000 wahlberechtigte Unterstützter aus Winsen und der Elbmarsch zu gewinnen, schon sehr nahe gekommen. Die Sammlung läuft noch bis zum...

  • Winsen
  • 04.08.20
  • 124× gelesen
Panorama

NABU-Mitmachaktion: Insektensommer

(as). Was tummelt sich im heimischen Garten, auf dem Balkon oder der Wiese? Mit dem Insektensommer fordert der NABU alle dazu auf, sich eine Stunde lang Schmetterlinge, Käfer und weitere Insekten genau anzusehen. Vom 31. Juli bis 9. August findet die Insektenzählung statt. Durch die Mitmachaktion möchte der NABU den Menschen die Augen für die Wunder direkt vor ihrer Haustür öffnen. Gleichzeitig helfen die gesammelten Daten dem NABU dabei, die Insektenentwicklung in Deutschland besser zu...

  • Winsen
  • 24.07.20
  • 101× gelesen
Panorama
Bei der Demonstration an der Staustufe Geesthacht: Aus dem Landkreis Harburg mit dabei waren die NABU-Gruppe aus Winsen und der BUND-Regionalverband Elbe-Heide

Bündnis demonstriert in Geesthacht
Demo prangert Fisch-Hürden an Staustufe an

ce. Geesthacht. Rund 100 Teilnehmer auch aus dem Landkreis Harburg nahmen jetzt an der Demonstration unter dem Motto "future 4 fishes - die Elbe muss passierbar sein" teil. Veranstalter waren der NABU, die Grünen, SPD, der BUND-Regionalverband Elbe-Heide und der Geesthachter Umweltbeirat. Sie wollten damit auf die katastrophale Situation für Wanderfische an der Geesthachter Staustufe aufmerksam machen. Hintergrund der Aktion sind die Schäden, die das Wasserstraßen- und Schifffahrtsamt (WSA)...

  • Elbmarsch
  • 07.07.20
  • 537× gelesen
add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.