Hundehaufen

Beiträge zum Thema Hundehaufen

Panorama
Mattis (5) und Nela (6) haben die Nase voll und sammeln in Beuteln entlang des Weges zu ihrer Kindertagesstätte Hundehaufen auf

Ramelsloh
Weil es ihnen stinkt: Kinder sammeln achtlos liegengelassene Hundehaufen auf

ts. Ramelsloh. Ein falscher Tritt und es stinkt ekelig: Hundehaufen entlang eines Fußwegs zur Grundschule und zur Kindertagesstätte sind in Ramelsloh ein Problem. Zwei Kindern stinkt das so gewaltig, dass sie spontan den Dreck, den Hundehalter achtlos liegengelassen haben, in Beuteln eingesammelt und in öffentlichen Mülleimern entsorgt haben. Die Idee sei beim Spielen entstanden, erzählen die beiden Kinder. "Es hat gestunken", sagt die sechs Jahre alte Nela. Elf Haufen von fremden Hunden hätten...

  • Seevetal
  • 02.07.21
  • 35× gelesen
Panorama
Finden die Hundehaufen vor ihrer Kita richtig doof (v.li.): Annemiek, Piet und Hanna
2 Bilder

Mit bunten Bildern und Fahnen
Ahlerstedter Kita-Kinder starten Aktion gegen Hundehaufen

jab. Ahlerstedt. Wer einen Hund hat, der muss sich um ihn kümmern. Nicht nur füttern, streicheln und Gassigehen gehört dazu. Auch die regelmäßig anfallenden Hinterlassenschaften müssen auf dem Weg aufgesammelt und entsorgt werden. Doch nicht jeder Besitzer eines Vierbeiners sieht sich hier in der Pflicht. Das stinkt nicht nur Erwachsenen ganz gewaltig - vor allem wenn man bei einem Spaziergang auch noch in eine "Tretmine" tappt. Auch Kinder finden Hundehaufen ganz schön doof. Daher haben die...

  • Harsefeld
  • 27.04.21
  • 210× gelesen
Panorama
Das "Hundeklo" im Glüsinger Weg - jeder Pfeil zeigt auf einen Hundehaufen

Hundekot in Tostedt
Das ist doch sch....!"

bim. Tostedt. Allerhand "Tretminen" liegen regelmäßig auf dem Grünstreifen am Glüsinger Weg in Tostedt. Eine Anwohnerin ist verzweifelt und verärgert, dass der Grünstreifen zwischen dem Parkstreifen und dem Fußweg von einigen Hundebesitzern als Hundeklo benutzt wird und die Haufen einfach liegen gelassen werden. Und das obwohl sich in unmittelbarer Nähe am Glüsinger Weg ein Hundekotbeutel-Spender und ein dafür vorgesehener Mülleimer befinden - an der Einmündung Breslauer Straße eine Dogstation...

  • Tostedt
  • 16.04.21
  • 61× gelesen
  • 1
Panorama
Aufgebrochen, innen demoliert und vermüllt. Außen verschmiert - die Aufbewahrungsschränke am Bahnhof   Foto: Bock

Kolumne: "Rundgang durch Winsen"
Slalom um Müll und Mist

Der erste Halt auf meinem "Rundgang durch Winsen" führt mich heute zum Bahnhof. Dort wurden vor langer Zeit mal für viel Geld sehr gute Unterbringungsmöglichkeiten für Radutensilien (Helm, Regenhose, Regenjacke etc.) errichtet. Da man wohl eine Kameraüberwachung nicht für erforderlich hält - oder sie demoliert wurde, im Gespräch war sie ja mal - ist der katastrophale Istzustand "natürlich" zu erwarten. Der besteht allerdings schon länger und muss offensichtlich auch nicht repariert werden....

  • Winsen
  • 03.02.21
  • 71× gelesen
  • 1
Panorama
Mit Aufklebern gegen herumliegende "Schiethupen" vorzugehen, sei eine gute Idee gewesen, sagt Sonja Zinke. Sie hofft bei einem Ideen-Wettbewerb auf weitere kreative Vorschläge
3 Bilder

Steinkirchen: Mit Humor gegen "Schiethupen"

Bürgermeisterin ruft zu Ideen-Wettbewerb auf ab. Steinkirchen. Diesen Ärger gibt es wohl überall: Hunde entledigen sich ihrer "großen Geschäfte" auf Fußwegen, Parks, Bürgersteigen und bisweilen auch auf Spielplätzen. Sammeln Herrchen und Frauchen die Haufen ihrer Lieblinge ein und werfen den Beutel anschließend in den Müll, ist das Problem gebannt. Viele lassen die "Schiethupen" aber liegen und riskieren damit, dass ein anderer hineintritt und das Malheur sogar in der Wohnung oder im Auto...

  • Lühe
  • 23.02.19
  • 167× gelesen
Panorama
Schülerin Annika bringt einen Aufkleber an. Insgesamt hat die Gemeinde 250 Aufkleber mit 16 verschiedenen Motiven drucken lassen
2 Bilder

Aufkleber-Aktion gegen Hundehaufen: Verunreinigtes Deichgras birgt viele Probleme

lt. Steinkirchen. "Schiet, nein danke" oder "Kacka-Haufen weg": Diese und andere Sprüche mit dazu passenden Zeichnungen verzieren ab sofort etliche Mülleimer in der Gemeinde Steinkirchen. Insbesondere am Lühe-Deich haben jüngst Grundschulkinder die von ihnen selbst gestalteten Aufkleber im Kampf gegen Hundekot verteilt. Entstanden ist die Idee zusammen mit Bürgermeisterin Sonja Zinke, einigen Hundebesitzern und der Grundschule Steinkirchen, die einen Malwettbewerb zum Thema veranstaltet hat....

  • Stade
  • 13.06.17
  • 179× gelesen
Panorama
Olga Bauer und ihr Sohn wünschen sich, dass die Stadt „Hunde-Toiletten“ in Haddorf aufstellt

"Haddorf ist total vermint"

bc. Stade. Haddorf, ein riesiges Hundeklo? Olga Bauer lebt seit 13 Jahren in dem Stader Ortsteil. Ihr stinkt es, wie sich einige Hundehalter daneben benehmen. „Überall auf den Gehwegen liegen Hundehaufen. Auf den Grünflächen ebenso. Die Leute sind so dreist, dass sie ihre Hunde direkt in der Einfahrt unseres Mehrfamilienhauses ihr Geschäft verrichten lassen“, schimpft die Frau. Auch vor Spielplätzen machen die Tierfreunde nicht Halt. Olga Bauer wünscht sich ein sauberes Haddorf. Die Mutter...

  • Stade
  • 11.03.15
  • 256× gelesen
Panorama

Kampf gegen eklige Hundekot-Haufen

bc. Jork. So ein Schei...! Wer kennt ihn nicht? Den saftigen Tritt in einen noch feuchten Hundehaufen. Eklig hoch zehn. Die Gemeinde Jork hat den Kampf gegen den Kot aufgenommen. Mittlerweile hat die Verwaltung 26 sogenannte "Dog Stations" mit kostenlosen Gassi-Beuteln aufstellen lassen. Und es sollen noch weitere folgen. Bürgermeister Gerd Hubert (Bürgerverein) richtet einen neuerlichen Appell an die Hundebesitzer, die mit ihren Vierbeinern auf Gemeindegebiet spazieren gehen: "Um überall...

  • Jork
  • 16.04.13
  • 754× gelesen
Panorama

Buchholz sagt Hundehaufen den Kampf an

nw. Buchholz. Tretminen, Wachtmeister, Köttel, Trümmerl - für Hundehaufen gibt‘s viele Bezeichnungen. Was Wunder. Zurzeit begegnen die ekligen Haufen einem fast überall: Auf Spielplätzen, Fußwegen, vor Schulen. Kein Wunder, dass sich derzeit besonders viele Bürgerinnen und Bürger - darunter auch jede Menge Hundehalter - über diese widerlichen Hinterlassenschaften ärgern. „Inzwischen hat das ein Ausmaß angenommen, das nicht mehr akzeptabel ist“, sagt Bürgermeister Wilfried Geiger. Vor diesem...

  • Buchholz
  • 14.02.13
  • 117× gelesen
add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.