Urne

Beiträge zum Thema Urne

Panorama
Ist ein Schrank der passende Platz für eine Urne?
2 Bilder

Omas Urne in den Schrank? Kritik am Gesetzentwurf zum Friedhofszwang

(jd). "Was spricht eigentlich dagegen, wenn sich jemand die Urne mit Omas Asche in den Wohnzimmerschrank stellt?" - Harald Polter, in Harsefeld zuständig für die kommunalen Friedhöfe, hat persönlich eine klare Meinung zu einem umstrittenen Thema, das kürzlich auf der Tagesordnung der letzten Landtagssitzung stand: Die rot-grüne (Noch-)Landesregierung will das Bestattungsgesetz reformieren. Darin geht es auch um die Asche von Verstorbenen. Bislang ist die Urnenbeisetzung zwingend vorgeschrieben....

  • Harsefeld
  • 08.09.17
Politik

Ruheforst: Zwölf statt 18 Urnen pro Baum

mum. Jesteburg. Der Ruheforst am Lohof wird erfreulicherweise sehr gut angenommen, teilt die Gemeinde Jesteburg auf ihrer Homepage mit. Daher sei der Samtgemeinderat jetzt dem Antrag der Lohof GbR gefolgt und hat zugestimmt, die Maximalbelegung an den Gemeinschaftsbiotopen von zwölf auf 18 Urnen zu erhöhen und die Nutzungsentgelte für die Erwerbungen der Nutzungsrechte anzupassen. „Des Weiteren werden auf den Friedhöfen Bendestorf und Reindorfer Osterberg Bäume gepflanzt, um auch hier naturnahe...

  • Jesteburg
  • 19.01.16
Politik

Friedhofssatzung wird geändert

Der Samtgemeinderat Apensen hat einstimmig die Änderung der Friedhofssatzung beschlossen: Damit können zukünftig in den Wahlgrabstätten nicht nur ein Sarg und eine Urne, sondern alternativ auch zwei Urnen beigesetzt werden.

  • Apensen
  • 11.08.14
Politik
Schlichtgräber auf einer Rasenfläche gibt es in Harsefeld seit Längerem. Nun soll eine Bestattung unter Bäumen hinzukommen

Im Schatten eines Baumes ruhen

(jd). Harsefeld will dem Wandel in der Bestattungskultur gerecht werden. Im Schatten eines weit ausladenden Baumes liegen, durch dessen Krone sanft der Wind streicht und die Blätter leise rascheln lässt. Solch ein lauschiges Plätzchen ist nicht nur etwas für ein kurzes Nickerchen an warmen Sommertagen. Unter einem schönen Baum zu ruhen, wenn man die Augen für immer schließt: Das ist mittlerweile der letzte Wunsch vieler Menschen. Im Landkreis Stade konnte dieser Wunsch bislang nur im Friedwald...

  • Harsefeld
  • 04.04.14
add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.