Alles zum Thema Wohnheim Wennerstorf

Beiträge zum Thema Wohnheim Wennerstorf

Panorama
Jubilare und Gratulanten (v. li.): Klaus-Wilfried Kienert, Andreas Sommer, Anette Randt, Mechthild Ross-Luttmann, Stefan Zimmermann, Finn Schultner, Svenja Quitschau, Heiner Schönecke, Giesela und Prof. Dr. Rolf Wiese sowie Carina Meyer
3 Bilder

"Vorbildliche Integration in Dorfgemeinschaft": Wohnheim Wennerstorf feierte zehnjähriges Jubiläum

ce. Wennerstorf. "Ich freue mich riesig, dass ich wieder hier sein darf. Ich erinnere mich noch sehr gut an die Einweihung, und seitdem ist hier etwas Großartiges geschaffen worden." Das betonte Mechthild Ross-Luttmann, ehemalige niedersächsische Sozialministerin, am Sonntag bei der Feier zum zehnjährigen Jubiläum des Wohnheims Wennerstorf. Ross-Luttmann hatte die Einrichtung während ihrer Amtszeit 2008 mit aus der Taufe gehoben. Im Wohnheim leben 13 Menschen mit Behinderungen unter...

  • Winsen
  • 05.08.18
Panorama

FSJ und Jahrespraktikum im Wohnheim Wennerstorf

as. Wennerstorf. Wer erste Arbeitserfahrung sammeln möchte und Lust hat, Menschen mit Behinderung zu betreuen, der sollte sich im Wohnheim Wennerstorf für ein Freiwilliges Soziales Jahr (FSJ) oder ein Ausbildungsbegleitendes Jahrespraktikum bewerben. Das Wohnheim Wennerstorf bietet 13 Menschen mit Behinderung in zwei Wohngruppen eine Heimat. Sie werden individuell von Heilerziehungspflegern und Sozialpädagogen betreut. Die FSJ-ler und Jahrespraktikanten unterstützen die Bewohner bei...

  • Buchholz
  • 09.04.16
Panorama
Katharina Schwabel mit Lars Meyer und Nils Hanke (re.) im Wohnheim Wennerstorf

Freiwiliges Soziales Jahr im Wohnheim Wennerstorf absolvieren

bim/nw. Wennerstorf. Im Wohnheim Wennerstorf ist ab August 2014 eine Stelle im Freiwilligen Sozialen Jahr (FSJ) zu besetzen. Das Wohnheim bietet 13 Menschen mit Behinderungen in zwei Wohngruppen eine Heimat. Sie werden individuell von Erziehern und Sozialpädagogen betreut. FSJ-lerin Katharina Schwabel unterstützt die Hauseltern und die Bewohner in allen Lebensbereichen. "Mich hat das FSJ schon immer interessiert, ich wollte mit behinderten Menschen arbeiten", erklärt Katharina Schwabel....

  • Hollenstedt
  • 01.03.14
Panorama
Feierten die gute Zusammenarbeit: Prof. Dr. Rolf Wiese (Museumsdirektor Kiekeberg),  Freiherr Ernst-Albrecht von Moreau (Geschäftsführer Lebenshilfe) und Marc von Itter (Geschäftsführer Kiekeberg)

Inklusion gibt es am Kiekeberg seit 25 Jahren

mi. Rosengarten. Inklusion, also die gleichwertige Teilhabe von Menschen mit Behinderung an allen Bereichen des gesellschaftlichen Lebens, ist heute in aller Munde. Im Freilichtmuseum am Kiekeberg war man der Zeit weit voraus, als man bereits vor 25 Jahren in Kooperation mit der Lebenshilfe Harburg-Lüneburg begann Menschen mit Behinderung zu beschäftigen. Diese gelungene 25-jährige Kooperation wurde jetzt mit einem Festakt gefeiert. Die Kooperation zwischen dem Freilichtmuseum am Kiekeberg ...

  • Rosengarten
  • 09.11.13
Panorama
Vertreter des Kiekebergmuseums und Bewohner vor dem Wohnheim in Wennerstorf (v. li.): Agnes Labudda, Helmut Tympel, Nils Hanke, Jürgen Hohls (sitzend), Marc von Itter, Ingrid Ersfeld-Tympel, Lars Meyer, Heike Meyer und Heiner Schönecke
2 Bilder

Wohnheim ist ein Erfolgsmodell

Wohl einmalig in Deutschland: Freilichtmuseum am Kiekeberg betreibt Wohneinrichtung für Menschen mit Behinderung bim. Wennerstorf. Schulen sind landauf, landab zur Inklusion - also zur gleichwertigen Einbeziehung von Menschen mit Behinderung - aufgerufen. Eine Einrichtung, die diesen Gedanken bereits seit 25 Jahren lebt, ist das Freilichtmuseum am Kiekeberg. Seit einem viertel Jahrhundert arbeiten Behinderte der Lebenshilfe Lüneburg-Harburg u.a. auf dem Museumsgelände in...

  • Hollenstedt
  • 04.10.13
add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.