Staatsanwaltschaft Stade

1 Bild

Darknet-Deals in Buxtehude organisiert: Mutmaßlicher Haupttäter in Bangkok festgenommen

Tom Kreib
Tom Kreib | am 09.11.2018

Mutmaßlicher Haupttäter von Darknet-Drogendeals verhaftet tk. Stade. Ins Gefängnis will niemand, doch David M. (26) dürfte der Aufenthalt in einer norddeutschen Justizvollzugsanstalt geradezu paradiesisch vorkommen. Bevor er von Beamten des LKA Niedersachsen abgeholt wurde, saß er nämlich in Bangkok im Knast. M. wurde mit einem internationalen Haftbefehl gesucht, weil er der mutmaßliche Drahtzieher von Drogengeschäften im...

1 Bild

Mord vor mehr als zwei Jahren: Der Verdächtige wird im Libanon vermutet

Tom Kreib
Tom Kreib | am 19.10.2018

Die Akte im Mordfall Ernst B. ist noch offen / Ermittlungen dauern an tk. Bützfleth. Die schreckliche Tat ereignete sich am 9. November 2016 und der Hauptverdächtige ist noch immer verschwunden. Vor etwas mehr als zwei Jahren wurden der Unternehmer Ernst B. und seine Frau in ihrem Haus in Bützfleth überfallen. Der 73-Jährige wurde dabei so schwer verletzt, dass er an den Folgen starb. Relativ schnell stellte sich bei den...

1 Bild

Hat Karsten Funk seine Flucht nach England vorbereitet?

Sascha Mummenhoff
Sascha Mummenhoff | am 09.10.2018

Ballon-Betrüger: Gericht sieht Fluchtgefahr für Karsten Funk / Verstoß gegen das Insolvenzverfahren. (mum). Der Ballon-Betrüger Karsten Funk aus Handeloh-Wörme sitzt, wie berichtet, in der Justizvollzugsanstalt Bremervörde in Untersuchungshaft. Wie Oberstaatsanwalt Kai Thomas Breas, Sprecher der Stader Staatsanwaltschaft, mitteilt, wird ihm ein besonders schweren Fall von Bankrott vorgeworfen. Ihm drohen bis zu zehn...

1 Bild

Ermittlungen gegen Arzt wegen Verordnung von 600 Ampullen Morphin

Tom Kreib
Tom Kreib | am 10.08.2018

Morphin-Verschreibung im Fokus tk. Stade. Die Staatsanwaltschaft Stade ermittelt gegen einen Allgemeinmediziner aus dem Landkreis Stade wegen des Verdachts der Untreue, des Betrugs und eines möglichen Verstoßes gegen das Betäubungsmittelgesetz. Es bestehe der Verdacht, dass der Arzt einer Patientin bis zu 600 Ampullen Morphium verschrieben haben soll, die diese gar nicht gebraucht oder genutzt habe. Wie die "Bild"...

Urlaubskarte vom Komplizen an angeklagten Darknet-Dealer

Tom Kreib
Tom Kreib | am 27.07.2018

tk. Stade. Über Urlaubspostkarten von lieben Freunden freut sich eigentlich jeder. Bei diesem postalischen Gruß von den Philippinen war einiges anders als gewöhnlich: Die Ermittlungsbehörden haben mitgelesen und der Adressat sitzt in Untersuchungshaft. Der Empfänger, ein 29-jähriger Mann aus Buxtehude, steht derzeit vor dem Landgericht Stade, weil er mit zwei Komplizen zusammen einen schwunghaften Drogenhandel im Darknet...

1 Bild

Polizei stoppt Ballon-Betrüger

Sascha Mummenhoff
Sascha Mummenhoff | am 22.06.2018

Kurz vor dem Start: Ermittler beschlagnahmen Ballon, Begleitfahrzeug und Bargeld von Karsten Funk. (mum). Er kann es offensichtlich nicht lassen! Obwohl das Amtsgericht Tostedt Karsten Funk aus Handeloh (Samtgemeinde Tostedt) im Dezember vorigen Jahres zu 20 Monaten verurteilt hat (die Strafe wurde zur Bewährung ausgesetzt), ist Funk wieder mit dem Gesetz in Konflikt geraten. Wie Oberstaatsanwalt Kai Thomas Breas,...

Großrazzia unter Federführung der Staatsanwaltschaft Stade

Tom Kreib
Tom Kreib | am 12.04.2018

tk. Stade. Unter Federführung der Staatsanwaltschft Stade, die Schwerpunkt-Ermittlungsbehörde für Wirtschaftsdelikte ist, fand am Mittwoch eine Großrazzia in Niedersachsen, Bremen, Hamburg und Schleswig-Holstein mit 850 Einsatzkräften von Polizei und Zoll statt. Acht Beschuldigte sollen in großem Stil ausländische Arbeitnehmer mit falschen Identitäten und zu Dumpinglöhnen auf Baustellen in Norddeutschland beschäftigt haben....

2 Bilder

Umweltschützer zeigen AOS an

Björn Carstens
Björn Carstens | am 23.03.2018

Wieder wehte Staub aus der Rotschlammdeponie über Felder / Zweiter Zwischenfall innerhalb kurzer Zeit bc/tp. Groß Sterneberg. Erneut zogen dichte, rote Nebelwolken über die Geest bei Groß Sterneberg und Hammah. Ähnlich wie schon Anfang des Monats, als eine defekte Beregnungsanlage und ein starker Ostwind dafür sorgten, dass Staub von der Rotschlammdeponie der AOS über die Felder wehte (das WOCHENBLATT berichtete). Damals...

1 Bild

Polizei schnappt Apenser Sprayer: Tatverdächtiger ist erst 16 Jahre alt

Jörg Dammann
Jörg Dammann | am 27.12.2017

jd. Apensen. Ist es jetzt vorbei mit den Schmierereien? Die Polizei konnte kürzlich einen jungen Graffiti-Sprayer überführen. Dem jetzt 16-Jährigen werden nach Angaben der Staatsanwaltschaft Stade rund ein Dutzend Taten in Apensen und Umgebung angelastet. Ihm wird Sachbeschädigung vorgeworfen. Laut Polizei soll sich der Schaden auf rund 25.000 Euro belaufen. Gegen den Jugendlichen wird außerdem wegen Hausfriedensbruch und...

Einbrecher festgenommen

Thomas Lipinski
Thomas Lipinski | am 25.10.2017

thl. Neu Wulmstorf. Am Dienstagvormittag, gegen 11.15 Uhr, brach ein 57-Jähriger aus Hamburg in ein Haus in der Straße Wulmstorfer Moor ein. Der Täter hebelte dazu ein Fenster auf. Nicht gerechnet hatte er mit dem zufällig eintreffenden Hausbesitzer. Dieser machte alles richtig und rief laut um Hilfe. Diese Rufe hörten einige Nachbarn. Gemeinsam verfolgte man den flüchtigen Einbrecher und hielt ihn letztlich fest. Die Polizei...

2 Bilder

Bushido im WOCHENBLATT zur Phantombild-Posse: "Warum sagt keiner sorry?"

Tom Kreib
Tom Kreib | am 21.04.2017

tk. Buxtehude. "Das bin ich auf dem Foto. Die haben nur die Kette wegretouchiert, den Bart verlängert und mir eine rote Mütze auf den Kopf gesetzt", sagt Bushido. Der Rapper aus Berlin hat über seinen Anwalt Anzeige gegen Unbekannt erstattet, weil die Polizei mit einer Phantomzeichnung einen Räuber aus Buxtehude sucht. Das Problem: Der Gesuchte sieht nicht nur so aus wie der Musiker, die Polizeizeichnung ist eine Kopie eines...

1 Bild

"Ist das etwa Gerechtigkeit?" - Buxtehuder Amtsgericht verhängt milde Strafe für Verkehrsrowdy: Jetzt meldet sich die Geschädigte zu Wort

Jörg Dammann
Jörg Dammann | am 17.03.2017

(jd). "Ist das etwa gerecht?" - Dagmar Ziehm zweifelt an der Rechtssprechung: In einem Verfahren, bei dem sie und ihr Mann die Geschädigten sind, wurde der Täter kürzlich zu einer Geldstrafe von 700 Euro verurteilt. An dem Pkw der Ziehms entstand ein Schaden von rund 2.600 Euro. Sie haben einen Anwalt eingeschaltet. Doch es wird wohl kaum etwas von dem mutmaßlichen Verursacher zu holen sein: Der Mann aus Stade ist...

1 Bild

"Seeadler-Mord": Anklage erhoben

Björn Carstens
Björn Carstens | am 30.12.2016

bc. Balje/Stade. Die Staatsanwaltschaft Stade hat im Fall des getöteten Seeadlers (das WOCHENBLATT berichtete) Anklage gegen einen 65-jährigen tatverdächtigen Jäger erhoben. Der „Seeadler-Mord“ von Balje-Hörne (Landkreis Stade) hatte bundesweit für Schlagzeilen gesorgt. Seeadler sind nach dem Bundesnaturschutzgesetz streng geschützt. Die Bandbreite des Strafmaßes im Fall einer Verurteilung ist groß. Sie liegt zwischen einer...

1 Bild

Raubmord an HSV-Investor: Warum kam der verurteilte Straftäter auf freien Fuß?

Tom Kreib
Tom Kreib | am 21.10.2016

Haftbefehl gegen Mahmoud W aufgehoben / Er soll anschließend HSV-Investor Ernst B. getötet haben tk. Stade. Wie kam es dazu, dass der Haftbefehl gegen einen polizeibekannten Straftäter aufgehoben wurde, der wegen Körperverletzung und Raub zu drei Jahren Haft verurteilt wurde? Diese drängende Frage steht im Raum. Der Mann, um den es geht, Mahmoud W (25) aus Stade, steht im Verdacht, am Raubmord an dem bekannten Unternehmer...

2 Bilder

Gericht ließ ihn vor Haftantritt frei: Hat ein verurteilter Gewalttäter den HSV-Investor getötet?

Tom Kreib
Tom Kreib | am 21.10.2016

tk. Stade. Hat ein verurteilter Räuber und Gewalttäter noch vor seinem Haftantritt ein weiteres schweres Verbrechen begangen, bei dem ein Mensch starb? Mahmoud W. (25) aus Stade steht im Verdacht, am Raubmord an dem Unternehmer und bekannten HSV-Investor Ernst B. in Stade-Bützfleth beteiligt gewesen zu sein. Das besonders Tragische an diesem Fall: W. wurde drei Wochen zuvor vom Landgericht Stade zu einer dreijährigen...

1 Bild

Oberlandesgericht bestätigt Stader Beschluss: Rigo Gooßen bekommt sein Geld zurück

Tom Kreib
Tom Kreib | am 21.09.2016

tk. Stade. Das Oberlandesgericht (OLG) Celle hat einen Beschluss des Landgerichts Stade bestätigt, dass Rigo Gooßen und weiteren Beschuldigten die von der Staatsanwaltschaft Stade festgesetzten 700.000 Euro eingezogenes Vermögen zurückzugeben sind. "Den Beschluss des OLG müssen wir akzeptieren", sagt Oberstaatsanwalt Kai Thomas Breas, Sprecher der Staatsanwaltschaft Stade. Rechtsmittel können dagegen nicht eingelegt...

2 Bilder

Toter Adler und verendete Rinder im Landkreis Stade: Justiz ermittelt noch

Thorsten Penz
Thorsten Penz | am 16.09.2016

Galloway-Kadaver auf falschem Biohof: Fall liegt in Oldenburg tp. Balje/Hammah. Zwei spektakuläre Fälle des Verstoßes gegen das Tierschutzgesetz erschütterten die Öffentlichkeit Anfang des Jahres im Landkreis Stade: der in seinem Horst in Balje erschossene Seeadler und die Herde verendeter Galloway-Rinder auf einem als Bioland-Hof falsch deklarierten landwirtschaftlichen Unternehmen in dem Hammaher Ortsteil Groß Sterneberg....

3 Bilder

"Nutten-Flyer" im Zug und Todesanzeige in Stade

Thorsten Penz
Thorsten Penz | am 26.08.2016

Stalking-Serie mit Nacktfotos gegen Marion M.* (49) hält an / Arbeitgeber und weiteres Opfer aus dem Landkreis melden sich zu Wort tp. Stade. „Die vergangenen Tage waren der pure Horror“, berichtet Stalking-Opfer Marion M.* (49) aus Stade, nachdem in der Öffentlichkeit erneut Flugblätter mit ihren Nacktfotos auftauchten, u.a. im Metronom-Zug. Sie verdächtigt weiter ihren Ex-Lebensgefährten* (55) der Stalking-Serie, die weite...

2 Bilder

Überraschung vor Prozessbeginn: Neue Sicht im Fall Gooßen

Tom Kreib
Tom Kreib | am 20.05.2016

tk. Stade. Eine faustdicke Überraschung noch vor der möglichen Gerichtsverhandlung gegen Rigo Gooßen und drei weitere Beschuldigte wegen Betrugs. In einem Schreiben der Ersten Großen Strafkammer am Landgericht Stade an alle Prozessbeteiligten monieren die Richter die Höhe der im Vorfeld beschlagnahmten Summe. 700.000 Euro hatte die Staatsanwaltschaft Stade sichergestellt. Der Schaden sei sehr viel niedriger, konstatieren die...

Verfahren gegen Aktivistinnen eingestellt

Thomas Lipinski
Thomas Lipinski | am 21.04.2016

thl. Buchholz. In der Nacht zum 8. April seilten sich zwei Aktivisten von einer Bahnbrücke in Buchholz ab und stoppten so einen mit Atommüll beladenen Zug, der auf dem Weg von Maschen nach Frankreich war (das WOCHENBLATT berichtete). Jetzt hat die Staatsanwaltschaft Stade das Ermittlungsverfahren gegen die beiden Frauen, eine 27-jährige Deutsche und eine 35-jährige Französin, eingestellt. Begründung: "Der Abstand zwischen den...

2 Bilder

"Adler-Mord in Balje hat eine moralische Dimension"

Thorsten Penz
Thorsten Penz | am 16.04.2016

Tierschützerin aus Kutenholz vermisst "Aufschrei der Jägerschaft" tp. Balje. Der Tötung des Seeadlers in Balje (Nordkehdingen) Anfang des Jahres erregt nach wie vor die Gemüter von Tierschützern. Zwar gilt die Straftat als aufgeklärt, nachdem die Staatsanwaltschaft Stade jüngst einen Jäger (65) aus Balje als Tatverdächtigen ermittelte (das WOCHENBLATT berichtete), doch nun fragt Tierschützerin Hannelore Streckebach von der...

1 Bild

Der "Seeadler-Mord" von Balje ist aufgeklärt

Tom Kreib
Tom Kreib | am 08.04.2016

65-jähriger Jäger im Visier der Staatsanwaltschaft Stade tk. Balje/Hörne. Dieser Schuss, der deutschlandweit für Empörung sorgte, ging für den Schützen nach hinten los: Ins Visier der Staatsanwaltschaft Stade beim sogenannten "Seeadler-Mord" in Balje-Hörne ist ein 65-jähriger Mann aus Balje gerückt. Zeugen hatten ihn am 27. Januar mit einem Gewehr in unmittelbarer Nähe des Adlerhorstes gesehen. Kurz danach hörten sie einen...

1 Bild

In den Fängen der Justiz: Obwohl der wahre Täter ermittelt ist, sollte Physiker angeklagt werden

Katja Bendig
Katja Bendig | am 05.03.2016

kb. Tostedt/Stade. Dr. Kurt Scharnberg (74), Professor im Ruhestand, staunte nicht schlecht, als er Ende vergangenen Jahres in einer Vorladung der Polizei Tostedt las, was er am Nachmittag des 29. Oktober 2015 in Handeloh (Samtgemeinde Tostedt) verbrochen haben soll. Verbal ausfallend sei er gegenüber zwei Reiterinnen, Mutter und Kind, geworden, nachdem er ihnen den Weg versperrt habe. Dann habe er das Kind mit einem Stein...

2 Bilder

"Der Stallbetrieb in Düdenbüttel ist illegal"

Thorsten Penz
Thorsten Penz | am 20.01.2016

Erschließungsvertrag ist noch nicht unterzeichnet / Landkreis verhängt hohe Zwangsgelder tp. Düdenbüttel. Der Landkreis Stade als Genehmigungsbehörde wartet noch immer auf die Unterzeichnung eines Erschließungsvertrages durch die Gemeinde und den Eigentümer des bereits im Jahr 2013 in Betrieb genommenen Mega-Maststalls für 5.720 Schweine in Düdenbüttel. Der Vertrag ist Grundlage der noch ausstehenden offiziellen...

1 Bild

Massenrausch: Ermittlungen laufen weiter

Thomas Lipinski
Thomas Lipinski | am 11.12.2015

thl. Inzmühlen. Die Ermittlungen um den Massenrausch beim Heilpraktiker-Seminar sind immer noch nicht abgeschlossen. Das bestätigt die Staatsanwaltschaft Stade auf Nachfrage. Von daher sei es auch noch völlig offen, ob es zu einem Prozess gegen Beteiligte kommen werde, heißt es. Wie das WOCHENBLATT berichtete, hatten die Teilnehmer eines Seminares Anfang September auf dem Gelände der Tanzheimat in Inzmühlen verbotene Drogen...