DLRG warnt: Eisflächen nicht betreten!

Um das Gewicht zu verteilen, soll man ins Eis Eingebrochene mit einem Schlitten, einer Leiter oder Ähnlichem retten   Foto: DLRG
2Bilder
  • Um das Gewicht zu verteilen, soll man ins Eis Eingebrochene mit einem Schlitten, einer Leiter oder Ähnlichem retten Foto: DLRG
  • hochgeladen von Thomas Lipinski

(thl). Der Schnee der vergangenen Tage - und der, der für das Wochenende angekündigt ist - hat und wird viele Menschen aus dem Haus locken. Hinzu kommt, dass die kalten Temperaturen viele auch auf gefrorene Seen und Teiche hoffen lassen. Doch das Vergnügen auf dem Eis birgt viele Gefahren. Die Eisflächen sollten erst ab einer Eisdicke von 15 Zentimeter betreten werden, bei Flüssen sollte das Eis sogar 20 Zentimeter dick sein.
Knistert oder knackt die Eisdecke, kann dies ein Warnzeichen für brüchiges Eis sein, welches umgehend auf dem gleichen Weg verlassen werden sollte. Besteht schon die Gefahr einzubrechen, sollte man sich möglichst flach auf den Boden legen und sich vorsichtig rückwärts zurück zum Ufer bewegen.
Karsten Kirchgässler, Beisitzer Bereich Einsatz des DLRG-Bezirks Nordheide, betont, dass es bei Eisunfällen wichtig ist, sofort Hilfe zu alarmieren: "Unsere Einsatzkräfte sind für die Eisrettung geschult und gut ausgerüstet. Helfer sollten sich nie alleine aufs Wasser begeben, da die Gefahr, selbst einzubrechen, sehr groß ist." Gut, um Kinder auf die Gefahren hinzuweisen: Die Eisregeln der DLRG können auch zum Ausmalen heruntergeladen werden: www.dlrg.de/informieren/freizeit-im-wasser/eisregeln-alle-wichtigen-sicherheitstipps/malvorlagen/.

Um das Gewicht zu verteilen, soll man ins Eis Eingebrochene mit einem Schlitten, einer Leiter oder Ähnlichem retten   Foto: DLRG
Autor:

Thomas Lipinski aus Winsen

following

Sie möchten diesem Profil folgen?

Verpassen Sie nicht die neuesten Inhalte von diesem Profil: Melden Sie sich an, um neuen Inhalten von Profilen und Orten in Ihrem persönlichen Feed zu folgen.

5 folgen diesem Profil

Kommentare

online discussion

Sie möchten kommentieren?

Sie möchten zur Diskussion beitragen? Melden Sie sich an, um Kommentare zu verfassen.

add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.