ce. Winsen. "Wir waren in allen Bereichen der Vereinbarung sehr aktiv!" Das erklärte Horst Günter Jagau, Vorsitzender der Jägerschaft Landkreis Harburg (JLH), als er jetzt vor dem Kreis-Ordnungsausschuss in Winsen über Projekte und Maßnahmen der JLH in 2012 und '13 im Rahmen der Jagdsteuer-Vereinbarung berichtete. Mit dem Abschluss dieses Vertrages im Jahr 2009 verzichtete der Landkreis auf die Erhebung der Jagdsteuer. Im Gegenzug verpflichten sich die Jäger seitdem zur bis dahin freiwilligen Übernahme von Naturschutz, Landschaftspflege, Gewährleistung der öffentlichen Sicherheit, Tierschutz- und Hegemaßnahmen sowie zu nachhaltiger Öffentlichkeitsarbeit. Diese Schwerpunkte setzte Jagau auch in seinem Bericht:
- Naturschutz und Landschaftspflege: Die Jäger konnten zahlreiche wertvolle Biotopflächen erhalten. Einige der Areale wurden wieder verpachtet, andere verkauft. Im Landkreis wurden 79 sogenannte Lerchenfenster als Lebensraum für diese Vogelart angelegt und mit insgesamt 790 Euro aus Mitteln der JLH bezuschusst. "Leider lässt die Bereitschaft der Landwirte nach, in ihren Getreideflächen diese Lerchenfenster anzulegen", bedauerte Horst Günter Jagau. Die Aktion werde daher im nächsten Jahr nicht fortgesetzt.
Auf vielen Veranstaltungen wurden mit Kindern Nistkästen für Fledermäuse und Vögel gebaut.
Der Waldlehrpfad am Landschulheim Estetal wurde und wird weiter durch Jäger betreut. Zudem unterstützte die Jägerschaft die Naturstiftung des Landkreises mit 1.000 Euro.
- Öffentliche Sicherheit und Ordnung: Die Jäger bargen über 1.340 auf den Straßen überfahrene Wildtiere und entsorgten sie fachgerecht. Zur Verringerung der Wildunfälle installierten die Waidmänner und -frauen an den Straßen in gut 600 Arbeitsstunden rund 7.000 blaue Reflektoren. Sie sollen die Tiere am Überqueren der Fahrbahn hindern, wenn sich bei Dunkelheit ein Fahrzeug mit Licht nähert. Die Reflektoren hatten einen Gesamtwert von 35.000 Euro, von denen die Jägerschaft den Löwenanteil übernahm. Die Verkehrswacht steuerte 2.000 Euro bei.
In zwei Kursen wurden 45 Jungjägerinnen und Jungjäger ausgebildet.
- Tierschutz- und Hegemaßnahmen: Bei Unfällen schwer verletztes, aber geflohenes Wild wurde von den Jägern gesucht und von seinen Qualen erlöst. "Leider kommt es immer häufiger vor, dass Wildunfälle gar nicht oder verspätet gemeldet werden und die verletzten Tiere länger leiden müssen", so Horst Günter Jagau.
- Öffentlichkeitsarbeit: Die Jägerschaft veranstaltete Abenteuerwochenenden, Naturrallyes, "Lernort Natur"-Aktionen und besuchte Schulen und Kindergärten. Dabei wurden insgesamt gut 1.000 Kinder und Jugendliche informiert. Die 175 in Bläsergruppen aktiven Jagdhornbläserinnen und -bläser umrahmten viele der Veranstaltungen. Darüber hinaus wurden in Kirchen im Landkreis sechs Hubertusmessen abgehalten.
Die Jägerschaft Landkreis Harburg hat derzeit 1.797 Mitglieder.

Autor:

Christoph Ehlermann aus Salzhausen

Kommentare

online discussion

Sie möchten kommentieren?

Sie möchten zur Diskussion beitragen? Melden Sie sich an, um Kommentare zu verfassen.

Panorama
3 Bilder

11. Mai: Die Corona-Zahlen im Landkreis Harburg
Rosengarten hat eine Inzidenz von 0!

(lm). Für den heutigen Dienstag, 11. Mai, meldet der Landkreis Harburg 241 aktive Corona-Fälle. Der Inzidenzwert sank dabei auf 63,3, während er gestern noch bei 66,8 lag. Seit dem Ausbruch der Corona-Pandemie waren im Landkreis Harburg insgesamt 6.377 (+34)  Menschen am Coronavirus erkrankt, genesen sind seitdem 6.029 (+27). Weitere Todesfälle im Zusammenhang mit dem Virus sind derzeit nicht zu vermelden, die Zahl bleibt bei 107. Bei den Inzidenzwerten liegen mit Stelle und Hanstedt nun zwei...

Politik
Wollen nicht als Letzte und dann auch noch für unnötige Hindernisse zahlen: Helga Hoppe (SPD, vorne, v. li.), Katharina Ortleb, Tina Heinze und Landwirt Marco Matthies im Trecker
3 Bilder

Für eine der letzten STRABS-Abrechnungen plant die Gemeinde Hanstedt Fahrbahneinengungen
Die Zwickmühle im Achterdiek

sv. Quarrendorf. Mit dem Gülleanhänger kommt Landwirt Marco Matthies gerade noch an der ersten Fahrbahneinengung in der Straße Achterdiek in Quarrendorf vorbei. Mit dem Häckselwagen muss er auf den 3,50 Metern schon Millimeterarbeit leisten, die Erntemaschine passt gar nicht mehr durch. Als wäre das nicht genug, muss er wohl bald auch noch Slalom fahren: Die Gemeinde Hanstedt plant, im Achterdiek zwei weitere Fahrbahneinengungen zu bauen, um die 2017 sanierte Straße über die Anwohner...

Panorama
Die bunte Rutsche wurde geschrubbt, die Fliesen ausgetauscht und vieles mehr vorbereitet: Das Jesteburger Freibad könnte sofort öffnen. Darauf hoffen (v. li.) Badleiter Henning Schöttler, Dagmar Wille (Gebäudewirtschaft), stv. Badleiter Rolf Stehrenberg, stv. Fördervereinsvorsitzende Carola Boos und Fördervereinsvorsitzender Henning Buss
4 Bilder

Corona-Verordnung bestimmt, wann angebadet werden darf
Freibäder wären startklar für die Saison

as. Jesteburg/Landkreis. Auch wenn sich in den vergangenen-Tagen das Freibad-Gefühl noch nicht so richtig einstellen wollte - im Mai beginnt traditionell die Freibad-Saison. Aufgrund der Corona-Pandemie müssen die Freibäder im Landkreis Harburg und der Samtgemeinde Jesteburg ihre Eröffnung jedoch vorerst verschieben. Frühestens Ende Mai sieht die aktuelle Corona-Verordnung das Anbaden vor. Dabei haben sich die Hygienekonzepte aus dem vergangenen Jahr bewährt, sind sich die Freibad-Betreiber im...

Wirtschaft
Auch alle WOCHENBLATT Stellenanzeigen aus Buchholz, Buxtehude, Stade, Winsen und Umgebung  landen im  Jobportal www.sicherdirdenjob.de
3 Bilder

Online Jobportal vom WOCHENBLATT
Mit www.sicherdirdenjob.de erfolgreich Personal finden

Ob Auszubildender, Mitarbeiter, Fach- oder Führungskraft - schneller und effizienter geht die Jobsuche kaum: Unter www.sicherdirdenjob.de werden regelmäßig mehr als 11.000 freie Stellen von Unternehmen aus der Region Bremen, Oldenburg, Hannover und Hamburg aufgezeigt. Gemeinsam mit weiteren Kooperationspartnern bietet die WOCHENBLATT Gruppe mit der Onlinebörse ein umfassendes regionales Stellenportal, dass Bewerber aus dem Raum Hamburg und Bremen anspricht! Das heißt: Jede Anzeige, die im...

Service

Wichtige Mail-Adressen des WOCHENBLATT

Hier finden Sie die wichtigen Email-Adressen und Web-Adressen unseres Verlages. Wichtig: Wenn Sie an die Redaktion schreiben oder Hinweise zur Zustellung haben, benötigen wir unbedingt Ihre Adresse / Anschrift! Bei Hinweisen oder Beschwerden zur Zustellung unserer Ausgaben klicken Sie bitte https://services.kreiszeitung-wochenblatt.de/zustellung.htmlFür Hinweise oder Leserbriefe an unsere Redaktion finden Sie den direkten Zugang unter...

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen

Schnappschuss einbetten

Abbrechen

Veranstaltung oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen