Archäologisches Museum Hamburg

4 Bilder

Zwei Dutzend Häuser sind nachgewiesen: Archäologische Ausgrabungen am Trelder Berg in Buchholz

Anke Settekorn
Anke Settekorn | am 07.10.2016

as. Buchholz. Ein paar Keramikscherben, Reste von Tongefäßen und ein paar Löcher, in denen einst Pfähle steckten und die heute mit dunkler Erde gefüllt sind - das ist alles, was von den Menschen, die sich vor circa 2.000 Jahren im heutigen Gewerbegebiet „Trelder Berg“ in Buchholz angesiedelt haben, heute noch übrig ist. Die Archäologin Claudia Neutzer untersucht für das Archäologische Museum Hamburg mit ihren Kollegen von...

5 Bilder

Auf den Spuren der Ur-Hittfelder

Katja Bendig
Katja Bendig | am 30.09.2016

kb. Hittfeld. Mit geradezu kriminalistischem Spürsinn sind Kreisarchäologe Dr. Jochen Brandt, Grabungsleiter Willy Müller vom Archäologischen Museum Hamburg und ihr Team derzeit in Hittfeld damit beschäftigt, der Geschichte des Ortes und seiner Bewohner auf den Grund zu gehen. Auf zwei Grabungsfeldern im Bereich des geplanten Wohngebietes "Am Göhlenbach" sind die Forscher u.a. auf die Rückstände eines Grubenhauses gestoßen,...

4 Bilder

Uraltes Technik-Denkmal in neuem Glanz: Ehrenamtliche Arbeitsgemeinschaft renoviert Schachtofen bei Gödenstorf

Christoph Ehlermann
Christoph Ehlermann | am 13.05.2016

ce. Gödenstorf. In Gödenstorf wird Zeitgeschichte wieder lebendig: In der ehemaligen Gemeindekieskuhle wurde ein einst zu einer Siedlung gehörender Schachtofen jetzt als technisches Denkmal "wiederhergestellt". Zu verdanken ist dies insbesondere der ehrenamtlichen Arbeitsgemeinschaft Praktische Archäologie, die zum Archäologischen Museum Hamburg gehört. Angestoßen wurde die Aktion von Daniel Fachet (46), Diplom-Ingenieur der...

Unterwegs auf dem "Archäologischen Wanderpfad" in der Fischbeker Heide

Susanne Böttcher
Susanne Böttcher | am 02.07.2014

Hamburg: Naturschutz-Infohaus "Schafstall" | bo. Hamburg-Fischbek. Eine Führung auf dem "Archäologischen Wanderpfad" in der Fischbeker Heide findet am Sonntag, 6. Juli, um 14 Uhr statt. An dem rund vier Kilometer langen Weg liegen markante Grabdenkmale aus der Jungsteinzeit bis in die vorchristliche Eisenzeit, die Zeugnis ablegen von vorgeschichtlichen Bestattungssitten. Treffpunkt ist am Naturschutz-Infohaus "Schafstall", Fischbeker Heideweg 43. •...

Maschen: Bericht über Ausgrabungen liegt vor

Katja Bendig
Katja Bendig | am 11.12.2013

kb. Maschen. Interessanter Lesestoff: Der Abschlussbericht des Archäologischen Museums Hamburg zu den Ausgrabungen in Maschen im Bereich des heutigen Lidl-Marktes liegt jetzt vor. Die knapp 20-seitige Dokumentation ist mit vielen Bildern angereichert und kann ab sofort zum Selbstkostenpreis von 7 Euro in der Ortsverwaltung Maschen und der Maschener Bücherei erworben werden. Eine gute Idee für alle, die noch auf der Suche...

2 Bilder

Spektakulärer Archäologen-Fund in Winsen: Wer begrub vor 500 Jahren Schweine auf dem Friedhof?

Christoph Ehlermann
Christoph Ehlermann | am 05.11.2013

ce. Winsen. Warum wurden vor 500 Jahren drei Schweine auf dem früheren Friedhof des Franziskanerklosters in Winsen bestattet? Eine Antwort auf diese Frage suchen Kreisarchäologe Dr. Jochen Brandt und sein Team vom Archäologischen Museum Hamburg, nachdem sie jetzt bei Ausgrabungen auf der Baustelle eines Restaurants in der Winsener Deichstraße die Skelette der Tiere gefunden haben. Außergewöhnlich ist der Fund laut Brandt,...

Countdown läuft für Ausstellung

Christoph Ehlermann
Christoph Ehlermann | am 18.06.2013

Salzhausen: Haus des Gastes | ce. Salzhausen. Nur noch bis einschließlich Sonntag, 23. Juni, ist im Salzhäuser Haus des Gastes (Schützenstraße 4) die Ausstellung "Die Lebenden und die Toten - Sächsische Dorfgemeinschaften im Landkreis Harburg vor 1.200 Jahren" zu sehen. Präsentiert wird die Schau vom Archäologischen Museum Hamburg und dem Landkreis Harburg in Zusammenarbeit mit der Dr. Gerhard-Denckmann-Stiftung der Gemeinde Salzhausen. Öffnungszeiten:...